#221

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 24.08.2014 22:19
von home63 | 85 Beiträge

Da ist mir noch einer eingefallen, kennt von euch jemand Babette zieht in den Krieg, mir fällt dann immer der Satz ein ....Papa schulze macht das.


Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr


nach oben springen

#222

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 20:42
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Der Film ist mir bekannt, habe ich damals im Kino gesehen.

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#223

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 21:19
von HG19801 | 1.613 Beiträge

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#224

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 21:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bei dem Thema fällt mir ein, dass wir auf der GK einen Filmapparat hatten und der Schreiber immer mal Kino gemacht hat. Die Filme haben wir Kraftfahrer immer in Geismar im Bati getauscht. Die Filme lagen im Vorzimmer des Führenden und konnten problemlos mitgenommen werden. Wenn ich mich richtig erinnere waren da auch Filme wie "Grenzpunkt Null" oder "Panik im Tokio-Express" dabei.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#225

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 21:36
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Ja, Merlini,

Du erinnerst Dich richtig. Es gab einen 16-mm-Projektor, zu dem man eine spezielle Berechtigung haben musste. Man musste die Kiste aufbauen, bedienen, Filme schneiden und kleben und natürlich umspulen können. Es gehörte zu den Dienstpflichten des Politstellvertreters, den Turnus des Filmtauschs einzuhalten, Filmvorführungen anzubieten und über die zu erwartenden Filme zu informieren. Das wurde mehr oder weniger intensiv gemacht. Ich erinnere mich aber auch, dass ich mich, wenn ich Ruhe haben wollte, mit einem Film zurückgezogen und mir den allein angesehen habe. Der Turnus des Filmtauschs war, wenn ich mich recht erinnere, 2x die Woche. Ein Film war also 3 oder 4 Tage auf der Kompanie. Das Programm des Filmtauschs war ein Querschnitt durch die offiziell in den DDR-Kinos gezeigten Filme. Manche 16mm-Kopie überlebte. So sah ich 1996 "Blutige Erdbeeren" auf einer solchen Kopie. Und die stammte bestimmt aus alten Armee-Beständen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 25.08.2014 21:37 | nach oben springen

#226

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 22:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Für den Filmtausch und die Vorführung haben wir den Politstellvertreter nicht gebraucht. Wir haben manchmal im kleinen Kreis in dem Filmgeräteraum des Schreibers vorgeführt.

Der Hesselfuchs


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 22:07
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Ich war so ein Filmonkel.
Dazu wurde man in einer einwöchigen Profilausbildung gemacht. Neben LMG-, Koch- und sonstigen Ausbildungen gab es die zum Filmvorführer.

Hier meine Pappe aus dem Jahr 1978:




"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#228

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 22:14
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #226
Für den Filmtausch und die Vorführung haben wir den Politstellvertreter nicht gebraucht. Wir haben manchmal im kleinen Kreis in dem Filmgeräteraum des Schreibers vorgeführt.

Der Hesselfuchs

Naja, zum Politunterricht hat man den Polit auch nicht gebraucht - hat nur beim Schlafen gestört. Und trotzdem gehörte der zu seinen Dienstpflichten, so wie auch der Filmtausch und die Filmvorführung. Aber, genau genommen hat man den Polit eigentlich ... nee, zu irgendwas muss meinesgleichen gut gewesen sein ... oder ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#229

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 22:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Unser Polit war gut für die Ruhe auf der Einheit. Er hat sich als neutraler Schlichter bewährt und uns vor Frühsport und übermäßiger Ausbildung bewahrt. Ich habe ihn nicht ungern als Streifenführer gefahren. Er war kein Anscheißer und hat auch nicht versucht mich zu agitieren.

Der Hesselfuchs


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.08.2014 19:00 | nach oben springen

#230

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 22:28
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #228
Zitat von Merlini im Beitrag #226
Für den Filmtausch und die Vorführung haben wir den Politstellvertreter nicht gebraucht. Wir haben manchmal im kleinen Kreis in dem Filmgeräteraum des Schreibers vorgeführt.

Der Hesselfuchs

Naja, zum Politunterricht hat man den Polit auch nicht gebraucht - hat nur beim Schlafen gestört. Und trotzdem gehörte der zu seinen Dienstpflichten, so wie auch der Filmtausch und die Filmvorführung. Aber, genau genommen hat man den Polit eigentlich ... nee, zu irgendwas muss meinesgleichen gut gewesen sein ... oder ...

ciao Rainman

Na klar doch. Auf der FüSt, da konnte mal ein anderer zu seiner Familie.
Ansonsten habe ich mich auch gern mal an der Brust meines StKPA des Vertrauens ausgeheult, in der Hoffnung das es an der richtigen Stelle ankommt.


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#231

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 25.08.2014 22:57
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Das letzte Jahr hatten wir einen sehr brauchbaren Polit ! Da wurde auch schonmal im Politunterricht Kino gemacht ! Und danach der Film diskutiert .


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#232

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 19.11.2014 21:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der Film "Cheyenne", Original "Cheyenne Autumn", ist ein US-amerikanischer Western von John Ford aus dem Jahre 1964 mit Starbesetzung. Er lief im legendären Kino TONI am Antonplatz in Weissensee. Er hat mich damals fasziniert. Auch heute noch. Ihr glaubt gar nicht, was es für Mühe gemacht hat, ihn mir auf den PC zu laden. Viele dieser Tauschbörsen sind ja bereits verboten und wenn, dann kamen immer gleich auch einige Trojaner oder Viren mit auf den Rechner. Warum lief der in der DDR/Ostberlin? Weil er sehr sozialkritisch war.



http://de.wikipedia.org/wiki/Cheyenne_(Film)


nach oben springen

#233

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 12:34
von Stringer49 | 700 Beiträge

Guten Tag,

nachdem ich viele Stunden verwendet habe um D.D.R.-Filme zu betrachten, entdecke ich immer noch Filme, welche ich nicht kenne. Es ist, das weiss ich jetzt, ein sehr interessantes Thema. In einer alten Zeitung fand ich diesen Artikel. ich hoffe, dass er interessant ist für jene, welche sich an diesen Film erinnern:


Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


chantre und Rainman2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#234

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 16:19
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Hallo @Stringer49 ,

aber klar doch, kann ich mich an den erinnern und ich würde ihn gern mal wiedersehen. Er kam unter dem Titel "Die gestohlene Schlacht" in die Kinos. Für mich damals 12-jährigen eine schöne Klamotte. Aber an das Zusammenspiel von Herwart Grosse (Friedrich II.) und Manfred Krug (Käsebier) erinnere ich mich noch sehr gut. Grosse konnte wie kein Zweiter einen wirklich pikierten großen König spielen. Sein Blick, als seine Armee vor Prag zum Angriff angetreten steht, aufgrund seiner von Käsebier modifizierten Befehle allerdings ohne Munition, und er in Verkennung der Lage allein gegen das Stadttor angeritten war, um dort vom Posten mit einem Grinsen und mit dem im breitesten böhmischen Dialekt gesprochenen Satz: "Herrr Keeenich haben aberrr wirrrklich eine scheeene Armeeee" begrüßt wurde, dieser Blick ist genial und mir unvergessen. Der Film verschwand dann leider mit Manfred Krugs Weggang aus den Kino- und Retrospektivprogrammen.

Die Seite "Cinema" bezeichnet ihn nur als mäßig komisch - das mag sein, als Kind sieht man die Dinge anders und der Humor war Anfang der 70er auch noch etwas anders gebacken, als heute. Aber die Schauspieler waren samt und sonders gut und dürften auch durch Erwin Stranka gut geführt worden sein. Mal sehen, vielleicht fällt mir das Filmchen nochmal in die Hände ...

Anbei die Seite von "Cinema.de" mit ein paar Szenenbildern ...

Danke für die Erinnerung!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 16:20 | nach oben springen

#235

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 16:38
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #234
Mal sehen, vielleicht fällt mir das Filmchen nochmal in die Hände ...
Guckst du hier:

http://www.veoh.com/watch/v20610112ngZhE...ohlene+Schlacht


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#236

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 19:09
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #235
Zitat von Rainman2 im Beitrag #234
Mal sehen, vielleicht fällt mir das Filmchen nochmal in die Hände ...
Guckst du hier:

http://www.veoh.com/watch/v20610112ngZhE...ohlene+Schlacht


Hallo @HG19801 ,

na, das nenne ich prompte Bedienung. Danke für den Link. Habe ihn mir gleich angesehen. Ja, es ist doch ein recht betuliches Filmchen, zugeschnitten auf den herzensguten Helden. Aber das Zusammenspiel zwischen Herwart Grosse und Manfred Krug ist schon mal wieder sehenswert gewesen. Danke nochmal ... schön!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#237

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 20:57
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #227
Ich war so ein Filmonkel.
Dazu wurde man in einer einwöchigen Profilausbildung gemacht. Neben LMG-, Koch- und sonstigen Ausbildungen gab es die zum Filmvorführer.

Hier meine Pappe aus dem Jahr 1978:






Hallo HG19801,
so ein Teil habe ich auch.
Habe nicht in Eisenach sondern in Sonneberg gemacht, glaube im Sommer 1979.


xxx
nach oben springen

#238

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 21:07
von maxhelmut | 614 Beiträge

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #237
Zitat von HG19801 im Beitrag #227
Ich war so ein Filmonkel.
Dazu wurde man in einer einwöchigen Profilausbildung gemacht. Neben LMG-, Koch- und sonstigen Ausbildungen gab es die zum Filmvorführer.

Hier meine Pappe aus dem Jahr 1978:






Hallo HG19801,
so ein Teil habe ich auch.
Habe nicht in Eisenach sondern in Sonneberg gemacht, glaube im Sommer 1979.


den habe ich auch machen müssen 76

ich war im GAR 11- 5.AbK

musste für eine Woche zur 4.AbK Stockhausen zum Lehrgang

gruß maxhelmut


nach oben springen

#239

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 21:59
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Nachdem das mit dem Film "Die gestohlene Schlacht" so gut geklappt hat, versuche ich mal noch einen weiteren Film, der in den Kinos der DDR lief, mich als Jugendlicher tief beeindruckt hat, den ich aber nie wieder zu Gesicht bekam:
"Jörg Ratgeb Maler" (Hier mal das Heft vom Progress Filmverleih dazu ...).

Vielleicht hat den auch jemand irgendwie, irgendwo herumliegen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#240

RE: Kino in der DDR

in DDR Zeiten 30.11.2014 22:07
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #239
Vielleicht hat den auch jemand irgendwie, irgendwo herumliegen.
... oder mal hier nachforschen:

http://www.filmeimtv.com/j-rg-ratgeb-maler.html


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
35 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2682 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558073 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen