#21

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 09:45
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #15
Zitat von Lutze im Beitrag #1
am14.März 1966 wurden zwei Kinder an der Berliner Mauer erschossen,hierbei handelt es sich um den den 10-jährigen Jörg Hartmann und seinen
13-jährigen Freund Lothar Schleusener die versucht haben im Grenzabschnitt Kleingartenanlage "Sorgenfrei"GR37 die Mauer zu überwinden,
Grund dafür war das der Vater des einen Kindes in Westberlin wohnte und die beiden ihn besuchen wollten,
für mich schrecklich und unfassbar,da es doch immer wieder hies,auf Frauen und Kinder darf nicht geschossen werden,ist wohl doch nicht so
gewesen
Lutze


doch , so kenne ich das auch !!! was mich viel mehr interressiert was willst du mit diesem thema bezwecken ???
willst du jetzt alle die in die notlage damals geraten sind 'verbal' an die 'wand' stellen ??? alle verurteilen die zu ddr - zeiten eine waffe getragen haben oder wo legst du hier dein fokus !!!???

dieses Forum beschäftigt sich mit der Aufarbeitung der ehemaligen DDR und da gehören solche
schrecklichen Ereignisse dazu,
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
kator, jecki09, metal.999 und vogtlaenderjoe haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 13:55
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #21
Zitat von frank im Beitrag #15
Zitat von Lutze im Beitrag #1
am14.März 1966 wurden zwei Kinder an der Berliner Mauer erschossen,hierbei handelt es sich um den den 10-jährigen Jörg Hartmann und seinen
13-jährigen Freund Lothar Schleusener die versucht haben im Grenzabschnitt Kleingartenanlage "Sorgenfrei"GR37 die Mauer zu überwinden,
Grund dafür war das der Vater des einen Kindes in Westberlin wohnte und die beiden ihn besuchen wollten,
für mich schrecklich und unfassbar,da es doch immer wieder hies,auf Frauen und Kinder darf nicht geschossen werden,ist wohl doch nicht so
gewesen
Lutze


doch , so kenne ich das auch !!! was mich viel mehr interressiert was willst du mit diesem thema bezwecken ???
willst du jetzt alle die in die notlage damals geraten sind 'verbal' an die 'wand' stellen ??? alle verurteilen die zu ddr - zeiten eine waffe getragen haben oder wo legst du hier dein fokus !!!???

dieses Forum beschäftigt sich mit der Aufarbeitung der ehemaligen DDR und da gehören solche
schrecklichen Ereignisse dazu,
Lutze



Foren sind denkbar schlecht geeignet für die Aufarbeitung von Geschichte,
egal was für ein Thema, Sache, Land, etc. und persönlicher Probleme.

Zumal auch die Sachebene immer wieder auf der Strecke bleibt,
Stichworte wie; Fäkalsprache, Bezeichnung von Personen, etc..

Man kann sich austauschen und Hinweise oder Informationen geben, Kontakte knüpfen.
Letztlich müssen diese Hinweise, Informationen sofern man sich tiefer damit befaßt Abgeglichen,
durch eigene Recherche ergänzt bzw. gecheckt werden.
Was ohne diese zusätzlichen Recherchen an falschen Wiedergaben dabei herauskommt, kann man in dieversen Büchern, Publikationen, Veröffentlichungen lesen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 03.02.2013 13:56 | nach oben springen

#23

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 14:05
von metal.999 | 49 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #2
für mich schrecklich und unfassbar,da es doch immer wieder hies,auf Frauen und Kinder darf nicht geschossen werden,ist wohl doch nicht so
gewesen
Lutze

Nicht nur für Dich Lutze unfassbar,eine Sauerei die seines gleichen sucht.Meine Verachtung den Schützen.



Ich schließe mich eurer Meinung an, es ist wirklich eine ungeheure Schweinerei. Mein Beileid für die hinterbliebenen Angehörigen, mein Zorn und meine Verachtung den Schützen.

Mfg

metal.999


vogtlaenderjoe hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 15:11
von S51 | 3.733 Beiträge

Es wäre schon angebrachter zumindest öffentlich zugängliche Quellen zu nutzen. Zum Beispiel hier:

http://www.chronik-der-mauer.de/index.ph...d/593924/page/8

Um zumindest grob einschätzen zu können, was Absicht oder vielleicht doch nicht war möge man sich doch durchlesen, was über die zu dieser Zeit an diesem Ort herrschenden Bedingungen feststeht ("Dunkelheit, Schatten" Quelle siehe oben den Link).
Oder anders, die Schützen haben in diesem Moment gar nicht erkannt, dass sie auf Kinder schießen. Sie haben nur Silhuetten gesehen. Hätten sie gesehen, wer da war, hätten sie auch nicht geschossen. Die weitere Handlungsweise der DDR-Organe zeigt auch sehr deutlich, dass sie das Geschehene am liebsten ungeschehen gemacht hätten. Was unmöglich war, deshalb die Geheimniskrämerei. Wie in anderen Fällen auch. Und man kann der Chronik der Mauer sicher manches unterstellen. GT-Freundlichkeit mit Sicherheit nicht.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 16:09
von Acki | 169 Beiträge

Die weitere Handlungsweise der DDR-Organe zeigt auch sehr deutlich, dass sie das Geschehene am liebsten ungeschehen gemacht hätten.

ja vertuschen nannte sich das! Die Großmutter von Jörg H. wusste nicht wo der Junge ist, geschweigedenn was mit ihm passiert war.
Und wenn ich nicht genau sehe worauf ich schieße, dann lasse ich es bleiben und versuche den GV auf eine andere Art zu stellen! Aber das ist eben ein Beweis von Gleichgültigkeit.


vogtlaenderjoe hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 16:34
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Mutz im Beitrag #25
...ja vertuschen nannte sich das! Die Großmutter von Jörg H. wusste nicht wo der Junge ist, geschweigedenn was mit ihm passiert war.
Und wenn ich nicht genau sehe worauf ich schieße, dann lasse ich es bleiben und versuche den GV auf eine andere Art zu stellen! Aber das ist eben ein Beweis von Gleichgültigkeit.


Ja. Dinge, die nicht passieren durften, wurden vertuscht. Das gibt es heute anscheinend nicht.
Was die Gleichgültigkeit betrifft, nun ja. Zivil gesehen hast du recht. Militärisch gesehen ist das nun mal leider nicht so. Damals war die Hochzeit des kalten Krieges. Als Soldat hatte man Grenzdurchbrüche zu verhindern und so mancher hat darunter nur eine Variante des "wie" im Zweifelsfall verstanden. Das war nicht die Mehrzahl aber eben jene, die auffiel. Bei einem Schatten konnte man damals nicht sicher sein, wer oder was das war. Und ob man nicht unter Feuer geraten würde, näherte man sich ihm.
Wei man es macht, irgendwie ist es immer verkehrt und war oder ist nur richtig, wenn nachträglich alles gut gegangen ist.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#27

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 17:01
von vogtlaenderjoe | 10 Beiträge

Den Ausführungen Chronik- der- Mauer ist nichts hinzuzufügen.
Das war das wahre Gesicht der DDR-Diktatur. Lügen, Verschweigen, Einäschern, Vergraben.
Und man konnte sich nicht wehren nur, wie die Lehrerin absetzen. Der Zusammenbruch des Regimes war vorprogrammiert. Keine Diktatur hat das Recht zu überleben.
Gruß


Harra318, Lutze und Acki haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 18:11
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von vogtlaenderjoe im Beitrag #27
Den Ausführungen Chronik- der- Mauer ist nichts hinzuzufügen.
Das war das wahre Gesicht der DDR-Diktatur. Lügen, Verschweigen, Einäschern, Vergraben.
Und man konnte sich nicht wehren nur, wie die Lehrerin absetzen. Der Zusammenbruch des Regimes war vorprogrammiert. Keine Diktatur hat das Recht zu überleben.
Gruß



Du warst ja an der Grenze, was ich Deinem Profil entnehme. Mutz war es nicht. Du kannst froh sein, daß Du nicht in so eine sch...ß Situation geraten bist, daß Du jetzt so oberschlau daherredest.
Auch bei uns war damals (66/68) ganz klar angesagt, nicht auf Kinder, nicht auf Schwangere (wie erkennt man das im Dunkeln, bei Entfernung und im z.B. 3 Monat ?). Uns war klar, daß das nachts auf 100 oder 200 m Entfernung nicht annähernd zu erkennen ist. Im Zweifelsfall nicht schießen ? Dann hätte nachts überhaupt nicht von der Waffe Gebrauch gemacht werden dürfen und am Tag bei schlechter Sicht auch nicht. Und wenn es sich bei der Gestalt, die vielleicht auch ein größeres Kind oder eine Schwangere sein könnte, dann doch im Nachhinein um jemand gehandelt hat, der vorher hier ein Verbrechen begangen hat ? Und dafür geht der Grenzer dann für ein Jahr nach Schwedt ?
Wir hatten bei uns auch mal einen versuchten Durchbruch, weiß nicht mehr genau wie alt die waren, aber eben gerade dem Kindesalter entwachsen. Die hatten Glück, weil wir sie beim Durchkämmen des Waldstückes, in dem sie steckten, so gefunden haben und keiner von ihnen den Helden spielen wollte. Als Grund gaben sie an, ein neues Leben beginnen zu wollen. Wir hätten ihnen am liebsten einen Satz heiße Ohren verpasst und zu ihren Eltern zurückgeschickt. Wegen denen haben wir nämlich ein paar Stunden bei zweistelligen Minusgraden draußen gelegen und gewartet, bis es hell wurde.
Was meinst Du, wie den Soldaten in Afghanistan oder andeswo zu Mute ist, wenn ein Kind mit auffallendem Körperumfang auf sie zurennt ? Das ist zwar etwas abseits vom Thema, aber ich will Dir damit nur sagen, daß Du es Dir mit Deiner Wertung etwas zu leicht machst.
Ja, und noch was. Von einer "DDR-Diktatur" reden heute nicht mal mehr die Medien, sondern sie sagen, da so nicht zutreffend, nur noch "SED-Diktatur".



94, jecki09, damals wars, Damals87, VNRut, Eisenacher, EK 70, polsam und hundemuchtel 88 0,5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 18:15
von Polter (gelöscht)
avatar

Geht es wirklich noch um die Kinder? Geht es um die Grenze? Oder geht es um die DDR an sich?


PF75, Pitti53 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 18:35
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ich glaube die Soldaten waren, als sie mitbekommen haben was sie angerichtet haben, mehr als nur bestürzt.
Das System trug die Hauptschuld, wir wurden an dem uns zugedachten Platz gestellt und haben das akzeptiert.
Die mündlichen Befehle waren klar.
Wenn man allen möglichen Verwicklungen aus dem Weg gegangen wäre, dann hätte man konsequent den Liniendienst ablehnen müssen.
Es ist einfach tragisch das so viele Menschen sterben mussten, individuelle Schuld zu bewerten ist nicht ganz so einfach, da spielten viele Faktoren zusammen.


jecki09, vogtlaenderjoe, Sonne und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.02.2013 18:37 | nach oben springen

#31

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 19:20
von vogtlaenderjoe | 10 Beiträge

Da hast Du Recht. Ich habe glaube ich schon mal in einem anderen Trade geschrieben.Das ich Gott sei Dank nie in die Verlegenheit kam auf Flüchtlinge zu Schießen.
Ich wollte auch nicht oberschlau daher kommen.
Wir als einfache Wehrpflichtige; Ex Grenzer, wir brauchen uns nicht dauernd zu entschuldigen, außer einer hat wirklich vorsätzlich auf Mann geschossen. Wir alle waren dort hin gestellt worden. Der Einzelne hätte ebenso in Görlitz oder im Inland landen können.
Aber das nächste was du schreibst ist wichtiger .
Wir sollten nicht auf Kinder und schwangere Schießen. Wie soll ein Posten vom Turm aus erkennen ob die Frau Schwanger ist. Eine Faece von Befehl. Es war nur für die Öffentlichkeit und zur Beruhigung der höheren Dienstgrade gedacht.


Sonne hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.02.2013 22:30
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Polter im Beitrag #29
Geht es wirklich noch um die Kinder? Geht es um die Grenze? Oder geht es um die DDR an sich?




Es geht drum dass so mancher sein seichtes Wissen / Halbwissen einbringen möchte.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#33

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 01.03.2013 21:59
von Granate | 132 Beiträge

nicht nur an der berliner mauer war es so. als ich in ellrich war wurde mir erzählt das eine familie durch die güst fliehen wollte mit einem lkw. alles gepanzert und wurden beschossen. mit schüssen in den körper wurden sie in die einheit gebracht. ohne artzt wurden sie zum verhöhr gebracht und haben geschrien.



nach oben springen

#34

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2013 02:04
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Granate im Beitrag #33
nicht nur an der berliner mauer war es so. als ich in ellrich war wurde mir erzählt das eine familie durch die güst fliehen wollte mit einem lkw. alles gepanzert und wurden beschossen. mit schüssen in den körper wurden sie in die einheit gebracht. ohne artzt wurden sie zum verhöhr gebracht und haben geschrien.



das ist ist nicht ganz richtig Granate,die einzigste die verletzt wurde war die Tochter damals,sie hatte aber nur
einen Streifschuss abbekommen,der Rest der Familie blieb unverletzt
das war im 'März 1985,die Tochter ging mit mir zur Schule,es war eine Ellricher Familie
genauer beschrieben ist der Vorfall im Buch "Grenzerlebnisse im Harz" vom Autor Rudolf Zietz
Der damalige KC Kakoschke (ist mitte der 90er Jahre verstorben) deswegen der Klarname bekam hinterher
eine fette Belobigung.


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#35

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 02.03.2013 11:15
von Lutze | 8.039 Beiträge

habe mir nochmal die Tatortskizze der Westberliner Polizei angeschaut,danach sollen die tödlichen
Schüsse aus 20 bzw.50 Metern abgegeben worden sein,und dann müsste ja von 2 Schatten die Rede sein,
wenn ich mir mal die Entfernung vor Augen halte,50 Meter ist z.B. der Abstand zwischen 2 Strassenpfosten
am Strassenrand,und da erkennt man nur Schatten?und dass will einfach nicht in meinen Schädel rein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#36

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2013 05:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

zuletzt bearbeitet 31.03.2013 06:11 | nach oben springen

#37

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.11.2013 14:04
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #13
Zitat von Harra318 im Beitrag #10
Es ist immer wieder traurig solche Themen lesen zu müssen, zumal für die Angehörigen die mit dem Schmerz und Leid zurechtkommen mussten und sich bestimmt heut noch die Frage stellen:“Warum???“
Es gibt aber auch heute noch eine“ Interessengruppe“, für "Die" so etwas kein Mord war.
Harra 318



nun , @ harra ich nehme nicht an das du verwundert bist das ich dir darauf antworte , da dein ziel jawohl ( rot mark ) wie immer bekannt ist !!
es kann kein mord gewesen sein da dieser den 'vorsatz' zu diesen taten vorraussetzt !!! du stellst automatisch diese grenzer als mörder dar obwohl du die umstände dieser ereignisse , keiner je nachvollziehen kann ? es ist sehr tragisch von solchen opern der innerdeutschen grenze zu hören , aber das Mfs hat sie nicht errichtet sondern das deutsche monopolkapital nach dem 2.WK !!!


Sind Dir da Namen bekannt von Leuten, die aus dieser von Dir benannten Gruppe da aktiv mitgewirkt haben?



nach oben springen

#38

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.11.2013 18:13
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #11
Nachdem Walter Kittel, der anders als Eberhardt K. bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht verletzt ist und der Aufforderung Folge leisten kann, die schützende Deckung des Grabens aufgegeben hat, gibt der Kommandeur aus einer Entfernung von ca. 15 Metern 30 Schüsse auf ihn ab. Dabei schreit er: "Ich habe mir geschworen, hier kommt keiner mehr lebend raus!"[/i]


Hallo,
2 Fragen dazu. 1. Wieviele Fälle derart gab es. 2. Wurden solche Vorfälle auch noch grenztruppenintern vertuscht, mehr oder wenig folgenlos für den Schützen?



nach oben springen

#39

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.11.2013 19:02
von Lutze | 8.039 Beiträge

eine dritte Frage dazu,
ein Offizier schlägt vor,die Leichen der Kinder
mit einen Lastwagen zu überrollen,
um einen Verkehrsunfall vorzutäuschen,
wie krank können solche Leute sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#40

RE: unschuldige Kinder an der Berliner Mauer erschossen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.11.2013 19:13
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #39
eine dritte Frage dazu,
ein Offizier schlägt vor,die Leichen der Kinder
mit einen Lastwagen zu überrollen,
um einen Verkehrsunfall vorzutäuschen,
wie krank können solche Leute sein
Lutze


Ich würde die Frage etwas anders formulieren: Kann es (theoretisch) überhaupt irgend einen Wert geben, sei es eine Staatsform, sei es eine Politik oder sei es sonst etwas, dass ein solches Vorgehen rechtfertigen würde?



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Mann, der die Berliner Mauer zerschredderte
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Schlutup
0 10.11.2014 02:50goto
von Schlutup • Zugriffe: 2005
Dokumentation Berliner-Mauer
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von bendix
4 03.11.2013 17:38goto
von West_Tourist • Zugriffe: 1320
50 Jahre Berliner Mauer und die Schlacht am Nebelberg
Erstellt im Forum DDR Zeiten von grenzsoldat
0 08.08.2011 05:47goto
von grenzsoldat • Zugriffe: 1469
Malchiner Beton für Berliner Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von dornbusch
4 19.09.2009 23:12goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1906
Das letzte Opfer der Berliner Mauer 1989
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
7 29.05.2009 19:15goto
von manudave • Zugriffe: 1362
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 15590
Die Berliner Mauer kurz nach dem Bau im Jahre 1963
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
0 20.02.2009 11:05goto
von Angelo • Zugriffe: 9919
Neue Studie über die Opfer der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 27.06.2009 20:25goto
von AJ72 • Zugriffe: 975
Maueropfer: Tote an der Berliner Mauer bis 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 13.08.2013 09:20goto
von Kimble • Zugriffe: 4733

Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3287 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558524 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen