#161

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 12:23
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #158

Zitat
Was ist eigentlich mit denjenigen verheirateten Familienvätern, die eine Homosexualität erst im Verlaufe ihres Lebens für sich entdecken


Für sich entdecken, geht das dann etwa so wie manch einer im Alter seine Liebe für guten Wein entdeckt? Weiß grad nicht ob ich da jetzt lachen soll oder ob Du das ernst meinst?


Na ich kenne jedenfalls eine Person, die, den ultrakonservativen Vorgaben streng folgend, geheiratet und zwei Kinder bekommen hat. Irgendwann trennte sich diese Person vom Partner und lebt seither ihre homosexuelle Neigung aus.

BTW: Möge jene Person den ersten Stein werfen, die nichts anderes als die Missionarsstellung kennt. Aber vorsicht, diese Person läuft in Gefahr als engstirnig empfunden zu werden.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#162

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 12:30
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #160
2 als Freunde, 1 als Arbeitskollegen und bedingt durch gemeinsame Aktivitäten mit diesen 3 kenne ich auch einige mehr aus ihrem Bekanntenkreis. Ich habe auch keinerlei Probleme mit der Orientierung an sich, jedoch mit gewissen Ansprüchen die gestellt werden und da gab es schon heiße Streitgespräche da sie das natürlich anders sehen. Trotzdem kommen wir gut miteinander aus, wir akzeptieren halt unsere gegensätzlichen Ansichten zu bestimmten Themen.



Prima, die werden dann ja Kontakte in die Szene haben und du kannst mal eine Unfrage starten bzgl. der jeweiligen Situation des coming out. Literaturempfehlungen zum Thema werden sie dir sicher auch geben können.

Was haben sie denn für "gewisse Ansprüche" deine Arbeitskollegen?


nach oben springen

#163

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 12:31
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #161
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #158

Zitat
Was ist eigentlich mit denjenigen verheirateten Familienvätern, die eine Homosexualität erst im Verlaufe ihres Lebens für sich entdecken


Für sich entdecken, geht das dann etwa so wie manch einer im Alter seine Liebe für guten Wein entdeckt? Weiß grad nicht ob ich da jetzt lachen soll oder ob Du das ernst meinst?

Na ich kenne jedenfalls eine Person, die, den ultrakonservativen Vorgaben streng folgend, geheiratet und zwei Kinder bekommen hat. Irgendwann trennte sich diese Person vom Partner und lebt seither ihre homosexuelle Neigung aus.

BTW: Möge jene Person den ersten Stein werfen, die nichts anderes als die Missionarsstellung kennt. Aber vorsicht, diese Person läuft in Gefahr als engstirnig empfunden zu werden.

cheers matloh





Die heterosexuelle Doppel-Moral - ein sehr weites Feld :-)
.


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#164

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 12:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sagen wir mal es ist ein großer Anspruch der mich stört und das ist das Thema Kinder und Adoption. Sie sollen von mir aus gerne heiraten, auch Steuerklassen wählen dürfen und sich in der Öffentlichkeit küssen, aber Kinder bekomme ich für mich nicht auf die Reihe.
Da ist ein Paar (Frauen) die leben als ELP und haben 2 Kinder, dafür wurde dann mal mit einem Mann da geht das dann schon, und ich muss sagen dass beide Mädchen auf mich einen normal entwickelten und völlig gesunden Eindruck machen. Beide Mädels kümmern sich liebevoll um die Kknder und manchem Kind bei Heteroeltern geht es sicher schlechter, trotzdem hätte ich nicht mit gleichgeschlechtlichen Elternteilen aufwachsen wollen.

Erstens ist es irgendwo ganz sicher nicht gut für die Kinder wenn der Mann oder die Frau im Hause fehlen und ich denke dass diese eben nicht natürliche Familiensituation doch einen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder hat und Probleme bereiten kann. Zweitens denke ich das Kinder von der Natur nun einmal als Produkt der Liebe und des Zusammengehens von Mann und Frau gedacht sind und ich dann wenn ich eben anders leben möchte auch akzeptieren muss dass ich in dem Fall auf Kinder verzichte, da dies dann so nicht vorgesehen ist. Das ist eigentlich unser Hauptstreitpunkt da das befreundete schwule Pärchen sich schon mit dem Gedanken eines oder zweier adoptierter Kinder anfreunden kann.

Mit dem Vorwurf der Intoleranz, ich empfinde es eher als Toleranz mit Grenzen, der jetzt hier kommen wird kann ich leben. Ich bin mir sicher das sehe ich nicht nur alleine so, das werden auch andere denken die dann aber lieber die Finger von der Tastatur lassen weil sie sich nicht einem Shitstorm der politisch Korrekten aussetzen wollen.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2014 12:56 | nach oben springen

#165

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 12:55
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Das zeigt doch mal wieder, dass man auch sich im liberalen Deutschland nicht auf dem Erreichten ausruhen kann. Nach jahrelanger Auseinandersetzung für die Rechte der Homosexuellen kommt immer wieder einer mit einer Alternative daher. Und es hat in Deutschland Jahrzehnte gedauert von der Diskreminierung bis zur gesellschaftlichen Anerkennung der Homosexuellen.

Und da soll es in Russland auf Fingerschnippen funktionieren ? Um wieder zum Thema des threads zu kommen.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#166

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:14
von Barbara (gelöscht)
avatar

Erstmal danke Sicherheitsrisiko für deine Antwort, denn du hast doch das Recht auf deine eigene Meinung. Und auch deine Fragestellungen kann ich verstehen, ich glaube ürbrigens auch die meisten Schwulen.

Die Antworten hast du eigentlich schon selbst gegeben.
Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass gerade Kinder von lesbischen Paaren (wie die zustande gekommen sind ist etwas höchst Privates und es steht uns nicht zu das zu beurteilen) überdurchschnittlich harmonisch, mit einem guten Selbstbewusstsein und einer positiven und toleranten Lebenseinstellung ausgestattet sind im Vergleich mit einer Probandengruppe gleichaltriger Kinder aus Hetero-Partnerschaften. Lesbische Eltern sorgen offenbar in einem hohen Maße sehr bewusst für gute und verbindliche Kontakte zu Männern, und zwar bei Jungen wie bei Mädchen, sowie schwule Paare umgekehrt mit ihren Kindern. Solche Partnerschaften sind, gerade aufgrund der bestimmten Bedingungen oft sehr viel sorgfältiger was soziale Bindungen etc. angeht.

Nein, warum sollten sie verzichten? Eine sexuelle Orientierung sagt überhaupt nichts über die Qualifikation als Erziehender aus. Homosexuelle haben dieselbe Ausstattung an jeder Art von Kompetenzen wie Heteros.

Und eine homosexelle Elternschaft bedeutet nicht, Erziehung zur Homosexualität. Homosexualität kann nicht anerzogen werden, sie ist - inzwischen wissenschaftliche eindeutig belegt - eine Spielart der Natur. Und jeder Mensch der so fühlt, hat das Recht darauf das zu leben - auch öffentlich, um wieder zum Thread-Thema zurück zu kommen.
.


nach oben springen

#167

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:14
von SET800 | 3.104 Beiträge

[quote=Barbara|p405111
Hetros wollen soweit ich weiß keine gleichgeschlechtlichen Menschen heiraten:
[/quote]

Na und? Ist trotzdem Gleichberechtigung, einen gleichgeschlechtlichen Menschen heiraten ist eben jeden verboten.
Denke an einem Park mit Springbrunnen an einem Fluß, weil dort nur gute Schwimmer die Badererlaubniss nutzen wollen oder können
ist es trotzdem Nichtschwimmern nicht gestattet "zum Ausgleich" im Springrunnen zu planschen. Im Fluß darf geschwommen werden, im Springbrunnenbecken nicht geplanscht.



nach oben springen

#168

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:15
von Barbara (gelöscht)
avatar

Verzeih - du hast eine totale Macke!


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#169

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #166
Erstmal danke Sicherheitsrisiko für deine Antwort, denn du hast doch das Recht auf deine eigene Meinung. Und auch deine Fragestellungen kann ich verstehen, ich glaube ürbrigens auch die meisten Schwulen.

Die Antworten hast du eigentlich schon selbst gegeben.
Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass gerade Kinder von lesbischen Paaren (wie die zustande gekommen sind ist etwas höchst Privates und es steht uns nicht zu das zu beurteilen) überdurchschnittlich harmonisch, mit einem guten Selbstbewusstsein und einer positiven und toleranten Lebenseinstellung ausgestattet sind im Vergleich mit einer Probandengruppe gleichaltriger Kinder aus Hetero-Partnerschaften. Lesbische Eltern sorgen offenbar in einem hohen Maße sehr bewusst für gute und verbindliche Kontakte zu Männern, und zwar bei Jungen wie bei Mädchen, sowie schwule Paare umgekehrt mit ihren Kindern. Solche Partnerschaften sind, gerade aufgrund der bestimmten Bedingungen oft sehr viel sorgfältiger was soziale Bindungen etc. angeht.

Nein, warum sollten sie verzichten? Eine sexuelle Orientierung sagt überhaupt nichts über die Qualifikation als Erziehender aus. Homosexuelle haben dieselbe Ausstattung an jeder Art von Kompetenzen wie Heteros.

Und eine homosexelle Elternschaft bedeutet nicht, Erziehung zur Homosexualität. Homosexualität kann nicht anerzogen werden, sie ist - inzwischen wissenschaftliche eindeutig belegt - eine Spielart der Natur. Und jeder Mensch der so fühlt, hat das Recht darauf das zu leben - auch öffentlich, um wieder zum Thread-Thema zurück zu kommen.
.


Von der Nernunft und Logik kann ich das gut verstehen....
Nur wie ist es für die Kinder? Gibt es auch Studien wie oft die Kinder ausgegrenzt werden oder auch gemobbt? Kinder unter sich können sehr grausam sein. Ich höre schon, das Pferd wird von der falschen Seite "aufgezäumt".....
Nur die Kinder können sich die Eltern schlecht aussuchen und ich bin der persönlichen Überzeugung, es gibt typisch männl. oder weibl. Verhaltensweisen und jedes Kind sollte die Chance haben beides im Elternhaus erleben zu dürfen.

Ich bin tolerant bis zu der Stufe Recht auf Adoption für schwule Paare, da hört für mich der "Spaß" auf.....


nach oben springen

#170

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:25
von Barbara (gelöscht)
avatar

Nochmal lesen?

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass gerade Kinder von lesbischen Paaren (wie die zustande gekommen sind ist etwas höchst Privates und es steht uns nicht zu das zu beurteilen) überdurchschnittlich harmonisch, mit einem guten Selbstbewusstsein und einer positiven und toleranten Lebenseinstellung ausgestattet sind im Vergleich mit einer Probandengruppe gleichaltriger Kinder aus Hetero-Partnerschaften.

Das spricht nicht unbedingt für "ausgegrenzt" und "gemobbt".

Ich finde die Herteros sollen sich mal lieber darüber Gedanken machen, was in ihren eigenen Familien los ist.
.


nach oben springen

#171

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:26
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #165
Nach jahrelanger Auseinandersetzung für die Rechte der Homosexuellen kommt immer wieder einer mit einer Alternative daher.


hallo,
StGB § 175 wurde in der BRD abgeschafft,damit gibt es volle Rechtsgleicheit für Homosexuelle, Große, Kleine, Normale, Heterosexuelle usw.
Alle Staatsbürger können alle Rechte die für alle gleich sind wahrnehmen. Inkl. Heiraten, das ist nämlich nicht mehr und nicht weniger als die Beurkundung einer verbindlichen Lebensgemeinschaft verschiedengeschlechtlicher Personen, die sexuellen Vorlieben werden dazu weder erfasst noch abgefragt, die werden staatlich ignoriert, als komplettes Thema, interessiert nicht.

Grundgesetz ist da voll erfüllt, weder Hautfarbe, religiöse Gesinnung, sexuelle Orientierung oder Musikalität als Beispiel spielt bei der Wahrnehmung von Rechten als Bürger eine Rolle.

Gehörlose dürfen in die Oper, Fahrunfähige ein KFZ zulassen, Unfruchtbare heiraten, und Schwule, Lesben oder Heteros einen nach Personenstandsdokumenten andergeschlechtlichen Menschen heiraten. Warum das jemand möchte oder warum nicht ist egal, wird nicht nach gefragt, das Recht hat jeder dazu.



zuletzt bearbeitet 05.11.2014 13:27 | nach oben springen

#172

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:28
von Barbara (gelöscht)
avatar

Gehörlose dürfen in die Oper (sic!)
.


nach oben springen

#173

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:33
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Das Kinder ausgrenzen wird doch schon bei der Erziehung im Elternhaus festgelegt. Was habe ich hier inbezug auf Homosexuelle schon lesen müssen...die sind krank usw..
Die Generation unserer Kinder ist mit mehr Toleranz aufgewachsen und ich hoffe, dass sich diese Toleranz über die nächsten Gernerationen potenziert.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#174

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:39
von Paramite | 414 Beiträge

Ich bin auch der Meinung, dass man dem Gesetz der Natur folgen sollte. Dies bezieht sich auf die Adoption von Kindern, wobei ich nicht weiß, ob Homosexualität ein Gesetz der Natur ist. Es soll aber im Tierreich auch vorkommen. Wie schon gesagt wurde, Kinder können sich ihre Eltern nicht aussuchen.
Ich fange jetzt auch nicht mit dem typischen blablabla an, von wegen ich hab nix gegen Schwule usw. ich hab was gegen die Publikmacherei im TV. Mir ist es doch völlig egal, wer mit wem in die Kiste springt oder sein Leben verbringen will. Nur wenn man sein Leben so leben möchte, dann auch mit der Konsequenz dass man keine Kinder bekommen kann.


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
nach oben springen

#175

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:40
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #169
Von der Nernunft und Logik kann ich das gut verstehen....
Nur wie ist es für die Kinder? Gibt es auch Studien wie oft die Kinder ausgegrenzt werden oder auch gemobbt? Kinder unter sich können sehr grausam sein. Ich höre schon, das Pferd wird von der falschen Seite "aufgezäumt".....
Nur die Kinder können sich die Eltern schlecht aussuchen und ich bin der persönlichen Überzeugung, es gibt typisch männl. oder weibl. Verhaltensweisen und jedes Kind sollte die Chance haben beides im Elternhaus erleben zu dürfen.

Ich bin tolerant bis zu der Stufe Recht auf Adoption für schwule Paare, da hört für mich der "Spaß" auf.....

In meinem Bekanntenkreis: Ein Teil eines schwulen Pärchens hat gemeinsam mit einem Teil eines lesbischen Pärchens ein Kind. Der leibliche Vater und die leibliche Mutter teilen sich das Sorgerecht. Dem Kind geht es jedenfalls ausgezeichnet!

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#176

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:42
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #166
Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass gerade Kinder von lesbischen Paaren (wie die zustande gekommen sind ist etwas höchst Privates und es steht uns nicht zu das zu beurteilen) überdurchschnittlich harmonisch, mit einem guten Selbstbewusstsein und einer positiven und toleranten Lebenseinstellung ausgestattet sind im Vergleich mit einer Probandengruppe gleichaltriger Kinder aus Hetero-Partnerschaften. Lesbische Eltern sorgen offenbar in einem hohen Maße sehr bewusst für gute und verbindliche Kontakte zu Männern, und zwar bei Jungen wie bei Mädchen, sowie schwule Paare umgekehrt mit ihren Kindern. Solche Partnerschaften sind, gerade aufgrund der bestimmten Bedingungen oft sehr viel sorgfältiger was soziale Bindungen etc. angeht.


Nicht daß ich das in Abrede stellen möchte, trotzdem interessiert mich hier eine Quellenangabe sehr.
Weißt Du eine? Gerne per PN, um hier nicht zu sehr vom eigentlichen Thema abzuschweifen.

"Wissenschaftliche Erwiesenheit" läuft Gefahr, zum Totschlag-Argument zu werden, wenn sie nur solo dasteht.
Wir wissen doch um die unterschiedlichen Ergebnisse von Gutachten und Gegengutachten, und da stehen oft tolle Professorentitel und ähnliche Superexpertenbezeichnungen drunter.
Bei Untersuchungen, bei denen mehrere Stichproben verglichen werden, sind mitunter schon die Bedingungen für das Zustandekommen der Stichproben von entscheidender Bedeutung.

"Tolerante Grüße"
Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
nach oben springen

#177

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:42
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ich bin auch dagegen, dass unsere Städte großformatig mit nackten Frauenkörpern zugekleistert sind und selbst wenn es nur um Joghurtreklame geht. Welches Frauenbild soll da wohl bei kleinen Kindern erzeugt werden oder ist das egal, weil es der Hetero-Leitkultur entspricht und diese sich nach Belieben in der Öffentlichkeit zeigen darf?


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#178

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:48
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #175
Ein Teil eines schwulen Pärchens hat gemeinsam mit einem Teil eines lesbischen Pärchens ein Kind. Der leibliche Vater und die leibliche Mutter teilen sich das Sorgerecht.



Und diese beiden Teile dürfen auch wenn sie wollen heiraten, das Standesamt fragt nicht nach der sexuellen Orientierung oder wo jeder wohnen wird, keine Rechteienschränkung.



nach oben springen

#179

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:50
von Barbara (gelöscht)
avatar

Mach mal google Elch78.

Dieser Thread läuft schon ziemlich lange und ich habe ziemlich viel gepostet und belegt und bin etwas müde das immer wieder aufs Neue zu tun.

Die wiss. Untersuchung war wimre aus einer ZEIT-Veröffentlichung.

Ich habe selber homosexuelle Freunde teils mit Kindern, und finde dieses Ergebnis daher überhaupt nicht verwundernswert. Kinder mit klarem Blick, aufmerksam , achtungsvoll und selbstbewusst.
.


Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#180

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 05.11.2014 13:52
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #175
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #169

Ich bin tolerant bis zu der Stufe Recht auf Adoption für schwule Paare, da hört für mich der "Spaß" auf.....

In meinem Bekanntenkreis: Ein Teil eines schwulen Pärchens hat gemeinsam mit einem Teil eines lesbischen Pärchens ein Kind. Der leibliche Vater und die leibliche Mutter teilen sich das Sorgerecht. Dem Kind geht es jedenfalls ausgezeichnet!

cheers matloh

Nun, dann handelt es sich ja nicht um eine Adoption, von der jedoch @Bürger der DDR sprach.

Im übrigen ist das Herumreichen von Einzelbeispielen (und seien es auch Dutzende) kein Beweis für die Richtigkeit einer These:
Ich kenne auch mindestens ein heterosexuelles Paar, bei dem es den Kindern ausgezeichnet geht!

Ich denke, eigentlich sind wir uns einig, daß wir uns alle bei dieser Form der Argumentation im Kreise drehen.
Das kann ja sogar mal Spaß machen, aber ich glaube, wir wollen hier mehr.

Freundliche Grüße
Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nachdenken über Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 15.12.2014 22:32goto
von Altmark01 • Zugriffe: 10108
Warum hat man in Russland mit Schwulen ein Problem?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von connies9
75 22.08.2013 10:35goto
von Dandelion • Zugriffe: 2992
Russland und der Kremlkritiker Alexej Nawalny
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
59 21.07.2013 13:35goto
von Fritze • Zugriffe: 1963
Deutschlands Beziehungen zu Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kurt
44 30.12.2013 10:52goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1986
USA finanzieren in Rußland die Einhaltung der Menschenrechte, Freie Medien und Demokratie!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
7 15.12.2011 21:54goto
von Diplomkanonier • Zugriffe: 971
NATO - Planung gegen Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
3 16.11.2011 17:05goto
von maxel22 • Zugriffe: 456

Besucher
18 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1716 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen