#61

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 02.07.2013 14:04
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #59
Zitat von DoreHolm im Beitrag #52
Zitat von Jobnomade im Beitrag #51
Zitat von Barbara im Beitrag #48
Zitat von Jobnomade im Beitrag #47
Zitat von Feliks D. im Beitrag #45
Zitat von exgakl im Beitrag #20
nö!!! So eine bunte Mauer habe ich nie gesehen

Fehlen auch die Blutflecken....



Wieso ?
Ist im Herbst 89 jemand an die Wand gestellt worden ?

Gruss Hartmut





Ich habe echte :-))))))))))))))))))



das kann ich bestätigen.
Diese Betonbrocken stammen von der Mauer neben dem Brandenburger Tor, abgemeisselt im Frühjahr 1990 durch... mich
Und es sind keine Blutflecken dran, sonder Grafitti-Farbspuren

Wenn man mit Hammer und Meißel umgehen kann, holt man sich auch keine blutigen Finger.
Wenn Geologen Gesteinsproben gewinnen, nehmen sie doch auch Hammer und Meißel ???
und schaffen das ohne blutige Finger, denke ich....


Gruss Hartmut


Grün: Na was meinst Du, wo gehobelt wird, fallen Späne. Heftpflaster gehört in jede Geologenausrüstung für die Feldarbeit. Schutzbrille auch, aber ich kneife in dem Moment immer die Augen zu, in der der Hammer den Stein oder den Meißel trifft. Hatte mal einen Quarzsplitter genau auf der Pupille stecken. Ich konnte ihn im Spiegel sehen. Beim Zwinkern hat es etwas gekratzt. Nach einem Tag ist er dann von selbst rausgefallen.



Du hast aber echt Nerven Frank !
Setz doch mal bitte eine Brille auf bei sowas :-)



da kann ich Dir nur zustimmen,
liebe Barbara.
Wir wollen uns doch beim nächste Forentreffen wiedersehen und nicht nur an der Stimme erkennen - wenn wir wieder zu dritt am Tisch sitzen und Geschichten austauschen.

Herzliche Grüsse von Karlson
.......einem vorsichtigen Mauerspecht,


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#62

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 02.07.2013 14:11
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #60
Zitat von Jobnomade im Beitrag #57
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #55
Ich finde immer lustig, dass Mauerstücke immer Grafitti drauf haben, selbst auf der rauen Seite bei Abbruchkanten. Nur ganz wenige Mauerstücke hatten ja, und nur auf der Westseite, ursprünglich Grafitti drauf. Die beste Quelle heute wären wahrscheinlich Bauern oder Betriebe, die Mauerstücke als Begrenzungen aufgekauft haben. Der Vorrat an "echten Mauerstücken" dürfte deshalb noch für Jahrtausende reichen.


Hallo Harzwanderer,

ich habe damals bei der "Gewinnung" darauf geachtet, noch ein paar "bunte" Stücken zu bekommen - viel war nicht mehr davon übrig.
Und auf der Bruchseite waren sie grau und blieben auch.
Aber - vielleicht stellt Barbara Fotos von ihnen ein ?

Gruss Hartmut





... macht sie :-)





danke, liebe Barbara.
Dann hat unser Schlutup für die Zukunft wenigstens ein paar Vergleichsmöglichkeiten.
Ich hab vor unserm Forentreffen in Eisenach ja nicht geahnt, dass die Frage hier in Kürze auftauchen wird - sonst hätte ich selbst noch ein paar Fotos gemacht und eingestellt.
Was ich mit den Betonbröckchen machen werde, wusste ich zu dem Zeitpunkt schon
Sie sind in gute Hände gekommen.

Herzlichen Gruss von Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 02.07.2013 14:13 | nach oben springen

#63

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 02.07.2013 14:30
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #62
Zitat von Barbara im Beitrag #60
Zitat von Jobnomade im Beitrag #57
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #55
Ich finde immer lustig, dass Mauerstücke immer Grafitti drauf haben, selbst auf der rauen Seite bei Abbruchkanten. Nur ganz wenige Mauerstücke hatten ja, und nur auf der Westseite, ursprünglich Grafitti drauf. Die beste Quelle heute wären wahrscheinlich Bauern oder Betriebe, die Mauerstücke als Begrenzungen aufgekauft haben. Der Vorrat an "echten Mauerstücken" dürfte deshalb noch für Jahrtausende reichen.


Hallo Harzwanderer,

ich habe damals bei der "Gewinnung" darauf geachtet, noch ein paar "bunte" Stücken zu bekommen - viel war nicht mehr davon übrig.
Und auf der Bruchseite waren sie grau und blieben auch.
Aber - vielleicht stellt Barbara Fotos von ihnen ein ?

Gruss Hartmut





... macht sie :-)





danke, liebe Barbara.
Dann hat unser Schlutup für die Zukunft wenigstens ein paar Vergleichsmöglichkeiten.
Ich hab vor unserm Forentreffen in Eisenach ja nicht geahnt, dass die Frage hier in Kürze auftauchen wird - sonst hätte ich selbst noch ein paar Fotos gemacht und eingestellt.
Was ich mit den Betonbröckchen machen werde, wusste ich zu dem Zeitpunkt schon
Sie sind in gute Hände gekommen.

Herzlichen Gruss von Hartmut





Danke Hartmut ! Du weißt, wie sehr ich mich darüber gefreut habe....
Ich werde mir ganz dolle Mühe geben, sie angemessen "in Szene zu setzen" und für unseren kritischen Mineralogen Dore natürlich mit Expertise versehen :-))))))
Muss jetzt nur mal gucken von wegen Grafik-Adresse erzeugen dieser technische Kram fordert mich ja immer ziemlich :-)

Liebe Grüße
Barbara

----------------------

Hier ist übrigens wunderschönes Wetter, ich hoffe bei euch allen ahauch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 02.07.2013 14:41
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #63
Zitat von Jobnomade im Beitrag #62
Zitat von Barbara im Beitrag #60
Zitat von Jobnomade im Beitrag #57
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #55
Ich finde immer lustig, dass Mauerstücke immer Grafitti drauf haben, selbst auf der rauen Seite bei Abbruchkanten. Nur ganz wenige Mauerstücke hatten ja, und nur auf der Westseite, ursprünglich Grafitti drauf. Die beste Quelle heute wären wahrscheinlich Bauern oder Betriebe, die Mauerstücke als Begrenzungen aufgekauft haben. Der Vorrat an "echten Mauerstücken" dürfte deshalb noch für Jahrtausende reichen.


Hallo Harzwanderer,

ich habe damals bei der "Gewinnung" darauf geachtet, noch ein paar "bunte" Stücken zu bekommen - viel war nicht mehr davon übrig.
Und auf der Bruchseite waren sie grau und blieben auch.
Aber - vielleicht stellt Barbara Fotos von ihnen ein ?

Gruss Hartmut





... macht sie :-)





danke, liebe Barbara.
Dann hat unser Schlutup für die Zukunft wenigstens ein paar Vergleichsmöglichkeiten.
Ich hab vor unserm Forentreffen in Eisenach ja nicht geahnt, dass die Frage hier in Kürze auftauchen wird - sonst hätte ich selbst noch ein paar Fotos gemacht und eingestellt.
Was ich mit den Betonbröckchen machen werde, wusste ich zu dem Zeitpunkt schon
Sie sind in gute Hände gekommen.

Herzlichen Gruss von Hartmut





Danke Hartmut ! Du weißt, wie sehr ich mich darüber gefreut habe....
Ich werde mir ganz dolle Mühe geben, sie angemessen "in Szene zu setzen" und für unseren kritischen Mineralogen Dore natürlich mit Expertise versehen :-))))))
Muss jetzt nur mal gucken von wegen Grafik-Adresse erzeugen dieser technische Kram fordert mich ja immer ziemlich :-)

Liebe Grüße
Barbara

----------------------

Hier ist übrigens wunderschönes Wetter, ich hoffe bei euch allen ahauch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




Liebe Barbara,

ja, hier vor dem Bürofenster lacht auch die Sonne, die Kumuli stehen am Himmel und mich juckt es in den Flügeln
Mein Tip: fotografie die Steinchen einfach (max. 2 MByte pro Foto), erzeuge in unserer Fotogalerie einen neuen Ordner, lade die Fotos dorthin hoch und erzeuge dann hier im Beitrag "links" auf die Bilder. Dazu eignet sich die Funktion "einfügen: Bilder der Galerie" recht gut.

Herzlichen Gruss an den Rhein
von Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#65

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 02.07.2013 17:55
von KID | 234 Beiträge

Wenn diese nicht zum Verkauf angeboten werden.

Jens


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.07.2013 20:13
von Barbara (gelöscht)
avatar

Hier ist übrigens wunderschönes Wetter, ich hoffe bei euch allen ahauch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
[/quote]


Liebe Barbara,

ja, hier vor dem Bürofenster lacht auch die Sonne, die Kumuli stehen am Himmel und mich juckt es in den Flügeln
Mein Tip: fotografie die Steinchen einfach (max. 2 MByte pro Foto), erzeuge in unserer Fotogalerie einen neuen Ordner, lade die Fotos dorthin hoch und erzeuge dann hier im Beitrag "links" auf die Bilder. Dazu eignet sich die Funktion "einfügen: Bilder der Galerie" recht gut.

Herzlichen Gruss an den Rhein
von Hartmut


[/quote]



Bildergalerie fertig ! Hat gar nicht weh getan :-)

Soll ich die jetzt hier auch noch posten?

Verlinken kann ich nicht, weiß nicht wie's geht.


Lieber Hartmut,

jetzt solltest du noch den genauen Ort (links/rechts vom BB und das Meißeldatum bekannt geben, damit das dann auch "amtlich" ist :-)

Bin gespannt was Dore zu den Halbedelsteinen sagt.....

Liebe Grüße - auch an einen Bach :-))))
Barbara


nach oben springen

#67

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.07.2013 20:41
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Als ehemaliger Mauerspecht kann ich anerkennend sagen, da hat die DDR echte Qualität gebaut.
Dieser Scheißbeton federte und ließ sich kaum aufbrechen. Mit viel Glück kriegte man mal ein paar "Flocken" abgebrochen. Hab noch welche.


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.07.2013 22:43
von turtle | 6.961 Beiträge

So viele echte Mauerstücke sind im Handel, da haben sie gleich die chinesische mit verhökert. Das ist so wie mit den Reliquien. Kein Wunder das es so viel Steppe gibt. Die Bäume wurden gebraucht damit es genügend Splitter vom Kreuz Jesu gibt. Na und erst die Knochen von den Heiligen in den Schreinen ,garantiert alle echt. Da müssen allerdings einige Mutanten gewesen sein ,mit so vielen Fingern und Rippen. Aber was soll's daran glauben, Und ja teurer umso echter, Mit etwas Farbe von den Sprayern daran ist was ganz besonderes. Wünsche Euch Glück beim Erwerb, es soll auch echte Mauerstücke geben.


nach oben springen

#69

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.07.2013 22:50
von icke46 | 2.593 Beiträge

Was mich ja mal interessieren würde: Wie saugfähig ist eigentlich Beton? Bekanntermassen wurde die Mauer ja auf der Westseite als Leinwand genutzt. Wenn ich nun da ein Stück raushämmere, habe ich, wenn ich auf diesem Stück eine plane Oberfläche habe, einen Teil des ursprünglichen Graffitis.

Nun gibt es aber praktisch nie Mauerstücke mit planer Oberfläche, sondern eben nur Brocken, die teilweise bunt gefärbt sind. Ich frage nich nun, geht sowas? Vielleicht gibts hier in Forum einen Betonfachmann, der sagen kann, in wie weit die auf der Oberfläche aufgetragene Farbe in den Beton einzieht.

Gruss

icke



nach oben springen

#70

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.07.2013 23:19
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Die Original-Graffiti waren nur auf der glatten Außenseite feindwärts. Alles andere ist nachgefärbt.

Die West-Berliner Polizei hat Sprayer damals übrigens gedroht, sie wegen Sachbeschädigung zu verfolgen, selbst wenn sie ja -rechtlich- schon im Osten standen, während sie gesprüht haben. Das muss eine alliierte Anweisung gewesen sein.


nach oben springen

#71

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 05.07.2013 08:57
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

[widget=35600]

Zitat von Barbara im Beitrag #66
Hier ist übrigens wunderschönes Wetter, ich hoffe bei euch allen ahauch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




Liebe Barbara,

ja, hier vor dem Bürofenster lacht auch die Sonne, die Kumuli stehen am Himmel und mich juckt es in den Flügeln
Mein Tip: fotografie die Steinchen einfach (max. 2 MByte pro Foto), erzeuge in unserer Fotogalerie einen neuen Ordner, lade die Fotos dorthin hoch und erzeuge dann hier im Beitrag "links" auf die Bilder. Dazu eignet sich die Funktion "einfügen: Bilder der Galerie" recht gut.

Herzlichen Gruss an den Rhein
von Hartmut


[/quote]



Bildergalerie fertig ! Hat gar nicht weh getan :-)

Soll ich die jetzt hier auch noch posten?

Verlinken kann ich nicht, weiß nicht wie's geht.


Lieber Hartmut,

jetzt solltest du noch den genauen Ort (links/rechts vom BB und das Meißeldatum bekannt geben, damit das dann auch "amtlich" ist :-)

Bin gespannt was Dore zu den Halbedelsteinen sagt.....

Liebe Grüße - auch an einen Bach :-))))
Barbara
[/quote]


Liebe Barbara,

das genaue "Meisseldatum" kann ich Dir nicht mehr sagen - es war ein Samstag oder Sonntag im Frühjahr 1990.
Den Ort kann ich noch genau angeben: Es war einige Meter rechts neben dem Brandenburger Tor, von Westberliner Seite aus gesehen.
Eine makabre Situation:

Zwischen den Säulen des Brandenburges Tores der Kontrollpunkt der DDR, eine Schlange davor (ost-seits).
Die Wartenden hielten ihre blauen DDR-Personalausweise bzw. Pässe in der Hand, ein Grenzer, der nach jedem flüchtigen Blick hinein sagte:
"ja, danke.....ja, danke......" - wie eine Marionette.
Auf der Mauerkrone patroullierten ebenfalls DDR-Grenzer hin und her, direkt darunter hämmerten die Mauerspechte auf der Westseite - ich reihte mich ein. Das Stahlgeflecht der Bewehrung im Beton schaute schon teilweise heraus, einige Löcher waren bereits durchgehend, man konnte Ostberlin durch die Mauerlöcher sehen.
Wie mögen sich die DDR-Grenzer in dieser Lage gefühlt haben ? - dachte ich mir so dabei, auch als ehemaliger Grenzer....
Nun, es waren sicher alles Berufssoldaten, die Grenztruppen hatten, so weit ich weiss, zu diesem Zeitpunkt wohl schon keine Wehrpflichtigen mehr eingezogen.

Lieben Gruss von Hartmut
das mit der Verlinkung Deines Ordners hab ich gleich mal gemacht.....


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#72

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 14.07.2013 15:42
von Schlutup | 4.115 Beiträge
nach oben springen

#73

RE: Wie erkennt man echte Mauerstücke?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 18.07.2013 11:35
von nimmnix | 196 Beiträge

ob echt oder unecht kann keiner mit Bestimmtheit sagen .
auch wenn sie ein sogenanntes Zertifikat haben sollten würde ich nicht darauf vertrauen das sie echt sind .
dafür gab es Millionen von betonbruchstückchen ,am anfang ne mark teuer und dann wurden sie immer teurer .
vor allen dingen wollte ja jeder bunte und keine grauen mauerstücke haben ,die aber waren nach einiger zeit Mangelware und so wurde in die Trickkiste gegriffen und die Bruchstücke bunt gemacht .
normalerweise sind nur die mauerteile bunt gewesen die eine glatte Oberfläche hatten .


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen