#421

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 14:03
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ich trinke n symbolisches Kölsch auf alle ,die nicht kommen können ! Einer ist besonders weit weg ,bestimmt 2000km.


nach oben springen

#422

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 14:04
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Wer ist denn das Fritze?


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#423

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 14:15
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Unser Forumsgott?


nach oben springen

#424

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 14:36
von Gohrbi | 574 Beiträge

...ich muss auch so langsam wieder üben....meine kleine Tochter möchte zum Geburtstag IMMER Schneewittchenkuchen..


nach oben springen

#425

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 14:50
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Bei uns gab es heute ,(vor 25 Jahren sogenannte Bueckware),Aal gebraten,bzw.gekocht,dazu eine Petersilien DIll Sosse,Kartoffeln,Gurkensalat.
Der Aal war kein Deutscher ,Polnischer Ursprung,Sprache war mir dennoch egal.

Danke gleichfalls !


nach oben springen

#426

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 14:58
von Gohrbi | 574 Beiträge

...weist du, warum es in der DDR kaum Aal gab?....weil keiner danach im KONSUM gefragt hat...

Aber Zander, Aal, Hecht wurden am Hafen von Altwarp gleich vom Kutter gekauft....


zuletzt bearbeitet 14.07.2013 14:59 | nach oben springen

#427

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 15:00
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #428
...weist du, warum es in der DDR kaum Aal gab?....weil keiner danach im KONSUM gefragt hat...


Das stimmt,wir waren viel zu blöd haetten wir es nur gemacht.


zuletzt bearbeitet 14.07.2013 15:01 | nach oben springen

#428

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 15:00
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #428
...weist du, warum es in der DDR kaum Aal gab?....weil keiner danach im KONSUM gefragt hat...

grün gefangen,
braun geräuchert,
schwarz verkauft
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Gohrbi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#429

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 15:02
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #430
Zitat von Gohrbi im Beitrag #428
...weist du, warum es in der DDR kaum Aal gab?....weil keiner danach im KONSUM gefragt hat...

grün gefangen,
braun geräuchert,
schwarz verkauft
Lutze


Oder getauscht .


nach oben springen

#430

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 15:10
von Gohrbi | 574 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #431
Zitat von Lutze im Beitrag #430
Zitat von Gohrbi im Beitrag #428
...weist du, warum es in der DDR kaum Aal gab?....weil keiner danach im KONSUM gefragt hat...

grün gefangen,
braun geräuchert,
schwarz verkauft
Lutze


Oder getauscht .


...gegen einen Kasten "Radeberger" oder "Lübzer"


nach oben springen

#431

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 15:27
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Rahmspinat mit Saltkartoffeln und Spiegelei, Schlachtplatte mit Sauerkraut und Kartoffelbrei, Gaisburger Marsch, Lnsen mit Spaetzle und Saiten, Rinderbraten in Rotweinsosse und Knoedel,Paprikagulasch mit Reis, Rostbraten mit Bratkartoffeln im Sud, Schweineschulter aus dem Backofen, mit salz-Senfkruste, Maultauschen oder Leberkaese mit Kartoffelsalat, Gegrillte Schweinshaxe mit Krautdalat, Spagetti Bolongnese mit Parmesan, Kaesesspaetzle mit Gruenem Salat, Schwarzwaelder Schinken mit Bauernbrot, Strammer Max, Bauernfruehstueck mit Speck und Spiegelei, Quark oder Pfannkuchen mit Zimt, Mischbrot mit Pflaumen oder Mirabellen marmelade. Schwarwwaelder Kirschtorte, Butterlaugen mit Honig, Schinken usw


nach oben springen

#432

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 15:31
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von West_Tourist im Beitrag #433
Rahmspinat mit Saltkartoffeln und Spiegelei, Schlachtplatte mit Sauerkraut und Kartoffelbrei, Gaisburger Marsch, Lnsen mit Spaetzle und Saiten, Rinderbraten in Rotweinsosse und Knoedel,Paprikagulasch mit Reis, Rostbraten mit Bratkartoffeln im Sud, Schweineschulter aus dem Backofen, mit salz-Senfkruste, Maultauschen oder Leberkaese mit Kartoffelsalat, Gegrillte Schweinshaxe mit Krautdalat, Spagetti Bolongnese mit Parmesan, Kaesesspaetzle mit Gruenem Salat, Schwarzwaelder Schinken mit Bauernbrot, Strammer Max, Bauernfruehstueck mit Speck und Spiegelei, Quark oder Pfannkuchen mit Zimt, Mischbrot mit Pflaumen oder Mirabellen marmelade. Schwarwwaelder Kirschtorte, Butterlaugen mit Honig, Schinken usw

klingt alles sehr lecker,und Fischgerichte?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#433

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 15:50
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #428
...weist du, warum es in der DDR kaum Aal gab?....weil keiner danach im KONSUM gefragt hat...

Aber Zander, Aal, Hecht wurden am Hafen von Altwarp gleich vom Kutter gekauft....


Punkto Fisch ,da habe ich noch nie Probleme gehabt ,geräuchert habe ich selber ,Flunder Zander Dorsch ,Aal.
Mir ist schleierhaft,wie man so einen Aldi Aal,eigeschweisst nach 5 Wochen ueberhaupt noch essen kann ,igitt.


nach oben springen

#434

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 16:07
von Gohrbi | 574 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #434
Zitat von West_Tourist im Beitrag #433
Rahmspinat mit Saltkartoffeln und Spiegelei, Schlachtplatte mit Sauerkraut und Kartoffelbrei, Gaisburger Marsch, Lnsen mit Spaetzle und Saiten, Rinderbraten in Rotweinsosse und Knoedel,Paprikagulasch mit Reis, Rostbraten mit Bratkartoffeln im Sud, Schweineschulter aus dem Backofen, mit salz-Senfkruste, Maultauschen oder Leberkaese mit Kartoffelsalat, Gegrillte Schweinshaxe mit Krautdalat, Spagetti Bolongnese mit Parmesan, Kaesesspaetzle mit Gruenem Salat, Schwarzwaelder Schinken mit Bauernbrot, Strammer Max, Bauernfruehstueck mit Speck und Spiegelei, Quark oder Pfannkuchen mit Zimt, Mischbrot mit Pflaumen oder Mirabellen marmelade. Schwarwwaelder Kirschtorte, Butterlaugen mit Honig, Schinken usw

klingt alles sehr lecker,und Fischgerichte?
Lutze


...Fischgerichte mag der Schwabe nicht.....hier sterben die Fische ein 2. mal im Geschäft.....


zuletzt bearbeitet 14.07.2013 16:08 | nach oben springen

#435

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 16:12
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #436
Zitat von Lutze im Beitrag #434
Zitat von West_Tourist im Beitrag #433
Rahmspinat mit Saltkartoffeln und Spiegelei, Schlachtplatte mit Sauerkraut und Kartoffelbrei, Gaisburger Marsch, Lnsen mit Spaetzle und Saiten, Rinderbraten in Rotweinsosse und Knoedel,Paprikagulasch mit Reis, Rostbraten mit Bratkartoffeln im Sud, Schweineschulter aus dem Backofen, mit salz-Senfkruste, Maultauschen oder Leberkaese mit Kartoffelsalat, Gegrillte Schweinshaxe mit Krautdalat, Spagetti Bolongnese mit Parmesan, Kaesesspaetzle mit Gruenem Salat, Schwarzwaelder Schinken mit Bauernbrot, Strammer Max, Bauernfruehstueck mit Speck und Spiegelei, Quark oder Pfannkuchen mit Zimt, Mischbrot mit Pflaumen oder Mirabellen marmelade. Schwarwwaelder Kirschtorte, Butterlaugen mit Honig, Schinken usw

klingt alles sehr lecker,und Fischgerichte?
Lutze


...Fischgerichte mag der Schwabe nicht.....hier sterben die Fische ein 2. mal im Geschäft.....



Dann schlage ich dir einen Ortswechsel vor.


Gohrbi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2013 16:13 | nach oben springen

#436

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 16:17
von Bugsy | 454 Beiträge

Potato farls, blaas, champ, boxty, colcannon und vieles mehr. Und soda bread. In Deutschland hat es kein soda bread. Wie barbarisch ist das?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
zuletzt bearbeitet 14.07.2013 16:17 | nach oben springen

#437

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 16:20
von Gohrbi | 574 Beiträge
zuletzt bearbeitet 18.07.2013 20:37 | nach oben springen

#438

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 17:38
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #439
...Ortswechsel ist zu teuer Man muß sich umstellen. Felchen vom Bodensee, Forellen aus der Zucht im Nachbardorf,
Die Meeresfische werden beim Urlaub an der See 14 Tage lang gegessen und das reicht dann für eine Zeit.


....das hier? Wer ist denn sowas? http://www.bbc.co.uk/food/recipes/irishsodabread_67445


Das ist aber auch nicht schlecht.


nach oben springen

#439

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.07.2013 17:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gohrbi im Beitrag #428
...weist du, warum es in der DDR kaum Aal gab?....weil keiner danach im KONSUM gefragt hat...

Aber Zander, Aal, Hecht wurden am Hafen von Altwarp gleich vom Kutter gekauft....


Da gab es doch den Häs´chen - Witz mit dem Fischladen.
Häs´chen kam in den Fischladen und verlangte Aal - der Fischverkäufer verneinte den Wunsch.
Tags darauf kam Häs´chen wieder in den Fischladen und verlangte wiederum Aal - wieder ein abschlägiger Bescheid seitens des Verkäufers.
Am dritten Tag verlangte Häs´chen wiederum nach Aal - da wurde es dem Fischverkäufer zu bunt und er drohte Häs´chen an den Ohren aufzuhängen, wer er noch einmal Aal verlangen würde.
Häs´chen startete unbeeindruckt von dieser Drohung, am 4. Tag einen erneuten Versuch und fragte: "Hat du Aal ?"
Daraufhin schnappte der Fischverkäufer Häs´chen und hing es an den Löffeln an die Wand. Nach Ladenschluß sah Häs´chen ein Bild mit E.H. an der Wand hängen und fragte ganz besorgt: "Hat du auch Aal verlangt ?"

Vierkrug


Lutze, Gohrbi, furry, grenzgänger81 und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2013 19:32 | nach oben springen

#440

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.07.2013 09:23
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

thema war ja lieblingsessen bei muttern heute und damals....

immer wenn ich meine eltern besuche ruft mutter vorher an und fragt nach, was der herr sohn zu essen wünsche.spontan fallen mir sachen ein wie:
-kohlrouladen mit salzkartoffeln
-süß-saure eier mit stampfkartoffeln
-mamas selbstgemachte lasagne
-jägerschnitzel mit tomatensoße und nudeln
-schmorgurken könnte ich jeden tag futtern
-mamas milchnudeln
und natürlich auch ihren "falschen hasen" abgewandelt in form von : entweder mit käse gefüllt oder wie eine rinderroulade gefüllt und gerollt ,dazu speckbohnen.....
-zu guter letzt mein eintopf-favorit , das wäre dann ihr grüne-bohnen eintopf.............

das erstmal dazu

MkG
HG


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.07.2013 09:23 | nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen