#161

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 10:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Cui bono? Wem zum Vorteil?
Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien - auch wenn sie oftmals für etwas Unerklärbares herhalten müssen. Sie stützen sich zumeist auf Erscheinungen und Indizien. Und das Schweigen von Alexander Schalk Golodkowski und Markus Wolf ist nicht mit Indizien und Erscheinungen zu erklären.
Wenn man die Aussage nimmt, dass auch die Hölle noch ihre Nischen und Verliese besitzt, so kann man auch vermuten, dass es ein sogenanntes Gentlemen's Agreement gibt, das auf das Römische Recht "pacta sunt servanda" zurückgeht.
Ich begebe mich aber nicht in das Reich der Mythen und Legenden und stelle auch deshalb keine weiteren Spekulationen an. Denke aber, dass dieses Schweigen bestimmten Politikern und politischen Kreisen hier im Lande das Feuer unter dem Kochkessel genommen hat.

Es ist meine rein persönliche Meinung, die nicht mit anderen Positionen hier konform gehen muß.

Vierkrug


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#162

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 11:37
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Gentlemen's Agreement in der deutschen Übersetzung: Schnauze halten und dafür Kohle kassieren, als Alternative Knast oder Verkehrsunfall.


nach oben springen

#163

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 12:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #160
Wem aber nutzt nun das Schweigen von Alex Schalck Golodkowski und Markus Wolf († 2006)? Den Agenten und Informationsquellen oder dem Ansehen der Bundesrepublik? Oder ist alles doch nur eine wilde Verschwörungstheorie?
Gruß Hartmut!



unter Verschwörungstheorie verstehe ich etwas anderes...und auch unter G A, das mit Ehre zu tun hat.
hier sicher nicht den Agenten, aber dem Ansehen von 'einigen' Politikern der westlichen Hemisphäre, die östlichen sind ja von der Bühne verschwunden und die übriggebliebenen werden unangetastet bleiben ..... alle leben in geeintem Interesse heute.....mit vollen Taschen....und ihre Spielchen waren mit Sicherheit keine Gentlemen's agreement sondern knallharte eigensüchtige Geschäfte.


EK82I und utkieker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.12.2012 12:36 | nach oben springen

#164

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 13:00
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

Alexander hat - wie bekannt - ja umfangreiche Geschäfte getätigt. Zu diesen Geschäften gehören wenigstens immer zwei Seiten.
Und da die Geschäfte von Alexander ja recht große Maßstäbe hatten, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass da nicht nur der kleine Geschäftsmann einbezogen war.
Sehen muss man aber auch, welche Hetzjagd in der DDR auf Schalck eingesetzt hatte.


zuletzt bearbeitet 04.12.2012 14:31 | nach oben springen

#165

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 13:12
von 94 | 10.792 Beiträge

Also Deine Weisheiten, immer wieder schön sie lesen dürfen.

Zitat
Zu diesen Geschäften gehören wenigstens immer zwei Seiten.

Hmm, sonst greift der §242 StGB? Mahlzeit!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#166

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 14:30
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #165
Also Deine Weisheiten, immer wieder schön sie lesen dürfen.

Zitat
Zu diesen Geschäften gehören wenigstens immer zwei Seiten.
Hmm, sonst greift der §242 StGB? Mahlzeit!



Ja 94,

selbst diese einfachen Sachen - zwei Seiten - werden heute in verschiedenen Bereichen immer ausgeblendet.


nach oben springen

#167

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 14:51
von 94 | 10.792 Beiträge

Und, was gabs bei Dir zum Mahlzeiten *blödfrag*

Also ich mag ja auch diese einfachen Sachen.Würde gern mal wieder Schnitzel mit Spiegelei haben, so wie an der Grenze. Und das Ei auf beiden, also auf zwei Seiten angebraten.
Wobei, dann wär's ja kein (wie der Engländer zum Mirror-Egg sagt), kein 'Sunny-side up' mehr
*trotzdem_satt_und_zufrieden_grins*

Ähm, was war eigentlich's Thema *nochmal_blödfrag*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 04.12.2012 14:51 | nach oben springen

#168

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 04.12.2012 16:41
von utkieker | 2.912 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #164
Hallo,

Alexander hat - wie bekannt - ja umfangreiche Geschäfte getätigt. Zu diesen Geschäften gehören wenigstens immer zwei Seiten.
Und da die Geschäfte von Alexander ja recht große Maßstäbe hatten, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass da nicht nur der kleine Geschäftsmann einbezogen war.
Sehen muss man aber auch, welche Hetzjagd in der DDR auf Schalck eingesetzt hatte.

Hallo Alfred,

Ich glaube schon, daß Schalck sein "Handwerk" verstand. Weniger als "Krämerseele" mehr als geschäftstüchtiger "Makler" hat er seine Deals eingefädelt. Aber so mir nichts dir nichts kommt ein Angestellter des DDR- Staates nicht zu sein Schlösschen am Tegernsee, so daß ich mir die Frage stelle hat Schalck wirklich uneigennützig gehandelt? Warum war die KoKo GmbH dem MfS unterstellt? Im Finanzministerium oder im Ministerium für Aussenhandel hätte ich die KoKo mir eher vorstellen können.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#169

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 07.12.2012 13:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #168
Zitat von Alfred im Beitrag #164
Hallo,

Alexander hat - wie bekannt - ja umfangreiche Geschäfte getätigt. Zu diesen Geschäften gehören wenigstens immer zwei Seiten.
Und da die Geschäfte von Alexander ja recht große Maßstäbe hatten, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass da nicht nur der kleine Geschäftsmann einbezogen war.
Sehen muss man aber auch, welche Hetzjagd in der DDR auf Schalck eingesetzt hatte.

Hallo Alfred,
Ich glaube schon, daß Schalck sein "Handwerk" verstand. Weniger als "Krämerseele" mehr als geschäftstüchtiger "Makler" hat er seine Deals eingefädelt. Aber so mir nichts dir nichts kommt ein Angestellter des DDR- Staates nicht zu sein Schlösschen am Tegernsee, so daß ich mir die Frage stelle hat Schalck wirklich uneigennützig gehandelt? Warum war die KoKo GmbH dem MfS unterstellt? Im Finanzministerium oder im Ministerium für Aussenhandel hätte ich die KoKo mir eher vorstellen können.
Gruß Hartmut!



Sophienschatz, aus DDR Kriminalität von hoechster Stelle:
http://www.3sat.de/page/?source=/specials/155481/index.html

Politiker anderer Staaten sind keinesfalls ausgenommen von solchen Handlungen


zuletzt bearbeitet 07.12.2012 13:36 | nach oben springen

#170

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 24.01.2013 01:55
von Mart | 734 Beiträge

Und so schlafen Threads ein.

Ein klares Wort und die angeblichen Bewohner des "dunklen Hauses" sind schlagartig ausgezogen.

Diener!
Die Kneifzange brauche ich nicht mehr, ich habe meine Hose schon angezogen.


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#171

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 24.01.2013 03:20
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #170
Und so schlafen Threads ein.

Diener!
Die Kneifzange brauche ich nicht mehr, ich habe meine Hose schon angezogen.



Na,
dann wecke doch diesen thread wieder auf,oder ist Deine Domina(Diener?) zu schnell verschwunden.
Dachte z.b. an Deine ausstehende Antwort:

"Irgendwie wolltest Du noch eine Frage beantworten...."das tut weh"!?"

ohne Gruss


zuletzt bearbeitet 24.01.2013 03:23 | nach oben springen

#172

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 24.01.2013 11:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #171
Zitat von Mart im Beitrag #170
Und so schlafen Threads ein.

Diener!
Die Kneifzange brauche ich nicht mehr, ich habe meine Hose schon angezogen.



Na,
dann wecke doch diesen thread wieder auf,oder ist Deine Domina(Diener?) zu schnell verschwunden.
Dachte z.b. an Deine ausstehende Antwort:

"Irgendwie wolltest Du noch eine Frage beantworten...."das tut weh"!?"
ohne Gruss



Kaum hat Frau sich von der Aufregung der Nacht erholt, geht es hier weiter mit Dienern und Dominas….
Guten Morgen allerseits!
Nix tut weh! Im Gegenteil, und da ist das Problem fuer einige.

Ja, ich habe loyal gedient. Wie viele andere Millionen, die vor ihren Kapitalistenchefs auf die Knie fallen tagein, tagaus.... Also Dienerin mit mehreren 'Jobs'.
Habe es bis zur Domina aber nicht gebracht, mir war die liebevolle Umgang mit Maennern und die traditionelle Rolle eines sehr weiblichen Wesens weitaus angenehmer….. denn, wenn Gutes wird gegeben, kommt vielfach Gutes zurueck….
Zum Thema. Um welche klare Worte bitte handelt es sich? Um die der Rechtschaffenen, die immer und ueberall in deutschen Landen dabei sind wenn es darum geht ein Metier zu bombardieren, das sie fuerchten und von dem sie sind fasziniert sind gleichzeitig? Klare Worte, wenn uberhaupt kommen welche, so wisst, prallen am dunklen, gut befestigten und vielfach gedaemmten dunklen Haus ab. Das wir uns wehren bei prasselnden Unterstellungen ist nur menschlich, weil wir sind Menschen. Es steht hier schon einigermassen ausfuehrlich zur Diskussion das dunkle Haus und auch die Menschen darin. Die initiale Zuendung muss aber von Euch kommen; was dann erzaehlt werden kann wird sich finden. Nun hat Mart die ewige Flamme wieder auflodern lassen, vielleicht ungewollt, aber immerhin. Ausgeflogen??? Wir fliegen oft aus, aber nicht aus dem Haus, weil wir sind unkuendbar.
Gerne machen wir weiter mit einem Thema, das nicht zutreffender bezeichnet werden kann, wie mein Landsmann Churchill es formulierte. (In allen Laendern dieser Erde werden alle Abtl. die Secret Service respektiert, sowoll die eigenen und selbstverstandlich die der Gegner). Das ist eine Sache des Levels und des Respekts in einem als verrucht dargestellten und unbekannten Metier.
"In wartime truth is so precious that she should always be attended to by a bodyguard of lies."
“In Kriegszeiten ist es unumgaenglich, dass die Wahrheit von einem Bodyguard der Luegen umgeben ist.” Winston Churchill.


Da wir Menschen uns konstant in Kriegszeiten befinden, kann diese damalige Aussage Churchills nicht zutreffender sein heute, wie schon seit biblischen Zeiten, und wird durch gewisse Aktivitaeten in den dunklen Haeusern der Institutionen mit vollem Dampf voraus praktiziert weiterhin.

Es gab einige Ansatzpunkte, die ich vesuchte anzuschieben im Dezember, da nix kam, und ich auch noch voll im Leben stehe, und nicht die Daumchen drehe, war meine Eingabe die letzte am 4.12. Danach war Verstopfung und nix ging. Nehmen wir ein Laxative und machen erloest weiter.


EK82I hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#173

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 24.01.2013 12:21
von Schuddelkind | 3.505 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #172
[quote=seaman|p227912]

Nehmen wir ein Laxative und machen erloest weiter.







Hey Larissa, aber nicht zuviel, sonst droht Dünnschiß.......


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#174

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 24.01.2013 12:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #173
Zitat von Larissa im Beitrag #172
[quote=seaman|p227912]

Nehmen wir ein Laxative und machen erloest weiter.







Hey Larissa, aber nicht zuviel, sonst droht Dünnschiß.......


....ja, dann ist zu viel des Schlechten aber auch des Guten dann weg, und es fehlt Kalium, das ergibt dann weitere Stoerungen.....aber meist durch das Wohlfuehlen danach werden die Gedankengaenge wieder gerichtet.....und in einem gesunden Wohlfuehl-Koerper kommt ein gesunder Geist meist zum Vorschein, auch bedingt durch den Humor, der sich nicht laesst wegschwemmen.
Gesunder Geist hat jeder hier, auch wenn unsere Meinungen penetrant aufstossen dem anderen und umgekehrt. Weiter mit guten Gespraeche, ohne Angriffsstellung. Gruess Dich, Larissa


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#175

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 24.01.2013 16:24
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Larissa
Gesunder Geist hat jeder hier, auch wenn unsere Meinungen penetrant aufstossen dem anderen und umgekehrt.

Und der ist sogar ganz gerecht verteilt!
Oder möchte sich jetzt jemand beschweren, er hätte zuwenig davon abbekommen *frech_fragend_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 24.01.2013 16:25 | nach oben springen

#176

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.01.2013 05:22
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #171
"Irgendwie wolltest Du noch eine Frage beantworten...."das tut weh"!?"
ohne Gruss

Intellektuell angepöbelt zu werden - hat auch was: Ich lese heraus, dass meine Dummheit nicht weh tut. Und das Du mich nicht grüßt.

Ok.

Du - ich sag' Dir mal was.
Was ihr gemacht habt, das wird sich der geschichtlich-kritischen Prüfung stellen müssen. Und das fängt jetzt schon an. Und nicht nur durch meine Fragen. Aber das wird noch bitterer, da wird gefragt werden, was das denn überhaupt für Ergebnisse waren. Und wenn es Ergebnisse waren (was ja nicht fest steht, das behauptet ihr nur) wird gefragt werden, was diese Ergebnisse bewirkt haben.

Ich lese nur, was das alles für Helden waren: Weltkriege persönlich verhindert, notfalls im Bett. Aber das sind gegenseitige Rechtfertigungen untereinander: Kundschafter, Agenten, Spione rechtfertigen sich untereinander selbst. Ist ja auch schön: Denn am Ende des Lebens bleibt immer die Sinnfrage. "Es" muss ja einen Sinn gehabt haben. Denn sonst wäre das eigene Leben nicht zu rechtfertigen.

So - nun erkläre mir, wie ganz konkret Du die Welt gerettet hast. Erzähle aber nichts von wegen "alles noch geheim, werde gerichtlich bedroht, bin meinen Kameraden verpflichtet" - das sind alles Ausflüchte, Notlügen. Erzähle einfach, wie Du diese Welt besser machtest.

Ich darf Dir versichern: Es tut nichts weh - ich bin hellwachen Verstandes.


nach oben springen

#177

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.01.2013 05:34
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #176
Zitat von seaman im Beitrag #171
"Irgendwie wolltest Du noch eine Frage beantworten...."das tut weh"!?"
ohne Gruss

Intellektuell angepöbelt zu werden - hat auch was: Ich lese heraus, dass meine Dummheit nicht weh tut. Und das Du mich nicht grüßt.

Ok.

Du - ich sag' Dir mal was.
Was ihr gemacht habt, das wird sich der geschichtlich-kritischen Prüfung stellen müssen. Und das fängt jetzt schon an. Und nicht nur durch meine Fragen. Aber das wird noch bitterer, da wird gefragt werden, was das denn überhaupt für Ergebnisse waren. Und wenn es Ergebnisse waren (was ja nicht fest steht, das behauptet ihr nur) wird gefragt werden, was diese Ergebnisse bewirkt haben.

Ich lese nur, was das alles für Helden waren: Weltkriege persönlich verhindert, notfalls im Bett. Aber das sind gegenseitige Rechtfertigungen untereinander: Kundschafter, Agenten, Spione rechtfertigen sich untereinander selbst. Ist ja auch schön: Denn am Ende des Lebens bleibt immer die Sinnfrage. "Es" muss ja einen Sinn gehabt haben. Denn sonst wäre das eigene Leben nicht zu rechtfertigen.

So - nun erkläre mir, wie ganz konkret Du die Welt gerettet hast. Erzähle aber nichts von wegen "alles noch geheim, werde gerichtlich bedroht, bin meinen Kameraden verpflichtet" - das sind alles Ausflüchte, Notlügen. Erzähle einfach, wie Du diese Welt besser machtest.

Ich darf Dir versichern: Es tut nichts weh - ich bin hellwachen Verstandes.



Du-ich sag Dir auch mal was.
"das tut weh"!?"-hat Du mir irgendwo hier im thread mal vorgeworfen.......und auf mehrmalige Nachfrage nicht begründet.

Brauchst Du nicht mehr.

Ansonsten:
Bin keinen Kameraden verpflichtet,alles noch geheim????,gerichtlich bedroht????

Es trifft nicht auf mich zu.

Das war es dann auch.....

Flieger,zeig mir die Sterne!

Oder richte Deine Frage an Tim Bendzko- Nur noch kurz die Welt retten


zuletzt bearbeitet 25.01.2013 06:47 | nach oben springen

#178

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.01.2013 11:38
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #177
"das tut weh"!?"-hat Du mir irgendwo hier im thread mal vorgeworfen......

Dann: Zeigen! Das wird aber schwer fallen.
Denn das habe ich nicht. Ich habe eine Vermutung in einem konkreten Zusammenhang geäußert.

Es ist also so: Larissa läßt einen Beitrag von mir fälschen. Und Du verdrehst eine Aussage von mir. Ok.


nach oben springen

#179

RE: Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst

in Spionage Spione DDR und BRD 25.01.2013 12:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mart im Beitrag #178
Zitat von seaman im Beitrag #177
"das tut weh"!?"-hat Du mir irgendwo hier im thread mal vorgeworfen......

Dann: Zeigen! Das wird aber schwer fallen.
Denn das habe ich nicht. Ich habe eine Vermutung in einem konkreten Zusammenhang geäußert.
Es ist also so: Larissa läßt einen Beitrag von mir fälschen. Und Du verdrehst eine Aussage von mir. Ok.



Nichts ist okay!
von Mart: Ich lese nur, was das alles für Helden waren: Weltkriege persönlich verhindert, notfalls im Bett

Das hast Du wohl in irgendeinem Schundroman gelesen, sicher nicht hier.

Zu 72# ”das mag weh tun” im Hinblick auf seiner Aussage wegen Durchfuehrung, Aktivitaeten und Verantwortung von Agenten, die vorne und hinten nicht stimmte.
Es tat nicht uns nicht weh, weil dieses angebliche Wissen sofort widerlegt wurde in der nachfolgenden Diskussion. Also muss keiner Schmerzen haben, Unwohlsein oder ‘weh tun’, keiner!

ICH habe keinen Beitrag faelschen lassen. Das wuerde ich nie tun, habe keine Macht, das zu tun. Fuer alle noch einmal zum Mitlesen: Ich habe lediglich darum gebeten, eine Aussage bezueglich meines damaligen Ehemannes und Mitstreiters abgelehnt, es waren ganze drei Buchstaben, die von den Admins aus bestimmten Gruenden rausgenommen worden sind. Andere in die Bredouille bringen und dann hinterher jammern. Ich hatte ganz klar und deutlich gemacht, keine Aussagen zu Kindern oder zu meinen Ehemaennern. Weiterhin diese Behauptungen aufstellen, bitte sehr. Hier wissen alle, dass es unmoeglich ist, den Beitrag eines anderen zu aendern.

Ich moechte auf das eingehen, was heute geschrieben wurde.
Mit dem Gruessen nach einem solchen Ausbruch, tut sich jeder schwer, verstaendlich oder? Das ist wie nach einem Angriff bedingungslose Zuneigung erwarten.
Mir tun Menschen leid, die so hassbeladen schon morgens in die Welt schauen, und anderen Menschen weissmachen wollen, wie unwichtig und wie schlecht sie waren. Aber deshalb sind diese nicht meine Feinde und ich empfinde weder Hass noch Wut gegen diese, im Gegenteil, ich versuche mit ihnen auszukommen, was, wie hier in vorherigen Aussagen zu sehen, nicht immer gut gelingt. Zunaechst einmal: ganz klar, wir sind ALLE nur kleine Raedchen in der Menschheitsgeschichte. Aber sicherlich gibt es die Bessere Sorte unter uns, die jedoch davor zurueckschrecken, in den eigenen Spiegel zu schauen. Zehn Spiegel koennte man ihnen vorhalten, diese Unbescholtenen wuerden einen dicken Pickel auf der eigenen Nase nicht wahrhaben wollen. Ziehe sich den Strumpf an wer moechte, gleichgueltig welche Farbe.
Das mit dem Wehtun wurde grundsaetzlich falsch verstanden, das haben wir hinter uns. Hingegen sind die Bettgeschichten, die erlaeuterten wenigen, gut haengengeblieben. Na, wenigstens etwas. Auf unserer Seite sind keine Schmerzen vorhanden, im Gegenteil, und gerade das ist der wunde Punkt denke ich. Wie waere es doch fein fuer einige hier, wenn wir in der Scheisse sitzen und um unser Leben bangen muessten. Das Gegenteil ist der Fall, wir sind weit von der Scheisse entfernt in denen andere stecken, weil sie ihr Leben nicht in den Griff bekommen oder mit dem was um ihnen ist, unzufrieden sind. Vielleicht brauchen diese Menschen jemanden, der sie in den Arm nimmt und nett zu ihnen ist. So wurde mir gestern Abend so aehnlich erklaert.

Es gibt eine Reihe von guter Lektuere, fuer jedermann verstaendlich, ueber die Arbeit in den Geheimdiensten der Welt. Auch darin steht nix von Helden, sondern liegen die Fakten nicht nur der letzten 70 Jahre klar auf der Hand, ob CIA, BND, VSchutz, MI5, Mossad, um nur einige zu nennen. Alle hatten ihr Paeckchen auf der politischen Buehne zu tragen und haben getragen diese Welt mit einer Heerschaar von Agenten, und da kann einer ranten and raven, sich die Haare ausreissen und toben, wenn einer davon auch nur etwas versteht – dieser wird wissen, dass sich nix veraendern wird, auch in Zukunft nicht. Auch Zeitzeugen werden sich nicht bis aufs Hemd ausziehen. Sie duerfenn das nicht, und die, die es tun, machen es in einer Art und Weise, die die ganze Innung in schlechtes Licht stellt. Hier wurden Fragen beantwortet und gute Diskussionen gefuehrt. Nun heisst es: Geschichtlich-kritische Pruefungen werden zukommen auf uns? Na, da sitzen wir angsterfuellt in der Ecke und warten auf das bittere Ende? Ich kann versichern, weit gefehlt, mit Sicherheit nicht!

Ich bin meist sehr froehlichen Geistes, trotz meiner Krankheit. Heute Morgen habe ich mich ein wenig geaergert, dann aber gesagt, es lohnt sich nicht sich ueber solche Provokationen aufzuregen. Dem Himmel sei Dank, dass die angeprangerten Zeitzeugen hier, es sind nur wenige, hocherhobenen Hauptes ueber solche Unterstellungen hinweggehen koennen und zwar in a decent way, in einer hoeflichen Art, auch wenn diese von einigen zeitweise beschimpft werden in unerklaerlicher, und iswinite, dummen Art, die weder Hand noch Fuss hat.
Um mich muss sich auch keiner ‘Sorgen’ machen. “Weh tut” es lediglich bei den Injektionen, ansonsten bin ich froehlich und auch nicht hassbeladen. Mein einziger Hass ist, meinem Doktor zu sagen, wie sehr ich ihn hasse, wenn er nicht die Vene findet. Da dieser intelligent ist, weiss er, wie ich es meine..... Bei aller Liebe und allen Verlusten, mir ist dieser Hass unbekannt. Und ich weiss auch, dass es sehr gute Menschen hier im Forum gibt, die ich persoenlich kenne, und trotz persoenlichem Leid, solch Hass nicht in sich tragen.
Mein Tag begann schon sehr gut heute, war zu einem Fruehstueck von den Herrn der Gemeinde eingeladen, die sich Sorgen um ihre neue Mitbuergerin nach dem Benehmen einiger weniger dummen Menschen hier machten, und in freundlicher Atmosphaere Ausgleich schaffen wollten. Und das haben sie getan. Den gewohnten Kaviar gab es nicht, aber dafuer hatte einer der Herren Stolichnaja Sekt besorgt. Sehr zuvorkommend. So wird man gehasst und geliebt und da faellt es einem leicht, mal uebrheblich zu sein, was ich sonst mit Sicherheit nicht bin. Nur mal ein wenig die Lage eroertern, das keiner sich Sorgen machen muss. Gehasst und geliebt - In einem normalen und auch aus Gruenden des gelebten Lebens der vergangenen Jahre.
Rechtfertigung zu verlangen? Geht das nicht zu weit? Dafuer waren unsere Richter verantwortlich und haben uns mit Wuerde behandelt, wie alle Seiten ihre eigenen Agenten und die der anderen Seite behandeln. Also nur als Statement zu betrachten. Hier muss kein Mensch sich rechtfertigen. Wir haben und waren bereit, hier einiges zu erzaehlen, und wir muessen uns nicht in der Anonymitaet verstecken, das haben wir bewiesen.
Wir sind allerdings nicht hier um der Respektlosigkeit einiger zu dienen. Respekt erwarte ich von jedermann, ob er im Bilde ueber mein Leben ist oder nicht, Respektlosikgeit = Diskriminierung, und die wird bestraft in Deutschland, wie ich in den letzten Tagen erfahren habe. Ich kann mich entschuldigen, kein Problem damit, wenn ich ueber die Strenge schlage, das allerdings kann nur der Starke, schwache Menschen entschuldigen sich nie. Und wenn dann dasteht, das einer sein Leben rechtfertigen muss? Armes Deutschland. Wir schreiben das Jahr 2013 und nicht 1933.
ADMINS! Von mir aus koennen die von mir zum Leben erweckten Threads beide geloscht oder in die Tonne getreten werden. Es sollte nicht sein, dass diese als Punchball gegen Zeitzeugen benutzt werden. Was soll Mann/Frau noch sagen. Am Besten gar nichts mehr zu diesem Thema.


Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen. Ernst R. Hauschka


zuletzt bearbeitet 25.01.2013 13:00 | nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3304 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen