#701

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.11.2013 21:25
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi..
Ist bei uns zuhause eindeutig geregelt. ( Beim Dienstags- Fam.-Essen zumindest- da sind alle Mann bei uns-) Zuständikeit für Pudding,insbes. Mecklenburger Griespudding , und Kuchen - so der dran ist -liegt bei meiner Regierung - da ist sie unschlagbar. Essen: --ich --- meistens.
Wir haben den Fam.-Dienstag mal eingeführt, als wir auf "Rente" kamen , war damals der Tag, wo alle konnten , --jetzt : Instution mit leichten Ausnahmen.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#702

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.11.2013 21:35
von Lutze | 8.030 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #699
1. 4 Zug : Hab ich auch so aufgefasst.
2. Lutze : Und schon sind wir uneinig . GRÜNKOHL !
3. Vollzugsmeldung zu den Armen Ritter am Dienstag ! Das ganze Ereigniss war doch erst heute !
Hans

kein Grünkohl mal probiert?,
hier im Norden ist das ein Festessen,
probier wirklich mal,echt zu empfehlen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#703

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.11.2013 21:38
von Hans | 2.166 Beiträge

Sagt doch meine Frau auch immer!- sie ist Mekelbörgerin - aber für den "Praven Thüringer "gibts Grenzen, und die werden knallhart verteidigt!
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#704

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.11.2013 21:40
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Richtig Hans, hast von mir als Sachsen vollste Unterstützung, ist schon schlimm genug, dass wir fernab der Heimat leben müssen!


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#705

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.11.2013 21:46
von Lutze | 8.030 Beiträge

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #706
Richtig Hans, hast von mir als Sachsen vollste Unterstützung, ist schon schlimm genug, dass wir fernab der Heimat leben müssen!

schmeckt dir das Essen in Süd-Deutschland nicht?,
auch dort gibt es leckeres Essen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#706

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.11.2013 21:54
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi,
Also: Es gibt nur Drei Gerichte, an die ich nie rangehe ! Alles andere : Gegessen wird, was auf den Tisch kommt! Und das habe ich auch bei Exotischen Gerichten --mehrmals Japan und so,aber nicht die üblichen Touri-Veranstaltungen sondern richtig mit und bei Japanischen Hobby-Freunden,durchgezogen und es hat geschmeckt- natürlich mal besser, mal nicht so toll. Bei Gelegenheit stell ich mal nen Foto von Sigashi (Hoffentlich richtig geschrieben) rein.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#707

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 08.11.2013 22:14
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Lutze, natürlich schmeckt die Küche hier mehr als lecker, daheeme is aber daheeme. Wenn ich es erlebe, dass ich hier mehr Zeit meines Lebens verbringe als in Sachsen, dann wird das sicher meine Heimat, aber, es wird immer Sachsen meine Heimat bleiben, und die hier meine nicht weniger liebenswerte.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.11.2013 22:15 | nach oben springen

#708

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 09:28
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #707
Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #706
Richtig Hans, hast von mir als Sachsen vollste Unterstützung, ist schon schlimm genug, dass wir fernab der Heimat leben müssen!

schmeckt dir das Essen in Süd-Deutschland nicht?,
auch dort gibt es leckeres Essen
Lutze

Hallo Lutze,

als Sachse und gleichzeitig leidlicher Kenner von Überlingen muss ich zunächst vor mich hin besserwissern, dass die Gleichsetzung von Süddeutscher und Alemannischer Küche ihre Tücken hat. Die Süddeutschen Küche hat ein paar schöne Verbindungen über die Böhmische mit der Sächsischen Küche. Das macht schon richtig Spaß. Aber dann gibt es unmittelbar auch die Schwäbischen und Badischen Einflüsse. In Überlingen habe ich zum ersten Mal die berühmt-berüchtigten Spätzle mit Linsen mit Genuss gegessen. Normalerweise konnte man mich mit dem Zeug einmal um den Erdball jagen. Aber die Art, wie ich das in Überlingen bekam, war durchaus als angenehm für den Gaumen zu bezeichnen. Auf der anderen Seite habe ich dort, um mal die anderen Einflüsse zu erwähnen, meinen schlechtesten aber dafür auch teuersten Döner gegessen. Aber das führt vom Thema der Süddeutschen Küche weg. Die schweren Gerichte, die Soßen und zum Teil die Würzung der Suppen - das erinnert den Sachsen schon stark an "daheeme". Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass "daheeme" eben "daheeme" ist.

ciao Rainman

PS: Mein Lieblingsrestaurant in Überlingen ... verflixt, der Name ist der Zeit zum Opfer gefallen ... ich weiß nur noch, dass im Innenhof eine der "Lenk-Figuren" stand: Eine dralle Küchenmagd saß da, die Napoleon auf dem Schoß und an der Brust hat. Das Essen war dort ausnehmend wohlschmeckend.

PPS: Google sei Dank: Restaurant "Krone"


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#709

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 10:06
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Kleiner Tip--Vorsicht mit dem Essen. Naja auf Diät sind ja schon Tausende

Angefügte Bilder:
Mitschnitte _2013_11_08_11_11_24.JPG

nach oben springen

#710

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 10:10
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans im Beitrag #703
Hi..
Ist bei uns zuhause eindeutig geregelt. ( Beim Dienstags- Fam.-Essen zumindest- da sind alle Mann bei uns-) Zuständikeit für Pudding,insbes. Mecklenburger Griespudding , und Kuchen - so der dran ist -liegt bei meiner Regierung - da ist sie unschlagbar. Essen: --ich --- meistens.
Wir haben den Fam.-Dienstag mal eingeführt, als wir auf "Rente" kamen , war damals der Tag, wo alle konnten , --jetzt : Instution mit leichten Ausnahmen.
73 Hans


@Hans dann bist Du bzw. Deine Regierung wahrscheinlich die einzigen die mir bei einem Problem helfen können - der Puddingtorte.

Hier die Problembeschreibung wie bei Muttern zu hause (20) ff.

@Rainman2 wollte sich mal des Problems annehmen. Aber er hat neben dem Beruf den Kopp voll mit der Singerei und den Holzfällergeschichten (ihm sei daher vom ganzen Herzen verziehn) dass von seiner Seite noch keine weiteren sachdienlichen Hinweise kommen konnten.

Ihr scheint Puddingerfahrung zu haben. Vielleicht könnt ihr mir helfen?

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 09.11.2013 10:16 | nach oben springen

#711

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 10:11
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #709
Lutze, natürlich schmeckt die Küche hier mehr als lecker, daheeme is aber daheeme. Wenn ich es erlebe, dass ich hier mehr Zeit meines Lebens verbringe als in Sachsen, dann wird das sicher meine Heimat, aber, es wird immer Sachsen meine Heimat bleiben, und die hier meine nicht weniger liebenswerte.


....sehe ich genauso...
Gruß silberfuchs60


xxx
nach oben springen

#712

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 10:12
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Seit der Wende esse ich nur noch selten die deftige deutsche Küche und zu meiner Schande muss ich gestehen, noch nie in der Krone gewesen zu sein. Wenn wir essen gehen, dann meistens zum Italiener, Chinesen oder Griechen. Das Weinlokal Weinstein nebendran ist zu empfehlen, eines der ältesten Überlinger Häuser. Übrigens, Lenks Figuren sind wirklich Klasse.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#713

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 10:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #712

@Rainman2 wollte sich mal des Problems annehmen. Aber er hat neben dem Beruf den Kopp voll mit der Singerei und den Holzfällergeschichten (ihm sei daher vom ganzen Herzen verziehn) dass von seiner Seite noch keine weiteren sachdienlichen Hinweise kommen konnten.



Rainman? Holzfällersong? War da nicht noch was?? Irgendetwas mit Weihnachten und Japanern??

Irgendwo im Dunkeln regt sich da was. Aber ich bin zuverichtlich, dass mir Erleuchtung zuteil wird.....


nach oben springen

#714

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 10:37
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #715
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #712

@Rainman2 wollte sich mal des Problems annehmen. Aber er hat neben dem Beruf den Kopp voll mit der Singerei und den Holzfällergeschichten (ihm sei daher vom ganzen Herzen verziehn) dass von seiner Seite noch keine weiteren sachdienlichen Hinweise kommen konnten.



Rainman? Holzfällersong? War da nicht noch was?? Irgendetwas mit Weihnachten und Japanern??

Irgendwo im Dunkeln regt sich da was. Aber ich bin zuverichtlich, dass mir Erleuchtung zuteil wird.....




grün
Da habe ich einen Weiß aber nicht,ob er hier spielt. Naja, ist etwas OT.


Dateianlage:
nach oben springen

#715

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 10:45
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde, wie Pastor Holm immer sagte.......
Also- Ich nehme mich mal derPuddinggeschichte an. Mal sehen, was meine Göttergattin sagt. Allerdings- so nen Pudding-Hat ich noch nicht im Programm gesehen.
Da war doch noch was---- Wink verstanden,wenn auch nicht gerade Essen zu Hause:
Japanisches Essen hat schon was. Allerdings kann ich es -Außer "Rahmen"- das ist so ne Art Nudelsuppe mit Fisch, recht dick zubereitet, und einfachen Sushi ,nicht selbst zubereiten. Übrigens- ich kenne keinen Japaner, der in Europa Sushi isst!
Da ich im Moment nicht an den Kopierer komme, bleibt mir nur ein vorhandenes Bild von "Obento" , um für Ja-Küche zu werben.
Q: JAIG-webs. -HJM-
Das ist ein Obento-Stand in Kyoto, frühs um kurz vor 6.00, also zu einer Tageszeit, wo sich kein ordentlicher Japaner auf der Straße rumtreibt.
Obento : "Essen zum mitnehmen" also- eine simple Fressbude a la Bockwurststand. Man beachte den feinen Unterschied zwischen De umd Ja. !!!
Übrigens- Der Stadtteil, in dem der Stand ist, ist nicht in einer Touri-Ecke (!) und das im Fenster ausgestellte Essen ist eine originalaussehende Nachbildung aus Plaste ! Glaubt mir jetzt jemand, das De einem Japaner als Sevicewüste vorkommen muß? Mein "Exotischstes" Essen bring ich mal, wenn der Kopierer .....
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#716

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 11:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Rostocker
Ich meinte eigentlich eher diesen Beitrag....

#46
RE: Mal runter von der Kontinentalplatte ...
in Urlaubsantrag im Forum DDR Grenze 30.08.2013 13:19

Edit: Da ich aber jetzt ziemlich OT bin, sollten wir zum eigentlichen Thema zurückkehren.....


zuletzt bearbeitet 09.11.2013 11:03 | nach oben springen

#717

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 17:39
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Grenzgaengerin bezüglich ihrer Quarkkeulchen auf Seite 33:
Die Kartoffeln so richtig kleingestampft und dann den Quark untergemicht,dann inne Pfanne mit heißer Butter so glatt gestrichen auf gewünschte Dicke und Größe?
Gibts gleich bei Mama zum Abendbrot für mich!Und lecker isset och!


nach oben springen

#718

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 17:44
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi,
Ne Frank- Die Grenzgängerin kocht heute nicht, ich hab sie auf Obento gebracht und jetzt sucht sie einen Stand ! Bis neulich
Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#719

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 17:49
von Vogtländer (gelöscht)
avatar


Neee,Hans,dit gibts für mich heut!


nach oben springen

#720

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 09.11.2013 19:01
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Bei Teig noch ein Ei und etwas Mehl zur bessren Bindung nicht vergessen!


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen