#1

Mit Beziehungen wurde der Westen bunt

in Leben in der DDR 04.01.2013 19:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe heute nachfolgenden Artikel in der Zeitung gelesen und bin immer wieder erstaunt,was doch so einige Leute unternahmen und bastelten,um ihre Interessen zu verwirklichen.
Antennen bauten wir ja auch,aber solch eine "Thermoskanne" kannte ich nicht.
Hat jemand von euch solch Ding schon gesehen oder gekannt?

Gruß ek40

"Rudolf Wolfram zeigt ein Satelittenempfangsteil, das seine Ehefrau noch 1988 über die innerdeutsche Grenze bringen konnte. Probleme gab es keine, da das Bauteil als einfache Thermoskanne deklariert wurde."

Hier weiterlesen: http://www.volksstimme.de/nachrichten/lo...esten-bunt.html




Quelle Text&Fotos: http://www.volksstimme.de/nachrichten/lo...esten-bunt.html


nach oben springen

#2

RE: Mit Beziehungen wurde der Westen bunt

in Leben in der DDR 05.01.2013 00:05
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #1
Hat jemand von euch solch Ding schon gesehen oder gekannt?

Auf den ersten Blick dachte ich an einen 'Russentod', scheint aber laut Zeitungsartikel ein LNB der ersten Generation zu sein. Die Teile waren damals auch in der FDGO nicht gerade billig, wie wurde der wohl 'finanziert'. Dürfte sich übrigens um einen Prime Focus von Kathrein handeln, was man so auf der 'Briefmarke' erkennen kann. Wobei, 1988 waren die Preise wohl schon etwas moderater.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#3

RE: Mit Beziehungen wurde der Westen bunt

in Leben in der DDR 05.01.2013 10:12
von utkieker | 2.926 Beiträge

In den 60er Jahren war Westfernsehen total verpönt. Leute stiegen auf's Dach um nach Westen ausgerichtete Antennen abzuknicken - Gemeinschaftsantenne war "angesagt". Und trotzdem, montags in der Schule hat man sich über die Folge von Bonanza unterhalten die Antennen waren teilweise unterm Dach oder hatten einen Konverter oder man wohnte so grenznah, daß man Westfernsehen auch mit der Stubenantenne verfolgen konnte. Später zogen wir nach Rostock, wo das Westbild mit "Schnee" belegt war. Nur bei entsprechender Witterung konnte man auch schon mal ein etwas besseres Bild empfangen.
Aber was in den 60er Jahren noch gnadenlos bekämpft wurde, wurde in den 80er Jahren durchaus gesellschaftsfähig. Rostock war eines der ersten Städte mit Kabelfernsehen und man bekam gestochen scharfe Bilder von DDR1 und 2, ARD und ZDF, N3 sowie einen Dänischen Fernsehsender frei Haus geliefert, später kam noch RTLplus und SAT1 dazu. Bis dahin war noch alles überschaubar! Durch eine weitere Programmvielfalt wurde leider kein Qualitätssprung erzielt. Ich muß es mir wirklich nicht antun aus hunderten zum Teil sehr überflüssigen Werbekanälen zu wählen.
PAL/ Secam- Fernseher gab es schon in der DDR! Meine Eltern hatte sich so Fernseher für teuer Geld (>4000,00 Mark der DDR) zugelegt.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#4

RE: Mit Beziehungen wurde der Osten bunt

in Leben in der DDR 05.01.2013 19:20
von Harzwanderer | 2.933 Beiträge

Ich wohnte in West-Berlin. Meine Eltern hatten lange Zeit nur irgendwelche altersschwachen Gebrauchtfernseher (SW). Da hatte man durchlaufende Balken, Schnee und allerlei Bildstörungen. Das Ost-Fernsehen kriegte man aber schon damals immer perfekt rein. Möchte mal wissen, mit welcher Leistung die gesendet haben.

In West-Berlin hatten einige Leute dann später auch PAL-Farbfernseher mit französischem Secam-Zusatzteil, mit dem man das Ost-Fernsehen in Farbe sehen konnte, aber natürlich auch das französische. Wir hatten dann sogar noch ein NTSC-Teil, mit dem man noch amerikanisches AFN-Fernsehen sehen konnte. Und ein Super-Spezialist, den ich persönlich kenne, der hatte sogar ein Spezialteil, um den russischen Militärsender in Potsdam sehen zu können. Der wohnte an der Havel und da kamen die Wellen wohl besonders gut an.


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 189 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen