#1961

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 30.09.2014 19:27
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #1959
Zitat von der glatte im Beitrag #1958

Was ist denn, habt Ihr Euch den Magen verdorben, oder ist es ein Vorfasten mit dem Blick zum Dezember?

Nee, bei mir ist alles OK. Ich kenne das nur von div. Fasten- und Entschlackungskuren - und deshalb mein Mitgefühl



Hallo an Alle,
man nimmt nicht zwischen Weihnachten und Neujahr zu, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1962

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 30.09.2014 19:50
von Mholzmichel | 381 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1942
Majoran muß mit ran an die Bratkartoffeln,Speck und Zwiebeln natürlich mit ran und bissel mit Pfeffer und Salz gewürzt.Spiegelei drüber auf die gebratenen Kartoffeln,welche sich dann uffm Teller befinden.Dazu saure Gurken (persönlich bevorzuge ich die Spreewälder) 4 an der Zahl und nen großen Pott (0,5 l ) schöner weißer Vollmilch!


Un e richtsches scheenes Stick`l Jaachtwurscht


EK 81/2
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1963

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 30.09.2014 20:31
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Mholzmichel im Beitrag #1962
Zitat von Vogtländer im Beitrag #1942
Majoran muß mit ran an die Bratkartoffeln,Speck und Zwiebeln natürlich mit ran und bissel mit Pfeffer und Salz gewürzt.Spiegelei drüber auf die gebratenen Kartoffeln,welche sich dann uffm Teller befinden.Dazu saure Gurken (persönlich bevorzuge ich die Spreewälder) 4 an der Zahl und nen großen Pott (0,5 l ) schöner weißer Vollmilch!


Un e richtsches scheenes Stick`l Jaachtwurscht


Der Junge hat Jeschmack !


Mholzmichel hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1964

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 30.09.2014 20:39
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Die Pfunde sind egal,Männers!Schmecken muß es und das zu jeder Jahreszeit.
Freu mich schon auf Bratwurst am Freitag und Spinat am Samstag.


nach oben springen

#1965

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 30.09.2014 20:51
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Mittags war heut wieder Krautsuppe dran ,heut mit Brokkoli und Tomate verfeinert ,aber ohne Fett oder Fleisch !
Am frühen Abend bin ich dann mit Mama über die Kirmes ,da wurde nur eine kleine Portion Nudeln mit Gemüse genascht !
Morgen noch mal frische Krautsuppe mit Möhren und Fenchel (ohne Kümmel ).
Donnerstag abend werd ich Euch dann n Bildchen von den Makkaroni mit Jagdwurst und süsser Tomatensosse posten !

MfG FRITZE


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.09.2014 20:52 | nach oben springen

#1966

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 01.10.2014 18:40
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1960
Glatter,Du bist so fies!
Hab heut meinen Bratwursttrip und dann sowas von Dir!Fehlt bloß noch,das Du das Fett über die Kartoffeln machst!
Gehst freiwillig Revier putzen?



Na klar, mache ich!

Aber geschmeckt haben die Dinger doch! Und ich habe Dir keine Aufgehoben!


Heute gibt es "nur" frischen Wurstaufschnitt mit Semmeln. Dazu eine Kanne Tee.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#1967

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 01.10.2014 19:50
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Glatter,Du hast so ein Glück,das ich Dich Wehrkraftzersetzer nicht degradieren kann!


nach oben springen

#1968

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 01.10.2014 20:41
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Ich wollte ihn schon Defä..... nennen !
Heute auf D-Max Hotdogs mit speckumwickelten Würstchen .
Das war echt ne Härteprobe !


nach oben springen

#1969

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 01.10.2014 21:02
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Fritze,wenn Muttern mir sowas aufn Tisch stellen würde,wäre ich weg vom Tisch!Und mein kleiner guterzogener 4-beiniger Hausfreund Oskar auch.Da würden wir Mutter 3 Tage lang nicht angucken,geschweige denn mit ihr reden.
Heut gabs Jägerschnitzel mit Makaroni und Tomatensoße zum Mittag.3Portionen hab ich gegessen,dann gabs böse Blicke von meinen Kollegen!
Die solln lieber arbeiten als meine Teller kontrollieren!Tse,diese jungen Leute heute!


zuletzt bearbeitet 01.10.2014 21:03 | nach oben springen

#1970

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 00:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #1969
.3Portionen hab ich gegessen,dann gabs böse Blicke von meinen Kollegen!


Ach Vogtländer - Du gibst Dir wirklich redlich Mühe, Deinem Ruf gerecht zu werden!


nach oben springen

#1971

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 05:10
von schulzi | 1.763 Beiträge

Jetzt streiten sich die kleinen Fresssäcke @Dandelion und @Vogtländer auch noch ums Futter


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1972

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 07:52
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Na,streiten nicht wirklich.Eher necken.Weil wir beim Essen zwar unterschiedliche Geschmäcker haben,aber Geschmack unstreitbar ist.


nach oben springen

#1973

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 09:46
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Dandelion
Natürlich,denn gehts meinem Wanst gut,dann klappts auch mit dem zwischenmenschlichen Klima gut.


nach oben springen

#1974

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 10:30
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde,......
Nun muß ich aber wirklich mal den Forumsbekannten Fress-Sack Vogtländer-Frank ein wenig in Schutz nehmen.
Der ist gar nicht verfressen. !!!!!!
Man hat ihn nur dazu erzogen, immer aufzuessen, weil es morgen schlechtes Wetter gibt, wenn Restchen auf den Teller bleiben.
Mahlzeit !
Ach ja , bei mir heute Mecklenburger Gemüsetopf - überwigend Rosenkohl und Kassler . Im Moment ist der Topf -gestern abend liebevoll von meiner ehemaligen Verlobten bereitet, noch fast voll.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#1975

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 12:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich habe gestern für heute Häckerle gemacht, weil heute ein prall gefüllter Tag anstand und es nur was schnelles für zwischendurch geben sollte. Als ich vorhin das "Schüsselchen" aus dem Kühlschrank holte, hatte ich das Gefühl, die Menge hätte sich in der Nacht "verdoppelt".

Da @Dandelion und @Vogtländer schon mal gemeinsam bei mir am Tisch saßen, kann ich bezeugen, dass sie sich nichts nehmen. Man bekommt beide satt. Es gibt nur einen Unterschied - Der eine holt irgendwann tief Luft, der andere macht den Hosenknopf auf.

Ich hoffe, ich habe nicht zuviel verraten. Wollte nur zum Forumfrieden in diesem thread beitragen.

LG von der Moskwitschka


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.10.2014 12:44 | nach oben springen

#1976

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 19:43
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Platz geschaft hats in beiden Fällen für nen kurzen Moment!


nach oben springen

#1977

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.10.2014 20:25
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Heute haben Junior und noch ein Gast richtig zugeschlagen ! Ich halt mich ja noch bissl zurück ,aber Wochenende wird wieder schwer !
Makkaroni schön weich ,daß sie auch viel von der süssen Tomatensosse aufsaugen !

Und noch das Dessert : Marmorkuchen mit Vanillesosse

Angefügte Bilder:
RalphT hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.10.2014 20:26 | nach oben springen

#1978

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.10.2014 07:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1975
Man bekommt beide satt. Es gibt nur einen Unterschied - Der eine holt irgendwann tief Luft, der andere macht den Hosenknopf auf.

Zum Glück hat sie nicht gesagt, wer wer war

Mir ist da eine Textzeile eingefallen, die Jürgen von der Lippe in irgendeinem Zusammenhang (Lied?) mal gebracht hat.

Wenn meine Frau sagt: "Is was?" - dann tue ich das, dann esse ich was.

Ähnlich halte ich es auch


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1979

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.10.2014 08:29
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Vorallem ists besser,den Hosenknopf selbst zu öffnen,eh er es selbst macht mit Höchstgeschwindigkeit.Kann ins Auge gehen.


nach oben springen

#1980

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.10.2014 08:30
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nur zielen muß man dabei dann halt können!


nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen