#701

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 14:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nur mal so nebenbei: War der (vermutete) Flaschenwärmer für das Bier eines Nierenkranken gedacht??


nach oben springen

#702

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 15:00
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Also wenn Oma abends nach Gebrauch ihres Fußwärmers diesen anläßt und 2 Eier reinpackt, hatte Opa wenn er Glück hatte morgens zwei weich gekochte Frühstückseier ?

LG von der grenzgengerin


zuletzt bearbeitet 27.10.2013 15:03 | nach oben springen

#703

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 15:02
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Meisteranker-Ruhlas

Ruhlauhren, die schnellsten Uhren der Welt!
Ruhlauhren, gehen nach wie vor!


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


zuletzt bearbeitet 27.10.2013 15:02 | nach oben springen

#704

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 15:35
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zum Heizschuh ist mir eine lustige Geschichte eingefallen.
Wir hatten sehr fußkalte Büroräume und meine Kollegin brachte sich solch ein Teil mit um unter dem Schreibtisch ihre Füße damit zu wärmen.
Wie man vielleicht auf dem Bild erkennt wurden in den Heizschuh beide Füsse hineingesteckt.

Meine Kollegin also am Schreibtisch sitzend, die Füsse im Schuh als die Tür aufgeht und der Direx ins Zimmer stürzt. Sie springt beflissen auf um ihm entgegen zu eilen, "vergisst" das ihre Füsse in diesem Doppel stecken, kommt, als sie damit laufen will, natürlich ins wanken um dem Direktor glatt vor die Füsse zu fallen ......
Schreck, Verblüffung auf allen Seiten und lachen mußten wir auch noch darüber, sah einfach zu komisch aus ...

Dieser "Flaschenwärmer" ist meiner Meinung nach so ein Teil womit man die Gläser mit der Babybreinahrung erwärmen konnte ......
Kam wohl Wasser, Glas mit Breichen rein, ans Stromnetz gestöpselt, Zeitschaltuhr an und kurze Zeit später bekam der/die kleiner Racker seinen warmen Brei zum Essen bzw. zum gekonnten Verteilen im Zimmer durch herausspucken bei nichtgefallen ......

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#705

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 15:48
von Krepp | 533 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #704


Dieser "Flaschenwärmer" ist meiner Meinung nach so ein Teil womit man die Gläser mit der Babybreinahrung erwärmen konnte ......
Kam wohl Wasser, Glas mit Breichen rein, ans Stromnetz gestöpselt, Zeitschaltuhr an und kurze Zeit später bekam der/die kleiner Racker seinen warmen Brei zum Essen bzw. zum gekonnten Verteilen im Zimmer durch herausspucken bei nichtgefallen ......




nöö, der sah etwas anders aus



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#706

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 15:49
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Meine 4 Kinder, geboren zwischen 1980 und 1990 sind alle ohne einen Flaschen - Brei - Wärmer groß geworden.

Dafür aber mit ihren heiß geliebten Tellern und Tassen aus Kahla:



http://www.museum-digital.de/san/index.p...teller&done=yes

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 27.10.2013 15:51 | nach oben springen

#707

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 16:57
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #701
Nur mal so nebenbei: War der (vermutete) Flaschenwärmer für das Bier eines Nierenkranken gedacht?

Keine Ahnung wie das Ding richtig hieß, noch wer's herstellte. Bin ja sozusagend durch oder noch besser gesagt neben der Hintertüre ins https://ddrmuseum.zonezero.de Heuzutage gibts sowas in der Art mit USB-Anschluß, da ist dann sogar die Tasse HiSpeed-certified, welch schwacher Sinn ... www.geheimshop.de/edelstahl-tasse-mit-deckel
Sinnvoller waren da abnehmbare Sterne und solche bot der Zubehörhandel schon in den 70ern, auf jeden Fall in den 80ern an. Und irgendwie gabs da auch mal den Werbeslogan "Unser meistverkauftes Ersatzteil"

Der Markenname Meisteranker im Besitz von Quelle (heute Karstadt) wurden nicht nur für UMF, mehr noch für die GUB benutzt. Später und nachwendlich dann vorallem aber Fernost. Da in den 80ern einige Kaliber nun Importe der DDR ihrerseits waren, also eigentlich ein Treppenwitz diese ganze Marke. Nicht gerade der Übersichtlichkeit förderlich ist es, das selbstständig bis in die späten 60ern Ruhla neben vielen anderen (Pseudo-)Markennamen auch die Marke Anker für den Export nutzte und das gleich für Glashütte und Weimar mit. Die offizielle Abkürzung für alle drei war inzwischen UKR ... Uhrenkombinat Ruhla. Na wie auch immer, hier mal sogar Lobeshymnen auf eine Meisteranker, eine Ruhla wirds wohl nicht gewesen sein ...
http://www.gutefrage.net/frage/wer-oder-...ker-hergestellt

Apropo Meisteranker ... da fällt mir doch noch 'ne 'Jugendsünde' ein ... #3

Hmm, warum aber stand Kahla eigentlich nicht auf diesem 'Zettel' der Zollverwaltung der DDR? (Quelle: s.o.)

Angefügte Bilder:
1640.view.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#708

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 17:11
von SET800 | 3.095 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #684


MZ-Motorräder wurden auch nach GB exportiert. Dort gibt es noch einen MZ-Club mit ca. 600 Mitgliedern, wie mir ein Biker dort erzählte.





Hallo,
bis 1990 Sommer war auch der Optik- und Photomarkt in GB gut in der Hand von Carl-Zeiss-Jena und Pentacon. Selbstständige Photogeschäfte hatten umffassende Landenausschmückung und Aussenreklame von Zeiss und Pentacon, die Programme recht vollständig im Laden. Ausserdem sah man ( meines Eindrucks nach ) die Mehrheit der Amateure mit DDR-Produkten ausgestattet

GB war allerdings das einzige NSW-Land in dem das Kombinat Carl Zeiss Jena mit seinem richtigen Firmen- und Produktnamen auftreten durfte!



zuletzt bearbeitet 27.10.2013 17:13 | nach oben springen

#709

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 17:50
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #685
Seht Euch mal diesen Bericht an. Speziell Bild 98.

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?30,6609067



Eine schöne 250/1


nach oben springen

#710

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 17:54
von furry | 3.563 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #709
Zitat von furry im Beitrag #685
Seht Euch mal diesen Bericht an. Speziell Bild 98.

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?30,6609067



Eine schöne 250/1

...und dann schau noch auf das Datum der Aufnahme.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#711

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 17:55
von EK89/1 | 832 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #709
Zitat von furry im Beitrag #685
Seht Euch mal diesen Bericht an. Speziell Bild 98.

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?30,6609067



Eine schöne 250/1


Eine schöne ES 250/1 damit keine Irtümer aufkommen


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
Krepp hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#712

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 18:08
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #710
Zitat von PF75 im Beitrag #709
Zitat von furry im Beitrag #685
Seht Euch mal diesen Bericht an. Speziell Bild 98.

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?30,6609067



Eine schöne 250/1

...und dann schau noch auf das Datum der Aufnahme.



August 2013,war ebend noch Qualität "Made in GDR "


nach oben springen

#713

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 20:24
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Kennt wer Kassler-Broiler? Selbst meiner Frau war dass nicht bekannt. Mussten wir extra nach Wernigerode kutschen, um welche zu bekommen. Ist aber echt lecker!


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#714

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 20:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kenne ich , waren aber manchmal ganz schön salzig . ratata


nach oben springen

#715

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 20:51
von Fritze (gelöscht)
avatar

Die mach ich schonmal selber ,obwohl das Pökelsalz ja nicht so gesund ist .


nach oben springen

#716

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 20:54
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #714
Kenne ich , waren aber manchmal ganz schön salzig . ratata


In unserem Fall war es okay.


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#717

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 20:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Fritze , einfach Kalisalz vom Streufahrzeug nehmen . Davon bekommt der Broiler die schöne rote Farbe.ratata
Ps: unser Hausschlächter hatte immer eine Handvoll in Fleisch gemischt , nur für die rote Farbe und zur Konservierung


zuletzt bearbeitet 14.01.2014 20:55 | nach oben springen

#718

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 21:18
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von ratata im Beitrag #717
Fritze , einfach Kalisalz vom Streufahrzeug nehmen . Davon bekommt der Broiler die schöne rote Farbe.ratata
Ps: unser Hausschlächter hatte immer eine Handvoll in Fleisch gemischt , nur für die rote Farbe und zur Konservierung


Jo, das Kalisalz werd ich mir bei meinem nächsten Rhönbesuch mitbringen .


nach oben springen

#719

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 22:56
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #718
Zitat von ratata im Beitrag #717
Fritze , einfach Kalisalz vom Streufahrzeug nehmen . Davon bekommt der Broiler die schöne rote Farbe.ratata
Ps: unser Hausschlächter hatte immer eine Handvoll in Fleisch gemischt , nur für die rote Farbe und zur Konservierung


Jo, das Kalisalz werd ich mir bei meinem nächsten Rhönbesuch mitbringen .



Stimmt. Kalisalz, i.d.R Sylvin, ist KCl, also das Kalium-Pendant zum NaCl (Kochsalz). Das richtige Pökelsalz ist aber Kaliumnitrit bzw. Natriumnitrit (KNO2, NaNO2) und das kommt nicht im Bergbau vor. Das bewirkt die Erhaltung der schönen roten Farbe von Fleisch. Aber vorsicht mit dem Einsatz, nur geringste Mengen. Lt. Wiki wird das als sog. "Nitritpökelsalz" eingesetzt und dieses besteht aus < 1% Nitrit in normalem Kochsalz.



nach oben springen

#720

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 14.01.2014 23:17
von Fritze (gelöscht)
avatar

Und am gesündesten ist wohl Biosalz !


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen