#1581

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:06
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nun,lieber Doc,da gibt es volle Zustimmung ohne Wenn und Aber!
Wie heißt es so schön:
Bei uns Männern setzt die Reife mit 40 ein!Und die gewisse Gelassenheit gibts gratis dazu!
Ich find das gut so!Noch dazu,wo wir alle geschmacklich gut unterwegs sind und jede(r) sich einbringt und das allles ohne Streit,aber mit guten Tips!


nach oben springen

#1582

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:08
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

FRITZE,Samstag sitz ich in Franzensbad und esse und trinke was?


nach oben springen

#1583

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:13
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Ach weeßte Vogtländer mit die Hoddliescheks und die Iztvans hab ick et nich mehr so .Damals wollten die unser Geld nicht und heute kann ick mir aussuchen ,wo ick diniere und schlucke .

Fritze


Büdinger und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1584

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:18
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nun,einmal im Quartal müssens schon mal 10 Knödel sein!Sonst lohnt sich der darauffolgende Spaziergang im Kurpark nicht.Und schmecken tuts mir nach wie vor das Urquell zu Gulasch und Ködeln mit Zwiebelringen!
Wobei ich das mit dem Geld nachvollziehen kann.


zuletzt bearbeitet 22.05.2014 20:20 | nach oben springen

#1585

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #1580
Essen hält Leib und Seele zusammen !

Da es sich heut abgekühlt hat (deshalb gab Griessbrei mit Kirschen ) könnt ich am Samstag mal wieder Kassler mit Sauerkraut und Klössen vertragen .


Lieber @FRITZE, Du hast das diplomatisch gelöst mit dem Spruch, den ich eigentlich nicht meinte....
Ich dachte an Worte wie "Sex", "Essen" und "Alter"....

Natürlich ist Dein Menü-Vorschlag mit Kassler und Sauerkraut eine angenehme Anregung, by the way, welches Sauerkraut bereitest Du wie zu???


LG Klaus


zuletzt bearbeitet 22.05.2014 20:19 | nach oben springen

#1586

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:26
von FRITZE (gelöscht)
avatar

@Hufklaus Also ich hole mir immer loses Sauerkraut Marke "Frauenlob" im REWE . Das wird dann mit Möhrenscheiben ,und rohen geriebenen Kartoffeln gekocht .Dann ordentlich gebratene Zwiebelwürfel und gebratenen Speck drüber mit dem ausgelssenen Fett vom Speckbraten .

Durch die geriebenen Kartoffeln wirds schön sämig .

Guten Hunger ! FRITZE


nach oben springen

#1587

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:26
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Markneukirchener mit etwas ausgelassem Speck und und nem halben Apel (kleingeschnitten und mit aufgekocht) und 2 Lohrbeerblätter dazu!500 Gramm + 2 Thüringer Bratwürste + Kartoffeln!Das Bratfett über die Kartoffeln!Auch lecker für den Vogtländer!


zuletzt bearbeitet 22.05.2014 20:27 | nach oben springen

#1588

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:32
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #1576
Zitat von Vogtländer im Beitrag #1574
Bohneneintopf mit Kassler?Kenn ich noch nicht,aber wird ausprobiert.Wie ich mich kenne,wird mir das bestimmt auch schmecken.Dann nock bissel ausgelassenen Speck dran-müsste hinhauen!


Also ich kenne Eintopf von grünen Bohnen nur mit gekochtem Rindfleisch, wer´s hat, mit Beinscheiben, einfach lecker...
Meine Mutter hat mir allerdings erzählt, dass man diesen Eintopf "früher" mit Hammelfleisch zubereitet hat, der stets sehr heiß sein musste, um den Fettgeschmack des ranzigen Hammels zu ertragen, aber das waren andere Zeiten....

VG Klaus


Klaus ich kenne den Bohneneintopf noch mit Hammelfleisch... gab es sogar auf der Grenzkompanie. So war das früher.. ich habe ihn ehrlich gesagt immer gern gemocht, bei Oma gab es früher immer Hammelbraten mit selbstgemachten Thüringer Klößen... einfach ein Gedicht....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#1589

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:35
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Ist überhaupt nun an dem Gerücht was drann, das Hammelbraten tranig schmeckt ?? Ich habe das vor Jahren mal gehört,und seit dem nie an sowas rangewagt.

Peter


nach oben springen

#1590

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Lieber @FRITZE und @Vogtländer, ick bin einfach bejeistert, dass Ihr Euer Sauerkraut prinzipiell so zubereitet, wie wir...

Das lässt mich bezüglich der Einheit unseres geliebten Vaterlandes trotz seiner Vielfalt hoffen...

LG Klaus


zuletzt bearbeitet 22.05.2014 20:38 | nach oben springen

#1591

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:40
von exgakl | 7.238 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #1589
Ist überhaupt nun an dem Gerücht was drann, das Hammelbraten tranig schmeckt ?? Ich habe das vor Jahren mal gehört,und seit dem nie an sowas rangewagt.

Peter


Hammel hat so einen gewissen Eigengeschmack der für manch einen vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig ist... wird Hammel zubereitet riecht es auch entsprechend, tranig empfinde ich ihn allerdings nicht...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1592

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:41
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ja,Doc,mich beruhigt das auch sehr und gibt mir auch viel Hoffnung!


nach oben springen

#1593

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 20:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #1589
Ist überhaupt nun an dem Gerücht was drann, das Hammelbraten tranig schmeckt ?? Ich habe das vor Jahren mal gehört,und seit dem nie an sowas rangewagt.

Peter


Hallo @Pit 59 , die Altvorderen haben das nicht grundlos weitergegeben, oller Hammel lauwarm, das geht nicht, aber wenn die Suppe dampfend heiß ist, fühlt sich jeder Esser gut, d.h. mancher "in der kalten Heimat"...

VG Klaus


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1594

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 23:18
von andy | 1.199 Beiträge

Gibt es heute überhaupt noch Hammel zu kaufen?
Zu DDR-Zeiten hat meine Mutter öfters Hammel gemacht und ja, wenn der kalt wurde, war er tranig. Heiss war das Zeugs richtig gut.

Heute gibt es doch eigentlich nur noch Lamm und das wird nicht tranig, wenn es kalt wird, es sei denn, dass man zu viel Fett an der Lammkeule dran lässt und sie überlagert ist.

Also Lamm tranig werden zu lassen - da gehört schon was zu.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#1595

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.05.2014 23:51
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Vor allem Schaschlik aus Hammel, richtig mariniert und auf Holzkohle gegrillt - ein Genuß.

Frag mal beim Türken Deines Vertrauens, der hat auch Hammel im Angebot.

Einen Händler hier öffentlich zu nennen, verkneif ich mir in diesem Forum.

Aber wie wäre es mit einem Grillabend bei dir in Zeuthen? Ich bringe das Hammelfleich mit und Du bringst die Holzkohle zum Glühen.

GLG von der Moskwitschka


nach oben springen

#1596

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 23.05.2014 18:40
von PF75 | 3.294 Beiträge

Auf Grund der hohen Temperaturen habe ich mich dazu entschlossen morgen es mal mit Hefeklöße und schönem kalten Mischobst zu versuchen .


nach oben springen

#1597

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 23.05.2014 18:51
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

ich besorg mir ab und an Lammkotelett, die werden ein Tag vor der Zubereitung mit Knoblauchzehen mariniert und am nächsten Tag gegrillt,
bei geringer Hitze, außen

richtig

knusprig, wenn fertig, salzen und pfeffern und

sofort

!!! GENIESSEN!!
Ein Traum!
Mach ich grundsätzlich Freitag Abends, und dann auch nur wenn keine Termine am WE anstehen, ich kann die Düfte keinem zumuten, schon garnicht in der Woche auf Arbeit...

probiert es mal aus!
gruß h.


nach oben springen

#1598

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 23.05.2014 19:27
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #1597
ich besorg mir ab und an Lammkotelett, die werden ein Tag vor der Zubereitung mit Knoblauchzehen mariniert und am nächsten Tag gegrillt,
bei geringer Hitze, außen

richtig

knusprig, wenn fertig, salzen und pfeffern und

sofort

!!! GENIESSEN!!
Ein Traum!
Mach ich grundsätzlich Freitag Abends, und dann auch nur wenn keine Termine am WE anstehen, ich kann die Düfte keinem zumuten, schon garnicht in der Woche auf Arbeit...

probiert es mal aus!
gruß h.


ich denke mal daß der Tranige Geschmack noch von früheren Zeiten herrührt, befreundete Bauern schlachteten erst ausgewachsene Schafe, 2 bis 3 Jahre alte Tiere, das Fleisch von diesen Tieren konnte man nur in ner Suppe mitessen, es war sehr zäh und kaum gar zu kriegen, und wenn man dann noch das Fleisch eines Bock´s hatte.... war man schnell von ab vom Schaffleisch, das ist kein Vergleich zu Lamm.

h.


nach oben springen

#1599

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 23.05.2014 19:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #1576

Meine Mutter hat mir allerdings erzählt, dass man diesen Eintopf "früher" mit Hammelfleisch zubereitet hat, der stets sehr heiß sein musste, um den Fettgeschmack des ranzigen Hammels zu ertragen, aber das waren andere Zeiten....
VG Klaus


Das ist in der Tat ein Problem: Ich erinnere mich noch an eine 14tägige Klassenfahrt 1965 nach GB: Eine Woche London, eine Woche bei Familien in North Shields/Northumberland. In London gab es Gemeinschaftsverpflegung in einer Art Kantine und am ersten Tag gab es Hammel mit Pommes und Erbsen. Am zweiten Erbsen mit Pommes und Hammel und am dritten Pommes mit Hammel und Erbsen. Was es am 4. und 5. Tag gab, weiß ich nicht mehr so genau, aber es könnte etwas mit Erbsen, Hammel und Pommes zu tun gehabt haben. Das Problem der Organisatoren bestand darin, dass die Reise billig sein musste, um auch Kindern aus weniger begüterten Famlien (zu denen ich auch gehörte) die Teilnahme zu ermöglichen.

Spätestens ab dem dritten Tag ging ein Teil unseres wirklich knapp bemessenen Taschengelds für Fish & Chips drauf - ich glaube, den talgigen Geschmack von lauwarmen und fettem Hammelfleisch habe ich heute noch auf der Zunge


nach oben springen

#1600

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 23.05.2014 20:16
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Welch ein Zufall

Ich habe heute ein altes kleines Kochbuch erstanden - Erprobte Rezepte Das Erscheinungsjahr habe ich bis jetzt nicht finden können, aber es muss ca. 80 Jahre alt sein.

Es kommt immer auf die Zubereitung des Fleisches drauf an - auch beim Hammel oder Schaf. Hier die Rezepte als PDF

Übrigens - Hammelfleich wurde auch für die Diätküche empfohlen.

LG von der Moskwitschka


Dateianlage:
hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.05.2014 20:16 | nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen