#21

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 07:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #13
und es geht in die nächste runde. was so ein stein alles auslöst
der "psychopath aus hsh " spricht schon von volksverhetzung.

Zitat
"Der Direktor der Stasi-Opfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, erstattete Anzeige gegen unbekannt. DieStaatsanwaltschaft solle prüfen, ob der Tatbestand der Volksverhetzung oder der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener erfüllt sei."


die hotelleitung durfte erstmal ihre sachen packen :

Zitat
Das Management der Hotelkette bedauert den Vorfall zutiefst und erklärte, dass der verantwortlichen Mitarbeiterin des Spreewaldhotels die Bedeutung der Inschrift „Wachregiment F.E. Dzierzinski” auf dem Stein nicht bewusst war. Die Unternehmensleitung sei in diesen Vorgang nicht einbezogen worden und habe die Verantwortliche bis zur vollständigen Aufklärung von ihren Aufgaben entbunden. Das Management kündigte eine lückenlose Aufklärung des Vorfalls an. Es sei nicht beabsichtigt gewesen, ein dunkles Kapitel der Zeitgeschichte zu banalisieren. Aufgrund des besonderen Hintergrundes der Leonardo-Hotelkette, ansässig in Tel Aviv, sei es dem Unternehmen ein großes Anliegen, besonders sensibel mit diesem Thema umzugehen.


und zum abschluss erklärt mir doch einer mal die genaue funktion ,bzw den aufgabenbereich des WR FED

Zitat
In einem Brief an die Hotelkette hatte auch der CDU-Fraktionschef im Potsdamer Landtag, Dieter Dombrowski, die Beseitigung des Gedenksteins gefordert. Er begründete das unter anderem mit der Brutalität, mit der das Stasi-Wachregiment missliebige Personen unterdrückt und verfolgt habe.


ich bin gespannt
quelle siehe oben eingangsbeitrag




Vielleicht sollte man einfach einmal die UOUOKG gründen, langsam wird es wohl Zeit?

Es ist schon erstaunlich wie viel Wirbel solch eine kleine Inschrift zur Erinnerung an die Gschichte eines Ortes und eines dort stationierten Verbandes, der als Wachregiment allein Wach- und Repräsentationsfunktionen erfüllte, in gewissen politischen Kreisen des "Rechtsstaats" und bei einigen Personenzusammenschlüssen hervorruft.

Fast noch erstaunlicher ist die Tatsache, dass eben genau diese mit ach so freiheitlich-bürgerlichen Demokraten und "Opfa" mit dem Denkmal für die Waffen-SS jahrzehntelang keinerlei Probleme hatten

Das sind mir weder ein sonderlicher politischer Aufruhr, noch Anzeigen einer UOGK bekannt. Wie gesagt nur fast erstaunlicher, das Staat und Gesellschaft sich einen gewissen Geist der Gründerväter erhalten haben ist ja keine neue und unbekannte Tatsache.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
damals wars und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 07:24
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Für mich hat diese ganze Stein-Geschichte, inklusive Aufstellung und Entfernung, ein wenig den Charakter eines großen Kaspertheaters für erwachsene Menschen.
Wenn wir keine anderen Sorgen haben.


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 08:19
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Da gelingt es einigen Provokateuren die deutsche Volksseele ganz arg in Wallung zu bringen.

http://www.lokalkompass.de/bochum/politi...361,234578.html
Armes Deutschland...
Theo


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 10:07
von damals wars | 12.186 Beiträge

Hubertus ist bekanntlich Alleinzuständig für alles, was das MfS betrifft.
Vielleicht braucht das Stasiopfer aus Hohenschönhausen wieder mal ein paar Millionen für die Erfindung neuer Foltermethoden ala Wasserzellen.

Als olle Helmut damals abgewählt wurde, gab es ja für die berufsmäßigen Staziopfer auch ein paar Millionen.
Und nächstes Jahr sind Bundestagswahlen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#25

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 11:11
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Ist das Hotelgebäude eigentlich ein ehemaliges MfS Objekt?
http://www.sachsenschiene.net/bunker/tup/tup_30.htm
Theo


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 11:27
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

@ theo

ja ,das hotel ist das ehemalige stabsgebäude des kommando 3 ,des WR FED. es gehörte zum tüt teupitz, wo das gesammte wr trainierte.


nach oben springen

#27

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 11:58
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #26
@ theo

ja ,das hotel ist das ehemalige stabsgebäude des kommando 3 ,des WR FED. es gehörte zum tüt teupitz, wo das gesammte wr trainierte.


Ja dann passt der Stein doch dorthin! Könnte man also wieder aufstellen.
Theo


nach oben springen

#28

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 13:06
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #27
Zitat von WernerHolt im Beitrag #26
@ theo

ja ,das hotel ist das ehemalige stabsgebäude des kommando 3 ,des WR FED. es gehörte zum tüt teupitz, wo das gesammte wr trainierte.


Ja dann passt der Stein doch dorthin! Könnte man also wieder aufstellen.
Theo



Es gab ja nach 1989 und gibt wahrscheinlich auch jetzt noch Leute, die am liebsten das Territorium der DDR als "Terra inkognita" als weiße Fläche dargestellt und deren Geschichte als nicht existent darstellen möchten. Ich kenne eine Gedenkmünzenausgabe, ich glaube von Anfang der 90er mit dem Thema "50 Jahredeutschland" o.s.ä. Bei der Motivauswahl wah die DDR praktisch nie präsent.



nach oben springen

#29

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 13:19
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Irgendwann rächt es sich wenn man Menschen ihrer Identität beraubt. das MfS ist Teil unserer Geschichte, genau wie BND, VS, MAD auf der anderen Seite. Die Methoden sind doch ähnlich und wenn ich daran denke wie eng die westl. Dienste mit der CIA zusammen gearbeitet haben, nur ein paar Stichworte: Chile, Grenada, Guantanamo wo ist da die vielgepriesene Menschlichkeit!

Ich gebe Grenzwolf recht, das ganze ist eine Posse. Es ist aber eine Posse der "Sieger". Immer wird MfS mit unmenschlichkeit und IM gleichgesetzt.

Heute braucht es keine IM, wir werden so schon total überwacht, die Technik hat die "guten alten IM" ersetzt.

Von mir aus sollen sie Stein wieder aufstellen, Es war ein Teil unserer Zeit und das MfS waren nicht nur "Verbrecher" und "Folterknechte", es war der Geheimdienst eines international anerkannten Staates!


frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.11.2012 13:20 | nach oben springen

#30

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 13:21
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #27
Zitat von WernerHolt im Beitrag #26
@ theo

ja ,das hotel ist das ehemalige stabsgebäude des kommando 3 ,des WR FED. es gehörte zum tüt teupitz, wo das gesammte wr trainierte.


Ja dann passt der Stein doch dorthin! Könnte man also wieder aufstellen.
Theo



Ich sehe auch kein Problem mit der Kennzeichnung historischer Gebaeude und Staetten. Eigentlich kommt das doch beiden Seiten zugute, denn auch die Opfer haben jetzt was konkretes wo sie sagen koennen, "hier war es, Wir duerfen das niemals vergessen". Geschichte hat halt mal immer mehr als eine Seite von der man sie betrachten kann.


nach oben springen

#31

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 13:24
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

sollte sich ein Teil der Innschrift sich nur auf das WRFD beziehen, so ist die Angabe 1960 nicht ganz richtig. Das WRFD wurde bereits 1954 aufgestellt.

Nachfolgendes betrifft zwar weder den "Gedenkstein" noch das zur Rede stehende Objekt selber, sondern mehr den Namensgeber des WR:

Berlin Adlershof:
Fast alle Gebäude wurden abgerissen. Übrig blieben der Exerzierplatz zwischen Rudower Chaussee und der erst nach der Wende neu geschaffenen Hans-Schmidt-Straße und die Kasernen ebenda. In ihnen befinden sich heute neben verschiedener Unternehmen, diverse Behörden des Bezirks Treptow-Köpenick (Agentur für Arbeit, Bezirksamt) und eine Musikschule. Im Hauptsitz Hans-Schmidt-Straße 4 befindet sich heute ein vom Senat für kulturelle Angelegenheiten gefördertes Atelierhaus für Künstler. Im ehemaligen Hauptbüro im 2. Stock, wurde 2010 an einer Wand der in den Putz gemalte Name des Wachregiments bei Renovierungsarbeiten freigelegt und unter Denkmalschutz gestellt.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#32

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 13:56
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #31
sollte sich ein Teil der Innschrift sich nur auf das WRFD beziehen, so ist die Angabe 1960 nicht ganz richtig. Das WRFD wurde bereits 1954 aufgestellt.

Nachfolgendes betrifft zwar weder den "Gedenkstein" noch das zur Rede stehende Objekt selber, sondern mehr den Namensgeber des WR:

Berlin Adlershof:
Fast alle Gebäude wurden abgerissen. Übrig blieben der Exerzierplatz zwischen Rudower Chaussee und der erst nach der Wende neu geschaffenen Hans-Schmidt-Straße und die Kasernen ebenda. In ihnen befinden sich heute neben verschiedener Unternehmen, diverse Behörden des Bezirks Treptow-Köpenick (Agentur für Arbeit, Bezirksamt) und eine Musikschule. Im Hauptsitz Hans-Schmidt-Straße 4 befindet sich heute ein vom Senat für kulturelle Angelegenheiten gefördertes Atelierhaus für Künstler. Im ehemaligen Hauptbüro im 2. Stock, wurde 2010 an einer Wand der in den Putz gemalte Name des Wachregiments bei Renovierungsarbeiten freigelegt und unter Denkmalschutz gestellt.



Ein Scherz - oder? Hat das dem Hubert schon einer gesteckt?

Mike59

Edit.: Damit ich nicht falsch verstanden werde - ich bin nicht erbost, nur erstaunt.


zuletzt bearbeitet 22.11.2012 14:04 | nach oben springen

#33

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 17:57
von utkieker | 2.925 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #23
Da gelingt es einigen Provokateuren die deutsche Volksseele ganz arg in Wallung zu bringen.

http://www.lokalkompass.de/bochum/politi...361,234578.html
Armes Deutschland...
Theo

Ich habe den Stein des Anstosses auf dem Foto in Augenschein genommen. Von Volksverhetzung (§ 130 StGB) kann ich wirklich nichts erkennen. Das Wachregiment hieß ja nun tatsächlich Feliks Dzierzynski. Das einzige, was man dem Stein vorwerfen kann er ist "geschäftsschädigend" für den Hotelbetreiber. Ach hätten doch nur Raubritter ihr Unwesen in den Gemäuern betrieben solche Art Nostalgie in Stein gemeißelt wäre gewiß "geschäftsfördernd".

Gruß Hartmut


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Damals87 und Schmiernippel haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.11.2012 17:58 | nach oben springen

#34

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 18:11
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

"Volksverhetzung" ist doch sowieso so ein Gummigesetz. Paragraph 130 hat mit Meinungsfreiheit und Demokratie nichts zu tun und wird von den Behoerden benutzt um kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen.


nach oben springen

#35

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 18:26
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

heute 16.40 uhr "radio b2" (brandenburger radiosender) geht es um den "stein von massow"

16.44 uhr
moderator: herr knabe sagen sie mir, welche aufgabe hatte denn das wachregiment ?
hubertus knabe: sie müssen sich das so wie die "leibstandarte adolf hitler" vorstellen...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#36

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 18:49
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #35
heute 16.40 uhr "radio b2" (brandenburger radiosender) geht es um den "stein von massow"

16.44 uhr
moderator: herr knabe sagen sie mir, welche aufgabe hatte denn das wachregiment ?
hubertus knabe: sie müssen sich das so wie die "leibstandarte adolf hitler" vorstellen...




dit iss doch nich dein ernst? wie geil ist das denn? jetzt hat er sich endgültig aus dem historiker-himmel geholt.........dümmer gehts nimmer


nach oben springen

#37

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 19:06
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

@WernerHolt,

wieso denn? Das geneigte Publikum frisst es doch! (siehe manche Postings hier)
Die Propagandamaschine West funktioniert im Gegensatz zum damaligen Ost-Gegenstück.

Gruß aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#38

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 19:38
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #28


Es gab ja nach 1989 und gibt wahrscheinlich auch jetzt noch Leute, die am liebsten das Territorium der DDR als "Terra inkognita" als weiße Fläche dargestellt und deren Geschichte als nicht existent darstellen möchten. Ich kenne eine Gedenkmünzenausgabe, ich glaube von Anfang der 90er mit dem Thema "50 Jahredeutschland" o.s.ä. Bei der Motivauswahl wah die DDR praktisch nie präsent.


Also Laut wikipedia gibt es 50 Jahre Grundgesetz und 50 Jahre BVerfG. 50 Jahre Deutsche mark, 50 Jahre SOS Kinderdörfer. Sonst hätten wir noch 40 Jahre Bundesrepublik herausgegebn 17.Mai 89.

Es gibt auch paar EURO Gedenkmünzen der BRD zu einem 50 jährigen Jubiläum. Aber sonst finde ich nichts was paßt.

Tät mich mal interessieren welche Du meinst.


nach oben springen

#39

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 19:39
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

@ damals 87

sicher hast du recht ,das es einige dumpfbacken gibt ,die sowas glauben . aber der interessierte user wird doch wissen wo die unterschiede liegen, zwischen der LSSAH und dem WR FED.? oder sehe ich das falsch?


nach oben springen

#40

RE: Gedenkstein FED

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.11.2012 21:26
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #39
@ damals 87

sicher hast du recht ,das es einige dumpfbacken gibt ,die sowas glauben . aber der interessierte user wird doch wissen wo die unterschiede liegen, zwischen der LSSAH und dem WR FED.? oder sehe ich das falsch?


Was schätzt Du, wie hoch in Prozent der Anteil der interessierten User in Deutschland so ist ? Vielleicht ähnlich hoch wie die gelbe Spaßpartei an Umfrageprozenten bringt ?



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Berliner Mauer im Norden der Stadt
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Moskwitschka
11 06.10.2015 09:38goto
von Kalubke • Zugriffe: 1698
Tragödie für Schweriner Klasse
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Schlutup
50 31.03.2015 23:13goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 3264
Betonbunker am Turm
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von fire-wr
49 16.06.2010 21:45goto
von Mike59 • Zugriffe: 3226
Gedenkstein Südharz
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Zermatt
29 24.08.2010 20:20goto
von tdk03 • Zugriffe: 1475
suche ehemalige kameraden, grenzkompanie rückerswind
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von Thomas
8 19.10.2010 19:09goto
von die13 • Zugriffe: 3357

Besucher
18 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3761 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen