#21

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 18.12.2012 22:53
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von mannomann14 im Beitrag #17
Zitat von josy95 im Beitrag #14
---es ist vollbracht! Wie in alten Zeiten...!

Mein Bäumchen ist da!

Frisch aus dem NP, ...die haben dieses Jahr wirklich klasse Bäume!


josy95

josy95, da isser aber doch am 24. nicht mehr frisch,den hohle ich erst am Sonntag.
gruß mannomann




@mannomann, ein Schelm, wer Arges dabei denkt! Wie sind denn die Preise bei Euch im NP?


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#22

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 18.12.2012 23:00
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #20
Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #18
[quote=utkieker|p222025]Geht Tannen klauen, geht Tannen klauen, geht in den Wald und holt 'n Baum.......

Frohes Fest schon mal
Gruß Hartmut!


...........ist dies jetzt eine Aufforderung zum begehen einer Straftat? Hartmut ich bin enttäuscht. [/quote

@Stabsfähnrich, Du sprichst mir aus der Seele! Vor dem Hintergrund politisch kleingeredeter , jedoch massiver Umweltzerstörung besonders bei den Produzenten und Lieferanten für unsere Wohlstandsgesellschaft, aber auch hier im Ländle selbst, wo u. a. ganze Wälder nach neuesten biologischen Selbsterkenntnissen u. a. dem Borkenkäfer und anderen gefräßigen Schädlingen in Größenordnungen natürlich gesetzlich lergitimiert zum Fraß vorgeworfen werden, kann ich total erschüttert auf Deine Nachfrage nur antworten:


Ich auch. Total. Vollständig. Unwiderruflich....!

Wo bleiben nur die Büttel, die unerschütterlichen Vollstrecker deutscher Rechtsbürokratie, deutschem Politpoppulismus Anno 2012 ff.?


josy95



in Ergänzung des Zitates: Stoppt endlich Tierversuche! Nehmt dafür Kinderschänder, Mörder, Vergewaltiger, Gierbanker und
Hedgefondsmanager ..............und Weihnachtsbaumdiebe


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#23

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 19.12.2012 07:28
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #5
....Als ich noch an der "grünen" Grenze war, wurde das Problem "Weihnachtsbaum" relativ einfach gelöst. Ausgestattet mit einem Motorkettenberechtigungsschein,einer Benzinkettensäge, drei befohlenen Soldaten und einem LO 2002 wurde in einer Schonung im Schutzstreifen (lag in diesem Raum außerhalb vom 500 Meter) - sehr zum Verdruss des Revierförsters - die schönsten und prächtigsten Blautannen oder Grüntannen abgeholzt. Es waren in der Regel so um die dreißig Stück. Mit diesen Beutestücken wurde die Kompanie und die die nicht kasernierten Berufssoldaten versorgt.



Wir haben unsere Weihnachtsbäume vom vorgelagerten Gebiet zwischen Eckersprung und Talsperre unterhalb des Brockens geholt. Der Abtransport erfolgte dann über Scharfenstein. Das war im Winter meist das einzige Mal, wo in diesem Abschnitt eine GMK stattfand. Und wir haben nie eine Motorsäge benutzt, einfache Bügelsäge war besser. Dabei musste man allerdings oft ein bischen aufpassen denn die Briten haben das auch gerne gemacht. Gerüchteweise wuchsen die schönsten Bäume immer auf der anderen Seite...
Ist aber wirklich nur ein Gerücht.
Nur die Bäume im Bataillion und im Fernsehraum der GK wurden ganz offiziell vom Förster im Schutzstreifen angezeichnet und "gespendet", alle übrigen (GK, Zimmer, Füst) waren aus dem Abschnitt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 19.12.2012 07:33 | nach oben springen

#24

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 19.12.2012 22:07
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #22
Zitat von josy95 im Beitrag #20
Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #18
[quote=utkieker|p222025]Geht Tannen klauen, geht Tannen klauen, geht in den Wald und holt 'n Baum.......

Frohes Fest schon mal
Gruß Hartmut!


...........ist dies jetzt eine Aufforderung zum begehen einer Straftat? Hartmut ich bin enttäuscht. [/quote

@Stabsfähnrich, Du sprichst mir aus der Seele! Vor dem Hintergrund politisch kleingeredeter , jedoch massiver Umweltzerstörung besonders bei den Produzenten und Lieferanten für unsere Wohlstandsgesellschaft, aber auch hier im Ländle selbst, wo u. a. ganze Wälder nach neuesten biologischen Selbsterkenntnissen u. a. dem Borkenkäfer und anderen gefräßigen Schädlingen in Größenordnungen natürlich gesetzlich lergitimiert zum Fraß vorgeworfen werden, kann ich total erschüttert auf Deine Nachfrage nur antworten:


Ich auch. Total. Vollständig. Unwiderruflich....!

Wo bleiben nur die Büttel, die unerschütterlichen Vollstrecker deutscher Rechtsbürokratie, deutschem Politpoppulismus Anno 2012 ff.?


josy95



in Ergänzung des Zitates: Stoppt endlich Tierversuche! Nehmt dafür Kinderschänder, Mörder, Vergewaltiger, Gierbanker und
Hedgefondsmanager ..............und Weihnachtsbaumdiebe



...lieber @Stabsfähnrich, das wird bei nächst bester Gelegenheit "ausgewertet"...

@S51, habt ihr die Bügelsäge genommen, damit die Tommis Euch nicht höhren?

Übrings findest Du fast im gesammten Harz keine Junganpflanzung mehr, die für die Entnahme von Weihnachtsbäumen geeignet ist. Weil der Splien mit dem s. g. Waldummbau auf Mischwald dazu geführt hat, das keine Neuanpflanzungen von Fichten mehr vorgenommen werden. Was in Weihnachtsbaumgröße ist, sind selbst ausgesamte Jungfichten, meißt an Wegen wie auch dem Kollonenweg zu finden. Suche mir auch nur da was aus, insbesondere wo auch in der nächsten Zeit ein Freischnitt erfolgt, damit die Wege nicht zuwachsen. Also für alle Aufpasser, Kritiker: Ich geh schon sensiebel wie der gerchte Waidmann vor. Frevel ist out...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 06.03.2013 18:18
von EDDP-Heiko | 1 Beitrag

Zitat von damals wars im Beitrag #16
Meine Oma bekam Mitte der Achtziger von ihrer Freundin aus der Sowjetunion (Offziersfrau
) den ersten künstlichen Weihnachtsbaum.
Als Rentnerin war sie sehr froh, das das Problem Weihnachtsbaum für sie erledigt war.


Muß echt , künstlichen Weihnachtsbäume,stimmt,mitte der Achtziger war ich noch Lehrling und beste Beziehungen zu unseren Polnischen Arbeitern,brachten mir 84,glaub ich den Spitznamen,der "Baumkönig" ein.In diesem Jahr hatte ich über 1000 Künstliche Bäume unter die Leute gebracht, zuzüglich Baumschmuck.Wie die Polen das alles in Ihren kleinen Fiat's hergeschafft haben,ist mir heute noch ein Rätzel! Aber ich hatte gut Verdient und mein Lehrlingsgeld enorm Aufgebessert. War ne schöne Zeit


nach oben springen

#26

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 06.03.2013 19:09
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Ein Kunstbaum kommt mir nicht in´s Haus. Früher, also zu DDR-Zeiten wie so Viele: Aus zwei mach ein. Nach der Wende: zwei Tage vor Heiligabend auf die Baumschule zum Selberernten oder auf dem Markt den Riesenhaufen dreimal umgestapelt in der Hoffnung, einen Baum zu finden, der nicht nur mir zusagt, sondern vor allem von meiner Frau akzeptiert wird. Dann zwei mal notgedrungen wegen behördlicher Auflagen zwei Fichten umgehauen und als Weihnachtsbaum verwendet. Einmal einen im Topf gehabt (das war der, den ich Jahre später umhauen mußte).
Kugeln kommen nur rote dran. Hat nichts mit Gesinnung zu tun, grüne Kugeln wären auch in Ordnung, obwohl ich mit den Grünen kaum was am Hut habe.
Als Lametta echtes Stanniol, seit es das gibt. Keinesfalls dieses alubedampfte Plastzeug. Das Stanniol wird Streifen für Streifen aufgelegt und genauso wieder abgenommen. Füllt einen halben Nachmittag aus.



nach oben springen

#27

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 07.03.2013 15:23
von der glatte | 1.356 Beiträge

Oh, was hatten wir früher für "Krücken" in die Stube gestellt. Ein Jahr kamen wir doch etwas zu spät und es gab nur Kiefern, schön dünn gewachsen, kaum Zweige. Alles nach dem Motto: "14 Zweige und 7 Spitzen". Wir haben dann drei von diesen Dingern gekauft und am Stamm mit Draht zusammengebunden. Plötzlich war das dann ein Prachtstück. Ja, man wusste sich zu helfen und die Bäume waren ja auch nicht so teuer.

Gruß vom Glatten


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#28

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 07.03.2013 22:08
von küchenbulle | 196 Beiträge

Hallo Leute !

Ja wer kennt nicht den Rummel , da man sich jedes Jahr um einen vernünftigen Baum bemühte . Das aus 2 oder 3 Bäumchen
dann 1 vernünftiger entstand . Es muß so Anfang der 80ziger Jahre gewesen da hatte mein Vater auf der A11 eine schöne
Tanne weggesammelt . Die fiel von einem LKW vermutlich für Westberlin im Transit herrunter . Das war eine Nordmanntanne so
ist es mir noch in Erinnerung , der Baum war mit irgendeinem Kunstharz konserviert und Wunderschön anzusehen . Der hielt sich
ein paar Jahre im kühlen Keller bevor auch der kahl wurde . Das der nicht für den Ostmarkt gedacht war sah man auch an der
Netzverpackung , so einen schicken mußte man erst suchen oder zusammenbasteln .


VG der Küchenbulle


nach oben springen

#29

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 07.03.2013 22:24
von josy95 | 4.915 Beiträge

Hey Leute!

Es geht auf Ostern zu, auch wenn das Wetter im Moment eher wieder in die andere Richtung marschiert..., aber da diskutiert ir über Weihnachtsbäume..., nee, das finde ich ehrlich gesagt, etwas total daneben!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 07.03.2013 22:49
von der glatte | 1.356 Beiträge

Da hast Du sicher Recht, wir machen dann im November weiter.

Gruß vom Glatten


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#31

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 12.11.2014 15:53
von DHH GR44 | 48 Beiträge

Ja die Weihnachtsbäume in der DDR wir nannten sie immer Neubaubäume weil sie oft nur nach einer Seite Zweige hatten, so konnten sie gut in der Ecke der kleinen Neubauwohnzimmer stehen und Kugeln und Lametta musste auch nur vorn dran.
Ja das mit den Zweigen einbohren oder das aufpropfen zweier Bäume kenne ich auch noch mein Vater war der Bastelkönig zum teil wurden die Äste gerade bei Fichten mit grünen Blumenbindedrähten hochgebunden wenn sie zu schwach für Kerzen und Schmuck waren.

VG Hubi


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 16.12.2014 20:26
von josy95 | 4.915 Beiträge

Hab heute wieder meinen Weihnachtsbaum geholt....

Diesmal nicht aus dem NP (Nationalpark)


Diesmal vom ehem. K 6 bei Sorge (Wiethfeld)

Und ihr?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 16.12.2014 20:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vom To.m Baumarkt.

Aber habe auch schon 3 x selbst einen geschlagen.

Gruß ek40


nach oben springen

#34

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 16.12.2014 21:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

So sah er doch wirklich nicht aus:





Wenn Ihr wüsstet, wie lange ich gegoogled habe, um dieses Prachtstück zu finden.


zuletzt bearbeitet 16.12.2014 21:44 | nach oben springen

#35

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 16.12.2014 22:02
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Und die Links sind tot!



nach oben springen

#36

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 16.12.2014 22:03
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Plötzlich geht das! Unglaublich, Also unsere hatten immer volles "Haar"



nach oben springen

#37

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 16.12.2014 22:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Den Weihnachtsbaum säge ich seit Jahren am 23 oder 24 in meinem Garten ab. Dieses Jahr habe ich 10 Nordmann Tannen gepflanzt. Die brauchen mindestens 5 bis 6 Jahre bis zur Ernte.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#38

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 17.12.2014 09:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #37
Dieses Jahr habe ich 10 Nordmann Tannen gepflanzt. Die brauchen mindestens 5 bis 6 Jahre bis zur Ernte.
Willst Du Dir einen Wald basteln???


nach oben springen

#39

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 17.12.2014 10:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich pflanze immer wenn ich genug Platz habe. Was ich nicht selber brauche gebe ich an Bekannte oder an öffentliche Einrichtungen (Kindergarten/Schule) ab, die freuen sich über etwas größere Bäume die sie umsonst bekommen.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#40

RE: Weihnachten in der DDR, hier speziell der Weihnachtsbaum

in Leben in der DDR 17.12.2014 10:47
von damals wars | 12.174 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #34
So sah er doch wirklich nicht aus:




.


Doch, wir hatte ja nüscht, nicht mal Tannennadeln!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich
Erstellt im Forum DDR Zeiten von
131 29.12.2014 12:33goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 5556
Gefangenentransport in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Stabsfähnrich
70 08.05.2012 19:14goto
von Harra318 • Zugriffe: 7143
In der DDR mit Millionen jongliert
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
2 07.10.2010 16:30goto
von S51 • Zugriffe: 297
Konsumgüterproduktion in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Doreen H.
66 01.11.2012 17:33goto
von Nostalgiker • Zugriffe: 8876
Geschichten aus dem DDR-Alltag
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
177 21.02.2011 22:44goto
von EMW • Zugriffe: 12628

Besucher
24 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3117 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558106 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen