#241

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #239
Zitat von Unner Gräzer im Beitrag #230
@Vogzländer und Lutze,

ich versuche verzweifelt seit Jahren eine Personenwaage zu erwerben, die richtig geht. Es gibt einfach keine ! Deshalb habe ich es aufgegeben um mich nicht mehr über diese Dinger zu ärgern, die sowieso immer zuviel anzeigen !


Meine Personenwage sind meine Hosen. Passen sie noch oder passen sie nicht mehr.


Aber nicht schummeln und Stretch-Hosen kaufen


nach oben springen

#242

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:29
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Aber wenigstens stehe ich mit meinen paar gramm zuviel nicht alleine da, wie ich aus den Beiträgen entnehmen kann



nach oben springen

#243

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:32
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

werde erst einmal ne Joginghose kaufen und wieder mit dem sporteln anfangen.fahrradfahren und joggen um den müggelsee und so.macht einer mit?wetter soll ja auch besser werden.


zuletzt bearbeitet 05.04.2013 21:35 | nach oben springen

#244

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:34
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nein,Gräzer,Luxusbäuche überhalb der Gürtellinie haben hier wohl mehr,als wir erahnen.Aber es ist gut,das wir nicht alleine sind!


nach oben springen

#245

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:37
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #245
werde erst einmal ne Joginghose kaufen und wieder mit dem sporteln anfangen.fahrradfahren und joggen um den müggeksee und so.macht einer mit?wetter soll ja auch besser werden.


Zeitverschwendung,lieber was lecker essen,wenn es gut gewürzt ist,
kommt man auch ins schwitzen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#246

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:43
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Einen Biergarten gibts ja auch am Müggelsee.Das Essen ist da auch nicht schlecht.


nach oben springen

#247

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:48
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #248
Einen Biergarten gibts ja auch am Müggelsee.Das Essen ist da auch nicht schlecht.

gleich doppelt schwitzen?einmal reicht,aber mit den guten Gewürzen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#248

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:52
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Klar!


nach oben springen

#249

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:55
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #250
Klar!

was ist denn der Renner am Müggelsee?bin hin und wieder
auch in der Gegend
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#250

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 21:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Gibt es überhaupt noch Nutria zu kaufen?
Zu DDR-Zeiten gab es ja etliche Züchter, gut so eine Ratte, was anderes ist es ja nicht, ist nicht jedem sein Ding, aber wenn man das ausblenden konnte haben die Viehcher schon recht gut geschmeckt.
Auch eine junge Ziege ist lecker auf dem Grill, die Damen hier mögen uns nachsehen das wir die niedlichen Zicklein verspeisten


Schmiernippel hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.04.2013 22:02 | nach oben springen

#251

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 22:07
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gute Frage mit dem Nutria.Würde mich mal reizen.Kenne ich nähmlich noch nicht.
Bei Zicke hab ich auch noch keine Geschmackserfahrung.


zuletzt bearbeitet 05.04.2013 22:08 | nach oben springen

#252

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 05.04.2013 22:13
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@ Lutze:
-Schroers (Biergarten): lecker Soljanka,lecker Kirschbier
-Hausboot)Name entfallen) an der Müggelspree mit lecker Kuchen


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#253

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 06:54
von furry | 3.574 Beiträge

Während meiner Zeit beim VEB Gleichschritt hat man mich 1971 im Herbst für 6 Wochen als Traktorist an eine LPG ausgeliehen.
Zum Frühstück und zum Vesper wurde immer Verpflegung auf den Acker gebracht.
Frisches Brot mit nicht zu dünn geschmierter Butter und Hausschlachtewurst in frischer Luft am Feldrand gegessen (und ohne den Anblick von irgendwelchen Vorgesetzten), ein Genuss.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#254

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 07:25
von Pit 59 | 10.138 Beiträge

(und ohne den Anblick von irgendwelchen Vorgesetzten), ein Genuss.@furry

Gabs ein Bierchen dazu ?


nach oben springen

#255

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 07:43
von utkieker | 2.920 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #237
hatte vor Jahren eine Hausärztin,die sagte mein Colesterin-Spiegel sei zu hoch,
viel Salat sollte ich essen,bei meinen Beruf brauche ich was Deftiges auf den
Tisch,und nur Salat macht einfach nicht satt
Lutze

Zum Salat fehlt einfach die Fleischbeilage. Obwohl man kann den Salat auch ganz weglassen. Oder man nimmt Kartoffelsalat mit Majonaisen- Dippe.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#256

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 07:53
von furry | 3.574 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #256
(und ohne den Anblick von irgendwelchen Vorgesetzten), ein Genuss.@furry

Gabs ein Bierchen dazu ?

Ja, zum Feierabend, gegen 18 Uhr, in der Dorfkneipe zum Abendessen. Da mich ein B1000 der LPG jeden Abend wieder zu meinem Winkeleisenbett gebracht hat, waren auch für meine Zimmerkumpels ein paar Bier dabei.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#257

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 10:05
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #255
Während meiner Zeit beim VEB Gleichschritt hat man mich 1971 im Herbst für 6 Wochen als Traktorist an eine LPG ausgeliehen.
Zum Frühstück und zum Vesper wurde immer Verpflegung auf den Acker gebracht.
Frisches Brot mit nicht zu dünn geschmierter Butter und Hausschlachtewurst in frischer Luft am Feldrand gegessen (und ohne den Anblick von irgendwelchen Vorgesetzten), ein Genuss.

wir waren als Lehrlinge freiwillig in die Kartoffelernte gewesen,was die LPG
uns aufgetischt hat,einfach lecker,die Brötchen und Stullen waren alle schon
dick beschmiert,wir brauchten nur noch reinhauen,herrlich
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#258

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 10:25
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Am besten schmeckt eben doch Männergemüse, wobei man schon etwas Kartoffelsalat als Beilage verkraften kann. Bald geht ja die Grillsaison wieder richtig los, da freu ich mich schon auf die leckeren thüringer Grillmöhren !



zuletzt bearbeitet 06.04.2013 10:25 | nach oben springen

#259

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 10:31
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #259
Zitat von furry im Beitrag #255
Während meiner Zeit beim VEB Gleichschritt hat man mich 1971 im Herbst für 6 Wochen als Traktorist an eine LPG ausgeliehen.
Zum Frühstück und zum Vesper wurde immer Verpflegung auf den Acker gebracht.
Frisches Brot mit nicht zu dünn geschmierter Butter und Hausschlachtewurst in frischer Luft am Feldrand gegessen (und ohne den Anblick von irgendwelchen Vorgesetzten), ein Genuss.

wir waren als Lehrlinge freiwillig in die Kartoffelernte gewesen,was die LPG
uns aufgetischt hat,einfach lecker,die Brötchen und Stullen waren alle schon
dick beschmiert,wir brauchten nur noch reinhauen,herrlich
Lutze


Und aus der Blechkanne gab es den Milch-Malzkaffee dazu, auch lecker damals.


nach oben springen

#260

RE: wie bei Muttern zu hause

in DDR Zeiten 06.04.2013 10:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #253
Gute Frage mit dem Nutria.Würde mich mal reizen.Kenne ich nähmlich noch nicht.
Bei Zicke hab ich auch noch keine Geschmackserfahrung.


Zicklein mit warmem Speckkartoffelsalat schmeckt sehr gut. Und Nutria wird wohl so ähnlich schmecken, wie Meerschweinchen am Grill. Diese Delikatesse habe ich 2004 erstmals in Ecuador gegessen. Die Meerschweinchen, die dort gegrillt werden unterscheiden sich in Größe und Gewicht gewaltig von den kleinen Stubennagern, wie sie in manchen deutschen Haushalten gehalten werden.



Vierkrug


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2513 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557814 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen