#41

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 23.01.2013 22:51
von utkieker | 2.926 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #26
Zitat von utkieker im Beitrag #25


Hallo Hartmut,
ich lese hier oft von solchen kreativen Stolperfallen.
Bei uns gab es nur die offiziellen mit den Platzern, wir lagen ja auch nie an festen Punkten im Abschnitt waren immer in Bewegung bei Kompaniesicherung.
Kontrollen bei Nacht gab es auch nicht, war wohl als zu gefährlich eingestuft worden, jede heimliche Annäherung hätte ich und ich denke viele andere auch, generell als GV eingestuft und da wurde durchgeladen, er oder ich, du weist.
Kann mir das nicht vorstellen das nachts solche Schleicher unterwegs waren, ist doch richtig gefährlich.


Hallo Grenzwolf,

die meisten Kontrollen fanden zu meiner Zeit nachts statt, natürlich mußten die sich vorher anmelden. Wäre ja auch ein Klacks die Kontrolle durchs GMN durchzugeben und ich weiß Ufw. P. hätte das getan der war Kumpel. Bei Ltn. L. war das anders, der hatte seine ganze Kariere noch vor sich. Aber die Kontrolle an das gemeine Postenvolk weiterzugeben war nicht im Sinne des Verfassers, schließlich sollte ja die Wachsamkeit überprüft werden! Aber irgend was muß da wohl mal schief gelaufen sein (Unfall ?)

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#42

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 23.01.2013 22:57
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #39
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #26
[quote=utkieker|p227808]... Eine Stolperfalle hatte ausgelöst die so einfach wie genial ist! ... Wutschnaubend, daß die Kontrolle durch das schäppernde Geräusch aufgeflogen war näherte sich mir ein Major mit seinen zugeordneten Posten. Noch bevor ich überhaupt Meldung machen konnte, faltete mich der Kontrolloffizier zusammen wie ein Papierschiff. Er wies uns an den Gong sofort abzubauen und setzte seine Kontrolle fort. ...

...Kontrollen bei Nacht gab es auch nicht, war wohl als zu gefährlich eingestuft worden, jede heimliche Annäherung hätte ich und ich denke viele andere auch, generell als GV eingestuft und da wurde durchgeladen, er oder ich, du weist.
Kann mir das nicht vorstellen das nachts solche Schleicher unterwegs waren, ist doch richtig gefährlich.

@ uitkieker,

Wenn das ein Major aus dem Bataillonsstab war, dann müsste es ein Stellvertreter des Kommandeurs gewesen sein. Wenn er von einer anderen Waffengattung kam, könnte es sich eigentlich nur um den TB (Technik/Bewaffnung) gehandelt haben. Naja, also Dein Kompaniechef hätte Dich auch ordentlich belobigen können. Immerhin habt Ihr Initiative im Grenzdienst gezeigt. Der Major hätte dann zwar geschäumt, aber ein ordentlciher Bataillonskommandeur hätte ihn schon zurückgepfiffen.

@ Grenzwolf,

es gab trotzdem einige Offiziere, die Nachts gedeckt kontrollieren wollten. Natürlich war das besonders in stark bewaldeten Abschnitte höchst gefährlich. Aber mein KC freute sich immer wie ein Schneekönig, wenn er mal wieder ein Postenpaar aufgeklatscht hatte. Naja, seine Sache. Ich sah dahinter keinen Sinn. Die Postenführer kannten den Abschnitt besser als ich, da ich fast nur zu Kontrollstreifen auf dem Kolonnenweg oder am K2 unterwegs gewesen war. Warum sollte ich mit denen in einen ungleichen Wettkampf gehen. Um mir hinterher deren hämisches Grinsen anzusehen? Nee, lieber eine ordentliche offene Kontrolle, bei der man fast nur Gutes feststellen konnte. Außerdem, ging ich raus, war das innerhalb von wenigen Minuten im Abschnitt bei allen Posten bekannt.

ciao Rainman[/quote


@Rainman2, heute nennt man eine Kontrolle, bei der nur Gutes festgestellt werden soll, ERFOLGSKONTROLLE! Da wird aus chronischem Personalmangel auch beim größten Vollpfosten nur Unrelevantes gefunden...! Ein Schelm, wer Arges dabei denkt!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.01.2013 23:14 | nach oben springen

#43

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 23.01.2013 23:56
von utkieker | 2.926 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #40
Ein zwar nicht vom Dienstgrad her, aber von der Dienststellung aus gesehen hoher Besuch, beehrte einmal die Küche des Stabes des GR3. Es war ein Kapitän zur See (Oberst im Ruderboot), der die Oberhoheit über die Hygiene in den Küchen der NVA und GT hatte. Die Küche wurde renoviert, Besteck, Teller, Küchengeschirr wurde zum Teil gewechselt, alles wirbelte und rotierte. Am Tag der Kontrolle blinkte und blitzte alles. Ich, als Leiter des Küchenkollektives, stand bereit, den Kollegen zu empfangen, da meldete die Stellvertreterin des Küchenleiter (UAZ), dass sie gerade noch ein paar Stiegen die Äpfel im Pappelager gefunden hatte, die man aus Platzmangel dort hingestellt hatte. Und ... naja, die Äpfel waren vergammelt. Ein überlagertes Lebensmittel bedeutete die Hygiene-Note 5. Wir haben uns mal den Titel "Kollektiv er Sozialistischen Arbeit versaut, weil eine Tüte Pfeffer (haltbar mehr als 3 Jahre) einige Wochen überlagert war. Und nun mehrere Stiegen vergammelter Äpfel. Der Müllplatz gehörte zur Küche, dort wäre das aufgefallen. Wir hatte keine Chance. Ich schaltete als Polit um in den Labertaschenmodus. Hielt den obersten Ruderer an allen möglichen Bagatellen fest, so das die Zeit schnell verging. Nachdem wir die üblichen Kritischen Bereiche durch hatten, ging es im Keller schnell an ein paar Standardräumen vorbei. Die Tür des Pappelagers passierte ich einfach, drehte mich dann nochmal um und sagte sinngemäß: "Ach ja das Pappelager", mit dem Unterton: "wollen sie da etwas reingucken". Er winkte ab. "Alles klar", denn er hatte die Frische der Anstriche wohl bemerkt. Da konnte in so einem unscheinbaren Raum doch nichts drin sein ...

Hinterher beichtete ich unserem Offizier für Verpflegung des Regiments. Er fiel fast in Ohnmacht.

ciao Rainman


PS: Die Geschichte hatte ich hier, glaube ich schonmal geschrieben, aber ich hatte Lust, sie nochmal zu erzählen.

Ist doch mein Reden Rainman,

Küche gut - alles gut. Gutes Essen wird immer entsprechend gewürdigt, hintelässt ebend einen nachhaltigen Eindruck. Ich wette die Kontrolle hatte nicht mal Augen für die frisch geweißten Bordsteinkannten. Und mit deinen Pappelager haste wirklich verdammt viel Glück gehabt.
Übrigens, wenn es zu sehr glänzt erscheint das schon als verdächtig und verleitet zu Tiefenkontrollen. Interessant sind immer die Extremwerte, kenne ich jedenfalls aus der Analysis in Wissenschaft und Technik!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#44

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 24.01.2013 09:36
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Keine Kontrolle aber etwas leicht Putziges.
Waren mal nach einer Turmschicht auf dem Heimweg, nun ja, besser auf dem Weg in die Kompanie und liefen auf dem Kolonnenweg als in der Ferne eine Tesi-Besatzung auftauchte.
Der nach dem russischen Forscher benannte Reflex signalisierte schon Palaver- u. Rauchbereitschaft, aber Pustekuchen, die zwei wilden Biker waren der KC als Sozius und sein Stellvertreter als Lenker seiner meist privat genutzten GT-TS.
Ohne anzuhalten tuckerten sie an uns erwartungsfroh wartenden Untergebenen vorbei, mit der Halbschale behelmt haben wir sie erst kurz vorm Vorbeirauschen erkannt, der Stellvertreter hatte auch die MPi vor der Brust und der Alte seine auf dem Rücken, sahen quasi aus wie richtige Soldaten .
Äh, Kopfkratzen, was war das denn?
Und wir haben sie nicht angehlten, Sackstand-Gefahr?
Oder war die Personaldecke gar megadünn?
An der nächsten Quasselsäule erst einmal angestöpselt und nachgefragt.
Gab aber nur Streß mit paar Randalierern im Tribünenbereich Waddekath und da haben die zwei sich die Tesi geschnappt und sind raus.
Kam auch nichts nach, aber wenns eine Kontrolle gewesen wäre dann wäre die wirklich gut "verdeckt" gewesen.


zuletzt bearbeitet 24.01.2013 09:54 | nach oben springen

#45

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 26.01.2013 11:24
von tesssi55 | 57 Beiträge

Kontrolle im Abschnitt vom GB nie erlebt, aber von den eigenen Leuten KC und voon den eigenen Leuten,Nachtschicht Postenpunkt ich weiss nicht mehr.Wir waren an ein Erdbunker und irgendwas wahr nicht ok.Ich mit mein Kumpel sind den Geräuschen nachgegangen.Was war unsere eigene Kradstreife die uns ausnaschen wollte. Es waren die Mumpel eingefädelt


GR6, 3.GB,9.GK, EK 79/2
nach oben springen

#46

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 17:19
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Mal ne Frage zum Foto in die Runde. Wer könnte das sein? Etwa dieser General Oberst Bäär?

Die Aufnahme entstand ca. Oktober 1977 im GK Nord



Lebensläufer

http://geschichten-eines-gastes.blogspot.de/


nach oben springen

#47

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 17:46
von andy | 1.199 Beiträge

Also General Bär ist das keinesfalls, bei dem linken Offizier habe ich einen Verdacht.
Wenn es im Oktober 77 war, wird es zum DDR-Geburtstag gewesen sein - der rechte Offizier trägt "Orden am Band" und Ehrendolch.
Evtl. Auszeichnungsveranstaltung?

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#48

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 18:19
von Acki | 169 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #47
Also General Bär ist das keinesfalls, bei dem linken Offizier habe ich einen Verdacht.
Wenn es im Oktober 77 war, wird es zum DDR-Geburtstag gewesen sein - der rechte Offizier trägt "Orden am Band" und Ehrendolch.
Evtl. Auszeichnungsveranstaltung?

andy


Generäle sind da jedenfalls keine zusehen.


zuletzt bearbeitet 27.01.2013 18:29 | nach oben springen

#49

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 18:25
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #46
Mal ne Frage zum Foto in die Runde. Wer könnte das sein? Etwa dieser General Oberst Bäär?

Die Aufnahme entstand ca. Oktober 1977 im GK Nord



Lebensläufer

http://geschichten-eines-gastes.blogspot.de/


ich sehe da keinen General....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#50

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 18:37
von andy | 1.199 Beiträge

[quote=Mutz|p228786

Generäle sind da jedenfalls keine zusehen.




[/quote]


Richtig.

Deswegen spreche ich ja auch von Offizieren und wenn meine Vermutung stimmt, handelt es sich bei dem linken Offizier um einen Oberst und Reg.-Kdr.

Mal schauen, ob hier jemand mitliest, der ihn kennt.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 18:38 | nach oben springen

#51

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 18:49
von utkieker | 2.926 Beiträge

Tja Andy,

da hast du zweifellos recht! Dem vermeintlichen General fehlen die typischen Ralleystreifen an der Hose und das Eichenlaub an den Kragenspiegel. Der Offizier dahinter in Paradewichs scheint aber auch ein Raupenschlepper zu sein. Tippe auf eine Parade in einem (Ausbildungs??)- Regiment!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#52

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 18:57
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Sieht mir nach ner PIK oder Sicherstellungskompanie aus


nach oben springen

#53

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 18:59
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #51
Tja Andy,

da hast du zweifellos recht! Dem vermeintlichen General fehlen die typischen Ralleystreifen an der Hose und das Eichenlaub an den Kragenspiegel. Der Offizier dahinter in Paradewichs scheint aber auch ein Raupenschlepper zu sein. Tippe auf eine Parade in einem (Ausbildungs??)- Regiment!

Gruß Hartmut!



Naja Hartmut, Lebensläufer meint ja, dass das Foto im Okt. 1977 im GKN entstand (wie sicher ist diese Info?). War das GKN 77 schon in Stendal? An Stendal habe ich andere Erinnerungen, die allerdings auch aus den 80'er Jahren stammt.

andy
Danach dürfte


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#54

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 18:59
von jecki09 | 422 Beiträge

Außerdem haben beide unterschiedliche Uniformärmel. ....


nach oben springen

#55

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 19:07
von andy | 1.199 Beiträge

Naja, wenn ich mir den Fahrzeugpark im Hintergrund anschaue kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser zum GKN passt.
Das sieht eher nach einer Linieneinheit aus, oder?

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#56

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 19:09
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #55
Naja, wenn ich mir den Fahrzeugpark im Hintergrund anschaue kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser zum GKN passt.
Das sieht eher nach einer Linieneinheit aus, oder?

andy


W50 offener Kasten/Kipper hatte keine GK


nach oben springen

#57

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 19:11
von andy | 1.199 Beiträge

Da sieht man, dass ich nie am Kanten gedient habe.
Ich dachte auch eher an den Sitz des Regimentes, scheint ja auch ein größerer Fuhrpark zu sein.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#58

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 27.01.2013 20:02
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Der Mann flog mit dem Hubschrauber ein, auf unserem Sportplatz im Stab Nostorf nahe Boizenburg(entschuldigt Männer, hatte ich anfangs nicht angefügt) kann also "keine wirklich kleine Nummer" gewesen sein. Der Offizier hinter ihm war unser neuer Stabschef (Major?), da der Alte (auch Major) in den Ruhestand als Lehrer für Wehrkunde in B. ging.

Lebensläufer da gibts noch ne wunderschöne Geschichte dazu. Mal sehen, ob ich die noch finde. Die soffen die Nacht durch im Klubraum, kein Soldat noch Gefreiter bekam bei deren Lärm auf der Etage die Augen zu. Früh geht der Rainer ahnungslos in den Waschraum....aber hier setzt die Geschichte ein.

Was gabs noch für Führungskräfte zu der Zeit? Nu los Männer, zerbrecht euch mal die Opahirne?


nach oben springen

#59

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 28.01.2013 06:21
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Noch ne Frage zum ersten Beitrag hier vom Hans55. Der Kerl mit dem vielen Lametta in seinem Link, der rechts neben Hoffmann läuft(von hinten gesehen), wer ist das ? Denn der sieht so aus wie auf meinem Foto...nehmt mal die Lupe zur Hand Opas, dann klappt das auch und lach. Denn die Nase könnte hinkommen.

Lebensläufer auch schon Opa


nach oben springen

#60

RE: hoher Besuch

in Grenztruppen der DDR 28.01.2013 07:15
von utkieker | 2.926 Beiträge

Zitat von jecki09 im Beitrag #54
Außerdem haben beide unterschiedliche Uniformärmel. ....

Ist doch logisch jecki,

Der Offizier mit Schirmmütze trägt Dienstuniform (ohne Ärmelplatten), der Andere, mit dem Helm trägt Paradewichs mit Ehrendolch etc. pp.!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen