#141

RE: Elf Legenden zur Nationalen Volksarmee

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.05.2013 19:48
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #139
Zitat von Bugsy im Beitrag #136
Wenn du damit auf den Vorfall vom November 1983 und "Able Archer" anspielst, so war es ein DDR-Spion im NATO Hauptquartier, der uns allen den Arsch gerettet hat - im wahrsten Sinn des Wortes. Er hieß Rainer Rupp und hatte den Decknamen "Topaz". Der Junge hat seine Sache astrein abgezogen.

Ahja, und dank Oleg Gordijewski (http://www.sueddeutsche.de/politik/berue...per-1.1521627-8) konnte die andere Seite dann die Eskalation stoppen, in der russischen Sprache gibt es meines Wissens nach nichtmal ansatzweise eine Vokabel für Deeskalation *wink*

P.S. oT sachma Bugsy, was iss'n eigentlich Deine Muttersprache?

Also merci vielmals für deine Einstellung, 94. Der Oleg Gordijewski war nun wirklich eine interessante Bursche, muss ich zugeben. Spione gab es auf beiden Seiten und man muss das nach meinem Dafürhalten in die damalige Zeit befördern, und nicht mit den heutigen, vermeintlichen aufgeklärten, Maßgaben vermessen. Tatsache ist, dass "Topaz" seinerzeit wesentlich zur Vermeidung einer totalen, menschenauslöschenden Katastrophe beigetragen hat. Der Mann, Rainer Rupp, ist in meinen Augen nach wie vor ein Held. u deiner Frage nach meiner Muttersprache: Die ist Irisch. Muttersprache und so. Aufgewachsen mit und all dem. Sicher habe ich mir mittlerweile die eine oder andere Sprache angeeignet, aber meine eigentliche "Muttersprache" bleibt Irish, oder wie sie von euch genannt wird: "Gälisch“. Will mir nicht einleuchten. Die „Franzosen" dürfen ihre Sprache nun Französisch nennen, und die "Englischen“ auch „Englisch“ Daher nehmen wir Iren uns das Recht, unsere Sprache "Irish" zu nennen.

Sollte sich die Frage nach meiner „Muttersprache" nicht damit erledigt haben, so bitte ich um weitere Zugaben, um das Thema vom Tisch zu wischen.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
seaman und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#142

RE: Elf Legenden zur Nationalen Volksarmee

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 19.01.2014 16:47
von Mike59 | 7.955 Beiträge

Eventuell die zwölfte Legende?


Ich habe hier noch einmal ein Zitat aus einem anderen (zerschossenen) Tread geholt, weil es mich eigentlich nicht so richtig in Ruhe läßt.

Zitat
. Als in der Wendezeit ein möglicher Partner für eine hier auf Rügen zu gründende Firma aus Niedersachsen kam und wir über einen weiteren Partner berieten, der 10 Jahre bei der Armee als Berufsunteroffizier gedient hatte und inzwischen schon ein paar Jahre in einem Betrieb hier auf Rügen tätig gewesen war, da meinte der mögliche Partner aus Niedersachsen, mit einem Berufsunteroffizier würden wir gut fahren, denn schließlich wäre solch Berufsweg doch eine Garantie für Ehrenhaftigkeit, Menschenführung und verdiene ohnehin Respekt.
Dies mag für Berufsunteroffiziere in einigen Armeen, auch deutschen, gegolten haben oder noch gelten. Für die der Volksarmee jedoch, halte ich es für nicht zutreffend
und dies habe ich meinem späteren Partner dann auch plausibel erklärt. Wer hat sich denn als Berufsunteroffizier verpflichtet? Wäre er militärgeil gewesen, dann wäre er Offizier geworden. 3 Jahre auf Grund des Studiums, kann man auch noch verstehen. Aber 10 Jahre in einer Position zwischen Baum und Borke, für sehr viele unverständlich. So verhielten sich auch viele dieser Berufsunteroffiziere, immer nur Druck und Drill, Sackstand und jeder der seinen Grundwehrdienst abgerissen hat und wieder nach Hause ging, hatte sich eine Meinung über diese Leute gebildet, eine auf Erfahrungen basierende... nicht theoretisch und nicht aus Büchern, nein, erfahren am eigenen Leib. Und somit kann sich diese Masse der Leute aus der früheren DDR auch erlauben, zumindest über viele dieser Berufsgruppe ein Zeugnis abzulegen.



Wenn ich das Lese, bedeutet es eigentlich : die Unteroffiziere der im Krieg untergegangenen deutschen Armeen sind eher als Garant für Ehrenhaftigkeit und Menschlichkeit zu betrachten als die der NVA. Denn, wenn ja die NVA hier nicht in Frage kommt, wird hier von

Zitat
Dies mag für Berufsunteroffiziere in einigen Armeen, auch deutschen, gegolten haben oder noch gelten.

gesprochen.
Ich finde das diskussionswürdig.


zuletzt bearbeitet 19.01.2014 16:48 | nach oben springen

#143

RE: Elf Legenden zur Nationalen Volksarmee

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 19.01.2014 18:50
von ABV | 4.202 Beiträge

@Mike59: Meiner Meinung nach ist das von dir erwähnte Zitat, nicht mehr als ein Pauschalurteil. Und wie alle Pauschalurteile, ist die darin befindliche Aussage anmaßend, ungerecht und unpassend. Hier kommt weniger das Wissen über die Berufsunteroffiziere der DDR zum Ausdruck, als die von Klischees und Vorurteilen behaftete Weltsicht des Verfassers.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Küchenbulle 79, Damals87, SCORN und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2728 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557617 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen