#181

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.12.2014 22:41
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Diese 8,50 sind keine Unsumme, für weniger sollte wirklich kein Mensch bei uns eine Stunde lang arbeiten müssen, ist erst einmal Fakt.
Im produzierendem Sektor kann es durchaus Auslagerungen ins Ausland geben, im Dienstleistungsbereich geht das ja nun mal nicht.
Als Friseur muss ich halt mit den 8,50 kalkulieren was ein Haarschnitt maximal kosten kann wenn ich meine Angestellten ordentlich entlohne ohne das der Kunde von vornherein in der "Pflicht" ist ein Trinkgeld zu geben als Teil der Entlohnung.
Wenn ich zu teuer bin geht der Kunde halt dann zum preiswerteren Mitbewerber, der allerdings auch mit den 8,50 kalkulieren muss, ist nun mal so in der Marktwirtschaft.
Übrigens, wenn das Markenautohaus für die Pflege unseres besten Teiles 80 Teuronen für eine Arbeitsstunde aufruft zuckt fast keiner, wenn für einen 30-Minuten-Herren-Haarschnitt 12 fällig sind sieht das schon anders aus.


zuletzt bearbeitet 12.12.2014 22:53 | nach oben springen

#182

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.12.2014 22:54
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Ich weiß nicht,ob ich hier allein nicht mehr richtig ticke, aber:
Wo steht geschrieben, das ich mich ohne Stütze nicht von meiner Arbeit ernähren, kleiden, wohnen und erhohlen kann????
Irgendwas stößt mir grad mächtig sauer auf.....



zuletzt bearbeitet 12.12.2014 22:56 | nach oben springen

#183

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.12.2014 23:04
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von SEG15D im Beitrag #182
Ich weiß nicht,ob ich hier allein nicht mehr richtig ticke, aber:
Wo steht geschrieben, das ich mich ohne Stütze nicht von meiner Arbeit ernähren, kleiden, wohnen und erhohlen kann????
Irgendwas stößt mir grad mächtig sauer auf.....



Man sollte aber auch die Kirche im Dorf lassen, die überwiegende Mehrheit bei uns mit einer guten Qualifikation die einer Vollzeittätigkeit nachgehen ob nun angestellt oder selbstständig verdienen mehr als diese 8,50.


nach oben springen

#184

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.12.2014 23:08
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #183
Zitat von SEG15D im Beitrag #182
Ich weiß nicht,ob ich hier allein nicht mehr richtig ticke, aber:
Wo steht geschrieben, das ich mich ohne Stütze nicht von meiner Arbeit ernähren, kleiden, wohnen und erhohlen kann????
Irgendwas stößt mir grad mächtig sauer auf.....



Man sollte aber auch die Kirche im Dorf lassen, die überwiegende Mehrheit bei uns mit einer guten Qualifikation die einer Vollzeittätigkeit nachgehen ob nun angestellt oder selbstständig verdienen mehr als diese 8,50.



Eben! Das "bei uns" trifft in Thüringen aber nciht zu!!! Danke , wie hieß die nochmal???



nach oben springen

#185

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.12.2014 23:29
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von SEG15D im Beitrag #184
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #183
Zitat von SEG15D im Beitrag #182
Ich weiß nicht,ob ich hier allein nicht mehr richtig ticke, aber:
Wo steht geschrieben, das ich mich ohne Stütze nicht von meiner Arbeit ernähren, kleiden, wohnen und erhohlen kann????
Irgendwas stößt mir grad mächtig sauer auf.....



Man sollte aber auch die Kirche im Dorf lassen, die überwiegende Mehrheit bei uns mit einer guten Qualifikation die einer Vollzeittätigkeit nachgehen ob nun angestellt oder selbstständig verdienen mehr als diese 8,50.



Eben! Das "bei uns" trifft in Thüringen aber nciht zu!!! Danke , wie hieß die nochmal???


Mit "bei uns" meinte ich Deutschland inklusive Thüringen, so einen Entwicklungsland-Status wird wohl dieses Bundesland nun auch nicht haben.
Letztens kam ein Bericht, der thüringer Mittelstand sucht z.B. händeringend dieses qualifizierte Personal und über eine Initiative findet man das auch schon in wirtschaftlich gebeutelteren West-Regionen.
So schlecht sind die Chancen nebst Löhnen im Osten nun auch nicht mehr, da denkt auch z.B. ein Bochumer über Perspektiven nach.


zuletzt bearbeitet 12.12.2014 23:31 | nach oben springen

#186

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.12.2014 23:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

wenn man Peanuts zahlt, wird man eines Tages von Affen umgeben sein.

Wer nicht in der Lage ist, seinen Arbeitern mindestens 8,50/Stunde zu zahlen soll seine Bude zu machen und Platz machen für die, die es können und wollen.

Ich frag mich auch, warum ein Chef von 4 Angestellten einen 7er BMW fahren muss?! Diese ganze Billiglohnscheiße hat doch den Osten erst richtig ruiniert und nicht lukrativ gemacht. Mit China konnte der Osten eh nicht konkurrieren - vom Lohnniveau.


nach oben springen

#187

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 12.12.2014 23:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #186
wenn man Peanuts zahlt, wird man eines Tages von Affen umgeben sein.

Wer nicht in der Lage ist, seinen Arbeitern mindestens 8,50/Stunde zu zahlen soll seine Bude zu machen und Platz machen für die, die es können und wollen.

Ich frag mich auch, warum ein Chef von 4 Angestellten einen 7er BMW fahren muss?! Diese ganze Billiglohnscheiße hat doch den Osten erst richtig ruiniert und nicht lukrativ gemacht. Mit China konnte der Osten eh nicht konkurrieren - vom Lohnniveau.


So eine Schwanzverlängerung kostet den der sie unbedingt will gut gebraucht maximal 10 000.
H3, ganz "mächtig", bekommst du schon für achtfünf hinterhergeschmissen, die Buden stehen gebraucht wie Blei im Hof
Das sagt wirklich nichts mehr aus.


zuletzt bearbeitet 12.12.2014 23:52 | nach oben springen

#188

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 08:12
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #181

Übrigens, wenn das Markenautohaus für die Pflege unseres besten Teiles 80 Teuronen für eine Arbeitsstunde aufruft zuckt fast keiner, wenn für einen 30-Minuten-Herren-Haarschnitt 12 fällig sind sieht das schon anders aus.


Hallo, genauso ist es.
Rechnen wir mal mit ca. 20min /Männerhaarschnitt, sind dann 36Eur Umsatz/h.
In Worten "Umsatz". Und das auch nur bei Vollauslastung, bei welchem Friseur gibt es das noch?
Damit kann kein Geschäft bestehen, nur durch Quersubventionierung mit Damenhaarschnitt.
Seit ich den Lohn meiner Friseuse kenne gebe ich gern ein angemessenes Trinkgeld.

Im Zusammenhang mit der Mindestlohndiskussion fällt mir immer der
Versandhändler mit dem A ein. Ist auch bei uns in Leipzig.
Nach meinem Wissen haben die schon so um die 9 - 10,50/h.
Aber es wird gestreikt bis zum geht nicht mehr.
Allerdings machen da die wenigsten Mitarbeiter der Niederlassung mit, wo die
anderen herkommen kann sich jederdenken.

Nun der Zusammenhang zu meiner Friseuse.

Friseuse:
momentan bei ca. 7Eur/h
Berufsabschluß 3Jahre
verschiedenste Aufgaben (Haarschnitte,Färben etc.)
Verantwortung gegenüber dem Kunden

genannter Versandmitarbeiter:
jetzt schon >9Eur
ungelernt für jedermann
Pappkartons von A nach B transportieren
(letzte 2Punkte sind nicht abwertend gemeint, sondern einfach der Fakt)

So, nun vergleicht mal.

Edit: Wechselstaben verbuchtelt



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
zuletzt bearbeitet 13.12.2014 08:23 | nach oben springen

#189

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 08:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe Beruflich viel Kontakt zu Kleinunternehmern und zu Mitarbeitern von Unternehmen aus dem Baugewerbe und den Nebengewerken. Im Bauhauptgewerbe wird ja ein höherer Mindestlohn als 8,50 € aber bei den Krautern in den Nebengewerke wird oftmals weniger bezahlt. Wenn auch die Inflation seit Jahren unter 2 % liegen soll ist es trotzdem nach 7 Jahren ein Reallohnverlußt von 10 %. Ich frage mich wo die jährlichen Lohnsteigerungen ankommen? Wahrscheinlich im öffentlichen Dienst, bei den Abgeordneten und in den Firmen die eh schon besser bezahlt haben und ihre Mitarbeiter halten wollen.

Der Hesselfuchs


zuletzt bearbeitet 13.12.2014 08:38 | nach oben springen

#190

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 09:15
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Krepp im Beitrag #188
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #181

Übrigens, wenn das Markenautohaus für die Pflege unseres besten Teiles 80 Teuronen für eine Arbeitsstunde aufruft zuckt fast keiner, wenn für einen 30-Minuten-Herren-Haarschnitt 12 fällig sind sieht das schon anders aus.


Hallo, genauso ist es.
Rechnen wir mal mit ca. 20min /Männerhaarschnitt, sind dann 36Eur Umsatz/h.
In Worten "Umsatz". Und das auch nur bei Vollauslastung, bei welchem Friseur gibt es das noch?
Damit kann kein Geschäft bestehen, nur durch Quersubventionierung mit Damenhaarschnitt.
Seit ich den Lohn meiner Friseuse kenne gebe ich gern ein angemessenes Trinkgeld.

Im Zusammenhang mit der Mindestlohndiskussion fällt mir immer der
Versandhändler mit dem A ein. Ist auch bei uns in Leipzig.
Nach meinem Wissen haben die schon so um die 9 - 10,50/h.
Aber es wird gestreikt bis zum geht nicht mehr.
Allerdings machen da die wenigsten Mitarbeiter der Niederlassung mit, wo die
anderen herkommen kann sich jederdenken.

Nun der Zusammenhang zu meiner Friseuse.

Friseuse:
momentan bei ca. 7Eur/h
Berufsabschluß 3Jahre
verschiedenste Aufgaben (Haarschnitte,Färben etc.)
Verantwortung gegenüber dem Kunden

genannter Versandmitarbeiter:
jetzt schon >9Eur
ungelernt für jedermann
Pappkartons von A nach B transportieren
(letzte 2Punkte sind nicht abwertend gemeint, sondern einfach der Fakt)

So, nun vergleicht mal.

Edit: Wechselstaben verbuchtelt





Krepp,

dann müsste eine Diskussion geführt werden, welche Löhne überhaupt gerecht sind ? Der Versandmitarbeiter wird vielleicht geltend machen, dass er schwere Pakete schleppen muss oder in Schicht arbeitet. Für mich ist das ganz Lohngefüge in Deutschland aus der Bahn geflogen. Ich habe vor einiger Zeit einen Beitrag über einen privaten Briefzusteller gesehen. In der Theorie hatten die einen Mindestlohn ! Aber in der Praxis sah die ganz anders aus, da mussten alle Briefe etc. zugestellt werden und dafür wurde nur eine bestimmte Zeit berechnet. Wurde mehr Zeit benötigt, Pech für den Zusteller.


nach oben springen

#191

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 15:43
von PF75 | 3.294 Beiträge

gehöre auch zum sogenannten "Leasingpersonal " (Baunebengewerbe) und da wurde einem schon malerzählt ,das man im neuen Jahr nach der nächsten Lohnerhöhung (wir haben sogar Tariflohn )schwer vermittelbar seien wird.
Da heißt es sicherlich in einigen Firmen-Tschüß-und du kannst ja später ja wieder für weniger Geld anfangen.


nach oben springen

#192

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 17:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #181
Übrigens, wenn das Markenautohaus für die Pflege unseres besten Teiles 80 Teuronen für eine Arbeitsstunde aufruft zuckt fast keiner, wenn für einen 30-Minuten-Herren-Haarschnitt 12 fällig sind sieht das schon anders aus.

Na ja, das ist nicht so ganz vergleichbar bzw. führt zu falschen Schlüssen: Die Investitionen, die eine Markenwerkstatt in ihre technische Ausrüstung, aber auch Gebäude, Freiflächen etc. vornehmen muss, sind schon beachtlich. Daraus resultieren erheblich höhere Abschreibungsbeträge pro Jahr. Zusätzlich kommt noch eine nicht unerhebliche Kapitalbindung für die Ersatzteilbevorratung (obwohl die sich durch die vom Hersteller gewährten Rabatte von selber finanzieren sollte) und zeitaufwändige Lehrgänge für Meister und/oder Mechaniker bei einem Modellwechsel. Plus einiger Kleinigkeiten wie Reparaturannahme etc. All das muss über den Stundenverrechnungssatz wieder hereingeholt werden.

Aber grundsätzlich hast Du schon Recht: Die Akzeptanz ist eine andere und das Gehalt einer Friseurin ist mehr als mager.


nach oben springen

#193

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 18:08
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Eigentlich gibts über diese 8,50 gar nichts zu Disskutieren,das ist Brutto und damit ein Witz,das ist zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#194

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 18:28
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #192
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #181
Übrigens, wenn das Markenautohaus für die Pflege unseres besten Teiles 80 Teuronen für eine Arbeitsstunde aufruft zuckt fast keiner, wenn für einen 30-Minuten-Herren-Haarschnitt 12 fällig sind sieht das schon anders aus.

Na ja, das ist nicht so ganz vergleichbar bzw. führt zu falschen Schlüssen: Die Investitionen, die eine Markenwerkstatt in ihre technische Ausrüstung, aber auch Gebäude, Freiflächen etc. vornehmen muss, sind schon beachtlich. Daraus resultieren erheblich höhere Abschreibungsbeträge pro Jahr. Zusätzlich kommt noch eine nicht unerhebliche Kapitalbindung für die Ersatzteilbevorratung (obwohl die sich durch die vom Hersteller gewährten Rabatte von selber finanzieren sollte) und zeitaufwändige Lehrgänge für Meister und/oder Mechaniker bei einem Modellwechsel. Plus einiger Kleinigkeiten wie Reparaturannahme etc. All das muss über den Stundenverrechnungssatz wieder hereingeholt werden.

Aber grundsätzlich hast Du schon Recht: Die Akzeptanz ist eine andere und das Gehalt einer Friseurin ist mehr als mager.




Hallo,

es kommt wohl auch darauf an, was Mann / Frau zahlen kann oder will. Ich kenne eine Person, die war / ist bei einen sehr guten Friseur tätig. Als Mann bezahlt man für waschen, schneiden,fönen rund 60,00 Euro. Das Personal arbeitet dort sehr gern, wird sehr ordentlich bezahlt und das Trinkgeld stimmt auch. Aber man muss es eben auch erst mal schaffen, dass man solche Preise verlangen kann und diese auch bekommt. Und noch eine Anmerkung, der Salon ist immer gut besucht und keiner wird gezwungen.


nach oben springen

#195

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 18:30
von Harra318 | 2.514 Beiträge

........ Alfred, heißt der nicht Udo Walz

Der Figaro


nach oben springen

#196

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 18:33
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Alfred,da werden wohl bei jedem Besuch die Haare gezählt,und jedes einzelne extra Behandelt ? Na das täte mir im Traum einfallen den Salon einen Besuch abzustatten.
Das kann dann ja nur Udo Walz sein.


nach oben springen

#197

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 18:42
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #196
Alfred,da werden wohl bei jedem Besuch die Haare gezählt,und jedes einzelne extra Behandelt ? Na das täte mir im Traum einfallen den Salon einen Besuch abzustatten.
Das kann dann ja nur Udo Walz sein.



Ist doch egal, aber Walz ist es nicht. Aber der hat sicher ähnliche Konditionen.

Warum auch nicht, wenn er seine Leute ordentlich bezahlt habe ich keine Probleme damit.


zuletzt bearbeitet 13.12.2014 18:43 | nach oben springen

#198

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 20:32
von Mani | 30 Beiträge

na was wollen wir hier groß rum machen. Mit 8,50 kannst du gerade überleben ,wenn du keine Ansprüche ,wie essen gehen ,Theater ,Kino usw hast .Ist das das Leben? Arbeiten gehen und schlafen? Ja warum gehe ich dann arbeiten? Bekomme ich doch ohne das gleiche.
Mani


nach oben springen

#199

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 20:41
von Hapedi | 1.885 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #194
Zitat von Dandelion im Beitrag #192
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #181
Übrigens, wenn das Markenautohaus für die Pflege unseres besten Teiles 80 Teuronen für eine Arbeitsstunde aufruft zuckt fast keiner, wenn für einen 30-Minuten-Herren-Haarschnitt 12 fällig sind sieht das schon anders aus.

Na ja, das ist nicht so ganz vergleichbar bzw. führt zu falschen Schlüssen: Die Investitionen, die eine Markenwerkstatt in ihre technische Ausrüstung, aber auch Gebäude, Freiflächen etc. vornehmen muss, sind schon beachtlich. Daraus resultieren erheblich höhere Abschreibungsbeträge pro Jahr. Zusätzlich kommt noch eine nicht unerhebliche Kapitalbindung für die Ersatzteilbevorratung (obwohl die sich durch die vom Hersteller gewährten Rabatte von selber finanzieren sollte) und zeitaufwändige Lehrgänge für Meister und/oder Mechaniker bei einem Modellwechsel. Plus einiger Kleinigkeiten wie Reparaturannahme etc. All das muss über den Stundenverrechnungssatz wieder hereingeholt werden.

Aber grundsätzlich hast Du schon Recht: Die Akzeptanz ist eine andere und das Gehalt einer Friseurin ist mehr als mager.




Hallo,

es kommt wohl auch darauf an, was Mann / Frau zahlen kann oder will. Ich kenne eine Person, die war / ist bei einen sehr guten Friseur tätig. Als Mann bezahlt man für waschen, schneiden,fönen rund 60,00 Euro. Das Personal arbeitet dort sehr gern, wird sehr ordentlich bezahlt und das Trinkgeld stimmt auch. Aber man muss es eben auch erst mal schaffen, dass man solche Preise verlangen kann und diese auch bekommt. Und noch eine Anmerkung, der Salon ist immer gut besucht und keiner wird gezwungen.



Das ist nicht bei jedem so . Bestimmt nur bei dem " Teufel mit den 3 Goldenen Haaren " Na egal , du mußt ja ein Honurar haben , oder er ist bei dir in der Schuld . Ich als Rentner muß da einen großen Bogen machen würde ich aber normal auch so


gruß Hapedi



nach oben springen

#200

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 13.12.2014 22:40
von Pitti53 | 8.790 Beiträge

Gut dem wie mir der kaum noch Haare auf dem Kopf hat.

Aber selbst da ist der Preis gestiegen. Von 6 auf 9 Euronen


nach oben springen


Besucher
26 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2888 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558499 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen