#3401

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 30.05.2016 22:12
von Marder | 1.413 Beiträge

Nee. Davon kannst du ausgehen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3402

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.06.2016 19:02
von Fritze | 3.474 Beiträge

Leberkäs mit meinen Lieblingskartoffeln und Spiegelei von der Gans !

Einfach (und) lecker ! Dat Sösschen ging schnell mit dem selbstgemachten Fond aus dem Glas im Kühlschrank !

Aber es war das letzte . Da muss ich am WE bissl was Neues ansetzten. Mal beim Fleischer des Vertrauens (Mixmarkt) vorbeisehn !



Das Ei hatte 190 gr gewogen .


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Lutze und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3403

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.06.2016 20:58
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #3402
Leberkäs mit meinen Lieblingskartoffeln und Spiegelei von der Gans !

Einfach (und) lecker ! Dat Sösschen ging schnell mit dem selbstgemachten Fond aus dem Glas im Kühlschrank !

Aber es war das letzte . Da muss ich am WE bissl was Neues ansetzten. Mal beim Fleischer des Vertrauens (Mixmarkt) vorbeisehn !



Das Ei hatte 190 gr gewogen .





Lecker wie immer, aber mal so ganz nebenbei: Alles Gute zum Beitrag NR.: 3000 !
Weiter so.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
Fritze und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3404

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.06.2016 07:45
von Thüringer1970 | 219 Beiträge

Oh bayrische Vitamine


nach oben springen

#3405

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 16.06.2016 15:48
von Fritze | 3.474 Beiträge

gestern habe ich auf meiner Fahrt von einem Kunden an einem kleinem bergischen bauermarkt halt gemacht und neben einigen anderen leckereien auch ein hausgemachtes Gänseschmalz erstanden. Meins war schon im März alle gewesen.

Und heute morgen zum Frühstück ne Scheibe vom Hackbraten und leckere Bratkartoffeln gebrutzelt ! Ein Gedicht !
Es müssen nicht immer frische Brötchen sein !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Lutze, hundemuchtel 88 0,5 und Thüringer1970 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3406

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 16.06.2016 16:34
von schulzi | 1.766 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #3405
gestern habe ich auf meiner Fahrt von einem Kunden an einem kleinem bergischen bauermarkt halt gemacht und neben einigen anderen leckereien auch ein hausgemachtes Gänseschmalz erstanden. Meins war schon im März alle gewesen.

Und heute morgen zum Frühstück ne Scheibe vom Hackbraten und leckere Bratkartoffeln gebrutzelt ! Ein Gedicht !
Es müssen nicht immer frische Brötchen sein !





ist das nicht etwas mager für einen gestandenen Mann


nach oben springen

#3407

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 16.06.2016 16:39
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

recht haste Frank, vielleicht ist es auch das "Zweite" Frühstück

gruß Bernd


nach oben springen

#3408

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 16.06.2016 21:29
von Fritze | 3.474 Beiträge

@schulzi die Tasse fasst n halben Liter ! Kannste ausrechnen wie gross die Kartoffelscheiben sind !

Aber um 13oo gab es Mittag (Grupen mit Speck und Mettwurst)


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3409

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 02.07.2016 23:46
von vs1400 | 2.397 Beiträge

nen abgepackten pizzaleberkäs braten ist vollkommen ok.
mir käme ein solches "produkt" eher nicht in die küche, jeder metzger / fleischer bietet bessere "eigenkreationen" an
und die sollte man eben auch nur aufwärmen.
egal ... mein ding wäre es halt nicht, dass anbraten eines pizzaleberkäs.
beim leberkäs ist dies natürlich durchaus machbar, egal, es hat geschmeckt und dass ist entscheidend.

nicht ganz, wie bei muttern, hab ich ein frikassee bereitet.
natürlich vom huhn und hier wählte ich eben die schlegel (beine). zur hälfte kaufte ich sie beim metz meines vertrauens und
die andere hälfte war ein abgepacktes "ja"- schälchen, was für mich auch ein test war.
resümee zu den schlegeln, die abgepackten ließen sich schwerer trennen, bei gleicher kochzeit und hatten mehr fett in der haut und allgmein ein zäheres fleisch.
beim metzger bekam ich 8 keulen, die packung enthielt eben drei und alles landete
in diesem topf ...
... natürlich mit piment, lorbeerblatt und genügend salz, hab ich dass ganze dann ca. 1,5 stunden köcheln lassen. danach hab ich die schlegel entnommen, kalt werden lassen und den fond abgeseiht. dies verschwand dann alles im kühli und wurde erst am nächsten tag wieder gebraucht.
klassisch kochte ich einen gemüsefond ...
und gab, nachdem er durch ein sieb passiert wurde, einfach den hühnerfond hinzu ... .
ich bin ein fan der alten küche und löse das fleisch mit den händen, was zwar aufwendig ist jedoch so seien sollte. nach ca. 1,5 stunden war ich fertig
damit ... ... , dass ganze kurz aufkochen lassen und mit ner hellen einbrenne etwas andicken. damit wurde meine gewünschte sämigkeit jedoch noch nicht ganz ereicht, was ich dann mit mehl und kaltem wasser ausglich.
ganz zum ende hin hab ich noch ne feinfrostportion suppengemüse und kapern hinzugefügt. nach nochmaligem kurzen aufkochen hab ich dann
lediglich mit zitronenpfeffer abgeschmeckt, dass ganze dann noch etwas ziehen gelassen ... und schon wurden daraus 9 portionen/ 500ml, ein liter hühnerfond und ein weiter mit hühner- gemüsefond.

der aufwand lohnt sich, für mich und gekauft bekommt man es so halt nicht.

gruß vs

ps: für diabetiker bestimmt informativ.
trotz einbrenne und mehl für die sämigkeit, musste ich 0 be dafür berechnen.
zucker oder ähnliches brauchte ich nicht, da der gemüsefond genügend karotten im anteil hatte.
mit den kapern halte ich mich beim kochen etwas zurück, doch beim essen gebe ich gern noch etliche hinzu und die wirken eben auch zucker senkend.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


hundemuchtel 88 0,5, Lutze, kassberg und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.07.2016 00:01 | nach oben springen

#3410

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 03.07.2016 09:12
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

@vs1400, das sieht lecker aus und an den Zeitaufwand denkt man beim Essen schon nicht mehr... bei uns kommen noch etliche Mini-Kochklopse mit hinein.
Wie gesagt, es sieht Klasse aus und schmecken tuts außerdem, denn selbst gemacht ist selbst gemacht.

gruß h.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3411

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 12.11.2016 20:31
von Fritze | 3.474 Beiträge

Kohleintopf von neulich


Mehr braucht der mann nicht zu Essen



brav aufgegessen ,daß auch wieder schön Wetter wird




falls Nachfragen , mit Knochen juut 800 Gramm und saulecker !

Der Rote war Premiere (für 1, 99 Euronen echt juut ) trocken ,aber fruchtig !

Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
kassberg, Lutze, der Anderdenkende, vs1400 und Thüringer1970 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3412

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 14.11.2016 10:02
von Thüringer1970 | 219 Beiträge

Schön mal wieder was von Dir zu lesen @Fritze


nach oben springen

#3413

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 20.11.2016 15:16
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Suche grade das leckerste Rezept von:
"Grünkohl mit Pinkel"
Der erste Frost kommt bald .
Glaube, Tradition im Norden.
Würde es gern mal ausprobieren.
Wer kennt es - wer kann ein gutes Rezept liefern ?

Oss`n

PS.: Chefkoch de ? Fritze !!!


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 20.11.2016 15:27 | nach oben springen

#3414

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 20.11.2016 18:02
von Fritze | 3.474 Beiträge

Nöö ! Hab keine Lust mein geistiges Archiv zu bemühen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#3415

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 21.11.2016 00:25
von vs1400 | 2.397 Beiträge

ich mag grün, braunkohl sehr gern, Oss`n,
verzichte jedoch sehr gern auf die pinkel.

mein kohl darf sehr gern aus dem glas kommen, damit hab ich kein problem. dessen zutaten sind auf deklarierung erkennbar und für mich akzeptabel, bei einigen produkten.
entscheidend ist die zubereitung und da gehört ein halber liter wurstsuppe hinzu, adäquat kann man auch teile einer guten hausgemachten leberwurst zugeben. dazu brate ich gewürztes hackfleisch an, was man wohl nicht überall bekommt.
einige rezepte lassen es zu, dass man rohe kartoffeln etwas später hinzufügt und dies alles im ganzen vollbringt. doch davon halte ich nichts, obwohl es effektiv ist. die kartoffeln haben dann irgendwie etwas hartes und daher sollten sie vorgegart werden, wie ne salzkartoffel eben.

gruß vs ... der immer lust am kochen hat ...


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Oss`n hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3416

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.11.2016 14:07
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Kleine Vorspeise gefällig

Angefügte Bilder:
15085705_424980327889915_6207856381654306263_n.jpg

Hapedi, der Anderdenkende und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3417

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 22.11.2016 22:07
von Fritze | 3.474 Beiträge

Pit !

Lieber die Vorsuppe als sowas aufm Grill !

http://funfire.de/lustige/bilder-1891-bauchfleisch.html


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#3418

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 23.11.2016 19:51
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #3417
Pit !

Lieber die Vorsuppe als sowas aufm Grill !

http://funfire.de/lustige/bilder-1891-bauchfleisch.html



Mensch Fritze,
du willst doch kene Schuhsole und das "etwas" melierte Fleisch wird doch beim grillen schön saftig.
Überschüssiges nicht benötigtes fettes Fleisch kann man ja weg schneiden - bis das Grillfleisch aussieht wie die Hühnersuppe !

Und nun sag mal was auf meine Frage.
Ich will das mal probieren, aber auch nicht das Essen ... zig mal weg schmeißen müssen.
Chefkoch GF - jetzt äußern Sie sich !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 785 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen