#681

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 02:59
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #662
Sach ma Huf, welche (ich zitiere:) begehrte qualitativ hochwertige Konsumgüter sollen denn das gewesen sein? Die Neckermann-MZ zum Beispiel? Oder die Meisteranker-Ruhlas? Oder ... ich bin ja schon stille *mundzu*

Also 'Schleuderpreise' mag stimmen, aber wie geschnitten Brot gings definitiv nicht weg. Genauso nicht wie das es (ich zitiere wiederum:) dem Staate DDR Milliarden an DM einbrachte. Die meisten dieser Geschäfte waren doch Kompensationsgeschäfte?

Doch nun nochmal zur MZ, auf ostmotorrad.de werden einige 'Sondermodelle' erwähnt.
Nicht dabei sind allerdings die MZ 250 RS/RSJ ...


Quelle: http://fbmmotos.blogspot.de/2012/01/mz-2...rasileiras.html


nach oben springen

#682

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 02:01
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #662
Sach ma Huf, welche (ich zitiere:) begehrte qualitativ hochwertige Konsumgüter sollen denn das gewesen sein? Die Neckermann-MZ zum Beispiel? Oder die Meisteranker-Ruhlas? Oder ... ich bin ja schon stille *mundzu*

Also 'Schleuderpreise' mag stimmen, aber wie geschnitten Brot gings definitiv nicht weg. Genauso nicht wie das es (ich zitiere wiederum:) dem Staate DDR Milliarden an DM einbrachte. Die meisten dieser Geschäfte waren doch Kompensationsgeschäfte?

Doch nun nochmal zur MZ, auf ostmotorrad.de werden einige 'Sondermodelle' erwähnt.
Nicht dabei sind allerdings die MZ 250 RS/RSJ ...


Quelle: http://fbmmotos.blogspot.de/2012/01/mz-2...rasileiras.html




Also die MZ 125 und 250 gabs hier im Westen bei Quelle , Neckermann. Im Quelleladen standen die im Austellungsraum. Die 125 kostete fruehe 80er Jahre ca. 1750-1800 DM. Die 250er ca. 2500-2700 DM. Obwohl gute Qualitaet zum Superpreis wurden sie hier im Westen nur wenig gekauft. Man musste damit rechnen das einem die Demoliert wird. Oder zumindest mit DDR Feindlichen Parolen besudelt wird.


nach oben springen

#683

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 02:31
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Werder und Jütro Ketchup zb. hier im Kaufland. Sehr guten Ketchup gabs damals in der CSSR. War auch in der DDR ziemlich beliebt. Schlagersuesstafel zb. bei Mueller Drogerie. Sehr gut ist zb. Leckermauelchen Quark. Sehr beliebt und Mangelware war auch das DDR Parfuem oder Rasierwasser der Marke Action. Das gabs aber soviel ich weiss bei Schlecker damals als AS Aftershave Amber. Meins war aber damals Blue Stratos, Alain Delon und Brut 33. Gabs auch im Intetshop. Aber nicht billiger als bei Karstadt, Hertie oder Kaufhof. Wirklich billiger war aber AXE.


nach oben springen

#684

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 08:23
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von West_Tourist im Beitrag #682
Zitat von 94 im Beitrag #662
Sach ma Huf, welche (ich zitiere:) begehrte qualitativ hochwertige Konsumgüter sollen denn das gewesen sein? Die Neckermann-MZ zum Beispiel? Oder die Meisteranker-Ruhlas? Oder ... ich bin ja schon stille *mundzu*

Also 'Schleuderpreise' mag stimmen, aber wie geschnitten Brot gings definitiv nicht weg. Genauso nicht wie das es (ich zitiere wiederum:) dem Staate DDR Milliarden an DM einbrachte. Die meisten dieser Geschäfte waren doch Kompensationsgeschäfte?

Doch nun nochmal zur MZ, auf ostmotorrad.de werden einige 'Sondermodelle' erwähnt.
Nicht dabei sind allerdings die MZ 250 RS/RSJ ...


Quelle: http://fbmmotos.blogspot.de/2012/01/mz-2...rasileiras.html




Also die MZ 125 und 250 gabs hier im Westen bei Quelle , Neckermann. Im Quelleladen standen die im Austellungsraum. Die 125 kostete fruehe 80er Jahre ca. 1750-1800 DM. Die 250er ca. 2500-2700 DM. Obwohl gute Qualitaet zum Superpreis wurden sie hier im Westen nur wenig gekauft. Man musste damit rechnen das einem die Demoliert wird. Oder zumindest mit DDR Feindlichen Parolen besudelt wird.


MZ-Motorräder wurden auch nach GB exportiert. Dort gibt es noch einen MZ-Club mit ca. 600 Mitgliedern, wie mir ein Biker dort erzählte.



nach oben springen

#685

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 08:41
von furry | 3.562 Beiträge

Seht Euch mal diesen Bericht an. Speziell Bild 98.

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?30,6609067


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#686

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 09:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von West_Tourist im Beitrag #680

Obwohl gute Qualitaet zum Superpreis wurden sie hier im Westen nur wenig gekauft. Man musste damit rechnen das einem die Demoliert wird. Oder zumindest mit DDR Feindlichen Parolen besudelt wird.


Nonsens.


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#687

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 09:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vielleicht sollte ich diesen 1-Wort-Kommentar etwas erläutern:

Geh mal einfach nicht davon aus, dass im Westen der gleiche Wissensstand wie im Osten herrschte. Und wenn Du Jupp Kowalski aus Bochum-Langendreer, Hein Piepenbrink aus Esens oder Josef Gschaftlhuber aus Roding gefragt hättest, woher die MZ stammt - alle drei hätten Dich vermutlich zemlich verdattert angesehen. Aus dem Osten irgendwo? CSSR vielleicht, oder Ungarn? Oder doch die Zweitmarke irgendeines Japaners?

Es war weiten Bevölkerungsschichen einfach nicht bekannt und die Möglichkeit, mal schnell bei Google nachzusehen, gab es damals nicht. Und noch was: Dass der Lada aus Russland kam, war hingegen allgemein bekannt. Und Russland stand zu dieser Zeit auf der Liste der sympathischen Länder auch nicht ganz oben. Dennoch habe ich keinen einzigen Lada gesehen, der mit irgendwelchen Parolen beschmiert war.

Die Kaufzurückhaltung lag wohl eher darin, dass es für solche Leicht-Krafträder damals keinen so riesigen Markt gab, dass das Händlernetz sehr dünn bis nicht vorhanden war und dass viele Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung einer so seltenen Marke befürchteten. Und Spraqydosen gab es damals zwar schon, aber die wurden nahezu ausschließlich für den ursprünglichen Zweck genutzt.


CASI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#688

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 10:05
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Vermutlich haben eher umgedreht dem gemeinen DDR-Bewohner die Fingerchen gejuckt wenn eine nagelneue Westkiste mit Ostkennzeichen rumstand


nach oben springen

#689

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 10:31
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

In den Siebzigern wurden meinen Eltern mehrfach die Typenschilder (Opel und später Renault) von unseren Autos bei Ost-Besuchen abgerissen. Das war damals typisch, man erkannte West-Autos, die im Osten gewesen waren, geradezu an den abgerissenen Logos, Schriftzügen und manchmal auch Chromteilen. Später ließ das deutlich nach.


zuletzt bearbeitet 27.10.2013 10:34 | nach oben springen

#690

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 10:45
von Krepp | 533 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #689
In den Siebzigern wurden meinen Eltern mehrfach die Typenschilder (Opel und später Renault) von unseren Autos bei Ost-Besuchen abgerissen. Das war damals typisch, man erkannte West-Autos, die im Osten gewesen waren, geradezu an den abgerissenen Logos, Schriftzügen und manchmal auch Chromteilen. Später ließ das deutlich nach.


Hallo,
auch wenn es komisch klingt: Es war nicht böse gemeint!
sondern die "Sammlerwut" auf unerreichbares.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
Harzwanderer und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#691

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 10:52
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Ja, so in etwa haben das meine Eltern auch gesehen und ich glaube, die anderen West-Autobesitzer in etwa auch. Gefreut haben sie sich natürlich nicht.


nach oben springen

#692

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 12:36
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

[quote=Dandelion|p299317]Vielleicht sollte ich diesen 1-Wort-Kommentar etwas erläutern:

Geh mal einfach nicht davon aus, dass im Westen der gleiche Wissensstand wie im Osten herrschte. Und wenn Du Jupp Kowalski aus Bochum-Langendreer, Hein Piepenbrink aus Esens oder Josef Gschaftlhuber aus Roding gefragt hättest, woher die MZ stammt - alle drei hätten Dich vermutlich zemlich verdattert angesehen. Aus dem Osten irgendwo? CSSR vielleicht, oder Ungarn? Oder doch die Zweitmarke irgendeines Japaners?

Es war weiten Bevölkerungsschichen einfach nicht bekannt und die Möglichkeit, mal schnell bei Google nachzusehen, gab es damals nicht. Und noch was: Dass der Lada aus Russland kam, war hingegen allgemein bekannt. Und Russland stand zu dieser Zeit auf der Liste der sympathischen Länder auch nicht ganz oben. Dennoch habe ich keinen einzigen Lada gesehen, der mit irgendwelchen Parolen beschmiert war.

Die Kaufzurückhaltung lag wohl eher darin, dass es für solche Leicht-Krafträder damals keinen so riesigen Markt gab, dass das Händlernetz sehr dünn bis nicht vorhanden war und dass viele Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung einer so seltenen Marke befürchteten. Und Spraqydosen gab es damals zwar schon, aber die wurden nahezu ausschließlich für den ursprünglichen Zweck genutzt.[/quote

Wusste ich jetzt nicht


nach oben springen

#693

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 13:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #689
In den Siebzigern wurden meinen Eltern mehrfach die Typenschilder (Opel und später Renault) von unseren Autos bei Ost-Besuchen abgerissen. Das war damals typisch, man erkannte West-Autos, die im Osten gewesen waren, geradezu an den abgerissenen Logos, Schriftzügen und manchmal auch Chromteilen. Später ließ das deutlich nach.


Ich war von 71 an ungefähr 20mal mit dem PKW in der DDR: Div. VW-Käfer, Audi 80, BMW 2002 tii, Mitsubishi Galant und Toyota Toyota Camry. Bevor sich jemand über den eigenartigen Geschmack wundert: Vom Käfer und dem BMW abgesehen waren es alles Dienstfahrzeuge, die ich natürlich auch privat nutzen durfte.

An die Autos kam nie ein Kratzerchen, geschweige wurden irgendwelche Teile abmontiert. Und die standen auch nicht verrammelt und verriegelt in irgendwelchen Garagen rum, sondern auf der Straße.

Aber vielleicht war die Gegend einfach weniger "sammelfreudig"


nach oben springen

#694

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 13:22
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #689
In den Siebzigern wurden meinen Eltern mehrfach die Typenschilder (Opel und später Renault) von unseren Autos bei Ost-Besuchen abgerissen. Das war damals typisch, man erkannte West-Autos, die im Osten gewesen waren, geradezu an den abgerissenen Logos, Schriftzügen und manchmal auch Chromteilen. Später ließ das deutlich nach.


ist mir leider auch mehrmals passiert. Es wurden Logos oder Zeichen regelrecht herausgebrochen. Der Schaden ( z.B. Lackschaden rundum)war größer als der Ersatz des Zeichens kostete. Ganz schlimm war es mit dem berühmten Stern. Hatte auch solche Autos, habe ihn regelmäßig bei DDR Touren abgebaut ( sind 2 Handgriffe, aber von der Inneseite der Motorhaube!)


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#695

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 13:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #694
Ganz schlimm war es mit dem berühmten Stern.



Aber das war absolut nicht DDR-typisch. In den 60er Jahren war der Stern auch im Westen ein begehrtes Sammlerobjekt und wurde oft auf die "preiswerte Art und Weise" beschafft.


nach oben springen

#696

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 13:33
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Speziell die Sterne waren in den 80ern in West-Berlin begehrter Punkerschmuck. Die meisten MB-Besitzer hatten statt des Sterns deshalb von sich aus nur noch son kleines Deckelchen auf der Stelle.


nach oben springen

#697

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 13:41
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #695
Zitat von Gert im Beitrag #694
Ganz schlimm war es mit dem berühmten Stern.



Aber das war absolut nicht DDR-typisch. In den 60er Jahren war der Stern auch im Westen ein begehrtes Sammlerobjekt und wurde oft auf die "preiswerte Art und Weise" beschafft.




typisch oder nicht, als Betroffener hast du dich über die hinterlassenen Schäden geärgert. Meist wurde es ja mit Brachialgewalt "abgebaut "
Hatte einmal auf der Kofferraumklappe ein Logo , der muss mit einem Stemmeisen oder ähnlichem versucht haben, das zu entwenden. Dabei ist es natürlich mittendurch gebrochen und hatte für niemenden mehr einen Wert.
Das Kuriose daran war, dass ich einmal bei der VP eine Anzeige gemacht habe, um den Schaden von der Versicherung ersetzt zu bekommen.
Da sagt der Volkspolizist zu mir, ja das kommt hier häufiger vor, vor allem bei den Trabantfahrzeugen. Da dachte ich mich tritt ein Pferd, ich musste mich sehr beherrschen, um keinen Lachanfall zu bekommen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#698

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 14:10
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Die DDR-Signets konnte man im Laden kaufen. Hatte mir mal als Souvenir den Schriftzug "de luxe" und das Emblem vom "Automobilwerk Eisenach" mitgebracht.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#699

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 14:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #697
Da sagt der Volkspolizist zu mir, ja das kommt hier häufiger vor, vor allem bei den Trabantfahrzeugen.

Na an irgendwas mußte man ja üben, damit's beim nächsten Ostern, Pfingsten oder Jahreswechsel nicht mehr solche Pannen gab wie von Dir beschrieben, und laß mich raten, 123er/200D am Ende noch in saharagelb mit Innenausstattung in Velour?
Doch nun von deinem Heizöl-Lambordschini wieder zum Thema ... DDR-Produkte:


Die MZ bei Quelle, aha! Für solchen Dumfug ist eine ausführlichere Antwort, als Dadelion bereits #686 gab, überflüssig.
Allerdings war Neckermann nicht der einzige Importeur des sächsischen Traditionsmarke, in Hannover soll es noch einen gewissen Wyrowski gegeben haben ...
http://mz-forum.com/viewtopic.php?p=114276#p114276

Nächster Punkt, Komsumgüterproduktion:
Also dieser Majomat scheint mir da ein Kind dieser Kampange zu sein, weil mehr wie die Teperatur über 10...12 Stunden konstant bei 36...38 Celsiusgraden zu halten, dafür dann als Hersteller VEB Werkzeugmaschinenfabrik "Hermann Matern" Mageburg ... na egal. Krups baute ja auch die Joghurette.

Weitere typische Produkte dieser 3%-Konsumgüterproduktion (oder war'ns doch 5) sahen eher so aus (Quelle DDR-Museum):
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=252
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=253
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=254
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=279
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=280
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=430
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=431
http://ddrmuseum.zonezero.de/api/get_db_img.php?id=432

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.10.2013 14:43 | nach oben springen

#700

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 27.10.2013 14:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@94 Herrlich!!!

Aber zum Trost sei gesagt: Auch nicht alles, was in der BRD hergestellt wurde (und wird!!) steht an der Spitze der Bedürfnispyramide!


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen