#101

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 13:03
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Weltrettungsambitionen gibt es nun mal nicht zum Nulltarif. Eine Nation welche ihre Priorität in der Unterstützung und Finanzierung anderer Völker sieht und dabei eigene Interessen vernachlässigt, wird aus dem Geschichte getilgt werden. Naturgesetze und ökonomische Gesetze gelten auch dann , wenn man sie ignoriert.
Gegen kollektiven Selbstmord helfen keine Pillen.
Der deutsche Michel der den Vaterlandsverrätern des Euro-Gulags durch Wahlen, den Auftrag zur Zerschlagung Deutschlands erteilt hat, wird eben auch unter den Folgen zu leiden haben.
Ob mit 6,50,8,50 oder 10EuroMindestlohn Deutschlands Titanic auf den Eisberg rauscht, spielt da nur eine untergeordnete Rolle. Die Richtung ist klar vorgegeben. Deutschland schafft sich ab.


Heckenhaus und silberfuchs60 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#102

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 13:45
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #99
Zitat von Lutze im Beitrag #98
als Rentner auch noch zum Sozialamt müssen
Lutze


Solange es noch Sozialleistungen gibt...., ja Aufstockung...sicher ist das nicht im Sinne des Erfinders !
Wohin das Schiff " Deutschland " steuert, keiner weiß es so genau, hoffentlich erleiden WIR keinen Schiffbruch !?


Hoho..nur keine "Panik"....Fuchs...

Selbst wenn....immer auf die eigene Kraft vertrauen....Truemmerfrauen und Maurer,Arbeiter im weitesten Sinne haben das Laendle wieder aufgebaut
waehrend ein nicht kleiner Teil daran ueberhaupt nicht beteiligt war,sondern schon wieder dabei waren den Leuts das Wort im Munde umzudrehen und dabei aufzupassen das Schoepfen aus vollen Haenden nicht zu vergessen.


Aber,nu koennte man ja total schwarz sehen und was ist wenn in 30 Jahren Mutter Natur erbarmungslos zurueckschlagen wird...
Dann wirds eine Volksaufgabe fuer 3.50 Euro die Stunde/oder eben mal ne Suppe aus der Gulaschkanone... Deiche zu errichten,damit Titanics nicht im Vorgarten "parken".
Mein Kollege sagt grad,dann koennen wir ja nach Bayern gehen... in die Berge

Friedliche Adventsgruesse


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#103

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 17:09
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #95
Zitat von Lutze im Beitrag #94
8,50Euro,wieviel Rente bekommt man?
Lutze


Hallo @Lutze, bei 8,50 € Durchnittsverdienst bei ca 1000 € Netto und bei Rentenbeginn von ca 50% vom Netto Rente, wären
das 500 Euronen....biste als Spezies Mensch 3. Klasse ???



Und wenn du Pech hast, bist du mit 63 arbeitslos und wirst vom Amt Zwangsverrentet, mit Abschlägen bis 14 % für den Rest deines Lebens.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 17:21
von Lutze | 8.033 Beiträge

eine Frage beunruhigt mich,
den Rentenbescheid erhalte ich,
stimmt es wirklich,was darin steht?,
zum Beispiel,wie viel Rente ich mal erhalten werde
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#105

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 17:31
von furry | 3.569 Beiträge

@Lutze, den Rentenbescheid bekommst Du später (wenn Du Glück hast), im Moment heißt das Ding Rentenauskunft und die nimm Dir mal gründlich vor.
Dir teilt man einmal mit, welche Rente Du bei voller Erwerbsminderung bekommen könntest, dann die Höhe der Regelaltersrente auf Basis der bisher gespeicherten Daten und weiterhin die zu erwartende Regelaltersrente auf der Basis der Beiträge aus den vergangenen fünf Jahren.
Wichtig für Dich ist, dass Du die aufgeführten Zeiten genau überprüfst.
Im Zweifel kannst Du Dir gratis Rat bei Deiner kommunalen Verwaltung holen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 17:33
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Lutze,drehe mal den Rentenbescheid um und lass dir mal den Satz auf der Zunge zergehen der da heißt:

Der Durchschnittsverdienst des Deutschen liegt bei 32.500 Euro usw.Schon mal die erste Lüge.
Und der Rest der vorne draufsteht,also Papier ist geduldig.Glaub erst dran,wenn die erste Rente überwiesen ist.


Lutze und hundemuchtel 88 0,5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 23:20
von StabsfeldKoenig | 2.638 Beiträge

Zitat von Batrachos im Beitrag #88
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #84
Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?



Dir steht ja der Weg zum Arbeitsgericht frei.
Aber wo kein Kläger,da kein Richter.
Gehe von aus das die Angestellten froh sind eine Arbeit zu haben,die meisten werden sich hüten ihren Arbeitgeber zu verklagen,weil sie die Konsequenzen kennen. Also wird den Unternehmen nicht weiter viel passieren.

MfG Batrachos



Die Nichtzahlung des Mindestlohnes ist auch die Hinterziehung von Sozialabgaben, sowie eine Erschleichung von illegalen Subventionen (wenn die Beschäftigten H.IV zum Aufstocken beziehen müssen), so daß der Zoll bzw. die Jobcenter genau wie auch jetzt bei sittenwidrigen Löhnen vorgehen werden. Lohndumping ist Diebstahl an der Allgemeinheit.



nach oben springen

#108

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 08.12.2013 23:24
von StabsfeldKoenig | 2.638 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #89
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #84
Was passiert eigentlich mit Unternehmern die den Mindestlohn dann einfach nicht bezahlen?



Gute Frage GW.Was würdest Du denn als Unternehmer machen? Ich denke es gibt da mehrere Möglichkeiten.Erst mal ein paar Leute (natürlich Betriebsbedingt) entlassen,den anderen den Lohn zahlen,aber nur wenn sie die Arbeit der anderen Mitmachen.
Das Unternehmen ins Ausland verlagern soll ja auch an der Tagesordnung sein.Oder vieleicht die Bude dicht machen ?



Dazu mußt Du erstmal eine Besen bzw eine Friseurschere von ca. 5000 km Länge erfinden, um Reinigungsunternehmen oder Friseurgeschäfte nach china zu verlagern. Gleiches gilt für den Junk-Food-Lieferdienst mit einer Mig 21. Produktionstätigkeiten von Facharbeitern sind vom Mindestlohn dagegen nicht betroffen, da liegen die Tariflöhne deutlich über 8,50 €/h.



nach oben springen

#109

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 09:36
von Heckenhaus | 5.127 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #108


Dazu mußt Du erstmal eine Besen bzw eine Friseurschere von ca. 5000 km Länge erfinden, um Reinigungsunternehmen oder Friseurgeschäfte nach china zu verlagern. Gleiches gilt für den Junk-Food-Lieferdienst mit einer Mig 21. Produktionstätigkeiten von Facharbeitern sind vom Mindestlohn dagegen nicht betroffen, da liegen die Tariflöhne deutlich über 8,50 €/h.

Stimmt.
Wer mit seiner Privatklitsche keinen anständigen Lohn zahlen kann, soll zumachen und zum Amt gehen.
Dieses Unternehmergejammer koxxt mich an.
Um wieviel steigt denn der Preis eines Haarschnitts bei 8,50€ / Std ?
Und verdienen nicht alle Kunden zukünftig auch mindestens ebensoviel ?
Es wird immer so getan, als ob nur der Preis steigt, das Einkommen bei den Kunden aber bei 5 € bleibt.
Und warum immer nur das Friseurbeispiel ? Es gibt leider noch immer unterbezahlte Knochenjobs.
Und solange der Chef Audi Q - XYZ fahren kann, der Beschäftigte nur Fahrrad, ist auch ein anständiger Lohn für die Beschäftigten drin .


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 10:33
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #109

Stimmt.
Wer mit seiner Privatklitsche keinen anständigen Lohn zahlen kann, soll zumachen und zum Amt gehen.
Dieses Unternehmergejammer koxxt mich an.
Um wieviel steigt denn der Preis eines Haarschnitts bei 8,50€ / Std ?
Und verdienen nicht alle Kunden zukünftig auch mindestens ebensoviel ?
Es wird immer so getan, als ob nur der Preis steigt, das Einkommen bei den Kunden aber bei 5 € bleibt.
Und warum immer nur das Friseurbeispiel ? Es gibt leider noch immer unterbezahlte Knochenjobs.
Und solange der Chef Audi Q - XYZ fahren kann, der Beschäftigte nur Fahrrad, ist auch ein anständiger Lohn für die Beschäftigten drin .



Wow, jetzt hast du es aber allen diesen Jammerlappen von Unternehmern gegeben, die da eine Privatklitsche betreiben.... sollen sie doch zumachen, während du weiter als Schnäppchenjäger durch das Internet nach dem billigsten Preis surfst und den Teufel daran denkst, dein Geld demjenigen in die Hand zu drücken, der diese 8,50 da hinblättert. Warum auch, denn woanders ist es doch viel billiger, als bei dem Trottel, der da noch ein paar Leute angestellt hat. Und die Chefs, die fahren alle Audi Q was weiß ich, der Angestellte geht in zerrissenen Schuhen, denn selbst das Fahrrad ist ja viel zu teuer, obwohl es schon aus China kommt.
Der blanker Neid spricht aus Dir, Hass und Unkenntnis darüber, wie es wirklich zugeht in solchen Privatklitschen. Aber Hauptsache, man bedient Klischees und quakt dummes Zeug. Und für solche, wie dich, bezahl ich diesem Staat noch Steuern und Abgaben, jeder Cent ist zuviel, habe ich jedenfalls den Eindruck...


nach oben springen

#111

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 10:38
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Aber nun mal ehrlich Männer, wir haben doch alle in den letzten 30/40 Jahren was gelernt, viele von uns sogar studiert, wer würde denn die 8,50 haben wollen/müssen?
Ich würde immer nach höherem streben


Heckenhaus und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2013 10:40 | nach oben springen

#112

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 10:48
von Heckenhaus | 5.127 Beiträge

Zitat von Rüganer im Beitrag #110


Wow, jetzt hast du es aber allen diesen Jammerlappen von Unternehmern gegeben, die da eine Privatklitsche betreiben.... sollen sie doch zumachen, während du weiter als Schnäppchenjäger durch das Internet nach dem billigsten Preis surfst und den Teufel daran denkst, dein Geld demjenigen in die Hand zu drücken, der diese 8,50 da hinblättert. Warum auch, denn woanders ist es doch viel billiger, als bei dem Trottel, der da noch ein paar Leute angestellt hat. Und die Chefs, die fahren alle Audi Q was weiß ich, der Angestellte geht in zerrissenen Schuhen, denn selbst das Fahrrad ist ja viel zu teuer, obwohl es schon aus China kommt.
Der blanker Neid spricht aus Dir, Hass und Unkenntnis darüber, wie es wirklich zugeht in solchen Privatklitschen. Aber Hauptsache, man bedient Klischees und quakt dummes Zeug. Und für solche, wie dich, bezahl ich diesem Staat noch Steuern und Abgaben, jeder Cent ist zuviel, habe ich jedenfalls den Eindruck...


Das zeigt wieder einmal, das du überhaupt keine Ahnung hast. Ich war selbständig, seit 1984, war dann krank, deshalb Firma zugemacht vor wenigen Jahren, bin jetzt EM-Rentner seit einigen Monaten, mit 64 !
Selbständig im Osten (Handwerk), im schönen Land Brandenburg. Meine MA haben schon um das Jahr 2000 ! umgerechnet 14 DM (ca 7 € ) bekommen,
Tendenz steigend.
Ich weiß sehr wohl, wie ich um Aufträge kämpfen mußte, wir sind bis 130 km zu den Baustellen gefahren, aus dem Oderbruch bis in den Raum Teltow.
Ich bin privat Volvo V 70 gefahren, konnte trotzdem anständige Löhne zahlen.
Ebenso ein Unternehmen für Isolierungen in meiner Nachbarschaft, ein Dachdecker, der Friseur, die Autowerkstatt.
Keiner hat geklagt über zu hohe Lohnzahlungen.

Zitat
Und für solche, wie dich, bezahl ich diesem Staat noch Steuern und Abgaben


Eins sage ich dir : Für mich hat noch nie jemand gezahlt, keine Steuern und Abgaben, das FA hat genug von mir bekommen. Also halte dich zurück mit solchen dummen Sprüchen, wenn du nichts weißt.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2013 10:48 | nach oben springen

#113

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 10:50
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #112
Zitat von Rüganer im Beitrag #110


Wow, jetzt hast du es aber allen diesen Jammerlappen von Unternehmern gegeben, die da eine Privatklitsche betreiben.... sollen sie doch zumachen, während du weiter als Schnäppchenjäger durch das Internet nach dem billigsten Preis surfst und den Teufel daran denkst, dein Geld demjenigen in die Hand zu drücken, der diese 8,50 da hinblättert. Warum auch, denn woanders ist es doch viel billiger, als bei dem Trottel, der da noch ein paar Leute angestellt hat. Und die Chefs, die fahren alle Audi Q was weiß ich, der Angestellte geht in zerrissenen Schuhen, denn selbst das Fahrrad ist ja viel zu teuer, obwohl es schon aus China kommt.
Der blanker Neid spricht aus Dir, Hass und Unkenntnis darüber, wie es wirklich zugeht in solchen Privatklitschen. Aber Hauptsache, man bedient Klischees und quakt dummes Zeug. Und für solche, wie dich, bezahl ich diesem Staat noch Steuern und Abgaben, jeder Cent ist zuviel, habe ich jedenfalls den Eindruck...


Das zeigt wieder einmal, das du überhaupt keine Ahnung hast. Ich war selbständig, seit 1984, war dann krank, deshalb Firma zugemacht vor wenigen Jahren, bin jetzt EM-Rentner seit einigen Monaten, mit 64 !
Selbständig im Osten (Handwerk), im schönen Land Brandenburg. Meine MA haben schon um das Jahr 2000 ! umgerechnet 14 DM (ca 7 € ) bekommen,
Tendenz steigend.
Ich weiß sehr wohl, wie ich um Aufträge kämpfen mußte, wir sind bis 130 km zu den Baustellen gefahren, aus dem Oderbruch bis in den Raum Teltow.
Ich bin privat Volvo V 70 gefahren, konnte trotzdem anständige Löhne zahlen.
Ebenso ein Unternehmen für Isolierungen in meiner Nachbarschaft, ein Dachdecker, der Friseur, die Autowerkstatt.
Keiner hat geklagt über zu hohe Lohnzahlungen.

Zitat
Und für solche, wie dich, bezahl ich diesem Staat noch Steuern und Abgaben

Eins sage ich dir : Für mich hat noch nie jemand gezahlt, keine Steuern und Abgaben, das FA hat genug von mir bekommen. Also halte dich zurück mit solchen dummen Sprüchen, wenn du nichts weißt.
.



Manchmal haben auch meine Arbeiter mehr verdient als ich, hat sich allerdings im Durchschnitt relativiert


zuletzt bearbeitet 09.12.2013 10:52 | nach oben springen

#114

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 10:52
von Heckenhaus | 5.127 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #113



Manchmal haben meine Arbeiter mehr verdient als ich



Auch das kam vor.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#115

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 11:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #114
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #113



Manchmal haben meine Arbeiter mehr verdient als ich



Auch das kam vor.




Und ich habe dafür oft 15 Stunden gearbeitet, in der wilden Zeit habe ich nachts bis früh um drei noch Angebote gepinselt und wenn es mal über 8 Stunden ging (für die Arbeitnehmer), musste ich förmlich darum betteln ich pöser Kapitalist.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2013 11:08 | nach oben springen

#116

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 18:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zwei hufböse Anmerkungen zum leidigen Thema von mir.

Erstens, wer generell nach Mindestlöhnen schreit, muss auch Mindestanforderungen und Leistungen erbringen...
Zweitens, wer Mindestlohn, und logischerweise darüber Einkommen hat, sollte auch im zugehörigen Wirtschaftsraum konsumieren, und nicht sein Viagra-Rezept im Netz in China einlösen, oder Waren aus Billiglohnländern kaufen.

Ich weiß, drastisch formuliert, übrigens auch so gemeint, weil es mich maßlos anko****t, dass alle nach Einkommen schreien, und keiner, oder kaum einer bereit zu sein scheint, eigene Leistung zu erbringen.

Flächendeckender Mißbrauch unseres Sozialsysrems steht zur Debatte , Leute, aber darüber redet niemand.

Und fast ganz D wartet nun auf eine Koalitionsregierung, die aus D ein Schlaraffenland macht? Vergesst es.

Auch wenn ich hier erneut anecke, wer etwas fordert, muss zunächst etwas leisten, und alle Sozial- HartzIV und sonstigen Sonderfälle, für die sich fast alle Betroffenen halten, schließen wir mal erst aus.
Für jene gilt, montags bis freitags 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr Verrichtung von Arbeiten im kommunalen, sprich, wohnortnahen Bereich! Treffpunkt immer am Rathaus zur Anwesenheitskontrolle!

VG Klaus, es darf wieder get werden...


Eisenacher und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#117

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 19:18
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Damit eckst du doch nicht an.
Ist doch so. Bei den mir bekannten Mittelständlern ist der Lohn nicht die Frage, sondern die Lohnnebenkosten.
Ich mache in meinem Job auch gern Überstunden aber bei Auszahlung dieser, bekommt das Finanzamt die Hälfte.
Fazit von mir: Der Mindestlohn erhöht die Steuereinnahmen und schwächt die Mittelständler.

Gruß Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#118

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 20:22
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Nabend Jemeinde.....
hm...oder schleicht da wer durch Hintertuerchen
Zum Okt.1976 gabs in unserem Arbeiter u Bauernparadies auch eine Erhoehung des Mindestlohns...
Der Rat der Minister hats beschlossen....von 350 auf 400 Maerkers....

Gruessli BO


nach oben springen

#119

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 20:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gruß an Böllerli,

jutes Arjument zum Thema, meinste wirklich...?

VG Klaus


nach oben springen

#120

RE: 8,50Euro Mindestlohn?

in Themen vom Tage 09.12.2013 20:27
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #119
Gruß an Böllerli,

jutes Arjument zum Thema, meinste wirklich...?

VG Klaus


Aber nich doch Doc.eher die "Frage"gabs im Arbeiter und Bauernparadies auch ausbeuterische Erscheinungen?
Gruessli BO

P.S.Dein "Fredbeitrag kann ich schon nachvollziehen und das Arbeiten nicht Jedermanns Sache ist ist auch bekannt,aber Arbeit und Lohn
muss ja irgendwie im Verhaeltnis zum "normalen" Leben stehn und nehm wir mal an "deine Praxisputzer"bekommen so wenig bezahlt,das Du sie mit Deinen Steuerabgaben dann mal doch wieder finanzieren musst.....
Schweres Ding


zuletzt bearbeitet 09.12.2013 20:30 | nach oben springen


Besucher
25 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 854 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557471 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen