#2801

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 15.12.2014 22:34
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #2793
Vielleicht renne ich jetzt mal zur Verdauung (es gab Spagetti mit Bolognese) paar mal den Heimathang hoch und runter.Runterzu mach ich mir weniger Sorgen,aber hochzu.Werd mal Nachbar anrufen.Der Soll schon mal die Sauerstoffpulle aus der Garage fahren und dat Schnüffelstück installieren.


Das war 19:25 Uhr! Mensch, haben die Dich etwa "Metülisiert"?

@Vogtländer müssen wir uns nun Sorgen machen. Gib doch einmal einen "Hangbericht".

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#2802

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 16.12.2014 02:06
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

war am Freitag zur Weihnachtsfeier gewesen.
Zum Essen gab es Bio-Weiderindochsenbraten mit Speckknödel und Blaukraut ( für die Ossis auch Rotkohl genannt).
Als Dessert gab es warmen Bananenkuchen und zweierlei Mousse aus Mohn und Zimt.
War zwar nicht wie bei Muttern aber trotzdem sehr lecker.
Nach dem Essen brauchte ich erst mal 2 Aromatique http://de.wikipedia.org/wiki/Aromatique um zu verdauen.
Zu etwas späterer Stunde wurde sich noch ein Nachschlag geholt.
Ich war am Samstag immer noch pappesatt.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#2803

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 16.12.2014 20:44
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ich lebe noch.Hatte ja zum Glück den Nachbarn angerufen.Der kam dann mit Handtuch und Sauerstoffgerät.
Ehrlich:
Ich bin mitlerweile sowas von unfit,das muß sich echt ändern.Gutes leckres Essen ja,aber nicht zu Lasten der Deformierungslinie oberhalb des Gürtels.Da wir ja noch keinen Schnee so richtig in Aussicht haben,werde morgen mal wieder etwas anfangen mit radeln.Macht zwar nicht schön,aber hässlich auch nicht.


nach oben springen

#2804

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 13:16
von Regina | 643 Beiträge

Zitat von Regina im Beitrag #2650
Was haben unsere Großeltern im Krieg gegessen? Meine Mutter hat immer was von Brennesselsuppe, Sauerampfer und anderes erzählt. Aber genaues war mir unbekannt
Habe einen alten Speiseplan aus Thüringen von 1940 gefunden. Ist gedacht für eine Familie mit Mutter, Vater und zwei Kinder. (schon falsch gedacht, die Väter waren an der Front)
Abkürzungen
M-Mittag
A-Abendbrot
K-Kartoffeln
-----------
Vor Ostern
Montag
M Zwiebeltunke mit Fleischklöschen, K., Kompott
A Auflauf, Tunke und Bratk., Salat
Dienstag
M Schweinebauch, Sauerkraut, K.
A Grauben mit Backpflaumen, Käsebrote
Mittwoch
M Lungenhaschee, Bratk. Roter Rübensalat
A Bratk. Gurke, Deutscher Tee
Donnerstag
M Brotsuppe, Kartoffelpuffer mit Schnittlauch, Kompott
A Bechamelk. frische Blutwurst
Freitag
M Gemüsesuppe, Hefepudding mit Saft
A Gemüsesalat, Butterbrote, Deutscher Tee
Sonnabend
M Möhreneintopf, Fleischknochen, Kompott
A Streichbrotwurste, Deutscher Tee
Ostern
M Zickel oder anderer Braten, Thüringer Klöße, Götterspeise mit Mikchschaumcreme
A Pikanter Kartoffelsalat, gekochte Eier, Käsebrote, Deutscher Tee
--------------
Es gab keine Wurstschnitten zum Abendbrot, was war ein Deutscher Tee, Götterspeise war also ein alter Name, Lungenhaschee habe ich als Kind gerne gegessen.
tho.

Ich bin jetzt bei der Seite 300 von 1941 und habe nie wieder so ein Plan gefunden



nach oben springen

#2805

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 13:18
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Oh Mann ,da heute wieder langweilige Büroarbeit ansteht ,ist mit dem an die frische Luft gehen , Essig ! Es schifft aber auch nur noch !

Gestern nach dem Ankommen gleich nen leckeren Wirsingkohleintopf mit Knacker auf dem Herd vorgefunden ! Das war von Mama der Willkommensgruss !

Das erste Türchen von meinem Adventskalender hat auch gemundet !


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2806

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 13:20
von Regina | 643 Beiträge

Habe am Sonntag eine sehr gute Nürnberger Pfanne gegessen, war sehr lecker
Bratkartoffeln, Zwiebeln, Speck und zwei kleine Bratwürste



nach oben springen

#2807

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 13:53
von Regina | 643 Beiträge

Flugblatt vom 6.08.1940
Zubereitung von Essen
Kocht die Kartoffeln in der Schale
Dämpft das Gemüse oder kocht es kurz
Verwendet das Kochwasser von den Gemüsen zu Soßen.
Gebt den zubereiteten Gemüse kurz vor dem Essen noch feingewieppeltes rohes Gemüse zu
Haltet das Essen nicht so lange warm
Rohes Sauerkraut und rohe Mohrrüben sind sehr gesund
Suppen, Breie, Grütze aus Hafer-Gerste-Weizen und Roggenflocken
Vor allem Vollkornbrot
Beachtet diese Grundsätze
Ihr sichert so die Gesundheit euer Familie und nützt dem deutschem Volk.



nach oben springen

#2808

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 14:04
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Regina im Beitrag #2806
Habe am Sonntag eine sehr gute Nürnberger Pfanne gegessen, war sehr lecker
Bratkartoffeln, Zwiebeln, Speck und zwei kleine Bratwürste


Das lasse mal nicht den Nürnberger Bratwurstschutzverein lesen. Nürnbercher Bratwürscht „sin einfach goud“, würde der Franke wohl sagen und sehen eigentlich so aus



http://www.nuernberger-bratwuerste.de/

Hatte von 1998 bis 2006 eine ständige Aufenthaltserlaubnis und Wohnrecht für Nürnberch gehabt.

Vierkrug


nach oben springen

#2809

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 14:08
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

2012 hatte ich da sogar ne Arbeitsgenehmigung!
Nur die "Kurzen" haben mich nicht wirklich gesättigt,obwohl se so schlecht nicht schmecken.


nach oben springen

#2810

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 14:17
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #2809
2012 hatte ich da sogar ne Arbeitsgenehmigung!
Nur die "Kurzen" haben mich nicht wirklich gesättigt,obwohl se so schlecht nicht schmecken.


Dann mußt Du zum Einstieg schon die Portion mit 12 Stück nehmen.

Bei einem meiner ersten Besuche im Bratwurschtstüberl hatte ich mal einen Tagesrekord mit verspeisten 96 Stück aufgestellt !!! Schon am nächstem Tag war ein neuer Rekord geboren mit weit über 100 Stück, nicht von mir. Aber 12 waren immer Pflicht !!!

Vierkrug


nach oben springen

#2811

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 15:19
von furry | 3.581 Beiträge

Diese Nürnberger Bratwürste sind mir leider noch nicht begegnet. Es soll auch einen Unterschied zwischen Bratwurst und Rostbratwurst geben.
Die Rostbratwurst soll ca. 7 bis 9 cm lang sein. Die hat der @Vogtländer sicher quer eingeatmet.
Nun hat mich auch noch das Gewicht interessiert. Die Dinger sollen 20 bis 25 Gramm wiegen und das mit 96 multipliziert ergibt ca. 2 kg.
@Vierkrug , das Bild mit dem etwas weiter verstellten Gürtel (Du erinnerst Dich?) wurde wohl nach dieser Orgie aufgenommen?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#2812

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 15:32
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Was sind schon 2 Kilo Würstchen ,wenn sie schmecken ? !


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2813

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 15:35
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #2811
Diese Nürnberger Bratwürste sind mir leider noch nicht begegnet. Es soll auch einen Unterschied zwischen Bratwurst und Rostbratwurst geben.
Die Rostbratwurst soll ca. 7 bis 9 cm lang sein. Die hat der @Vogtländer sicher quer eingeatmet.
Nun hat mich auch noch das Gewicht interessiert. Die Dinger sollen 20 bis 25 Gramm wiegen und das mit 96 multipliziert ergibt ca. 2 kg.
@Vierkrug , das Bild mit dem etwas weiter verstellten Gürtel (Du erinnerst Dich?) wurde wohl nach dieser Orgie aufgenommen?


Ich erinnere mich sehr gut an dieses Bild @furry. Ja das Bild stammt aus der Zeit nach der Bratwurschtorgie, verbunden mit reichlichem Konsum von Hefeweizenbier der Brauerei Kuchlbauer. Hatte neben der Lochverstellung am Gürtel, noch weitere Nebenwirkungen - u.a. benötigte ich etwa 2 kg Zusatzblei beim Tauchen.
Aber jetzt ist alles wieder im Lot. Altes "Kampfgewicht" wieder erreicht - schwankt zwischen 78 und 82 kg - noch vertretbar bei 178 cm. Da kann auch ein solche Bratwurschtorgie keinen nennenswerten Schaden mehr anrichten. Schon eher das Naschen von Schokolade.

Vierkrug


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2814

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 16:44
von der glatte | 1.356 Beiträge

Vorhin gab es einen Kurzbesuch von der Küste und heute Abend gibt es frischen Räucherfisch und dazu Semmeln vom Bäcker.

Nee, nee, ich darf nun nicht mehr in die Küche gehen, das duftet doch zu lecker. Makrelenfilets, Bücklingsrollmops, etwas Heilbutt und Lachs.

Na, dazu brauchts ein großes Glas selbst eingelegte Gewürzgurken, ein kleines Marmeladenglas mit sauer eingelegten Radieschen und Knoblauchzehen und natürlich die kühle Blonde. Bei mir wird es ein Dresdner Felsenkeller Urhell sein. Prost!

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


bingernhier hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2815

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 16:47
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Sauer eingelegte Radieschen ?

Das wird am WE ausprobiert ! Hellbier ist doch was Feines !


nach oben springen

#2816

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 16:51
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #2815
Sauer eingelegte Radieschen ?

Das wird am WE ausprobiert ! Hellbier ist doch was Feines !


Ja, das geht! Schmeckt super. Aber nicht die ganz großen Radieser nehmen, eher so mittlere. Sonst wie Gewürzgurken einlegen.

Genau, es muss nicht immer Pilsner sein. Ist der feine Unterschied für Zwischendurch.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#2817

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 17:44
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Radies´chen und Bier eine böse Mischung - Wirkung wie bei Karbid und Wasser in einer geschlossenen Flasche !

Vierkrug


nach oben springen

#2818

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 17:45
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #2817
Radies´chen und Bier eine böse Mischung - Wirkung wie bei Karbid und Wasser in einer geschlossenen Flasche !

Vierkrug


Wenns Ärschl brummt , isses Herzl gesund !


nach oben springen

#2819

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 17:53
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #2817
Radies´chen und Bier eine böse Mischung - Wirkung wie bei Karbid und Wasser in einer geschlossenen Flasche !

Vierkrug

Hallo
Das ist noch gar nichts . Hier in Hessen mußt du mal Handkäse mit Musik , und da zu Ebbelwoi trinken .


nach oben springen

#2820

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 17.12.2014 18:10
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #2819
Zitat von Vierkrug im Beitrag #2817
Radies´chen und Bier eine böse Mischung - Wirkung wie bei Karbid und Wasser in einer geschlossenen Flasche !

Vierkrug

Hallo
Das ist noch gar nichts . Hier in Hessen mußt du mal Handkäse mit Musik , und da zu Ebbelwoi trinken .


Kläre mich doch mal auf Eberhard,was issen das ?


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 84 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen