#21

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 28.01.2013 21:25
von DoreHolm | 7.685 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #19
Zum Thema Aufklärung musste ich viel zu oft beitragen . Unzählige Bürger aus Altbundesländer wussten auch nach mehr als 15 jahren Soli nicht,daß diese Abgabe auch von den Bürgern in den neuen Bundesländern gezahlt wird.Gut daß ich noch Abrechnungen aus den Jahren bis 1994 habe ,wo mein Wohn-und Arbeitsort in einem östlichen Land (sprich Brandenburg ) lag.
Denn nicht mal den Beiträgen aus dem Spiegel schenkten diese altbundesdeutschen Bürger Glauben .Einer sagte mir sogar der Spiegel wäre doch von der Stasi unterwandert.


Da mußt Du nicht erst in die Altbundesländer gehen. Ein Bekannter von mir (ich hatte es, glaube ich, schon mal vermerkt), ein richtiger Jammer-Ossi, der beruflich gescheitert ist (Graphisches Gewerbe), für den sind es jetzt immer noch die Kommunisten, die an seiner Lage schuld sind.



nach oben springen

#22

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 28.01.2013 21:35
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Nur mal nicht im Zorn, darf sich der Betreiber anschauen, was sich aus seinem ehrlich und gut gemeinten Forum entwickelt hat!
Sich totlachende Leute aus...

Ex-Huf


nach oben springen

#23

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 28.01.2013 21:36
von Fritze (gelöscht)
avatar

Einen Graphiker ,welcher gescheitert , ist kenne ich auch hier aus den Altbundesländern .Er war nach Griechenland ausgewandert und verarmt(anscheinend wurde ihm der Grafentitel entzogen ?). Ihm blieb nicht mal mehr das Geld für die Heimkehr nach Deutschland.
Nun traf es sich ,daß eine Touristin Mitleid mit dem so geschmähten übriggebliebenen zweiten Wortteil des Grafikers (neudeutsch) hatte
und ihm den Heimflug ins Rheinland spendierte.


nach oben springen

#24

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 28.01.2013 21:41
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #16
Da werden immer wieder wilde Stories erzählt die man als reine Phantasieprodukte menschlisches Gedankenguts bezeichnen kann. Hier einige "Anekdoten" aus Beiträgen die diesem o.g. Thema gewidmet waren. Man bedenke, diese Personen und Fahrzeuge fielen schon unter das "Transitabkommen"

Gestern 01:56 von mos2o4
ehemalige ddr-grenze angst
1978 war ich mit ca. 40 weiteren jugendlichen unterwegs von dortmund nach berlin zu einer veranstaltung des 17.juni.an der grenze helmstedt wurde unser bus durchsucht und die grenzer fanden eine aktuelle ausgabe des spiegels mit einem artikel ueber erich honecker, wir wurden barsch aufgefordert den bus zu verlassen und sind in einen fensterlosen raum gefuehrt worden. unsere paesse waren konfisziert nach einer schlaflosen nacht wurden wir gegen 5 uhr morgens wieder zu unserem bus gefuehrt mit der aufforderung, das staatsgebiet der "deutschen demokratischen republik" unverzueglich zu verlassen. mein reisepass war auf jeder seite mit einem roten stempel versehen worden : "ungueltig", damit auch fuer weitere reisen unbrauchbar.
handy gab es damals noch nicht und wir hatten keine moeglichkeiten jemanden zu informieren.


Gestern 20:02 von Nordbayer
Hier muss ich ihnen aber völlig widersprechen, ich bin desöfteren über Hof durch die DDR nach Berlin gefahren und habe diese abartigen Schikanen oft mitgemacht. Einmal wurde ich über sechs Stunden festgehalten, musste bei meinem Ford die Innenverkleidung abschrauben, nur deshalb, weil man ein Kabel im Auto fand, dessen Bedeutung die dämlichen arrogant grinsenden Ostaffen nicht verstanden und mir auch nicht glaubten, dass ich mit diesem Kabel einen Fernseher über 12 V betreiben konnte. Spionageverdacht sagte man mir. Wenn ich an diese Grenzschweine denke, könnte ich heute noch vor Wut kochen, noch dazu wenn man bedenkt, dass diese Schikanierer heute dicke Westrente bekommen

Und dann noch die "Erkenntnisse" der Arbeitsweise des DDR-Zolls und weiteren moralischen Ergüssen !

@Pippin; Das war eine Spezialität der SED-Schergen, Frauen speziell mit VW-Cabrios aufzufordern, die Verkleidung der Türen abzunehmen, weil sie angeblich den Zwischenraum kontrollieren müßten. Zerlegen ging ja noch, aber beim Zusammenbauen kamen die Tränen. Da dies direkt neben unserer LKW-Spur passierte, haben wir versucht beim Zusammenbau zu helfen. Diese Lumpen haben uns aber weggescheucht und die Frauen, mit feixendem Grinsen, weiter schikaniert. Ich SAGE IMMER; DIE kOMMUNISTEN SOLLEN SICH SCHUHE AUS BETON ANZIEHEN UND IM WANNSEE BADEN GEHEN

Und was einen nicht alles auf der Transitstrecke passieren konnte

Altleser schrieb
Nicht nur Grenzer und Vopos waren nervig. Auch die ständigen Versuche der Stasi unbedarfte Reisende anzuwerben oder in Werbefallen zu locken. Beliebt war dazu auch die Atuobahnraststätte kurz vor Marienborn, bereits im Sperrbezirk gelegen. Dort wurde man immer wieder von Leuten angequatscht. Bevorzugt von Gruppen aus einem Mann und mehreren optisch sehr ansprechenden Frauen. Höflich den Gruß erwidern und weitergehen war die gesündeste Lösung, denn offiziell waren solche Gespräche verboten. Die Stasi beobachtgete die Gruppen mit Ferngläsern. 'Wer auf die Masche hereinfiel, der machte sehr schnell mit der Stasi Bekanntschaft.


Un dann kommt, was kommen muss, die böse STASI !

aschebergerhans schrieb:

Gedenkstätte,wir im Westen geben schon genug aus für den Ausbau Ost-ich habe als Fernfahrer damals erlebt,wie jeder aus dem Westen von unseren Brüdern im Osten behandelt - oft sogar misshandelt wurde,
weil ich mich beschwerd habe,die haben mir eine Westdeutsche Zeitung
beschlagnahmt-durfte ich für 1 Jahr die " Transitstrassen" der DDR nicht
mehr benutzen.
10 Jahre zuvor hat man mir und einigen meiner Kameraden bei der Bunderwehr Briefe mit Kontaktgift (chem.Kampfstoff) geschickt, lt MAD
kam das Zeug von unseren Brüdern im Osten.
Einige meiner " gesunden" Kameraden sind damals innnerhalb von ein
paar Wochen an Lungenkrebs gestorben. Mindestens eine Division musste wegen den OSSIS zur Bildschirmuntersuchung antreten.
Baut keine Denkmäler und Gedenkstetten , sondern macht Aufbau West
eine Mauer,und jagt das Pack wieder in ihr Arbeiter und Bauernparadies
weniger


Das sind hier nur einige Beiträge von über 200 auf t-online und Spiegel-online. Ca. 90% der Zitate sind so oder ähnlich wie die Eingestellten.

Wie man sieht, sind die kalten Krieger immer noch unter uns !

Gruß

passport


Wie sah denn die Realität aus ?



nach oben springen

#25

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 28.01.2013 21:43
von passport | 2.628 Beiträge

Tipp : Suchfunktion User Rabe oder Grenzkontrolle Marienborn

passport


nach oben springen

#26

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 29.01.2013 19:18
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von maxel22 im Beitrag #9
Zitat von Greso im Beitrag #5
Es tauchen ja immer wieder Dinge auf,die es nicht in der DDR gab.
Und so ein Schild "Vernichtung von Grenzverletzern". Also Bitte...zeigen.
Greso




meinst so in etwa :)







maxel22,schau doch mal...das bringe ich Dir in jede Farbe .
Bilder sind nur verdreht.


zuletzt bearbeitet 30.01.2013 19:12 | nach oben springen

#27

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 29.01.2013 19:25
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #24
[quote=passport|p229126]
Wie sah denn die Realität aus ?



Ungefähr ab 2:40

Original Film Grenze aus den 70er? Jahren


nach oben springen

#28

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 29.01.2013 20:41
von Passer | 74 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #20
von Passer

das Transitabkommen (1977)

http://de.wikipedia.org/wiki/Transitabkommen

1971 unterschrieben und 1972 in Kraft getreten

passport





Stimmt... habe ich verwechselt mit dem Ministerbefehl 2/77 (Vormeldung möglicher Schleuserfahrzeuge)


1981-1984 MFS PKE
1985-1989 MFS Abt. VI/OLZ/Fahndung
1990 Fahndungsoffizier GBK (GT)
1990-1991 Kontrolloffizier f. Rückbau d. Grenzanlagen

François Mitterrand: "Ich war das Produkt meiner Erziehung und meines Milieus!"
nach oben springen

#29

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 19:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Greso im Beitrag #26
Zitat von maxel22 im Beitrag #9
Zitat von Greso im Beitrag #5
Es tauchen ja immer wieder Dinge auf,die es nicht in der DDR gab.
Und so ein Schild "Vernichtung von Grenzverletzern". Also Bitte...zeigen.
Greso




meinst so in etwa :)







maxel22,schau doch mal...das bringe ich Dir in jede Farbe .
Bilder sind nur verdreht.



JA , das war doch auch nur Spaß, hatte es mal in der schnelle so gemacht und mir auch keine Mühe gegeben! Klar kann man Bilder heutzutage ändern wie man lustig ist und mit etwas Mühe auch sehr glaubhaft! Das hier hatte ich auf der schnelle mit Powerpoint gemacht, weil Du doch so ein Bild sehen wolltest.



Grüße


Greso hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.01.2013 19:33 | nach oben springen

#30

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 19:41
von Lutze | 8.032 Beiträge

Zitat von maxel22 im Beitrag #29
Zitat von Greso im Beitrag #26
Zitat von maxel22 im Beitrag #9
Zitat von Greso im Beitrag #5
Es tauchen ja immer wieder Dinge auf,die es nicht in der DDR gab.
Und so ein Schild "Vernichtung von Grenzverletzern". Also Bitte...zeigen.
Greso




meinst so in etwa :)







maxel22,schau doch mal...das bringe ich Dir in jede Farbe .
Bilder sind nur verdreht.



JA , das war doch auch nur Spaß, hatte es mal in der schnelle so gemacht und mir auch keine Mühe gegeben! Klar kann man Bilder heutzutage ändern wie man lustig ist und mit etwas Mühe auch sehr glaubhaft! Das hier hatte ich auf der schnelle mit Powerpoint gemacht, weil Du doch so ein Bild sehen wolltest.




für mich ist das Thema "Schikanen hoch drei" kein Spass,
vielleicht wolltest du damit ausdrücken ,sowas hätte es geben können
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#31

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 19:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #30
Zitat von maxel22 im Beitrag #29
Zitat von Greso im Beitrag #26
Zitat von maxel22 im Beitrag #9
Zitat von Greso im Beitrag #5
Es tauchen ja immer wieder Dinge auf,die es nicht in der DDR gab.
Und so ein Schild "Vernichtung von Grenzverletzern". Also Bitte...zeigen.
Greso




meinst so in etwa :)







maxel22,schau doch mal...das bringe ich Dir in jede Farbe .
Bilder sind nur verdreht.



JA , das war doch auch nur Spaß, hatte es mal in der schnelle so gemacht und mir auch keine Mühe gegeben! Klar kann man Bilder heutzutage ändern wie man lustig ist und mit etwas Mühe auch sehr glaubhaft! Das hier hatte ich auf der schnelle mit Powerpoint gemacht, weil Du doch so ein Bild sehen wolltest.




für mich ist das Thema "Schikanen hoch drei" kein Spass,
vielleicht wolltest du damit ausdrücken ,sowas hätte es geben können
Lutze


Ich wollte Garnichts ausdrücken, ich wollte einfach zeigen was es nicht gab. Und das sieht man doch, dass es nicht echt ist, schon allein die Schriftart und die Schärfe. Die Größe stimmt auch nicht, man kann es auch übertreiben……

Grüße


nach oben springen

#32

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 19:54
von Lutze | 8.032 Beiträge

Zitat von maxel22 im Beitrag #31
Zitat von Lutze im Beitrag #30
Zitat von maxel22 im Beitrag #29
Zitat von Greso im Beitrag #26
Zitat von maxel22 im Beitrag #9
Zitat von Greso im Beitrag #5
Es tauchen ja immer wieder Dinge auf,die es nicht in der DDR gab.
Und so ein Schild "Vernichtung von Grenzverletzern". Also Bitte...zeigen.
Greso




meinst so in etwa :)







maxel22,schau doch mal...das bringe ich Dir in jede Farbe .
Bilder sind nur verdreht.



JA , das war doch auch nur Spaß, hatte es mal in der schnelle so gemacht und mir auch keine Mühe gegeben! Klar kann man Bilder heutzutage ändern wie man lustig ist und mit etwas Mühe auch sehr glaubhaft! Das hier hatte ich auf der schnelle mit Powerpoint gemacht, weil Du doch so ein Bild sehen wolltest.




für mich ist das Thema "Schikanen hoch drei" kein Spass,
vielleicht wolltest du damit ausdrücken ,sowas hätte es geben können
Lutze


Ich wollte Garnichts ausdrücken, ich wollte einfach zeigen was es nicht gab. Und das sieht man doch, dass es nicht echt ist, schon allein die Schriftart und die Schärfe. Die Größe stimmt auch nicht, man kann es auch übertreiben……

Grüße

na ich weiss ja nicht wenn ein ehemaliger Grenzverletzer ,egal von welcher Seite auch immer,
so ein Schild gesehen hätte....spassig sicherlich nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#33

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 19:56
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Hätte ein GV sich vorher Schilder durchgelesen?


nach oben springen

#34

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 20:01
von DoreHolm | 7.685 Beiträge

Zitat von maxel22 im Beitrag #31
Zitat von Lutze im Beitrag #30
Zitat von maxel22 im Beitrag #29
Zitat von Greso im Beitrag #26
Zitat von maxel22 im Beitrag #9
Zitat von Greso im Beitrag #5
Es tauchen ja immer wieder Dinge auf,die es nicht in der DDR gab.
Und so ein Schild "Vernichtung von Grenzverletzern". Also Bitte...zeigen.
Greso




meinst so in etwa :)







maxel22,schau doch mal...das bringe ich Dir in jede Farbe .
Bilder sind nur verdreht.



JA , das war doch auch nur Spaß, hatte es mal in der schnelle so gemacht und mir auch keine Mühe gegeben! Klar kann man Bilder heutzutage ändern wie man lustig ist und mit etwas Mühe auch sehr glaubhaft! Das hier hatte ich auf der schnelle mit Powerpoint gemacht, weil Du doch so ein Bild sehen wolltest.




für mich ist das Thema "Schikanen hoch drei" kein Spass,
vielleicht wolltest du damit ausdrücken ,sowas hätte es geben können
Lutze


Ich wollte Garnichts ausdrücken, ich wollte einfach zeigen was es nicht gab. Und das sieht man doch, dass es nicht echt ist, schon allein die Schriftart und die Schärfe. Die Größe stimmt auch nicht, man kann es auch übertreiben……

Grüße


Der Schriftzug "GV.werden erschossen" ist m.E. ganz klar hineinkopiert worden. Passt einfach nicht zusammen. Vor allem der Punkt hinter GV.



nach oben springen

#35

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 20:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #34
Zitat von maxel22 im Beitrag #31
Zitat von Lutze im Beitrag #30
Zitat von maxel22 im Beitrag #29
Zitat von Greso im Beitrag #26
Zitat von maxel22 im Beitrag #9
Zitat von Greso im Beitrag #5
Es tauchen ja immer wieder Dinge auf,die es nicht in der DDR gab.
Und so ein Schild "Vernichtung von Grenzverletzern". Also Bitte...zeigen.
Greso




meinst so in etwa :)







maxel22,schau doch mal...das bringe ich Dir in jede Farbe .
Bilder sind nur verdreht.



JA , das war doch auch nur Spaß, hatte es mal in der schnelle so gemacht und mir auch keine Mühe gegeben! Klar kann man Bilder heutzutage ändern wie man lustig ist und mit etwas Mühe auch sehr glaubhaft! Das hier hatte ich auf der schnelle mit Powerpoint gemacht, weil Du doch so ein Bild sehen wolltest.




für mich ist das Thema "Schikanen hoch drei" kein Spass,
vielleicht wolltest du damit ausdrücken ,sowas hätte es geben können
Lutze


Ich wollte Garnichts ausdrücken, ich wollte einfach zeigen was es nicht gab. Und das sieht man doch, dass es nicht echt ist, schon allein die Schriftart und die Schärfe. Die Größe stimmt auch nicht, man kann es auch übertreiben……

Grüße


Der Schriftzug "GV.werden erschossen" ist m.E. ganz klar hineinkopiert worden. Passt einfach nicht zusammen. Vor allem der Punkt hinter GV.



Ja und bei mein Bild fehlt der Punkt auch ganz klar.........

Grüße


nach oben springen

#36

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 21:03
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Tja, maxel,

so geht's zu in der Welt des Forums. Wenn Du hier nicht den Ironiemodus mit dem Vorschlaghammer reinhaust, dann gibt's schnell mal Haue. Wobei, wer zum Grenzdienst ging hörte diesen Satz, "Grenzverletzer festnehmen oder vernichten", fast jeden Tag. Ob das dann noch auf einem Schild gestanden hätte ... nu, darauf wärs nun auch nicht mehr angekommen. Insofern geht das Späßchen schon in Ordnung.

Ciao Rainman

PS: Das war ein leichter Ironiemodus mit Spurenelementen von Sarkassmus und Selbstironie

PPS: Siehste, maxel, so macht man das ...


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#37

RE: Ehemalige DDR-Grenze: Schikane hoch drei

in DDR Politik Presse 30.01.2013 21:16
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Ich stell mir gerade so einen "durchschnittlichen Grenzverletzer" vor, wie er kurz vor dem GZI auf ein solches Schild trifft. Nachdem er also den Begriff "Grenzverletzer" zum ersten Mal in seinem Leben gehört/gelesen hat, denkt er sich "Puh, gut das ich nur ein Republikflüchtling bin!" und geht erleichtert und besten Gewissens weiter.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.01.2013 21:18 | nach oben springen



Besucher
35 Mitglieder und 91 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2802 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen