#61

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 10:54
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2


@wosch: Schabowski hättest Du knutschen können? Naja, wo die Liebe hinfällt ... Wie gesagt, mir geht es hier nicht um die letztliche Wirkung dessen, was im Ergebnis der Stotterei entstand. Der Thread heißt nunmal "Schabowski" und nicht "Segnungen der Grenzöffnung". Und zum Hintergrund gehört nunmal, dass am Abend des 09.11.1989, wie an allen Abenden davor, eine Millionen Menschen schwer bewaffnet (operativ betrachtet) in der Nähe dieser Grenze stationiert waren, dass es durchaus bei uns ein paar "Radaukommunisten" gab und die der "Konterrevolution mit der der Waffe in der Hand entgegentreten wollten". Die Reaktionen von Bush (sen.), Thatcher und Mitterand waren an diesem Abend keineswegs euphorisch. Und zum besonnenen Handeln der Grenzer und PKE: Wosch, hast Du schonmal einen Menschen mit Waffe in Angst und Panik verfallen sehen? Ich habe das mehr als einmal im Grenzdienst erlebt. Es hätte gereicht, dass einer durchgedreht und abgedrückt hätte ... Gegen die Brisanz dieser Situation ist das Sitzen auf einem brennenden Pulverfass ein entspanntes Picknick. Das ist es, wofür Schabowski und Krenz die Verantwortung tragen und worum es für mich hier auch geht.

ciao Rainman


---------------------------------------------------------------------------------

Hallo Rainman!
Natürlich sieht das jeder ganz aus seiner eigenen Sichtweise, ich glaube allerdings in Einem sind wir uns alle einig, nämlich in der Tatsache, daß es nicht zum Äusseren gekommen war und das ist meiner Meinung nach allen Beteiligten zu verdanken, den vor dem Zaun und auch den hinter dem Zaun. Das mit dem "Knutschen" mußt Du nicht gleich wörtlich nehmen, es sollte nur meine damalige Stimmung wiederspiegeln. Das einzigste Mal, das Schabowski und Krenz etwas, wenn auch ungewollt, positives für die "eingesperrten " Bürger der DDR zu verantworten haben, ist ohne das von Dir angedeutete "Was wäre wenn?" über die Weltbühne abgelaufen und nur das zählt für mich auch weiterhin. Und wenn wir uns über Schabowski unterhalten, so gehört auch die Freude mit dazu, die er mit seinem "Rumgestammel" bei Vielen ausgelöst hat. Aus Deiner Sicht und der vielen Anderen, die seinerzeit ihren Dienst im Sinne "Erhalt der DDR und deren Schutz vor allem Möglichen" geleistet haben, kann ich Eure Einstellung natürlich gut verstehen, aber wie gesagt, es ist der Extremfall nicht eingetreten.


nach oben springen

#62

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 11:04
von Drewitz | 356 Beiträge

Kann das schon verstehen,daß Du den Schabowski hättest knutschen können
(schüttel)-genau wie viele andere auch.
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#63

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 14:29
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo wosch!



ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#64

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 17:51
von bruno | 598 Beiträge

am abend des 09.11.1989 wurde uns von unseren polit hauptmann k.
bei der vergatterung folgendes mitgeteilt,
wer ab sofort dauerhaft aus der ddr ausreisen möchte,
kann diese ab sofort an jeder normalen güst machen,
unter vorlage seines personalausweises bekommt diese
person einen stempel auf sein lichtbild und gilt damit
aus der staatsbürgerschaft der ddr als entlasen.

die ersten leute die an diesem abend in berlin über die grenze sind
waren ausgebürgert ohne es zu wissen.
das war der eigentliche sinn von schabowskis mitteilung.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#65

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 18:08
von Drewitz | 356 Beiträge

Genau-waren ausgebürgert.Und diese sollten wir die ersten Stunden auch nicht wieder reinlassen.Hat uns aber nicht die Bohne interessiert-wer wieder kam,der kam auch rein.

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#66

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 18:09
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von bruno
... die ersten leute die an diesem abend in berlin über die grenze sind
waren ausgebürgert ohne es zu wissen.
das war der eigentliche sinn von schabowskis mitteilung.



Hallo bruno,

das mit dem Stempel über dem Lichtbild, der bedeutete, dass diesen Leuten keine Wiedereinreise gestattet werden würde, stimmt. Das wurde so an der Bornholmer Straße gemacht. Allerdings hatte das mit Schabowskis Mitteilung nur insofern zu tun, dass sich nach der Pressekonferenz zunächst ein paar hundert Leute zur GüSt aufgemacht hatten und dort nun forderten, dass Tor sei aufzumachen. Der Diensthabende der PKE vereinbarte mit seinem Vorgesetzten beim MfS, dass eine sogenannte "Ventillösung" für die größten "Unruhestifter" angewendet werden sollte. Vereinfacht gesagt: Lasst sie rüber aber nicht wieder zurück. Diejenigen die als erste über die Bornholmer Straße nach Westberlin kamen, waren ausgebürgert, ohne es zu wissen.

Die Ventillösung ging übrigens voll nach hinten los. Denn sie nährte noch zusätzlich das Gerücht, die Grenze sei jetzt wirklich offen. Schabowski, oder besser gesgt der Entwurf des neuen Reisegesetzes, meinte schon, eine normale Besuchsreise mit Visum, die eine Rückkehr einschloss.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#67

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 18:18
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Hallo Rainman und die Anderen,
das wurde nicht nur an der Borholmer so gemacht, als bei uns am 12.11. die Grenze geöffnet wurde waren die PKE'ler immer noch der Meinung das so zu handhaben. Auf eine Einreise sowohl Rückreise wie auch Besuche von Bundesbürgern war in den ersten Stunden gar keiner vorbereitet. War schon echt komisch das ausgerechnet ein BRD Bürger als erstes bei der PKE aufgelaufen ist und in die DDR wollte. Hab das noch auf VHS - muß es nur mal in MPEG umwandeln dann stelle ich das im Forum ein.

Gruß Mike59


nach oben springen

#68

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 16.09.2009 18:19
von Drewitz | 356 Beiträge

Am 12.wollten unsere Leute das noch durchziehen? staun...
Als ich wieder auf Drewitz war,gab es diese Thema nicht mehr.
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#69

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 17.09.2009 22:50
von Thunderhorse | 4.001 Beiträge

Zitat von Rainman2

lt. Aussage von Krenz hatte Schabowski Krenz' eigenes Exemplar des Entwurfs des Reisegesetzes erhalten und der enthielt die Sperrfrist, wie es von Krenz, Meyer und hier von Alfred auch entsprechend bestätigt wurde.




Schabowski war während des Verlesens der neuen Reiseregelung und der Pressemitteilung durch Krenz, in der Sitzung nicht anwesend.
Ursprünglich sollte die Verordnung von der Pressestelle des zuständigen Innenministeriums veröffentlicht werden.
Der Minster des Innern, Freidrich Dickel hatte jedoch hinsichtlich der Vollmacht seines Ministeriums bedenken.
Krenz machte dann in der entscheidenden Sitzung am 09. November 1989 den Vorschlag, dass seitens des Presseamt des Vorsitzenden des Ministerrats die Verordnung "gleich" bekannt gemacht werden sollte.
Gegen 17.15 Uhr erschien Schabowski bei Krenz, von diesem erhielt er für die um 18.00 Uhr beginnende Pressekonferenz das - unkorrigierte - Exemplar von Krenz.
Die Wortwahl - ab sofort - im Text war nicht geändert worden.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#70

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 11:53
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Rainman2

lt. Aussage von Krenz hatte Schabowski Krenz\' eigenes Exemplar des Entwurfs des Reisegesetzes erhalten und der enthielt die Sperrfrist, wie es von Krenz, Meyer und hier von Alfred auch entsprechend bestätigt wurde.


Schabowski war während des Verlesens der neuen Reiseregelung und der Pressemitteilung durch Krenz, in der Sitzung nicht anwesend.
Ursprünglich sollte die Verordnung von der Pressestelle des zuständigen Innenministeriums veröffentlicht werden.
Der Minster des Innern, Freidrich Dickel hatte jedoch hinsichtlich der Vollmacht seines Ministeriums bedenken.
Krenz machte dann in der entscheidenden Sitzung am 09. November 1989 den Vorschlag, dass seitens des Presseamt des Vorsitzenden des Ministerrats die Verordnung "gleich" bekannt gemacht werden sollte.
Gegen 17.15 Uhr erschien Schabowski bei Krenz, von diesem erhielt er für die um 18.00 Uhr beginnende Pressekonferenz das - unkorrigierte - Exemplar von Krenz.
Die Wortwahl - ab sofort - im Text war nicht geändert worden.




Das ist ja echt eine interessante Info. Sicher das die so stimmt? Das erklärt zumindest für mich Schabowskis Verhalten und entlastet ihn teilweise....

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#71

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 11:58
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

dass "SOFORT" hatte doch gar keinen Einfluss, ich hatte dies bereits geschrieben.

Das "sofort" war identisch zur Pressemitteilung und die sollte am 10.11. veröffentlicht werden.

Hier wurde im Prinzip ein internen Sprachgebrauch benutzt.


nach oben springen

#72

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:18
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Schabowski hat unmittelbar vor dieser Pressekonfernez einen "Fresszettel" mit dem neuen (geänderten) Reisegesetz zugesteckt bekommen.
Auf die bekannte Frage des italienischen ANA-Journalisten, erinnerte er sich an die Notiz und las sie einfach vor. Er konnte nicht wissen das mit "sofort" der 10. November gemeint war.


nach oben springen

#73

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:21
von Alfred | 6.841 Beiträge

Wolfgang,

so wie von Dir geschrieben ist es nicht richtig.

Selbst Schabowski schreibt dies ja anders.

Ich habe dies schon geschrieben und auch keine Lust alles x mal zu schreiben.


nach oben springen

#74

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:21
von Thunderhorse | 4.001 Beiträge

Zitat von Alfred
Hallo,
dass "SOFORT" hatte doch gar keinen Einfluss, ich hatte dies bereits geschrieben.
Das "sofort" war identisch zur Pressemitteilung und die sollte am 10.11. veröffentlicht werden.
Hier wurde im Prinzip ein internen Sprachgebrauch benutzt.



ADN sollte am 10.11.1989 die Mitteilung veröffentlichen.
Das ist soweit korrekt.

Krenz machte jedoch den Vorschlag und gab auch Schabowski sein unkorrigiertes Exemplar dafür mit, dass die Mitteilung am 09.11.1989 in der Pressekonferenz erfolgten sollte.
Wie geschehen.

Das Wort Sofort hatte somit schon einen entsprechenden Einfluß.
Zumal Schabowski bei den entscheidenden Teilen der Sitzung, nach meinem Informationsstand, nicht anwesend war.


Der Fehler lag, meine Meinung,nicht bei Schabowski.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#75

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:25
von Alfred | 6.841 Beiträge

Thunderhorse,

ich schrieb, dass es eine interne Regel für solche Nachrichten gab.Richtig ist aber auch, dass ein Außenstehender dies schwer verstehen kann.

Schabowski war das "Gesetz" bekannt, dies sagt er selbst.

Unter Punkt 3 des Gesetzes ist zu lesen:

„Über die zeitweiligen Regelungen ( Reisegesetz von mir ) ist die beigefügte Pressemitteilung am 10. November zu veröffentlichen“. In dieser Pressemitteilung, die von Krenz verlesen wurde, steht, dass die Reiseregelung „ab sofort“ das bedeutete, ab den 10. November gilt.


Weil die Pressemitteilung erst am 10. raus sollt.



zuletzt bearbeitet 18.09.2009 12:27 | nach oben springen

#76

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:34
von Thunderhorse | 4.001 Beiträge

Zitat von Alfred
Thunderhorse,
ich schrieb, dass es eine interne Regel für solche Nachrichten gab.Richtig ist aber auch, dass ein Außenstehender dies schwer verstehen kann.
Schabowski war das "Gesetz" bekannt, dies sagt er selbst.



Diese interne Regelung griff hier ja, sofern diese existierte bzw. zu jener Zeit noch existierte, nicht.
Kannst diese ja mal hier beschreiben.
Das Schabowski dass Gesetz insoweit bekannt war, ist unerheblich.

Zu den Entscheidenden Teilen war er in der Sitzung nicht anwesend.
Veränderungen, Hinweise konnten Ihm daher sicherlich nicht bekannt sein.
Zumindest gibt es (wimre keine Hinweise, dass Krenz Ihm diese gegen 17.15 Uhr am 09.11.1989 mitgeteilt hat.
Armeegeneral Keßler war bei der Sitzung auch anwesend.
Wäre mal interessant, zu erfahren, warum er als Verteidigungsminister nicht eine Information an sein Ministerium weitergeletiet hat.



"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 18.09.2009 12:34 | nach oben springen

#77

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:37
von Thunderhorse | 4.001 Beiträge

Zitat von Alfred
Thunderhorse,
ich schrieb, dass es eine interne Regel für solche Nachrichten gab.Richtig ist aber auch, dass ein Außenstehender dies schwer verstehen kann.
Schabowski war das "Gesetz" bekannt, dies sagt er selbst.
Unter Punkt 3 des Gesetzes ist zu lesen:
„Über die zeitweiligen Regelungen ( Reisegesetz von mir ) ist die beigefügte Pressemitteilung am 10. November zu veröffentlichen“. In dieser Pressemitteilung, die von Krenz verlesen wurde, steht, dass die Reiseregelung „ab sofort“ das bedeutete, ab den 10. November gilt.
Weil die Pressemitteilung erst am 10. raus sollt.



Nur Krenz legte eben Wert auf eine Mitteilung am 09. November 1989, in der entsprechenden Pressekonferenz.
Läßt sich unter anderem bei K. Seidel nachlesen.

Vielleicht hätte er sich die Zeit nehmen sollen, Schabowski entsprechnd zu instruieren!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#78

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:42
von Alfred | 6.841 Beiträge

Thunderhorse,

Keßler gab u.a. keine Info an das Verteidigungsministerium, weil alle von der Öffnung der GÜSt am 10. November ausgingen !!!

Auch war dies für die NVA nicht unbedingt so wichtig, weil die Fragen der GÜSt hauptsächlich die Passkontrolleinheiten des MfS betraf.

Das alles anschließende kein Ruhmesblatt für die NVA, GT und MfS war, sprich der Ablauf, dies wird selbst von Verantwortlichen nicht bestritten.

Übrigens, Schabowski kannte die Infos, dies gibt er selbst an und ich habe dies jetzt auch schon mehrfach geschrieben. Wenn man selbst Herrn Schabowskis eigenen Aussagen nicht glaubt, dann kann ich dies auch nicht ändern.
Schabowski war eben nur der Auffassung, dass "SOFORT" auch sofort ist und hatte nicht die Pressemitteilung beachtet.


nach oben springen

#79

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:43
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse
Wäre mal interessant, zu erfahren, warum er als Verteidigungsminister nicht eine Information an sein Ministerium weitergeletiet hat.


In der Tat eine sehr gute Frage.

Komisch das sich alles an Sch.. aufhaengt, und dafuer das Faktum uebersieht, das sich das praktisch die gesamte Kommandoebene schlafen gelegt hatte (obwohls um vier doch haette losgehen sollen!).

-Th

Edit:Typo


zuletzt bearbeitet 18.09.2009 12:45 | nach oben springen

#80

RE: Günter Schabowski - der letzte DDR-Regierungssprecher

in Das Ende der DDR 18.09.2009 12:56
von Alfred | 6.841 Beiträge

Schon beantwortet, siehe oben.

Auch haben die sich nicht gleich ins Bett gehauen.


zuletzt bearbeitet 18.09.2009 12:57 | nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen