#41

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 13:18
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

bin dann mal raus und heute abend gern wieder diskutierfreudig!


nach oben springen

#42

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 13:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #41
bin dann mal raus und heute abend gern wieder diskutierfreudig!



Turtle ja, habe verstanden.

ich habe auch eine Erlebnis gehabt mit einer Lesben. Ich war beschaeftigt in der LH und da war eine BW Angestellte, die ziemlich war burschikos, kann man sagen. Damals wurde darueber nicht so gesprochen wie heute, also wusste ich nicht, dass sie lesbisch war.

Sie lud mich ein in ihr Buero und gab mir allerlei praktische Gegenstaende, die ich brauchte fuer meine Arbeit, Stifte etc etc. Sie war in einem Buero untergebracht ueber das ich mich doch ein wenig gewundert habe. Es war ueblich eigenes Buero zu haben, aber sie war untergebracht in einer verschwiegenen Ecke des Gebaeudes, wei tab von den anderen Damen und Herren. Die hat man kaum gesehen sonst, nun kam sie nach unten und besuchte mich in meinem Buero. Ich habe dabei mir nix gedacht. Bis ich ein paar Tage spaeter eine Bemerkungen hoerte, na, hat Dich..... wieder besucht? Ja, sagte ich, eine freundliche Frau. Da lachten alle und eine sagte, pass mal auf, Du bist die Frau fuer sie, sie ist der Mann, das ist eine Lesbe. Ich hatte es nicht bemerkt, sie hat sich mir auch ganz normal gegenueber benommen. Sicher, als mir das Licht aufging, habe ich schon ueberlegt, dass sie mir nicht nur Stifte geben wollte. Sie war technische Zeichnerin. Das Ganze tat mir leid fuer diese Lesbe, die sich immer sonst einwandfrei und eher sehr schuechtern gegenueber den anderen benahm. Ich will damit hinweisen, auf diese sogenannte Verschwiegenheit und Unehrlichkeit im Umgang mit solchen Menschen, voellig unberechtigt ist in den meisten Faellen. Das Lachen war dann auf unserer Seite als wir zusammen in aller Ruhe Kaffee tranken und sie kein Problem damit hatte, dass ich eine sehr auf Maenner fixierte Frau nur war. Wir haben auch spaeter guten Umgang miteinander gehabt, so, dass diesen Tipsen das alberne Lachen verging. Es war einfach nicht richtig, diese Frau so vorzufuehren. Dass diese mal versuchte sich an mich, nu ja, war eben so. Das haben ganz andere versucht.


nach oben springen

#43

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 14:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich war mir sicher, ich hatte ein Gedicht geschrieben, das hierher passt, dieses habe ich gefunden, ich glaube ca. vor 20 Jahren geschrieben. Man kann dieses auf andere Dinge auch beziehen, und damit sage ich tschuess fuer heute.

Der Mensch hat meist kein Verstaendnis fuer das Ungewohnte.
Und schon gar nicht fuer ein Leben, das aus der Norm schweift.
Das ist nur allzu menschlich und meist nicht mit Boesartigkeit einhergehend.
Das was auch immer die Menschen treiben, diese sehen ihre Handlungen als ihre eigene Normalitaet an.
Provokationen, und das Verlangen von Sonderrechten allerdings,
werden sich immer aufreiben an eine existierende Norm,
die uns seit Adam und Eve vorgegeben ist.
Und es muss dann verstanden werden,
dass diese Provokationen keine Vorteile bringen, und die Sonderrechte versagt bleiben werden,
weil eine gewisse Normalitaet weitaus gefestigter ist, und immer Bestand haben wird. M.Powell


zuletzt bearbeitet 27.01.2013 15:02 | nach oben springen

#44

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 15:50
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Ist schon eigenartig.......ich frage mich die ganze Zeit, wie die Diskussion aussähe, wenn so ein Gesetz in einem Land wie z.B. USA erlassen worden wäre..........
Ein paar grundsätzliche Gedanken:
-Traditionen: Es ist noch nicht solange her, das die Tradition verbat, das Frauen das Wahlrecht hatten, sich politisch betätigten oder sonst irgendwie etwas taten, was über den Dunstkreis von Kinder-Küche-Kirche hinausging. Diese Rechte, welche heute Frauen ihr eigen nennen können, konnten ja nur erreicht werden, indem gegen Trationen aufbegehrt wurde. Und konnten nur erreicht werden, indem man eine Öffentlichkeit herstellte.
In einigen afrikanischen Länder ist es gute Tradition, das den Frauen die Genitalien, sprich Kitzel, verstümmelt werden. Da sollte man sich selbverständlich nicht einmischen, ist ja Angelegenheit des betreffenden Landes........
Vor nicht allzulanger Zeit gebot es die Tradition, dass nicht verheiratete Paare eine Wohnung bekamen. Heute völlig normal. Unterliegen Traditionen etwa einem Wandel?
-Religion Ist es nicht ein Verdienst der Aufklärung, dass es zu einer Teilung der kirchlichen und der weltlichen Macht kam? Zumindest bei uns. Und ist es nicht die Verquickung von Staat und Religion, die in einigen islamischen Länder die Menschen immer noch knechtet? Und spätestens, wenn es ,wie kürzlich hier in Deutschland, vorkommt, dass einer vergewaltigten Frau von kirchlichen Krankenhäusern die Abtreibung verweigert wird, hört für mich der Spaß auf. Oder schauen wir mal nach Irland, wo Frauen, die Abtreiben wollen, immer noch gezwungen sind auf Schiffe zu gehen, die außerhalb in neutralen Gewässern liegen, nur weil die Kirche dafür sorgt, das es verboten ist. Ist das in Ordnung oder gar fortschrittlich?
-Toleranz Immerhin scheint es ja in unserer Gesellschaft angekommen zu sein, das man Schwule und Lesben nicht mehr verfolgt. Aber offensichtlich ist es den meisten lieber, wenn sie es doch weiterhin im verborgenen machen würden. Peinlich berührt? Mal Hand aufs Herz ihr Kerle, wer von euch würde zu einem Hausarzt gehen, von dem ihr wissen würdet, das er schwul ist? Insgesamt tritt hier doch schön der deutsche Michel auf, "ich lass dich zwar am Leben, aber schön die Schnauze halten und zurück ins Glied".........
Jaha, immer schön wachsam sein vor allem was fremdartig ist, das kann ja Sicherheit und Ordnung gefährden......!
Ach so, Kinder könnten ja selber schwul werden, wenn sie Homosexuelle in der Öffentlichkeit sehen oder wie? Stimmt ja, ornanieren verursacht ja auch Rückenmarksschwund..........
Zeit den Udo sprechen zu lassen, weil es so schön zum Thema passt:

Ich saß im Kaffee,
ich wollt 'n Text schreiben.
Doch mir fiel überhaupt nichts ein.
Und plötzlich kamst du,
und sagst:“ Zu zweit geht das besser!“
Du würdest mir behilflich sein.
Es machte KLICK,
und wir verstanden uns prima.
Und später zogen wir durch die Gegend.
Es war wildes und tolles Klima.
Wir mochten uns sehr immer mehr,
und du sagtest:"Ey, irgendwie mag ich dich sehr!"
Plötzlich denk' ich:"Momentmal!"
Und da wurd' mir erst wieder klar, daß du ein Junge warst...
Und jetzt war erstmal wieder alles ganz anders.
Ich war sehr irritiert,
weil sowas mir als alten Mädchenaufreißer äußerst selten passiert.
Ich stand da wie ein Spießer,
der sich Sorgen um seine Keuschheit macht.
Und du sagtest:"Es geht doch hier nicht um 'ne schnelle sexuelle Nacht!"
Wir wurden Freunde immer mehr, und du erzähltest,
daß es manchmal so schwer wär'.
Daß viele Schwule sich noch immer verstecken
auf dem Männerpissoir...
Und der Pöbel sagt:"Weg damit!"
Wie das damals schon, bei diesen scheiß Nazis war...
Wir wurden Freunde immer mehr,
und ich sagte:"Ey, irgendwie lieb' ich dich sehr!"
Und plötzlich denk' ich:"Momentmal!"
Und da wurd' mir wieder klar, daß du ein Junge warst...
NA UND??

Und für die Musikliebhaber nochmal audiophil:


Edit: USA statt Ägypten.


Intellektuelle spielen Telecaster
matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 16:03 | nach oben springen

#45

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 16:33
von jennyblo | 36 Beiträge

Wer in Russland homosexuell ist, lebt in ständiger Angst vor Ausgrenzung und Gewalt. Es gilt als offenes Geheimnis, dass viele Showstars und Politiker Scheinehen eingehen, um ihr Sexualleben zu verschleiern. Doch das neue “Gesetz gegen Homosexuellen-Propaganda” sehen viele als Beginn einer neuen, landesweiten Unterdrückung von Minderheiten mit willkürlichen Verhaftungen und Schikanen. Viele Gegner des Gesetzes stört besonders, dass Homosexuelle mit Kinderschändern auf eine Stufe gestellt und damit zu Straftätern gemacht werden. Voll des Lobes ist dagegen die russisch-orthodoxe Kirche. Sie sieht durch das Gesetz einen besseren Schutz der Gesellschaft vor “unmoralischen westlichen Einflüssen” gewährleistet. Mit dem heutigen Gesetz rückt jedoch nicht nur die Gleichberechtigung in Russland in weite Ferne, es stellt auch einen Angriff auf die persönliche Freiheit und das Entfaltungsrecht jedes einzelnen Bürgers dar. Putins Russland entfernt sich damit immer weiter vom zivilisierten Europa, quasi zurück in das „Mittelalter der Neuzeit“.
jenny



Schuddelkind, utkieker, jecki09 und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 17:17
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Da bin ich anderer Meinung. KGB-Mann Putin war das beste was Russland passieren konnte. Er hat Russland gerettet vor dem endgültigen Ausverkauf. Wenn die Russen keinen Bock auf westliche Dekadenz haben, ist das ihre Entscheidung. Es ist ein souveränes Land. Die Mehrheit hat eben einfach keinen Bock darauf , das durch russische Straßen halbbekleidete Tunten und Lesben vor den Augen ihrer Kinder, ihre sexuellen Ansichten anderen Menschen aufzwingen wollen.
Andere Länder , andere Sitten. Schau dir mal die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes der BRD für die USA an. Da kannst du in Knast gehen wenn du dein Kleinkind nackt in der Badewanne fotografierst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laende...rheit_node.html
Also der Russe braucht keine Bevormundung. Die kommen auch gut , ohne die Indoktrination durch pseudo-grüne und pseudo-linke Perverse aus.


Feliks D., Jawa 350, glasi und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 18:07 | nach oben springen

#47

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 17:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #46
Da bin ich anderer Meinung. KGB-Mann Putin war das beste was Russland passieren konnte. Er hat Russland gerettet vor dem endgültigen Ausverkauf. Wenn die Russen keinen Bock auf westliche Dekadenz haben, ist das ihre Entscheidung. Es ist ein souveränes Land. Die Mehrheit hat eben einfach keinen Bock darauf , das durch russische Straßen halbbekleidete Tunten und Lesben vor den Augen ihrer Kinder, ihre sexuellen Ansichten anderen Menschen aufzwingen wollen.
Andere Länder , andere Sitten. Schau dir mal die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes der BRD für die USA an. Da kannst du in Knast gehen wenn du dein Kleinkind nackt in der Badewanne fotografierst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laende...rheit_node.html
Also der Russe braucht keine Bevormundung. Die kommen auch gut , ohne die Indoktrination durch pseudo-grüner und pseudo-linker Perverser aus.


Danke sehr Eisenacher. Nachdem ein Trinker das Land weiter ins Verderben fuehren konnte einige Jahre, und das imperalistische Gedankengut das Land versuchte zu krallen, ist es unglaublich, wie es im Lande aufwaerts geht. Ich war fast den ganzen Sommer dort, im Sueden, im Norden, und das geht vor sich nicht nur um die Millionenstadt Moskau. Nein, Nutella, Schwarzbrot und Milka, Wurst, Kaese und Mehl muessen wir nicht mehr mitschleppen. Die Baumaerkte in D koennen sich in die Russland verstecken, es ist eine Bautaetigkeit im Gange im privaten und im staatlichen Bereich. Und es ist gerade zu beschaemend, wie Russland gegenueber 'Europa' hier dargestellt wird. Ja, alles fein in Europa. Das in Russland noch viel mehr zu tun ist, ist ganz klar. Aber es kann nur ein Kopf wie Putin und auch nur mit einer gewissen Gesetzmaessigkeit gehandelt werden in Russland. Wer Russland und die Menschen kennt - ach was solls, alle wissen es besser.

Zu Jennys Aussagen.
Wer in Russland homosexuell ist, lebt in ständiger Angst vor Ausgrenzung und Gewalt. Es gilt als offenes Geheimnis, dass viele Showstars und Politiker Scheinehen eingehen, um ihr Sexualleben zu verschleiern. Doch das neue “Gesetz gegen Homosexuellen-Propaganda” sehen viele als Beginn einer neuen, landesweiten Unterdrückung von Minderheiten mit willkürlichen Verhaftungen und Schikanen. Viele Gegner des Gesetzes stört besonders, dass Homosexuelle mit Kinderschändern auf eine Stufe gestellt und damit zu Straftätern gemacht werden. Voll des Lobes ist dagegen die russisch-orthodoxe Kirche. Sie sieht durch das Gesetz einen besseren Schutz der Gesellschaft vor “unmoralischen westlichen Einflüssen” gewährleistet. Mit dem heutigen Gesetz rückt jedoch nicht nur die Gleichberechtigung in Russland in weite Ferne, es stellt auch einen Angriff auf die persönliche Freiheit und das Entfaltungsrecht jedes einzelnen Bürgers dar. Putins Russland entfernt sich damit immer weiter vom zivilisierten Europa, quasi zurück in das „Mittelalter der Neuzeit“.
jenny


Prima Jenny, Du hast das Thema 110% erreicht, und zwar das Einmischen in jegliche Politik Russlands.
Ich glaube ich habe klar genug gemacht, dass ich nichts habe gegen HS, ich habe allerdings kein Bock mehr heute, das Wort auszuschreiben.
Aber zu Deinen Aussagen chronologisch.

Ein offenes Geheimnis ist, dass viele Scheinehen in der BRD eingegangen werden. Ich kann da einen Fall in der eigenen Familie nennen. Bundesmarine, ein Offizier und Gentleman, feiner Stoepsel mit seiner markanten Unform, heiratete nur, um sich als ‘normal’ darzustellen. Warum wohl? Weil er in Deutschland nie eine Karriere gemacht haette in der DBM als Homosexueller. Leidtragende war seine Frau am Ende.
Da moegen pinkfarbene Hemdchen mit Federn posieren, bitte sehr, meinetwegen jeden Tag, bis ihnen der Arsch abfriert. Mehr Ehrlichkeit, HS ist nicht gern gesehen,ist nur geduldet.
Viele aehnlichen Faelle gibt es in den USA, die stillschweigend werden hingenommen, aber nix an der Tatsache sich aendert, dass diese HS den meisten Menschen ein Dorn im Auge sind. Und alles Liebesgefluester der Akzeptanz ist nur Heuchelei. Warum wohl meinst Du, dass Kalifornien ein Sammelbecken fuer Homosexuelle ist. Kalifornien ist der einzig wirklich liberale Staat der USA. Haettest Du einmal das Vergnuegen gehabt im Sueden der USA zu wohnen, wuerdest Du das verstehen.

Machen wir weiter. HSe zum Teil wie in Deutschland auch, leben nicht anders als in Russland, absolut nicht. Voellig daneben Deine Aussage.
Genauso allerdings wie in den USA oder in Deutschland gejammert wird, dass sie nicht ihr Recht bekommen, ist es dort auch – gewesen nun! seit der neuen Gesetzgebung. Vor der eigenen Tuer erst kehren und dann die Wirklichkeit aufsaugen:Sie muessen leben, wie jetzt bestaetigt nur wird, in einem ganz Umfeld, entweder gemischt oder ihresgleichen, aber sich nicht uebertrieben der Gesellschaft darstellen. Mehr besagt das neue Gesetz nicht. Genau wie alle anderen normalen es vorziehen in ihrer Welt zu leben und nicht ueber ihre sexuellen Praktiken erzaehlen.

In Deutschland ist das besser ja? das geht so: “schon wieder so eine homosexuelle Sau, wieder ein verdammter Rosaarsch……” soll ich noch mehr ausfuehren?
Deine weiteren Ausfuehrungen ueber Russland sind wie das einer Generation, die durch die Propaganda der vergangenen Jahre einseitig belastet ist in grossem Masse. Moechtest Du nicht auch die Misstaende in den USA anprangern? Gerade heute wurde festgestellt, wie sehr die US Regierung und das wache Auge des Gesetzes in allen Lebenslagen sich einmischt, gegen Normalbuerger und HS. US Fernsehen ! und nicht RT.

Die russische Kirche und das Volksempfinden wurden hier ausfuehrlich beschrieben. Und ich will nicht weiter darauf eingehen. Nur, wenn Du schon ansprichst die Gleichberechtigung fuer alle, will ich Dir sagen, vornehmlich diese der starken russischen Frauen war schon gegeben, als deutsche Frauen noch ihre Maenner um alles mussten bitten und diese Frauen ungeschuetzt allem ausgeliefert waren in Ehe, Beruf, und Alltagsleben. Und ich moechte sogar sagen, dass durch diese neue Gesetz die HS sogar geschuetzter sind. Unflaetiges Benehmen wird ueberall bestraft, in fast jedem Land. Und was Eisenacher zu dem Kleinkind sagt ist noch viel schlimmer. Hallo...aufpassen, habe es erlebt in meiner Familie dort und als meine deutschen Enkel meinten, sie koennten wie in Deutschland unbesehen nackedei herumlaufen! Wohlgemerkt im eigenen Garten mit einem grossen hohen Zaun uneinsehbar! umzu, bei 40 Grad im Schatten Weit gefehlt, das stellt eine Straftat dar, die hart geahndet wird. Soll ich da noch mehr Ausfuehrungen ueber den Umgang mit HS machen. Wie waere es als Abwechselung, mal in der eigenen Kueche, und vielleicht auch in anderen Kuechen zu fegen, dessen blumige Auslegung von Freiheit absolut nicht zutrifft, anstatt ostlastig stets Russland anzuklagen. Das ist schon nicht mehr zu hoeren, wie eine kaputte Schallplatte.
Und weil wir so schoen bei der Sache sind. Ich moechte noch etwas hinzufuegen. Wie kann es sein, dass ich in Russland mich freier bewegen kann weitaus besser, als in Deutschland als Kommunistin? Nun, das kann ich Dir sagen, weil die schon lange nicht mehr im Mittelalter leben. Aber wenn Du schon von Mittelalter redest, musst Du nicht nach Russland gehen. Komm zu mir hier ins Dorf.
Da muss ich auch allerdings den US Freunden ein Lob geben. Mankos ja, aber so wie in Deutschland eine einseitige Meinung vorherrscht, in den USA und Russland mit Sicherheit nicht.
Hier ein Gedicht, dass ich Dir widme: Und ich hoffe bei Gott, dass es diese Menschheit nicht erleben muss. Diesen Planeten als Ganzes zu sehen, ist schon viel zu spaet, geschweige denn zu sehen, was auf diesem Planeten fuer Maechte am Werk sind.

Sollte eines Tages es so sein, dass das sogenannte ‘Boese Imperium” unterjocht
und das ureigenste Mutterland vernichtet wird im Sinne einer verlogenen Freiheit,
so werden die, die dieses herbeiersehnten, mit Leid und Traenen
weiterleben muessen, denn; mit dem Verlust des wahren Russlands
werden diese ganz schnell erkennen muessen,
welcher tatsaechlichen Boshaftigkeit sie dann ausgesetzt sind. M.Powell.


Danke trotzdem fuer das Gespraech Jenny.


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 18:17 | nach oben springen

#48

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 19:17
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@ Schuddelkind:
Danke für Deine Beitrag,der war wirklich gut!

Eine gedankliche Weiterführung:
Was wäre,wenn fast alle Spieler eines Füßballvereines,nehmen wir mal die Bayern aus München als Beispiel,schwul wären!Wären sie deswegen schlechtere Füßballer und vorallem schlechtere Menschen?
Was wäre,wenn sie dazu noch eine Vergangenheit beim Ministerium für Staatssicherheit als OibE hätten?Schlechtere Menschen deswegen?

Was ich damit sagen will?Ganz einfach:
Überlegt doch einfach mal,was Euer Gegenüber ist.Was er überhaupt sagt,was er macht.
Man beurteilt einen Menschen nicht nach seinem Glauben und seiner Sexualität,sondern nach seinem Handeln!

Dieser Beitrag könnte auch in von Erkoe eröffneten Thread passen!

Ps:
Eventuelle Rechtschreibfehler dürfen behalten werden!


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 19:19 | nach oben springen

#49

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 19:20
von jennyblo | 36 Beiträge

Hallo Larissa,
du hast viel geschrieben. Allerdings bist du schlecht informiert. Menschenrechtler in vielen Staaten hatten kritisiert, dass mit dem Gesetz indirekt auch zur Gewalt gegen Homosexuelle aufgerufen werde.

Außenminister Sergej Lawrow hatte 2012 gesagt, dass Russland unabhängig von europäischen Werten das Recht haben müsse, die Gesellschaft vor Homosexuellen-Propaganda zu schützen. Laut dem Gesetz wird auch die Aufklärung über Homo-, Bi- und Transsexualität mit Geldstrafen geahndet. Kritiker warnen, dass zum Beispiel die Aids-Vorsorge erschwert werde.

Wer gegen das Gesetz verstößt, muss bis zu 500.000 Rubel (12.800 Euro) Strafe zahlen – mehr als ein durchschnittliches Jahresgehalt.

Das mit dem Mittelalter ist nicht von mir, es entspringt Menschenrechtsbeauftragten diverser Parteien. Und es gibt genug Gründe dafür. Schwule und Lesben wurden und werden im flächenmäßig größten Land der Erde seit jeher verfolgt und drangsaliert.74 Prozent der Russen finden Homosexuelle unmoralisch oder "geistig unzureichend". (Umfrage 2010) . Oder sind das alles Lügen? Erinnerst du dich noch an den sowjetischen Schwulen-Paragraf, der Homosexualität mit mehrjähriger Lagerhaft und Zwangseinweisung in die Psychiatrie ahndete?

Wenn du das alles gut findest, ok. Trotzdem, schön, dass ich dir das sagen konnte. Sonst glaubst du noch daran, was du schreibst.
Jenny



Schuddelkind und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 19:27
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #46
Da bin ich anderer Meinung. KGB-Mann Putin war das beste was Russland passieren konnte. Er hat Russland gerettet vor dem endgültigen Ausverkauf. Wenn die Russen keinen Bock auf westliche Dekadenz haben, ist das ihre Entscheidung. Es ist ein souveränes Land. Die Mehrheit hat eben einfach keinen Bock darauf , das durch russische Straßen halbbekleidete Tunten und Lesben vor den Augen ihrer Kinder, ihre sexuellen Ansichten anderen Menschen aufzwingen wollen.
Andere Länder , andere Sitten. Schau dir mal die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes der BRD für die USA an. Da kannst du in Knast gehen wenn du dein Kleinkind nackt in der Badewanne fotografierst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laende...rheit_node.html
Also der Russe braucht keine Bevormundung. Die kommen auch gut , ohne die Indoktrination durch pseudo-grüne und pseudo-linke Perverse aus.

Eisenacher. Das ist mal eine Ausage.Ich stimme dir 100% zu.



nach oben springen

#51

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 19:32
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #50
Zitat von Eisenacher im Beitrag #46
Da bin ich anderer Meinung. KGB-Mann Putin war das beste was Russland passieren konnte. Er hat Russland gerettet vor dem endgültigen Ausverkauf. Wenn die Russen keinen Bock auf westliche Dekadenz haben, ist das ihre Entscheidung. Es ist ein souveränes Land. Die Mehrheit hat eben einfach keinen Bock darauf , das durch russische Straßen halbbekleidete Tunten und Lesben vor den Augen ihrer Kinder, ihre sexuellen Ansichten anderen Menschen aufzwingen wollen.
Andere Länder , andere Sitten. Schau dir mal die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes der BRD für die USA an. Da kannst du in Knast gehen wenn du dein Kleinkind nackt in der Badewanne fotografierst.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laende...rheit_node.html
Also der Russe braucht keine Bevormundung. Die kommen auch gut , ohne die Indoktrination durch pseudo-grüne und pseudo-linke Perverse aus.

Eisenacher. Das ist mal eine Ausage.Ich stimme dir 100% zu.


Gut, dann sollten wir generell die Fresse halten zu sämtlichen Vorgängen auf diesem Planeten. Frei nach dem Motto: GEHT MICH NICHTS AN! Home, sweet Home.......oder auch Biedermeier-Reloaded!


Intellektuelle spielen Telecaster
jennyblo und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 19:34 | nach oben springen

#52

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 19:52
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #2
In Russland gibt es eben noch ein gesundes Volksempfinden. Homosexualität ist weder verboten ,noch ein Straftatbestand , aber die Propagierung von Homosexualismus ist verboten. Ich finde es gut.
Auch das polnische Parlament hat vorgestern mit überwiegender Mehrheit, die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften abgelehnt.
Nicht alle Völker sind so blöd und lassen sich ihre Familien, Nationen,Sprache und Traditionen so selbszerstörisch wie die Deutschen ruinieren.


Ich bin ja auch kein grosser Fan von Homosexualitaet und lehne gleichgeschlechtliche Ehen, nicht aber Partnerschaften, ab. Aber Homosexuelle oder andere sexuelle Minderheiten aufgrund ihrer Gefuehle oder Lebenstiel durch Polizei und Gerichte verfolgen zu lassen das lehne ich genauso ab.


nach oben springen

#53

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 19:53
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Pseudogrüne und pseudolinke Perverse?Sind wir schon zurück im 3.Reich?


Schuddelkind und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 19:59
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #3

wohl wahr! nicht alle aber immer mehr !! mein 'regierender' ist ein bekennender 'schwuler' ! , heute ganz 'normal' ? wenn mutter 'natur' auch schwul wäre , gäbe es ja uns alle gar nicht !!! 'krank' oder ???


Ich wuerde den deshalb auch nicht waehlen. Sind diese Leute 'krank'? Vielleicht. Aber es geht hier ja auch um das Recht von muendigen Erwachsenen in gegenseitiger Uebereinstimmung im privaten Bereich ihrer Wohnung machen zu duerfen was immer sie machen wollen.


nach oben springen

#55

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 20:00
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #52
Zitat von Eisenacher im Beitrag #2
In Russland gibt es eben noch ein gesundes Volksempfinden. Homosexualität ist weder verboten ,noch ein Straftatbestand , aber die Propagierung von Homosexualismus ist verboten. Ich finde es gut.
Auch das polnische Parlament hat vorgestern mit überwiegender Mehrheit, die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften abgelehnt.
Nicht alle Völker sind so blöd und lassen sich ihre Familien, Nationen,Sprache und Traditionen so selbszerstörisch wie die Deutschen ruinieren.


Ich bin ja auch kein grosser Fan von Homosexualitaet und lehne gleichgeschlechtliche Ehen, nicht aber Partnerschaften, ab. Aber Homosexuelle oder andere sexuelle Minderheiten aufgrund ihrer Gefuehle oder Lebenstiel durch Polizei und Gerichte verfolgen zu lassen das lehne ich genauso ab.


Da wird keiner verfolgt , die können ihre Lust voll ausleben in allen Variationen. Das Gesetz soll Kinder vor der Reklame(Propagierung) für Homosexualismus schützen. Also ein Kinder und Jugendschutzgesetz , so würde man in Deutschland dazu sagen.


nach oben springen

#56

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 20:05
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #55


Da wird keiner verfolgt , die können ihre Lust voll ausleben in allen Variationen. Das Gesetz soll Kinder vor der Reklame(Propagierung) für Homosexualismus schützen. Also ein Kinder und Jugendschutzgesetz , so würde man in Deutschland dazu sagen.



Reklame fuer Homosexualitaet was genau ist das? Und sowas faellt doch dann wieder unter das Recht auf freie Meinungsauesserung. Natuerlich muessen Kinder geschuetzt werden vor sexuellen Darstellungen. Aber das ist die Sache der Eltern und nicht des Staates.


nach oben springen

#57

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 20:11
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #55
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #52
Zitat von Eisenacher im Beitrag #2
In Russland gibt es eben noch ein gesundes Volksempfinden. Homosexualität ist weder verboten ,noch ein Straftatbestand , aber die Propagierung von Homosexualismus ist verboten. Ich finde es gut.
Auch das polnische Parlament hat vorgestern mit überwiegender Mehrheit, die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften abgelehnt.
Nicht alle Völker sind so blöd und lassen sich ihre Familien, Nationen,Sprache und Traditionen so selbszerstörisch wie die Deutschen ruinieren.


Ich bin ja auch kein grosser Fan von Homosexualitaet und lehne gleichgeschlechtliche Ehen, nicht aber Partnerschaften, ab. Aber Homosexuelle oder andere sexuelle Minderheiten aufgrund ihrer Gefuehle oder Lebenstiel durch Polizei und Gerichte verfolgen zu lassen das lehne ich genauso ab.


Da wird keiner verfolgt , die können ihre Lust voll ausleben in allen Variationen. Das Gesetz soll Kinder vor der Reklame(Propagierung) für Homosexualismus schützen. Also ein Kinder und Jugendschutzgesetz , so würde man in Deutschland dazu sagen.


Sorry Eisenacher, Bullshit! Lies das hier mal: http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/539300


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#58

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 20:19
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #34
Na ja,solange dir das "Andere Ufer" nicht an die Wäsche geht,wirst du Pro-Tolerant sein.
Was ist,wenn du von einem Homosexuellen belästigt wirst?
Wirst du ihn dann gewähren lassen,wirst du aus Toleranz Schwul?
Oder ändert sich dann deine Meinung und Toleranz?
Ich wurde im Magdeburger HBF auf der Toilette mal von so einem "Lieben Schwulen" angemacht.....
Seitdem ist meine "Pro-Toleranz" von mir gewichen.
Ich hatte bis zu diesem Vorfall kein Problem mit dieser Lebensform der Schwulen,solange sie einen in Ruhe ließen!
Sollen sie machen,was sie wollen,aber bitte nicht in der Öffentlichkeit vor Kindern,in Hackenschuhen,sich Abschlabbern und ans Gemäch fassen!
Nee,dass muß ich nicht haben!
Man(n) muß sich ja bald schon entschuldigen,wenn man einen heterosexuellen Lebensstil lebt.....nicht Schwul ist!
Nach meiner "Bahnhofserfahrung" wird mir wohl meine "Kontra-Toleranz" zugestanden werden....hoffe ich zumindest.
Danke!

ek40



Ich habe keine Problem damit wenn jemand einmal fragt solange es bei 'einmal' bleibt und mein Gegenueber mich nicht anfasst. Und das gilt nicht nur fuer Schwule sondern auch fuer Maenner und Frauen die was passendes beim anderen Geschlecht suchen, also "normale" Leute.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 20:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von jennyblo im Beitrag #49
Hallo Larissa,
du hast viel geschrieben. Allerdings bist du schlecht informiert. Menschenrechtler in vielen Staaten hatten kritisiert, dass mit dem Gesetz indirekt auch zur Gewalt gegen Homosexuelle aufgerufen werde.

Außenminister Sergej Lawrow hatte 2012 gesagt, dass Russland unabhängig von europäischen Werten das Recht haben müsse, die Gesellschaft vor Homosexuellen-Propaganda zu schützen. Laut dem Gesetz wird auch die Aufklärung über Homo-, Bi- und Transsexualität mit Geldstrafen geahndet. Kritiker warnen, dass zum Beispiel die Aids-Vorsorge erschwert werde.

Wer gegen das Gesetz verstößt, muss bis zu 500.000 Rubel (12.800 Euro) Strafe zahlen – mehr als ein durchschnittliches Jahresgehalt.

Das mit dem Mittelalter ist nicht von mir, es entspringt Menschenrechtsbeauftragten diverser Parteien. Und es gibt genug Gründe dafür. Schwule und Lesben wurden und werden im flächenmäßig größten Land der Erde seit jeher verfolgt und drangsaliert.74 Prozent der Russen finden Homosexuelle unmoralisch oder "geistig unzureichend". (Umfrage 2010) . Oder sind das alles Lügen? Erinnerst du dich noch an den sowjetischen Schwulen-Paragraf, der Homosexualität mit mehrjähriger Lagerhaft und Zwangseinweisung in die Psychiatrie ahndete?
Wenn du das alles gut findest, ok. Trotzdem, schön, dass ich dir das sagen konnte. Sonst glaubst du noch daran, was du schreibst.
Jenny


Jenny. Warum wirst Du sofort ausfallend? Deutsche Tugend? Sei Dir gesagt, ich bin 65 Jahre, vor keiner Dummheit gefeit, ich bin jedoch nicht so veranlagt, dass ich meine, ich muesste nix hinzulernen. Ich weiss was ich sage, den Glauben habe ich vor viele Jahre verloren.
Du schreibst: 74% der Russen finden HS unmoralisch und krank? so so, tun sie das? - ja, da stimme ich Dir zu! Du kannst davon ausgehen, dass es heute viel mehr Prozente sind. Also warum regst Du Dich ueber die Politik Russland auf? Es ist so Jenny, die Russen duerfen so denken!. Dazu brauchen sie nicht mal Gesetze und dazu brauchen Sie weder die Deutschen, noch diese tollen Sonderbeauftragten..........
Ich erklaere und ich sage Dir was ich weiss, weil ich gelebt habe und noch lebe in diesen beiden Laendern, USA und Russland. Zwischenstop mal wieder Deutschland. Deine Art ist wie aus der Ecke derer, die die Welt nicht kennen, und glauben sie wuessten alles.Ich verstehe trotzdem, dass die West-Propaganda, heute sagen wir PR, volles Rohr reingeht und haengenbleibt, weil das Ausgangsrohr verstopft ist. Was ich nicht verstehe ist, das scheinbar nie hinterfragt wird. Wenn ich auch vielleicht nur wenige Tugenden habe, die zu hinterfragen, hatte ich immer.
Na, wenn Du dann bereit bist, koennen wir uns ueber die USA und die dortigen Gepflogenheiten unterhalten, die wiederum scheinen nicht Dich zu interessieren. Also frischen Mutes! Weiterhin auf den alten russischen Gaul schlagen, der den Wagen nicht ziehen konnte, und nicht sehen, dass bereits eine frische Troika beschlagen ist und den Karren aus dem Dreck bereits gezogen hat. Menschenrechtsbeauftragte? my aching ass, das nackte Leben ist aussagefaehiger, aber, das musst Du mir nicht abnehmen. Gerne wuerde ich Dich an die Hand nehmen und mit Dir in die USA und nach Russland gehen. Dann wuerdest Du erkennen, wie beengt und ueberheblich es hier zugeht. Meine Deutschen Freunde moegen mir verzeihen.

Deine Menschenrechtsbeautragten die kommen aus der gleichen Ecke. Die sind immer da, wo es gilt politisch einzufahren, draufschlagen und nix erreichen, weil sie auf den falschen Putz hauen.
Die sind wie die Gruenen, die mit dicken Autos durch die Gegend fahren und Radfahrer fuer das Ozonloch verantwortlich machen..
Panimaiu? Njet, njepanimaiu, nitschewo hast Du, musst Du auch nicht. Ich glaube nicht an das was ich sagte, ich weiss es. Ich gehe davon aus, dass Du noch nie in Russland warst und noch nie die russische Mentalitaet und die Menschen, die im Herzen grenzenlos sind, kennengelernt hast. Und mit Sicherheit hast keine Ahnung von der derzeitigen Aufbauarbeit in allen Belangen. Es sei Dir gesagt,diese sind, ob sie arm sind oder reich, weitaus gluecklicher als die Deutschen. Und, vor allem, sie sind stolz und lieben ihr Land, sehr sogar (weitaus mehr als die Deutschen ihr Land lieben) und sie hoeren nicht gerne die Ausbrueche der Einmischung in die Politik ihres Landes (100%). Vielleicht mehr um die Jammerei hier zulande kuemmern und nicht den PPott aus einem Fenster schmeissen, das einem nicht gehoert. Und wenn, dann immer daran denken, der kalte Wind weht seit 70 Jahren meist aus dem Westen.
From Russia with Love, Larissa

von Wz2W. Ich wuerde den deshalb auch nicht waehlen. Sind diese Leute 'krank'? Vielleicht. Aber es geht hier ja auch um das Recht von muendigen Erwachsenen in gegenseitiger Uebereinstimmung im privaten Bereich ihrer Wohnung machen zu duerfen was immer sie machen wollen.


So denken die Russen auch Wz2W. Und in Russland duerfen die HS in Russland machen was sie wollen, zuhause oder unter sich.

Ja Schmuddel, generell die Fresse halten? Das passt nicht zu Dir. Bei der oftmaligen Ueberheblichkeit gegenueber anderen Voelkern wuerde ich das auch mal empfehlen. Und ich nehme fuer mich in Anspruch, als Nichthomosexuelle, zu behaupten, ich habe fertig. Meine Russen sind im Anmarsch.


nach oben springen

#60

RE: Homosexuelle in Russland

in Themen vom Tage 27.01.2013 20:23
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von jennyblo im Beitrag #49
Laut dem Gesetz wird auch die Aufklärung über Homo-, Bi- und Transsexualität mit Geldstrafen geahndet. Kritiker warnen, dass zum Beispiel die Aids-Vorsorge erschwert werde.






Das ist ein klarer Angriff auf das Recht der freien Meinungsaeusserung.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nachdenken über Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 15.12.2014 22:32goto
von Altmark01 • Zugriffe: 10108
Warum hat man in Russland mit Schwulen ein Problem?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von connies9
75 22.08.2013 10:35goto
von Dandelion • Zugriffe: 2988
Russland und der Kremlkritiker Alexej Nawalny
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
59 21.07.2013 13:35goto
von Fritze • Zugriffe: 1963
Deutschlands Beziehungen zu Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kurt
44 30.12.2013 10:52goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1982
USA finanzieren in Rußland die Einhaltung der Menschenrechte, Freie Medien und Demokratie!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
7 15.12.2011 21:54goto
von Diplomkanonier • Zugriffe: 971
NATO - Planung gegen Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
3 16.11.2011 17:05goto
von maxel22 • Zugriffe: 456

Besucher
22 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ralli62
Besucherzähler
Heute waren 3715 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557901 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen