#121

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 20:34
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Ein ham wa noch fuer heute Abend.....

Watt machen wir denn mit all die MAs der Bundesagentur fuer Arbeit,wenns keine Arbeitslosen mehr gibt?
Man sollte sich im Rahmen der "anstehenden Vollbeschaeftigung"damit mal beschaeftigen.....


Gruessli BO

Aus den Prachtbauten koennte man doch die fehlenden Kindergartenplaetze erstellen,Rentnertreff,so mit Blasmusik und dicke Frauen...
ein Begriff aus der Jugend wieder aufleben lassen "Compouterkabinette"...sagen wir mal ein Haus des Volkes machen....

Paradisische Zustaende kommen auf uns zu!


zuletzt bearbeitet 09.12.2013 20:37 | nach oben springen

#122

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 20:43
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #112
Zitat von Rüganer im Beitrag #110


Wow, jetzt hast du es aber allen diesen Jammerlappen von Unternehmern gegeben, die da eine Privatklitsche betreiben.... sollen sie doch zumachen, während du weiter als Schnäppchenjäger durch das Internet nach dem billigsten Preis surfst und den Teufel daran denkst, dein Geld demjenigen in die Hand zu drücken, der diese 8,50 da hinblättert. Warum auch, denn woanders ist es doch viel billiger, als bei dem Trottel, der da noch ein paar Leute angestellt hat. Und die Chefs, die fahren alle Audi Q was weiß ich, der Angestellte geht in zerrissenen Schuhen, denn selbst das Fahrrad ist ja viel zu teuer, obwohl es schon aus China kommt.
Der blanker Neid spricht aus Dir, Hass und Unkenntnis darüber, wie es wirklich zugeht in solchen Privatklitschen. Aber Hauptsache, man bedient Klischees und quakt dummes Zeug. Und für solche, wie dich, bezahl ich diesem Staat noch Steuern und Abgaben, jeder Cent ist zuviel, habe ich jedenfalls den Eindruck...


Das zeigt wieder einmal, das du überhaupt keine Ahnung hast. Ich war selbständig, seit 1984, war dann krank, deshalb Firma zugemacht vor wenigen Jahren, bin jetzt EM-Rentner seit einigen Monaten, mit 64 !
Selbständig im Osten (Handwerk), im schönen Land Brandenburg. Meine MA haben schon um das Jahr 2000 ! umgerechnet 14 DM (ca 7 € ) bekommen,
Tendenz steigend.
Ich weiß sehr wohl, wie ich um Aufträge kämpfen mußte, wir sind bis 130 km zu den Baustellen gefahren, aus dem Oderbruch bis in den Raum Teltow.
Ich bin privat Volvo V 70 gefahren, konnte trotzdem anständige Löhne zahlen.
Ebenso ein Unternehmen für Isolierungen in meiner Nachbarschaft, ein Dachdecker, der Friseur, die Autowerkstatt.
Keiner hat geklagt über zu hohe Lohnzahlungen.

Zitat
Und für solche, wie dich, bezahl ich diesem Staat noch Steuern und Abgaben

Eins sage ich dir : Für mich hat noch nie jemand gezahlt, keine Steuern und Abgaben, das FA hat genug von mir bekommen. Also halte dich zurück mit solchen dummen Sprüchen, wenn du nichts weißt.
.





Nabend fleissiger Meister....

in einem Punkt kommt ein schweres Veto!

Auch fuer Dich haben Andere bezahlt..... Mitglieder einer Krankenkasse z.B.
Allein wird so etwas kaum machbar sein!
Gruess BO


nach oben springen

#123

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 20:43
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #121
Ein ham wa noch fuer heute Abend.....

Watt machen wir denn mit all die MAs der Bundesagentur fuer Arbeit,wenns keine Arbeitslosen mehr gibt?
Man sollte sich im Rahmen der "anstehenden Vollbeschaeftigung"damit mal beschaeftigen.....


Gruessli BO

Aus den Prachtbauten koennte man doch die fehlenden Kindergartenplaetze erstellen,Rentnertreff,so mit Blasmusik und dicke Frauen...
ein Begriff aus der Jugend wieder aufleben lassen "Compouterkabinette"...sagen wir mal ein Haus des Volkes machen....

Paradisische Zustaende kommen auf uns zu!

einige davon in die Leiharbeit stecken,
was da so alles verkaspert wird,
auf einen Termin beim Sozialgericht wartet
man 2 Jahre
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#124

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 20:50
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #123
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #121
Ein ham wa noch fuer heute Abend.....

Watt machen wir denn mit all die MAs der Bundesagentur fuer Arbeit,wenns keine Arbeitslosen mehr gibt?
Man sollte sich im Rahmen der "anstehenden Vollbeschaeftigung"damit mal beschaeftigen.....


Gruessli BO

Aus den Prachtbauten koennte man doch die fehlenden Kindergartenplaetze erstellen,Rentnertreff,so mit Blasmusik und dicke Frauen...
ein Begriff aus der Jugend wieder aufleben lassen "Compouterkabinette"...sagen wir mal ein Haus des Volkes machen....

Paradisische Zustaende kommen auf uns zu!

einige davon in die Leiharbeit stecken,
was da so alles verkaspert wird,
auf einen Termin beim Sozialgericht wartet
man 2 Jahre
Lutze



Mir fiel es nicht ein...ja genau....die ehemaligen MAs dieser Behoerde gehen in die Leiharbeit...genial!
Also wenn man jetzt janz boese waer,dann koennte man doch die Weiber weiter in den Bereich vermitteln.... Erkenntnisse zur Foerderung der zwischenmenschlichen Beziehungen,also jeder hat da so seinen eigenen Fetisch...hab ick hier im Forum gelernt.

Juuten Abend noch BO


nach oben springen

#125

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 09:27
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #122

.

Nabend fleissiger Meister....

in einem Punkt kommt ein schweres Veto!

Auch fuer Dich haben Andere bezahlt..... Mitglieder einer Krankenkasse z.B.
Allein wird so etwas kaum machbar sein!
Gruess BO


Sicher, aber erst während der Krankheit. Und da die durch bzw während der Arbeit ihren Ursprung fand, habe ich nicht einmal ein schlechtes Gewissen.
Und niemand fragt, was ich in Jahrzehnten eingezahlt habe, in die GKV, und was bekommt man als Selbständiger Krankengeld in der Grundvariante ?
Und wie oft war man krank und schleppte sich auf die Baustellen, weil, es mußte weiter gehen ?
Zahnersatz geht sowieso auf eigene Tasche, unterm Strich habe ich genug vorgeschossen, um ein paar Euro zurückzubekommen.
Und die EM-Rente ist auch kein Vermögen, wie Rente im Allgemeinen nicht.

P.S. Selbst während der Krankheit habe ich noch monateweise gejobbt im Beruf (Maler), so gut es ging. Nicht leicht, wenn das Schultergelenk im Arxxx ist. Nur, um weitere Abzüge zu vermeiden.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 10.12.2013 09:30 | nach oben springen

#126

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 09:38
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #116
Zwei hufböse Anmerkungen zum leidigen Thema von mir.

Erstens, wer generell nach Mindestlöhnen schreit, muss auch Mindestanforderungen und Leistungen erbringen...
Zweitens, wer Mindestlohn, und logischerweise darüber Einkommen hat, sollte auch im zugehörigen Wirtschaftsraum konsumieren, und nicht sein Viagra-Rezept im Netz in China einlösen, oder Waren aus Billiglohnländern kaufen.

Ich weiß, drastisch formuliert, übrigens auch so gemeint, weil es mich maßlos anko****t, dass alle nach Einkommen schreien, und keiner, oder kaum einer bereit zu sein scheint, eigene Leistung zu erbringen.


Völlig richtig, aber zur Steuerung der Leistungsbereitschaft gibt es ein Kündigungsrecht. Faulpelze muß niemand beschäftigen.
Und was diese "Geiz ist geil"- Mentalität angeht, typisch deutsch. Billigst ernähren und alles haben müssen. Auch wenn es oft das unsinnigste Zeug ist.

Zitat
Flächendeckender Mißbrauch unseres Sozialsysrems steht zur Debatte , Leute, aber darüber redet niemand.



Das wäre die nächste Baustelle, die von der Politik leider kleingeredet wird.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.12.2013 09:39 | nach oben springen

#127

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 15:33
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #116
Zwei hufböse Anmerkungen zum leidigen Thema von mir.

Erstens, wer generell nach Mindestlöhnen schreit, muss auch Mindestanforderungen und Leistungen erbringen...
Zweitens, wer Mindestlohn, und logischerweise darüber Einkommen hat, sollte auch im zugehörigen Wirtschaftsraum konsumieren, und nicht sein Viagra-Rezept im Netz in China einlösen, oder Waren aus Billiglohnländern kaufen.

Ich weiß, drastisch formuliert, übrigens auch so gemeint, weil es mich maßlos anko****t, dass alle nach Einkommen schreien, und keiner, oder kaum einer bereit zu sein scheint, eigene Leistung zu erbringen.

Flächendeckender Mißbrauch unseres Sozialsysrems steht zur Debatte , Leute, aber darüber redet niemand.

Und fast ganz D wartet nun auf eine Koalitionsregierung, die aus D ein Schlaraffenland macht? Vergesst es.

Auch wenn ich hier erneut anecke, wer etwas fordert, muss zunächst etwas leisten, und alle Sozial- HartzIV und sonstigen Sonderfälle, für die sich fast alle Betroffenen halten, schließen wir mal erst aus.
Für jene gilt, montags bis freitags 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr Verrichtung von Arbeiten im kommunalen, sprich, wohnortnahen Bereich! Treffpunkt immer am Rathaus zur Anwesenheitskontrolle!

VG Klaus, es darf wieder get werden...



Dann mach schon mal Deine Handwerksquetsche zu. Dann ist nichts mehr mit Aufträgen der öffentlichen Hand und Du mußt Dich dann auch bei den Zwangsarbeitern des Bundesarbeitsdienstes bzw. den Kommunal-Sklaven einreihen. Putz schon mal den Spaten blank!



nach oben springen

#128

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 19:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #127
Zitat von Hufklaus im Beitrag #116
Zwei hufböse Anmerkungen zum leidigen Thema von mir.

Erstens, wer generell nach Mindestlöhnen schreit, muss auch Mindestanforderungen und Leistungen erbringen...
Zweitens, wer Mindestlohn, und logischerweise darüber Einkommen hat, sollte auch im zugehörigen Wirtschaftsraum konsumieren, und nicht sein Viagra-Rezept im Netz in China einlösen, oder Waren aus Billiglohnländern kaufen.

Ich weiß, drastisch formuliert, übrigens auch so gemeint, weil es mich maßlos anko****t, dass alle nach Einkommen schreien, und keiner, oder kaum einer bereit zu sein scheint, eigene Leistung zu erbringen.

Flächendeckender Mißbrauch unseres Sozialsysrems steht zur Debatte , Leute, aber darüber redet niemand.

Und fast ganz D wartet nun auf eine Koalitionsregierung, die aus D ein Schlaraffenland macht? Vergesst es.

Auch wenn ich hier erneut anecke, wer etwas fordert, muss zunächst etwas leisten, und alle Sozial- HartzIV und sonstigen Sonderfälle, für die sich fast alle Betroffenen halten, schließen wir mal erst aus.
Für jene gilt, montags bis freitags 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr Verrichtung von Arbeiten im kommunalen, sprich, wohnortnahen Bereich! Treffpunkt immer am Rathaus zur Anwesenheitskontrolle!

VG Klaus, es darf wieder get werden...



Dann mach schon mal Deine Handwerksquetsche zu. Dann ist nichts mehr mit Aufträgen der öffentlichen Hand und Du mußt Dich dann auch bei den Zwangsarbeitern des Bundesarbeitsdienstes bzw. den Kommunal-Sklaven einreihen. Putz schon mal den Spaten blank!


Um hier kein Mißverständnis aufkommen zu lassen, meinst Du Deinen Beitrag auf den von Dir zitierten Beitrag von mir?

Ich habe keine Quetsche, sondern eine Arztpraxis, und um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, in deutschen Arztpraxen gibt es keine Ausbeutung der Angestellten, weil es gemäß Bundesmantelvertrag und dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) nur eine Vergütung ärztlicher Leistungen gibt, die nicht an nichtärztliche Angestellte delegiert werden dürfen!!!
Das heißt, es werden nur selbst erbrachte ärztliche Leistungen honoriert, und dafür unterschreibe ich eidesstattlich jede Quartalsabrechnung.

Übrigens würde ich keinen deutschen Handwerker, egal, welches Gewerk, mit Quetsche für seine Werkstatt herabwürdigen, das passt nun mal garnicht!

VG Klaus


zuletzt bearbeitet 10.12.2013 19:17 | nach oben springen

#129

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 19:30
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #125
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #122

.

Nabend fleissiger Meister....

in einem Punkt kommt ein schweres Veto!

Auch fuer Dich haben Andere bezahlt..... Mitglieder einer Krankenkasse z.B.
Allein wird so etwas kaum machbar sein!
Gruess BO


Sicher, aber erst während der Krankheit. Und da die durch bzw während der Arbeit ihren Ursprung fand, habe ich nicht einmal ein schlechtes Gewissen.
Und niemand fragt, was ich in Jahrzehnten eingezahlt habe, in die GKV, und was bekommt man als Selbständiger Krankengeld in der Grundvariante ?
Und wie oft war man krank und schleppte sich auf die Baustellen, weil, es mußte weiter gehen ?
Zahnersatz geht sowieso auf eigene Tasche, unterm Strich habe ich genug vorgeschossen, um ein paar Euro zurückzubekommen.
Und die EM-Rente ist auch kein Vermögen, wie Rente im Allgemeinen nicht.

P.S. Selbst während der Krankheit habe ich noch monateweise gejobbt im Beruf (Maler), so gut es ging. Nicht leicht, wenn das Schultergelenk im Arxxx ist. Nur, um weitere Abzüge zu vermeiden.
.



Das wir uns nicht falsch verstehen,also kein Missverstaendnis haben.....

Ich achte und respektive den Fleiss von Allen,weil es einfach mit realer Arbeit zu tun hat.....
Aber dennoch,finde ich den "Gedankengang"...."Ein Paar Euro zurueckbekommen voellig an der Realitaet vorbei"
Denn,Niemand weiss wie hart es einen krankheitsmaessig treffen kann und daher kann auch Niemand die Kosten,wie solls man anders nennen fuer eine Krankheit abschaetzen.....Die Summe an Geld ist nach oben offen...punktum.
Was die angesprochene Grundvariante an Krankengeld betrifft...Niemand sollte mehr Krankengeld bekommen,als er verdient(also in Geld)....das wuerde ich als Bereicherung im Krankheitsfall bezeichnen....
Dann gaebe es ja noch die Privaten,aber eben gerade bei Krankengeld,sehr mit gesundheitlichen eventuellen Zuschlaegen befasst.
Von Solidargemeinschaft in einem Land...sehe ich da keine Spur.Schonn hier findet Solidargemeinschaft definitiv nicht statt.

Old Germaný hat fuer mich einen riesen grossen Fehler.

Private Kassen,gesetzliche Kassen,Betriebskassen bla bla bla....Und irgendwie kann sich dann und wann mal wer aus dem Systhem "verpissen" und wenns schief geht,schreit alles nach der Gemeinschaft......Darin liegt eine massgebliche Kruks.....

Wenn mein Staat in dem ich lebe,mein Fundament ist,dann darf es nicht sein,das schon bei der Krankenversicherung alles auseiunanderdefiliert wird
Denn nur eine Gemeinschaft ist in der Lage,schwere Aufgaben zu schultern.

Das kann ja philosophisch werden....
Gruessli BO


nach oben springen

#130

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 19:36
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #128
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #127
Zitat von Hufklaus im Beitrag #116
Zwei hufböse Anmerkungen zum leidigen Thema von mir.

Erstens, wer generell nach Mindestlöhnen schreit, muss auch Mindestanforderungen und Leistungen erbringen...
Zweitens, wer Mindestlohn, und logischerweise darüber Einkommen hat, sollte auch im zugehörigen Wirtschaftsraum konsumieren, und nicht sein Viagra-Rezept im Netz in China einlösen, oder Waren aus Billiglohnländern kaufen.

Ich weiß, drastisch formuliert, übrigens auch so gemeint, weil es mich maßlos anko****t, dass alle nach Einkommen schreien, und keiner, oder kaum einer bereit zu sein scheint, eigene Leistung zu erbringen.

Flächendeckender Mißbrauch unseres Sozialsysrems steht zur Debatte , Leute, aber darüber redet niemand.

Und fast ganz D wartet nun auf eine Koalitionsregierung, die aus D ein Schlaraffenland macht? Vergesst es.

Auch wenn ich hier erneut anecke, wer etwas fordert, muss zunächst etwas leisten, und alle Sozial- HartzIV und sonstigen Sonderfälle, für die sich fast alle Betroffenen halten, schließen wir mal erst aus.
Für jene gilt, montags bis freitags 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr Verrichtung von Arbeiten im kommunalen, sprich, wohnortnahen Bereich! Treffpunkt immer am Rathaus zur Anwesenheitskontrolle!

VG Klaus, es darf wieder get werden...



Dann mach schon mal Deine Handwerksquetsche zu. Dann ist nichts mehr mit Aufträgen der öffentlichen Hand und Du mußt Dich dann auch bei den Zwangsarbeitern des Bundesarbeitsdienstes bzw. den Kommunal-Sklaven einreihen. Putz schon mal den Spaten blank!


Um hier kein Mißverständnis aufkommen zu lassen, meinst Du Deinen Beitrag auf den von Dir zitierten Beitrag von mir?

Ich habe keine Quetsche, sondern eine Arztpraxis, und um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, in deutschen Arztpraxen gibt es keine Ausbeutung der Angestellten, weil es gemäß Bundesmantelvertrag und dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) nur eine Vergütung ärztlicher Leistungen gibt, die nicht an nichtärztliche Angestellte delegiert werden dürfen!!!
Das heißt, es werden nur selbst erbrachte ärztliche Leistungen honoriert, und dafür unterschreibe ich eidesstattlich jede Quartalsabrechnung.

Übrigens würde ich keinen deutschen Handwerker, egal, welches Gewerk, mit Quetsche für seine Werkstatt herabwürdigen, das passt nun mal garnicht!

VG Klaus





Nabend Doc......

Also...ich fuege noch meinem gestrigen Zuspruch hinzu....wenn die Leuts dann fuer eine Kommune Arbeit verrichten,dann sollten die Leuts auch dafuer bezahlt werden.
Jetzt schreien wahrscheinlich die Buergermeister....huuuch wir haben gar kein Geld.
Erst wenn diese Massnahme bei Leuten die Arbeit verrichten koennen nicht fruchtet,na gut,dann sollen sie auch nur das dueftigste zum ueberleben bekommen.

Der Vorschreiber hat wahrscheinlich bei seinen "oeffentlichen Auftraegen "ganz vergessen zu erwaehnen,das die auch immer den billigsten nehmen muessen,auch wenn Sie genau wissen,das das in der Kalkulatuíon ueberhaupt nicht geht.

Old Germany ein Irrenhaus,was aufgeraeumt gehoehrt!!!

Gruss BO


nach oben springen

#131

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Lieber @Boelleronkel , genau an der von Dir beschriebenen Stelle liegt das besagte Problem. Wenn sich die Kommune per se für beispielsweise Pflege von Grünanlagen etc., für die Pflege von Gedenkstätten oder gar zur Reinigung öffentlicher Plätze !-€-Jobber, BufDies und ähnlich niedrig bezahlter Menschen bedient, um Gewerbetreibende auszubooten, konterkariert sich das Geschehen, das zwangsläufig für alle Beteiligten zum gegenwärtigen Frust treibt...

Hier stellt sich dann die rein theoretisch gestellte Frage, von der wir alle wissen, wie sie beantwortet wird: Warum beauftragt die kommunale Verwaltung jene sozial unterprivilegierten Menschen, um sie nach allen Regeln der "Kunst" auszunutzen, ja vielleicht auszubeuten, wenn sie als Angestellte einer geeigneten Firma ein erträgliches Einkommen hätten???

nachdenkliche VG Klaus


nach oben springen

#132

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:12
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #131
Lieber @Boelleronkel , genau an der von Dir beschriebenen Stelle liegt das besagte Problem. Wenn sich die Kommune per se für beispielsweise Pflege von Grünanlagen etc., für die Pflege von Gedenkstätten oder gar zur Reinigung öffentlicher Plätze !-€-Jobber, BufDies und ähnlich niedrig bezahlter Menschen bedient, um Gewerbetreibende auszubooten, konterkariert sich das Geschehen, das zwangsläufig für alle Beteiligten zum gegenwärtigen Frust treibt...

Hier stellt sich dann die rein theoretisch gestellte Frage, von der wir alle wissen, wie sie beantwortet wird: Warum beauftragt die kommunale Verwaltung jene sozial unterprivilegierten Menschen, um sie nach allen Regeln der "Kunst" auszunutzen, ja vielleicht auszubeuten, wenn sie als Angestellte einer geeigneten Firma ein erträgliches Einkommen hätten???

nachdenkliche VG Klaus


....Saaach ick doch Doc....

Die Frage stellt sich nicht nur theoretisch...diese Frage ist real,realer gehts garnicht.....
Und warum sollte nicht eine Firma auf einen guten Kommune Mann aufmerksam werden,besser allemal als sich aus einer Harz 4 Geschicte zu bewerben.Die Kommune kann durchaus ein sinvolles "Sprungbrett sein,letztlich mein Staat,also ick bin Deutschland....dieser Werbespot,welch Hirn den auch immer erfunden hat,wuerde "greifbar"real sein.



Jo dann BO


nach oben springen

#133

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:14
von Fritze (gelöscht)
avatar

Klüngel und Backschisch werden diese guten Überlegungen leider zu Nichte machen .


zuletzt bearbeitet 10.12.2013 20:14 | nach oben springen

#134

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:19
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #133
Klüngel und Backschisch werden diese guten Überlegungen leider zu Nichte machen .





Moege die Macht mit Dir sein....es wird eine Zeit kommen da wird es anders nicht mehr gehen!
Der Kluengel wird sich selbst entfernen oder wenden!Datt schreib ick Dir heute mal hier hin

Hoho BO


nach oben springen

#135

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:23
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #134
Zitat von Fritze im Beitrag #133
Klüngel und Backschisch werden diese guten Überlegungen leider zu Nichte machen .





Moege die Macht mit Dir sein....es wird eine Zeit kommen da wird es anders nicht mehr gehen!
Der Kluengel wird sich selbst entfernen oder wenden!Datt schreib ick Dir heute mal hier hin

Hoho BO


Dein Wort in Gottes Gehörgang ! Ob wir es noch erleben ?


nach oben springen

#136

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:26
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #135
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #134
Zitat von Fritze im Beitrag #133
Klüngel und Backschisch werden diese guten Überlegungen leider zu Nichte machen .





Moege die Macht mit Dir sein....es wird eine Zeit kommen da wird es anders nicht mehr gehen!
Der Kluengel wird sich selbst entfernen oder wenden!Datt schreib ick Dir heute mal hier hin

Hoho BO


Dein Wort in Gottes Gehörgang ! Ob wir es noch erleben ?









Jo,"wir"brauchen nur noch ein gemeinsames "Erlebnis"
Es gibt Ecken auf der Welt,da ist das schon ernste Realitaet!
Sodann....BO


nach oben springen

#137

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:28
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #116
...und alle Sozial- HartzIV und sonstigen Sonderfälle, für die sich fast alle Betroffenen halten, schließen wir mal erst aus.
Für jene gilt, montags bis freitags 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr Verrichtung von Arbeiten im kommunalen, sprich, wohnortnahen Bereich! Treffpunkt immer am Rathaus zur Anwesenheitskontrolle!



Zitat von Hufklaus im Beitrag #131
.
Wenn sich die Kommune per se für beispielsweise Pflege von Grünanlagen etc., für die Pflege von Gedenkstätten oder gar zur Reinigung öffentlicher Plätze !-€-Jobber, BufDies und ähnlich niedrig bezahlter Menschen bedient, um Gewerbetreibende auszubooten, konterkariert sich das Geschehen, das zwangsläufig für alle Beteiligten zum gegenwärtigen Frust treibt...



Das verstehe ich jetzt nicht: entweder oder?, aber beides geht ja nicht

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#138

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:29
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Solange sich eine Klinik (Firma) sich über eine eigene, ausgelagerte Leiharbeiterfirma (heutiges Urteil des Bundesarbeitsgerichtes) ihre eigenen Leih"sklaven" quasi endlos halten kann, wird das wohl noch eine Weile dauern.


zuletzt bearbeitet 10.12.2013 20:31 | nach oben springen

#139

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:31
von Lutze | 8.039 Beiträge

oder doch lieber den Kommunismus?,
jeder bekommt zum Leben was er braucht,
nur kein Geld
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#140

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 10.12.2013 20:36
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Gar nicht so unvernünftig, nur muss es heißen: .. was er unbedingt zum Leben braucht (auch Geld)..., dann ist es kein Kommunismus, sondern ein anderes Modell dieser Wirtschaft. Soll schon einmal jemand durchgerechnet haben.

friedliche Grüße Andreas


zuletzt bearbeitet 10.12.2013 20:36 | nach oben springen


Besucher
32 Mitglieder und 100 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2930 Gäste und 160 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558301 Beiträge.

Heute waren 160 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen