#121

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 17:57
von schulzi | 1.762 Beiträge

ich will ja keine kaffee diskussion machen aber ich wechsle immer zwischen rondo ,mona und mokka fix von röstfein bei globus gibt es auch nach gemachten mokka fix der ist sehr als brechmittel zu empfehlen


nach oben springen

#122

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 18:05
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die Westdamenbeine waren gut umhüllt von Feinstrumpfhosen Made in GDR, sind fast alle bei Esda Thalheim in die entsprechenden Westverpackungen eingetütet worden.
Wir krähen heute rum wegen dem bösen BRD-Imperialismus und die Sozialisten haben sich damals für paar Devisen zu dessen Hu.. gemacht


zuletzt bearbeitet 22.11.2012 18:07 | nach oben springen

#123

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 18:08
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #121
ich will ja keine kaffee diskussion machen aber ich wechsle immer zwischen rondo ,mona und mokka fix von röstfein bei globus gibt es auch nach gemachten mokka fix der ist sehr als brechmittel zu empfehlen


Naja den echten Moccafix gibt es jetzt in Polen zu kaufen!
Nachdem die westlichen Nieten in Nadelstreifen die Anlagen nach Polen verkauft haben, wird in Polen in guter Qualität produziert Es wird erzählt das Deutschland jetzt Lizenzgebühren bezahlen muß.


MfG
Jawa350
zuletzt bearbeitet 22.11.2012 18:09 | nach oben springen

#124

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 18:11
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #119
Zitat von furry im Beitrag #118

...und auch die Perlon/Dederon-Strumpfhosen im Osten hättest Du bestimmt auch nicht gekauft. "Nur Die" war doch wesentlich besser und billiger.


ich bin nicht schwul, ich meine wegen der Feinstrumpfhosen




Ich meinte das ja auch nur wegen der Ersatzbeschaffung in den Sturm- und Drangzeiten.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#125

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 20:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #103
Es ist hier schon einmal angesprochen worden - die langlebigkeit einiger technischen Artikel. Ich vermisse in der Richtung einiges, will jetzt nichts verklären, es gab auch manchen Schrott. Zum Beispiel die el. Rasierer, damit bin ich nie "glücklich" geworden. Die Spitzenprodukte gab es leider zu wenig...

Ich erinnere einmal an einige gute langlebige Produkte:
- Bohrmaschine "Smalkalda"
- Simson Mopeds, MZ Motorräder
- Haushaltsgeräte von AKA Elektrik
- Schraubenschlüssel (Chrom Vanadium) von Smalkalda
- einige RFT Stereo Anlagen

Ich glaube einige der Sachen sind auch heute noch in Betrieb. Ich nutze z.B. den Verstärker von RFT "HMK 100" mit Boxen noch heute. Habe das gerät mit einem dig. Sat. Receiver verbunden und höre damit digital Radio (die fehlende Fernbedienung kann ich über die Fernbed des Receivers ersetzen).

Mich hat auch die zeit geprägt. Solidität geht für mich vor Schnellebigkeit.

Es fällt auch schwer die Produkte objektiv zu bewerten, auf der einen Seite eine gewisse Sentimentalität (die manches verklärt) und auf der anderen Seite der heutige Stand der techn. Entwicklung die unsere Denkweise auch geformt hat.
Unsere Foron-Waschmaschine hielt eine Ewigkeit.
Das Teil war wirklich gut.
Danach kauften wir einen (nicht billigen) Toplader von Bauknecht,oh man war das ein Scheißding.
Nach 2 Jahren musste ich desöfteren die Pumpe reparieren.
Konnte ich schon mit verbundenen Augen zerlegen,ich war quasi mein eigener "Bau-Knecht" (Service)
War eigentlich ein Konstruktionsfehler an dieser Maschine.
Schrieb auch einen "netten Brief" an die Firma,leider erhielt ich kein Feedback.
Danach wurde eine Miele gekauft,die läuft und läuft,ist ihr Geld wirklich wert.

Gruß EK40


nach oben springen

#126

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 20:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #113
@pit
egal, Augen zu und durch - schmeckt aber lecker!

Nöö,ist doch schön bunt und schmecken tut es mir auch.

Gruß EK40


nach oben springen

#127

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 21:23
von josy95 | 4.915 Beiträge

Ja, liebe @Grenzverletzerin, bevor ich alle Seiten hier durchlese, wofür momentan die Zeit fehlt weil meue, übrings, so drücken wir uns in und um Ilsenburg in Bezug auf Müdigkeit aus...

Was hab ich noch, was konsumiere ich noch von dem, was es noch gibt, wieder gibt mit dem einsigen Logo "Made in DDR, GDR, Estern Germany?

Spontan fallen mir ein:

- Allen voran, mein Radeberger Pils (-Bier). Ohne Alkoholiker sein zu müssen. Das heimische Hasseröder trinkt hier eeh kaum jemand!
- Bautzener Senf
- richtiges handgemachtes Bäckerbrot, Bäckerbrötchen. Solltest Du mal nach Ilsenburg kommen, zeig ich Dir gern, wo es das noch gibt!
- Burger Knäckebrot
- Zetti Knusperflocken
- Rekord Briketts für meine Zusatzheizung (kommen die überhaupt noch aus der Lausitz oder ist das auch schon *essi- Schmu?)-
- landwirtschaftl. Produkte wie Zwiebeln, Kartoffeln, Butter, Milch ect., achte ich beim Einkauf schon sehr drauf, das Herkunft aus neuen Bundesländern
- Nudeln aus Riesa, heute erst gekauft
- Harzkäse..., nur im Ostharz gibt es keine mir bekannte Käserei mehr, alles vom *essiland geschluckt!
- Rotkäppchensekt für den (weiblichen) Besuch

Jetzt fällt mir im Moment nichts mehr ein.

Was habe ich noch?

- eine Schrankwand Made in GDR, zeitloses Design und darum immer noch nicht unmodern
- meine MZ TS 250/1, Baujahr 1980, meine Esay- Rider und Liebhaberstück in 1. Hand!
- meinen Forster Kessel als Feststoffzusatzheizung, Baujahr 1988, ergattert beim ersten *essi- Sperrmüll 1991 noch in Originalverpackung. Ich nenn ihn "Tschernobyl"
- Diverse Teile meiner Modelleisenbahn
- einen kleinen Bauernhof, den ich als 5- jähriger geschenkt bekommen hab. Heute ein schon nostalgisches Dekoteil
- etliche Platten Streckmetallzaun, die heute meine 10 Hühner, ihren stolzen Gockel Constantin d. IV. und das Gänsepaar Ingo der II. und Anna die II. vor subversieven Angriffen des Gegners (Fuchs, Luchs, Waschbär & Co) immer noch zuverläsig schützen!
Übrings, Anna die II. ist eine klassischer Pommeranze (Pommerngans) während Ingo der II. seine Wurzeln noch weiter östlich hat. Er ist ein durchaus naturaggressiver Vertreter der Spezie russische Wildgans - wachsamer und angriffslustiger als jeder Hofhund! Mini- Kalaschnikow unter dem Gefieder. Als voriges Jahr der letzte Nachwuchs schlüpfte, erklang früh Morgens im Gänsestall die russische Nationalhymmne...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.11.2012 21:24 | nach oben springen

#128

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 21:33
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Den bunten Puffreis in Tüten hab ich auch immer verschlungen. Wie hieß der doch gleich....?


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#129

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 22:07
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #128
Den bunten Puffreis in Tüten hab ich auch immer verschlungen. Wie hieß der doch gleich....?



Argenta- Puffreis. Wurde u. a. in der gleichnamigen Schokoladenfabrik in Wernigerode, OT Hasserode hergestellt. Argenta schon der Name der ehem. Besitzer, dann VEB Argenta.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#130

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 22:15
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #129
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #128
Den bunten Puffreis in Tüten hab ich auch immer verschlungen. Wie hieß der doch gleich....?



Argenta- Puffreis. Wurde u. a. in der gleichnamigen Schokoladenfabrik in Wernigerode, OT Hasserode hergestellt. Argenta schon der Name der ehem. Besitzer, dann VEB Argenta.

josy95


Gibt's den noch?


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#131

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 22:30
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #130
Zitat von josy95 im Beitrag #129
[quote=Schuddelkind|p218240]Den bunten Puffreis in Tüten hab ich auch immer verschlungen. Wie hieß der doch gleich....?



Argenta- Puffreis. Wurde u. a. in der gleichnamigen Schokoladenfabrik in Wernigerode, OT Hasserode hergestellt. Argenta schon der Name der ehem. Besitzer, dann VEB Argenta.

josy95


Gibt's den noch?[/quote

Nicht das ich wüßte! Puffreis gibt es schon noch, nur nicht von dieser Firma. Unter diesen Firmennamen "Argenta" gibt es u. a. noch die bekannten Brockensplitter, zu DDR- Zeiten begehrter Exportartikel und bei uns kaum zu bekommen, vielleicht auch wegen der unerwünschten Bezeichnung "Brocken" - man weiß ja nie. Erfinderische DDR- Parteistrategen sind ja auch für ihren kontraproduktiven Einfallsreichtum bekannt gewesen wie heute mancher Amststubenchef! Ebenso waren die auch weit bekannten "Harzer Tröpfchen" (Weinbrandbohnen) ein Exportschlager und in DDR- Regalen bis auf den s. g. Fress- Ex Bückeware.

Das Argenta Firmengebäude steht noch, am ehem. Heizhaus direkt am Harzquerbahnhof Hasserode, welches unter Denkmalschutz steht, kann man den Schriftzug "Argenta" noch lesen. Bis vor etwa 10 Jahren wurde dort auch noch produziert. Heute steht der Gebäudekomplex leer. Sollte eine Wohnanlage draus werden, entkernt ist alles schon. Dann haben aber die Investoren wohl kalte Füsse bekommen...

Im neuen Gewerbegebiet am westlichen Stadtrand von WR Richtung Darlingerode/ Ilsenburg/ Zubringer B 6n, in der Nähe der auch dort ansässigen Hasseröder Brauerei firmiert die Nachfolgefirma von Argenta. Heißt jetzt "Wergona" und produziert hauptsächlich Billig- No- Name- Ware für Discounter. Warum es den Namen Argenta nur noch als Produkt und nicht mehr als Firmennamen gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Der VEB Argenta gehörte jedenfalls zu den Firmen in WR, die nach der Wende relativ schnell an die Alteigentümer zurückgegeben wurden und auch weiter produzierten.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 22.11.2012 22:32 | nach oben springen

#132

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 22:37
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #131
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #130
Zitat von josy95 im Beitrag #129
[quote=Schuddelkind|p218240]Den bunten Puffreis in Tüten hab ich auch immer verschlungen. Wie hieß der doch gleich....?



Argenta- Puffreis. Wurde u. a. in der gleichnamigen Schokoladenfabrik in Wernigerode, OT Hasserode hergestellt. Argenta schon der Name der ehem. Besitzer, dann VEB Argenta.

josy95


Gibt's den noch?[/quote

Nicht das ich wüßte! Puffreis gibt es schon noch, nur nicht von dieser Firma. Unter diesen Firmennamen "Argenta" gibt es u. a. noch die bekannten Brockensplitter, zu DDR- Zeiten begehrter Exportartikel und bei uns kaum zu bekommen, vielleicht auch wegen der unerwünschten Bezeichnung "Brocken" - man weiß ja nie. Erfinderische DDR- Parteistrategen sind ja auch für ihren kontraproduktiven Einfallsreichtum bekannt gewesen wie heute mancher Amststubenchef! Ebenso waren die auch weit bekannten "Harzer Tröpfchen" (Weinbrandbohnen) ein Exportschlager und in DDR- Regalen bis auf den s. g. Fress- Ex Bückeware.

Das Argenta Firmengebäude steht noch, am ehem. Heizhaus direkt am Harzquerbahnhof Hasserode, welches unter Denkmalschutz steht, kann man den Schriftzug "Argenta" noch lesen. Bis vor etwa 10 Jahren wurde dort auch noch produziert. Heute steht der Gebäudekomplex leer. Sollte eine Wohnanlage draus werden, entkernt ist alles schon. Dann haben aber die Investoren wohl kalte Füsse bekommen...

Im neuen Gewerbegebiet am westlichen Stadtrand von WR Richtung Darlingerode/ Ilsenburg/ Zubringer B 6n, in der Nähe der auch dort ansässigen Hasseröder Brauerei firmiert die Nachfolgefirma von Argenta. Heißt jetzt "Wergona" und produziert hauptsächlich Billig- No- Name- Ware für Discounter. Warum es den Namen Argenta nur noch als Produkt und nicht mehr als Firmennamen gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Der VEB Argenta gehörte jedenfalls zu den Firmen in WR, die nach der Wende relativ schnell an die Alteigentümer zurückgegeben wurden und auch weiter produzierten.

josy95



Also, Brockensplitter und Harzer Tröpfchen war hier eigentlich keine Rarität, kann mich zumindest nicht daran erinnern, danach rennen gemußt zu haben. Lag vielleicht daran, daß Bezirk Erfurt wie alle anderen Grenzbezirke etwas besser beliefert wurden. Als meine Frau Ende der 80er nach Erfurt zog, kam sie sich vor wie im Westen.



nach oben springen

#133

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 22:49
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #132


Also, Brockensplitter und Harzer Tröpfchen war hier eigentlich keine Rarität, kann mich zumindest nicht daran erinnern, danach rennen gemußt zu haben. Lag vielleicht daran, daß Bezirk Erfurt wie alle anderen Grenzbezirke etwas besser beliefert wurden. Als meine Frau Ende der 80er nach Erfurt zog, kam sie sich vor wie im Westen.



´@DH, den Eindruck, das der Bezirk Erfurt besser versorgt war, hatte ich auch immer.

In den Zugpausen war es schon Tradition, kurz mal in Nordhausen in die Stadt zu gehen. Oft mit Dingen zurückgekommen, die bei uns (Bezirk Magdeburg) absolute Bückeware waren. U. a. Zigaretten, Auto- und Motoradersatzteile, Doppelkaramel- Malzbier. Norhäuser Doppelkorn und andere (begeehrte) Spirituosen vom VEB Nordbrand.

Der Renner waren aber Zigaretten. Gleich stangenweise gekauft und bei uns mit getauscht nach dem Motto VEB SKET = sichten, kaufen, einlagern, tauschen!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 23.11.2012 07:35 | nach oben springen

#134

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 22.11.2012 23:00
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #131
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #130
Zitat von josy95 im Beitrag #129
[quote=Schuddelkind|p218240]Den bunten Puffreis in Tüten hab ich auch immer verschlungen. Wie hieß der doch gleich....?



Argenta- Puffreis. Wurde u. a. in der gleichnamigen Schokoladenfabrik in Wernigerode, OT Hasserode hergestellt. Argenta schon der Name der ehem. Besitzer, dann VEB Argenta.

josy95


Gibt's den noch?[/quote

Nicht das ich wüßte! Puffreis gibt es schon noch, nur nicht von dieser Firma. Unter diesen Firmennamen "Argenta" gibt es u. a. noch die bekannten Brockensplitter, zu DDR- Zeiten begehrter Exportartikel und bei uns kaum zu bekommen, vielleicht auch wegen der unerwünschten Bezeichnung "Brocken" - man weiß ja nie. Erfinderische DDR- Parteistrategen sind ja auch für ihren kontraproduktiven Einfallsreichtum bekannt gewesen wie heute mancher Amststubenchef! Ebenso waren die auch weit bekannten "Harzer Tröpfchen" (Weinbrandbohnen) ein Exportschlager und in DDR- Regalen bis auf den s. g. Fress- Ex Bückeware.

Das Argenta Firmengebäude steht noch, am ehem. Heizhaus direkt am Harzquerbahnhof Hasserode, welches unter Denkmalschutz steht, kann man den Schriftzug "Argenta" noch lesen. Bis vor etwa 10 Jahren wurde dort auch noch produziert. Heute steht der Gebäudekomplex leer. Sollte eine Wohnanlage draus werden, entkernt ist alles schon. Dann haben aber die Investoren wohl kalte Füsse bekommen...

Im neuen Gewerbegebiet am westlichen Stadtrand von WR Richtung Darlingerode/ Ilsenburg/ Zubringer B 6n, in der Nähe der auch dort ansässigen Hasseröder Brauerei firmiert die Nachfolgefirma von Argenta. Heißt jetzt "Wergona" und produziert hauptsächlich Billig- No- Name- Ware für Discounter. Warum es den Namen Argenta nur noch als Produkt und nicht mehr als Firmennamen gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Der VEB Argenta gehörte jedenfalls zu den Firmen in WR, die nach der Wende relativ schnell an die Alteigentümer zurückgegeben wurden und auch weiter produzierten.

josy95


Menno, immer verschwinden die guten Sachen !


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#135

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 23.11.2012 10:07
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ich merke jetzt erst eir viele Sachen sich bei mir gehalten haben. Auch ein Gitarrenverstärker von Vermona, vieles an Werkzeug und natürlich habe ich auch Ein-Strich- Kein- Strich für kurze Strecken auf der MZ.

Mit der Waschmaschine von Foron hatte ich nicht so gute Erfahrungen...


nach oben springen

#136

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 23.11.2012 11:04
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #135
Ich merke jetzt erst eir viele Sachen sich bei mir gehalten haben. Auch ein Gitarrenverstärker von Vermona, vieles an Werkzeug und natürlich habe ich auch Ein-Strich- Kein- Strich für kurze Strecken auf der MZ.

Mit der Waschmaschine von Foron hatte ich nicht so gute Erfahrungen...



Unsere Foron (s. g. halbautomatik, genaue Typbezeichnung weiß ich nicht mehr) hat gehalten von Ende 1985 bis 1994 und hat zwei kleine "Hosenscheißer" ab 1986 und 1988 mit ins Leben begleitet und so manche von den damals noch gebräuchlichen Baumwollwindeln und in nicht geringer Stückzahl, so manche Modderhose, so manch andere Räuberkleidung der Kiddis immer zuverlässig gewaschen. Nie kaputt gewsen!
Die Maschienchen, die wir danach hatten, AEG und Bauknecht (letztere heute noch) haben in etwa die selbige Lebensdauer erreicht, wobei sie durch das älter werden der Kiddis nicht ganz so stark mehr strapaziert wurden, hatten aber doch das eine oder andere kleine Zipperlein, meißt Elektronicprobleme

Wenn meine Ex 1994 nicht nach einer Westmaschine gebettelt hätte, hätte die gute Foron bestimmt noch einige Jährchen gemacht. War vielleicht nicht die sparsamste am Wasser und Strom, aber was nutzt mir Energieeffiziensklasse super toll, wenn das Teil man gerade bis nach Ablauf der Garantie hält. Andersrum ist die Waschmaschine heute kein klassischer Haushalts- wert - gegenstand mehr und im Zeitalter der Wegewerfmentalität eher einer dieser mehr oder weniger kurzlebigen Gebrauchsgegenstände. Bei denen es sich im Störungsfall quasi nicht lohnt, einen Servicedienst zur Reparatur zu rufen. Da ist fast das Telefonat schon bald teurer wie ne neue Maschine...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 23.11.2012 11:05 | nach oben springen

#137

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 23.11.2012 18:24
von jecki09 | 422 Beiträge

@Gert

Die große Packung Kaffee kostete 8,75 M


nach oben springen

#138

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 23.11.2012 18:46
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Große Packung waren 125g, also das Kg 70M. Noch besser waren die Preise, zu der Zeit in Rumänien. Da konnte man das kg Kaffee zu 600Lei also 240M verkaufen. Da habe ich mich dann, einmal im Jahr mit Viktoria-Reifen eingedeckt. Da es in Rumänien Benzin nur auf Zuteilung gab, waren die Läden voll mit Reifen. Brauchte ja kein Rumäne, wenn er nur 15l Sprit im Monat hatte.


zuletzt bearbeitet 23.11.2012 18:47 | nach oben springen

#139

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 23.11.2012 20:11
von Schmiernippel | 244 Beiträge

Ich habe heute noch einen Taschenrechner aus der DDR, der noch voll funktionsfähig ist und den ich auch noch hin und wieder benutze. Es ist ein MR 510 vom VEB Mikroelektronik "Wilhelm Pieck" Mühlhausen, gekauft im Jahre 1986 für sage und schreibe 135 Mark.
Gruß Schmiernippel



nach oben springen

#140

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 23.11.2012 20:13
von Krepp | 534 Beiträge

Hallo,

Zitat von ek40 im Beitrag #126
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #113
@pit
egal, Augen zu und durch - schmeckt aber lecker!

Nöö,ist doch schön bunt und schmecken tut es mir auch.

Gruß EK40



Gibt es so ca. 2x im Jahr auch bei Aldi so um die 20% Preiswerter.
Kaufe da immer fast das Regal leer.
Laut Dosenaufdruck der selbe Hersteller, schmeckt aber noch
"aromatischer/würziger". Unterschied: Der Name ist "Scombrilla"

Quelle: www.mynetfair.com



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3396 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558328 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen