#101

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 14:40
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Weiß nicht mehr ob es heute vor 31 Jahren Kuchen gab, wurde bei den GT da überhaupt was gemacht?
Hatten doch unseren eigenen Tag, wir waren auch besser aufgestellt mit Helden.


zuletzt bearbeitet 01.03.2014 14:41 | nach oben springen

#102

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 15:16
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Batrachos im Beitrag #91

Ich gedenke allen ehemaligen Angehörigen der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik.
Vom Wehrpflichtigen bis zum Berufsoldat,hier habt dafür gesorgt das ich in Frieden unbekümmert aufwachsen durfte.
Ein besonderes Gedenken widme ich den Angehörigen der NVA die im Dienst ihr Leben lassen mußten.
Legen wir für sie eine Schweigeminute ein und zünden eine Kerze an.

MFG Batrachos


@Batrachos gehts auch ohne solche Latrinenparolen ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#103

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 15:16
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #101
Weiß nicht mehr ob es heute vor 31 Jahren Kuchen gab, wurde bei den GT da überhaupt was gemacht?
Hatten doch unseren eigenen Tag, wir waren auch besser aufgestellt mit Helden.

Hallo Grenzwolf,

nein, in den 80er Jahren wurde zumindest nichts bei den Grenztruppen veranstaltet. Allenfalls Thema in der TAPLI (Tägliche Aktuell Politische Lageinformation vor dem Grenzdienst). Wir bekamen Prämien, Orden und Pickel am 01.05., am 07.10. oder am 01.12. des jeweiligen Jahres.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#104

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 15:21
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #102
Zitat von Batrachos im Beitrag #91

Ich gedenke allen ehemaligen Angehörigen der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik.
Vom Wehrpflichtigen bis zum Berufsoldat,hier habt dafür gesorgt das ich in Frieden unbekümmert aufwachsen durfte.
Ein besonderes Gedenken widme ich den Angehörigen der NVA die im Dienst ihr Leben lassen mußten.
Legen wir für sie eine Schweigeminute ein und zünden eine Kerze an.

MFG Batrachos


@ Batrachos gehts auch ohne solche Latrinenparolen ?

@Gert , eine Latrinenparole ist etwas ganz anderes. Abgesehen davon - der Frieden zwischen 1945 und 1990 existierte in einem Gleichgewicht des Schreckens. Ironischerweise haben alle Armeeangehörigen der beiden Blöcke damit zum Frieden beigetragen. Daran darf man am 1. März durchaus erinnern, sicher mit allen Ambivalenzen, die ein solcher Tag in sich tragen mag.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Batrachos und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 15:28
von Linna | 189 Beiträge

Der Tag der NVA 1970 wird mir wohl immer in Erinnerung bleiben, auch wenn das ganze Unglück schon am Vortag passierte.
Wir (9.Kompanie, GAR Eisenach) waren die Ehrenkompanie beim großen Zapfenstreich in Suhl.
Es ging mit einem Musikkorps bis zur Ehrentribühne, wo unser Kompaniechef vor der anwesenden Prominenz die
übliche Meldung machen musste. Nach einem kurzen Auftakt verlor er völlig die Sprache und es wurde sehr peinlich
für alle Anwesenden.
Decken wir den Mantel der Nächstenliebe über die folgenden Ereignisse.



nach oben springen

#106

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 15:29
von Harzwanderer | 2.940 Beiträge

Ws war denn daran so peinlich? War er einfach nur heiser oder blieb alles im Ablauf stecken?


nach oben springen

#107

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 15:33
von Linna | 189 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #106
Ws war denn daran so peinlich? War er einfach nur heiser oder blieb alles im Ablauf stecken?

Er war nicht heiser, sondern über alle Maße aufgeregt.
Das lag sicher daran, dass der Zapfenstreich im Fernsehen übertragen wurde.



nach oben springen

#108

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 15:38
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #104
Zitat von Gert im Beitrag #102
Zitat von Batrachos im Beitrag #91

Ich gedenke allen ehemaligen Angehörigen der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik.
Vom Wehrpflichtigen bis zum Berufsoldat,hier habt dafür gesorgt das ich in Frieden unbekümmert aufwachsen durfte.
Ein besonderes Gedenken widme ich den Angehörigen der NVA die im Dienst ihr Leben lassen mußten.
Legen wir für sie eine Schweigeminute ein und zünden eine Kerze an.

MFG Batrachos


@ Batrachos gehts auch ohne solche Latrinenparolen ?

@Gert , eine Latrinenparole ist etwas ganz anderes. Abgesehen davon - der Frieden zwischen 1945 und 1990 existierte in einem Gleichgewicht des Schreckens. Ironischerweise haben alle Armeeangehörigen der beiden Blöcke damit zum Frieden beigetragen. Daran darf man am 1. März durchaus erinnern, sicher mit allen Ambivalenzen, die ein solcher Tag in sich tragen mag.

ciao Rainman


nein, da bin ich anderer Meinung, diese Art Parolen sind von der SED in 40 Jahren so etwas von verhurt worden im Sinne des Sowjetimperialismus und Kommunismus , dass ich es nicht mehr hören kann. Das heisst nicht, dass ich gegen den Frieden bin. Selbstverständlich wünsche ich mir den wie jeder Andere auch. Die Ungarn 1956, die Polen 1956, die Tschechen 1968 , die Afghanen 1979 hätten sich auch lieber Frieden gewünscht. Und die Ukrainer, insbesondere zur Zeit hier und heute genauso, wo die russische Kriegsmaschine wieder mal anrollt, um anderen Völker ihren Willen aufzuzwingen.
Die heutige Nacht wird noch nicht hereingebrochen sein, da wirst du von der Besetzung der Krim durch russische Truppen informiert werden.
Vor diesem Hintergrund hat das Wort Latrinenparole eine hochaktuelle Bedeutung.



edir fähler


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
T55TK hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.03.2014 15:40 | nach oben springen

#109

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:00
von Uleu | 528 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #104
Zitat von Gert im Beitrag #102
Zitat von Batrachos im Beitrag #91

Ich gedenke allen ehemaligen Angehörigen der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik.
Vom Wehrpflichtigen bis zum Berufsoldat,hier habt dafür gesorgt das ich in Frieden unbekümmert aufwachsen durfte.
Ein besonderes Gedenken widme ich den Angehörigen der NVA die im Dienst ihr Leben lassen mußten.
Legen wir für sie eine Schweigeminute ein und zünden eine Kerze an.

MFG Batrachos


@ Batrachos gehts auch ohne solche Latrinenparolen ?

@Gert , eine Latrinenparole ist etwas ganz anderes. Abgesehen davon - der Frieden zwischen 1945 und 1990 existierte in einem Gleichgewicht des Schreckens. Ironischerweise haben alle Armeeangehörigen der beiden Blöcke damit zum Frieden beigetragen. Daran darf man am 1. März durchaus erinnern, sicher mit allen Ambivalenzen, die ein solcher Tag in sich tragen mag.

ciao Rainman


Herzlichen Glückwunsch an alle, erhebe mein Glas auf alle NVAler, mit denen ich nachher nicht persönlich anstossen kann.

@Rainman Siehe es ihm nach. Er kann es nicht wissen.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
damals wars, Batrachos und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:06
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

@Gert , eine Latrinenparole ist etwas ganz anderes. Abgesehen davon - der Frieden zwischen 1945 und 1990 existierte in einem Gleichgewicht des Schreckens. Ironischerweise haben alle Armeeangehörigen der beiden Blöcke damit zum Frieden beigetragen. Daran darf man am 1. März durchaus erinnern, sicher mit allen Ambivalenzen, die ein solcher Tag in sich tragen mag.

ciao Rainman

Für mich ist das überhaupt keine Ironie,Wieviele Angehörige der Bundeswehr hatten Familienangehörige in der DDR ? Für mich haben die Jungs genau so zum Frieden Beigetragen.


nach oben springen

#111

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:09
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Ausgearbeitete Angriffspläne auf den Westen gab es jedenfalls. Sicherlich habt ihr davon gehört.
Daß daraus nichts wurde, ist kein Verdienst der Militärs. Die haben einfach nur gehorcht. Die Politik machten andere.
Wäre der Befehl zum Angriff gekommen, dann hätte die NVA wie jede Armee gehandelt. Einen Putsch gegen die SED hätte es nicht gegeben.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 01.03.2014 16:10 | nach oben springen

#112

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:12
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #111
Ausgearbeitete Angriffspläne auf den Westen gab es jedenfalls. Sicherlich habt ihr davon gehört.
Daß daraus nichts wurde, ist kein Verdienst der Militärs. Die haben einfach nur gehorcht. Die Politik machten andere.
Wäre der Befehl zum Angriff gekommen, dann hätte die NVA wie jede Armee gehandelt. Einen Putsch gegen die SED hätte es nicht gegeben.


Aus welchen Unfug man alles zum 1. März kommen kann.....


nach oben springen

#113

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:17
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #112
Zitat von Freienhagener im Beitrag #111
Ausgearbeitete Angriffspläne auf den Westen gab es jedenfalls. Sicherlich habt ihr davon gehört.
Daß daraus nichts wurde, ist kein Verdienst der Militärs. Die haben einfach nur gehorcht. Die Politik machten andere.
Wäre der Befehl zum Angriff gekommen, dann hätte die NVA wie jede Armee gehandelt. Einen Putsch gegen die SED hätte es nicht gegeben.


Aus welchen Unfug man alles zum 1. März kommen kann.....



Kannst Du Deine Behauptung belegen oder glaubst immer noch an das, was man uns in Polit weißgemacht hat?

Wenn Du Zweifel hast, dann Google mal "Angriffspläne Warschauer Vertrag". Da gibts ne Menge links...........

Daß die NVA keine eigene Politik machte und der SED gehorchte, das muß man nicht hinterfragen.

Übrigens: Das Thema hatten wir schon:


Waren wir so stark?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 01.03.2014 16:33 | nach oben springen

#114

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:28
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #110

...Ironischerweise haben alle Armeeangehörigen der beiden Blöcke damit zum Frieden beigetragen....
Rainman

Für mich ist das überhaupt keine Ironie,Wieviele Angehörige der Bundeswehr hatten Familienangehörige in der DDR ? Für mich haben die Jungs genau so zum Frieden Beigetragen.

Hallo Pit,

danke für das aktive Missverstehen: Es gibt eine Ironie des Schicksals und die ist eine der bittersten überhaupt. Begriff jetzt geklärt?

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#115

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:40
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Hallo @Gert ,

manchmal braucht man die Bestätigung, warum man sich aus dem Gekloppe der Threads raushält. Dein Beitrag enthält einen derartigen Mischmasch an Argumenten, die lediglich eins sagen: Dich stört, was Batrachos geschrieben hat. Aber um das zu umrahmen wird ein Bogen vom "Sowjetfaschismus" bis zur heutigen Besetzung der Krim geschaffen. Tut mir leid, darauf kann und werde ich nicht antworten, zumal dieser Thread nicht der Platz wäre, das zu diskutieren. Ich klinke mich hier aus mit Hinweis auf den für mich wesentlichen Beitrag, der hier heute geleistet wurde, und dem Du, Gert, auch deine Anerkennung gezollt hast:
1.März-Tag der NVA (3)

Zitat von Rüganer im Beitrag #60
Wenn ich mich daran erinnere, wie alle die Tage gezählt haben, wo sie endlich wieder von dem Verein weg konnten, wenn ich dazu lese, wie die Leute, die die 18 Monate da abreißen mussten, über die Zeit denken, dann glaube ich, dass normale, Nichtmilitärs nicht auf diesen Tag stolz sind. Aber politisch hochgebildete Krieger sehen dies bestimmt aus einem anderen, besseren Blickwinkel. Sollen sie doch nach ihrer Fasson mit dem heutigen Tag glücklich werden, meinen Segen haben sie...




ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


SCORN und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#116

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:52
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #113
Zitat von Alfred im Beitrag #112
Zitat von Freienhagener im Beitrag #111
Ausgearbeitete Angriffspläne auf den Westen gab es jedenfalls. Sicherlich habt ihr davon gehört.
Daß daraus nichts wurde, ist kein Verdienst der Militärs. Die haben einfach nur gehorcht. Die Politik machten andere.
Wäre der Befehl zum Angriff gekommen, dann hätte die NVA wie jede Armee gehandelt. Einen Putsch gegen die SED hätte es nicht gegeben.


Aus welchen Unfug man alles zum 1. März kommen kann.....



Kannst Du Deine Behauptung belegen oder glaubst immer noch an das, was man uns in Polit weißgemacht hat?

Wenn Du Zweifel hast, dann Google mal "Angriffspläne Warschauer Vertrag". Da gibts ne Menge links...........

Daß die NVA keine eigene Politik machte und der SED gehorchte, das muß man nicht hinterfragen.

Übrigens: Das Thema hatten wir schon:


Waren wir so stark?



Ich gehe mal davon aus, dass ich mich mit der Militärdoktrin des Warschauer Vertrages , der NVA schon auskenne. Da brauch ich ganz bestimmt keine Suchmaschine, da kann ich in meinen Schrank greifen.

Aber das ist hier nicht das Thema.


nach oben springen

#117

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 16:58
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Pläne und Doktrinen sind nicht deckungsgleich.

Da könnte man auch die offizielle Geschichte der SED für bare Münze nehmen.

Aber wie gesagt. Das Thema hatten wir hier schon.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#118

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 17:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Macht euch doch nicht verrückt hier . Am 1 März beginnt der meteorologische Frühling das ist mehr wert für mich . ratata


grenzgänger81, Lutze und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#119

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 17:08
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #108
Zitat von Rainman2 im Beitrag #104
Zitat von Gert im Beitrag #102
Zitat von Batrachos im Beitrag #91

Ich gedenke allen ehemaligen Angehörigen der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik.
Vom Wehrpflichtigen bis zum Berufsoldat,hier habt dafür gesorgt das ich in Frieden unbekümmert aufwachsen durfte.
Ein besonderes Gedenken widme ich den Angehörigen der NVA die im Dienst ihr Leben lassen mußten.
Legen wir für sie eine Schweigeminute ein und zünden eine Kerze an.

MFG Batrachos


@ Batrachos gehts auch ohne solche Latrinenparolen ?

@Gert , eine Latrinenparole ist etwas ganz anderes. Abgesehen davon - der Frieden zwischen 1945 und 1990 existierte in einem Gleichgewicht des Schreckens. Ironischerweise haben alle Armeeangehörigen der beiden Blöcke damit zum Frieden beigetragen. Daran darf man am 1. März durchaus erinnern, sicher mit allen Ambivalenzen, die ein solcher Tag in sich tragen mag.

ciao Rainman


nein, da bin ich anderer Meinung, diese Art Parolen sind von der SED in 40 Jahren so etwas von verhurt worden im Sinne des Sowjetimperialismus und Kommunismus , dass ich es nicht mehr hören kann. Das heisst nicht, dass ich gegen den Frieden bin. Selbstverständlich wünsche ich mir den wie jeder Andere auch. Die Ungarn 1956, die Polen 1956, die Tschechen 1968 , die Afghanen 1979 hätten sich auch lieber Frieden gewünscht. Und die Ukrainer, insbesondere zur Zeit hier und heute genauso, wo die russische Kriegsmaschine wieder mal anrollt, um anderen Völker ihren Willen aufzuzwingen.
Die heutige Nacht wird noch nicht hereingebrochen sein, da wirst du von der Besetzung der Krim durch russische Truppen informiert werden.
Vor diesem Hintergrund hat das Wort Latrinenparole eine hochaktuelle Bedeutung.



edir fähler


@Gert
Ich kann deinen Groll verstehen,aber die Ehemaligen NVA Soldaten können nichts dafür und haben sich nichts zu schulden kommen lassen ,gerade aus diesem Grund sollten wir ihrer gedenken.


nach oben springen

#120

RE: 1.März-Tag der NVA

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 01.03.2014 17:53
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #113
Zitat von Alfred im Beitrag #112
Zitat von Freienhagener im Beitrag #111
Ausgearbeitete Angriffspläne auf den Westen gab es jedenfalls. Sicherlich habt ihr davon gehört.
Daß daraus nichts wurde, ist kein Verdienst der Militärs. Die haben einfach nur gehorcht. Die Politik machten andere.
Wäre der Befehl zum Angriff gekommen, dann hätte die NVA wie jede Armee gehandelt. Einen Putsch gegen die SED hätte es nicht gegeben.


Aus welchen Unfug man alles zum 1. März kommen kann.....



Kannst Du Deine Behauptung belegen oder glaubst immer noch an das, was man uns in Polit weißgemacht hat?

Wenn Du Zweifel hast, dann Google mal "Angriffspläne Warschauer Vertrag". Da gibts ne Menge links...........

Daß die NVA keine eigene Politik machte und der SED gehorchte, das muß man nicht hinterfragen.

Übrigens: Das Thema hatten wir schon:


Waren wir so stark?



@Freienhagener , ohne in den OT abzugleiten, es gibt jede Menge Links zu allen möglichen Themen aus dem reichhaltigen Repertoire der Verschwörungstheorien, der Welterklärungstherorien, usw. welche alle sehr stichhaltig "Beweisen" was sie meinen Beweisen zu müssen.
In Wirklichkeit stecken doch hinter allem die Illuminaten mit dem Ziel der „Eine-Welt-Regierung” .......

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen


Besucher
23 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen