#301

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 07:19
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von frank im Beitrag #272
Zitat von Harra318 im Beitrag #236
„DDR-Produkte“ ein ganz tolles Thema es füllt schon 12 Seiten, in den Beiträgen darf auch nie der Bautzener Senf fehlen ebenso wie das Hasseröder Bier. Ich freue mich auch das einzelne Firmen im kapitalistischen Konkurrenzkampf bestehen können. Ich habe auch vollstes Verständnis für Nostalgie zu den Produkten aus DDR Zeit. Man sollte aber auch eins nicht vergessen, dadurch dass es die Produkte überall in Deutschland zu kaufen gibt leidet auch die Umwelt darunter. Wir als Privatleute(jeder Bürger der BRD) müssen mit unseren Pkw zur Abgasuntersuchung. Es gibt EG Abgasnormen. Jetzt frage ich mich wofür? Ist es denn nötig das wir hier im Unterland Hasseröder Bier zu kaufen bekommen. Es gibt hier in Stuttgart eine Brauerei. Muss es denn überall Irische Butter zukaufen geben? Die Deutsche Marken Butter ist mit 85 % dabei, am Umsatz, können Sie die 15 % nicht auch noch auffüllen. Ich brauche auch keine Milch die von irgendwo daher gefahren wird. In Hohenlohe(Schwäbisch Hall) gibt es die Hofgut Molkerei. Ich will jetzt nicht Aldi“ nennen.(ich habe nämlich gehört es ist kein Geheimnis ist das es "Aldi" gibt). Bleiben wir in der ehemaligen DDR, da gibt es unter anderen den Netto- Markendiscount mit ihren ZL-Niederlassungen in Erfurt, Guteborn,(Thüringen) Thiendorf (Sachsen )und Coswig(Sachsen-Anhalt). Sind denn da nicht genügend Absatzmöglichkeiten für den Bautzener Senf und das Hasseröder Bier? Noch ein anderes Beispiel. Oettinger Bier. Jetzt komm ich mal zu Kaufland. Wie nun mal die Kundschaft ist sind in den Oettinger Bierkästen auch kleine Flaschen nicht nur 0,5, im Leergutbestand . Die müssen natürlich aussortiert werden. Dafür gibt es so genannte“ Sortieranlagen “. Dafür legt ein Lkw mit einer Kapazität von 30-33 Paletten Stellplätzen einen Weg von knapp 1000 km zurück.(Im Durchschnitt). Bei Kaufland liegen die Zentrallager weiter auseinander. Da gibt es Osterfeld in Sachsen-Anhalt, Lübbenau in Brandenburg und Möckmühl in Baden-Württemberg. Es langt doch schon das die SB Wurst von den Böllinger Höfen(HN) nach Osterfeld gekutscht wird. Und so könnte ich noch viel mehr Beispiele aufführen. Sollten wir nicht auch an unsere Umwelt denken, unserer Enkel und Urenkel möchten auch noch leben. Harra 318



richtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! aber das ist kapitalismus !!! wer das geld hat , hat nicht nur die MACHT sonder'n bestimmt auch wo das 'hasseröder' gedrunken
wird !!! wieviele politiker sind in sachen marktwirtschaft verstrickt oder leiten sogar als 'aufsichtsratsmitglieder' die 'geschicke' von ganzen konzernen ??? .wen wundert dann diese taktik !!! hohe arbeitslosigkeit im 'osten' desto mehr alkoholabhängige !!! solch eine menschenunwürdige politik verdient eigendlich nur ein's : !!!


Es saufen hier auch welche die Arbeit haben, einfach weil sie mehr Durscht haben als andere und welche die keine Arbeit haben saufen sonderbarerweise nichts.
Kennt ihr noch Mux den Fliegentod, ganz früher mit Mundstück zum Reinblasen?
Apropos Saufen, in der DDR sind, trotz wunderbarem Sozialismus früh auch viele wie "gemuxte Fliegen" rumgetaumelt, aber das war natürlich bedingt durch unendliche Freude


zuletzt bearbeitet 03.12.2012 07:53 | nach oben springen

#302

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 09:24
von DoreHolm | 7.702 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #301
Zitat von frank im Beitrag #272
Zitat von Harra318 im Beitrag #236
„DDR-Produkte“ ein ganz tolles Thema es füllt schon 12 Seiten, in den Beiträgen darf auch nie der Bautzener Senf fehlen ebenso wie das Hasseröder Bier. Ich freue mich auch das einzelne Firmen im kapitalistischen Konkurrenzkampf bestehen können. Ich habe auch vollstes Verständnis für Nostalgie zu den Produkten aus DDR Zeit. Man sollte aber auch eins nicht vergessen, dadurch dass es die Produkte überall in Deutschland zu kaufen gibt leidet auch die Umwelt darunter. Wir als Privatleute(jeder Bürger der BRD) müssen mit unseren Pkw zur Abgasuntersuchung. Es gibt EG Abgasnormen. Jetzt frage ich mich wofür? Ist es denn nötig das wir hier im Unterland Hasseröder Bier zu kaufen bekommen. Es gibt hier in Stuttgart eine Brauerei. Muss es denn überall Irische Butter zukaufen geben? Die Deutsche Marken Butter ist mit 85 % dabei, am Umsatz, können Sie die 15 % nicht auch noch auffüllen. Ich brauche auch keine Milch die von irgendwo daher gefahren wird. In Hohenlohe(Schwäbisch Hall) gibt es die Hofgut Molkerei. Ich will jetzt nicht Aldi“ nennen.(ich habe nämlich gehört es ist kein Geheimnis ist das es "Aldi" gibt). Bleiben wir in der ehemaligen DDR, da gibt es unter anderen den Netto- Markendiscount mit ihren ZL-Niederlassungen in Erfurt, Guteborn,(Thüringen) Thiendorf (Sachsen )und Coswig(Sachsen-Anhalt). Sind denn da nicht genügend Absatzmöglichkeiten für den Bautzener Senf und das Hasseröder Bier? Noch ein anderes Beispiel. Oettinger Bier. Jetzt komm ich mal zu Kaufland. Wie nun mal die Kundschaft ist sind in den Oettinger Bierkästen auch kleine Flaschen nicht nur 0,5, im Leergutbestand . Die müssen natürlich aussortiert werden. Dafür gibt es so genannte“ Sortieranlagen “. Dafür legt ein Lkw mit einer Kapazität von 30-33 Paletten Stellplätzen einen Weg von knapp 1000 km zurück.(Im Durchschnitt). Bei Kaufland liegen die Zentrallager weiter auseinander. Da gibt es Osterfeld in Sachsen-Anhalt, Lübbenau in Brandenburg und Möckmühl in Baden-Württemberg. Es langt doch schon das die SB Wurst von den Böllinger Höfen(HN) nach Osterfeld gekutscht wird. Und so könnte ich noch viel mehr Beispiele aufführen. Sollten wir nicht auch an unsere Umwelt denken, unserer Enkel und Urenkel möchten auch noch leben. Harra 318



richtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! aber das ist kapitalismus !!! wer das geld hat , hat nicht nur die MACHT sonder'n bestimmt auch wo das 'hasseröder' gedrunken
wird !!! wieviele politiker sind in sachen marktwirtschaft verstrickt oder leiten sogar als 'aufsichtsratsmitglieder' die 'geschicke' von ganzen konzernen ??? .wen wundert dann diese taktik !!! hohe arbeitslosigkeit im 'osten' desto mehr alkoholabhängige !!! solch eine menschenunwürdige politik verdient eigendlich nur ein's : !!!


Es saufen hier auch welche die Arbeit haben, einfach weil sie mehr Durscht haben als andere und welche die keine Arbeit haben saufen sonderbarerweise nichts.
Kennt ihr noch Mux den Fliegentod, ganz früher mit Mundstück zum Reinblasen?
Apropos Saufen, in der DDR sind, trotz wunderbarem Sozialismus früh auch viele wie "gemuxte Fliegen" rumgetaumelt, aber das war natürlich bedingt durch unendliche Freude



Wenn wir in unserer Abteilung unsere monatliche Arbeitsschutzbelehrug hatten (Labor, chem. Industrie), wurde anschließend, natürlich auch in gegenwart und unter dessen tatkräftiger Mithilfe, immer eine Flasche "Altmeister" geleert. Reichte immer für einen Doppelten für jedes Brigademitglied. Lösungsmittelbelastung waren wir ja ohnehin durch unsere Arbeit (Klebstofflabor) gewöhnt



Arnstädter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#303

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 16:51
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #275
Zitat von Harra318 im Beitrag #269
Die Produkte aus DDR Zeiten waren schon nicht schlecht gewesen, sie hatten auch Qualität und waren langlebig. Ich habe heute noch im Gebrauch täglich, diese“ Glashütte“ Uhr,es war mein Jugendweihegeschenk von meinen Eltern.Wenn ich im Freien fotografiere benutze ich heute noch die „ EXA 1a“. Sie ist auch ein aus dieser Zeit, kostete damals 337,- DDR Mark. Ebenso wie das Belichtungsmesser. Kassenbeleg ist auch noch vorhanden ebenso wie Garantieurkunde.
Ich habe auch noch mehrere Matchbox von 1973. Habe sie mir im Intershop gekauft. Sie kosteten damals 1,50 DM.
Harra318



komisch , die heutigen 'ddr-hasser' sind 'die' jenigen die zu ddr - zeiten mehr hatten als der durchschnitt ! warum sich beschweren ???


Dieses (rot mark.) Prädikat wird mir ja des öfteren von der Rotfront angehängt. Tatsächlich empfinde ich aber keinen Hass, ich empfinde überhaupt nichts für diese politischen Ideen des Kommunismus, weil sie nach meiner Meinung einfach dumm sind.
Nun aber zu der Behauptung , diejenigen, die die DDR verlassen haben, hätten mehr als der Durchschnitt besessen. Da musste ich schon laut lachen, lol Frank. Weisst du was ich besass, als ich die Grenzlinie zur Bundesrepublik überschritten hatte ? Ich hatte genau 50 Mark der DDR in der Tasche und eine vom Stacheldraht zerissene Hose an. Da hat mir die bayrische Grenzpolizei dankenswerterweise am anderen Tag eine neue Hose gekauft. Die 50 Mark der DDR brachten mir 12,50 DM ein. Das war meine Startkapital.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harra318 und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#304

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 17:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #303
Weisst du was ich besass, als ich die Grenzlinie zur Bundesrepublik überschritten hatte ?

Freiheit?

Nicht nur Republikflucht, nun auch noch ein Verstoß gegen die Devisenbestimmungen. Mensch Gert, da tun sich ja Abgründe auf ...
Doch jetzt mal im Ernst, biste für '63 sicher mit dem Kurs 1:4 *ernsthaft_frag*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#305

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 18:04
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #303
Zitat von frank im Beitrag #275
Zitat von Harra318 im Beitrag #269
Die Produkte aus DDR Zeiten waren schon nicht schlecht gewesen, sie hatten auch Qualität und waren langlebig. Ich habe heute noch im Gebrauch täglich, diese“ Glashütte“ Uhr,es war mein Jugendweihegeschenk von meinen Eltern.Wenn ich im Freien fotografiere benutze ich heute noch die „ EXA 1a“. Sie ist auch ein aus dieser Zeit, kostete damals 337,- DDR Mark. Ebenso wie das Belichtungsmesser. Kassenbeleg ist auch noch vorhanden ebenso wie Garantieurkunde.
Ich habe auch noch mehrere Matchbox von 1973. Habe sie mir im Intershop gekauft. Sie kosteten damals 1,50 DM.
Harra318



komisch , die heutigen 'ddr-hasser' sind 'die' jenigen die zu ddr - zeiten mehr hatten als der durchschnitt ! warum sich beschweren ???


Dieses (rot mark.) Prädikat wird mir ja des öfteren von der Rotfront angehängt. Tatsächlich empfinde ich aber keinen Hass, ich empfinde überhaupt nichts für diese politischen Ideen des Kommunismus, weil sie nach meiner Meinung einfach dumm sind.
Nun aber zu der Behauptung , diejenigen, die die DDR verlassen haben, hätten mehr als der Durchschnitt besessen. Da musste ich schon laut lachen, lol Frank. Weisst du was ich besass, als ich die Grenzlinie zur Bundesrepublik überschritten hatte ? Ich hatte genau 50 Mark der DDR in der Tasche und eine vom Stacheldraht zerissene Hose an. Da hat mir die bayrische Grenzpolizei dankenswerterweise am anderen Tag eine neue Hose gekauft. Die 50 Mark der DDR brachten mir 12,50 DM ein. Das war meine Startkapital.




Kollege aus dem Bahnwerk hier im Harz,konnte 1988 in die BRD ausreisen.Vorher hat er noch sein Haus verkauft.Also er hatte schon mehr wie nur den Durchschnitt.Müssen ja nun nicht alle nur 50 Mark der DDR und ne zerissene Hose gehabt haben.Gert nicht wieder alle mit Deiner Situation vergleichen.Sonst kommt noch Mitleid auf.


nach oben springen

#306

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 18:31
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #303
Zitat von frank im Beitrag #275
Zitat von Harra318 im Beitrag #269
Die Produkte aus DDR Zeiten waren schon nicht schlecht gewesen, sie hatten auch Qualität und waren langlebig. Ich habe heute noch im Gebrauch täglich, diese“ Glashütte“ Uhr,es war mein Jugendweihegeschenk von meinen Eltern.Wenn ich im Freien fotografiere benutze ich heute noch die „ EXA 1a“. Sie ist auch ein aus dieser Zeit, kostete damals 337,- DDR Mark. Ebenso wie das Belichtungsmesser. Kassenbeleg ist auch noch vorhanden ebenso wie Garantieurkunde.
Ich habe auch noch mehrere Matchbox von 1973. Habe sie mir im Intershop gekauft. Sie kosteten damals 1,50 DM.
Harra318



komisch , die heutigen 'ddr-hasser' sind 'die' jenigen die zu ddr - zeiten mehr hatten als der durchschnitt ! warum sich beschweren ???


Dieses (rot mark.) Prädikat wird mir ja des öfteren von der Rotfront angehängt. Tatsächlich empfinde ich aber keinen Hass, ich empfinde überhaupt nichts für diese politischen Ideen des Kommunismus, weil sie nach meiner Meinung einfach dumm sind.
Nun aber zu der Behauptung , diejenigen, die die DDR verlassen haben, hätten mehr als der Durchschnitt besessen. Da musste ich schon laut lachen, lol Frank. Weisst du was ich besass, als ich die Grenzlinie zur Bundesrepublik überschritten hatte ? Ich hatte genau 50 Mark der DDR in der Tasche und eine vom Stacheldraht zerissene Hose an. Da hat mir die bayrische Grenzpolizei dankenswerterweise am anderen Tag eine neue Hose gekauft. Die 50 Mark der DDR brachten mir 12,50 DM ein. Das war meine Startkapital.



Hallo Gert
Ich hatte 1967 damals nur die NVA - Uniform an .


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#307

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 18:33
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ist das jetzt ein neues Thema- StartkapitaL?


nach oben springen

#308

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 19:24
von Fritze (gelöscht)
avatar

Gib dem Troll n bisschen Futter und jeder Thread wird verballhornt und zugemüllt.


nach oben springen

#309

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 19:56
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #304
Zitat von Gert im Beitrag #303
Weisst du was ich besass, als ich die Grenzlinie zur Bundesrepublik überschritten hatte ?

Freiheit?

Nicht nur Republikflucht, nun auch noch ein Verstoß gegen die Devisenbestimmungen. Mensch Gert, da tun sich ja Abgründe auf ...
Doch jetzt mal im Ernst, biste für '63 sicher mit dem Kurs 1:4 *ernsthaft_frag*


es war 1965, aber ich bin ziemlich sicher, 12,50 DM für den Ostfuffi bekommen zu haben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#310

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 19:59
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #305
Zitat von Gert im Beitrag #303
Zitat von frank im Beitrag #275
Zitat von Harra318 im Beitrag #269
Die Produkte aus DDR Zeiten waren schon nicht schlecht gewesen, sie hatten auch Qualität und waren langlebig. Ich habe heute noch im Gebrauch täglich, diese“ Glashütte“ Uhr,es war mein Jugendweihegeschenk von meinen Eltern.Wenn ich im Freien fotografiere benutze ich heute noch die „ EXA 1a“. Sie ist auch ein aus dieser Zeit, kostete damals 337,- DDR Mark. Ebenso wie das Belichtungsmesser. Kassenbeleg ist auch noch vorhanden ebenso wie Garantieurkunde.
Ich habe auch noch mehrere Matchbox von 1973. Habe sie mir im Intershop gekauft. Sie kosteten damals 1,50 DM.
Harra318



komisch , die heutigen 'ddr-hasser' sind 'die' jenigen die zu ddr - zeiten mehr hatten als der durchschnitt ! warum sich beschweren ???


Dieses (rot mark.) Prädikat wird mir ja des öfteren von der Rotfront angehängt. Tatsächlich empfinde ich aber keinen Hass, ich empfinde überhaupt nichts für diese politischen Ideen des Kommunismus, weil sie nach meiner Meinung einfach dumm sind.
Nun aber zu der Behauptung , diejenigen, die die DDR verlassen haben, hätten mehr als der Durchschnitt besessen. Da musste ich schon laut lachen, lol Frank. Weisst du was ich besass, als ich die Grenzlinie zur Bundesrepublik überschritten hatte ? Ich hatte genau 50 Mark der DDR in der Tasche und eine vom Stacheldraht zerissene Hose an. Da hat mir die bayrische Grenzpolizei dankenswerterweise am anderen Tag eine neue Hose gekauft. Die 50 Mark der DDR brachten mir 12,50 DM ein. Das war meine Startkapital.




Kollege aus dem Bahnwerk hier im Harz,konnte 1988 in die BRD ausreisen.Vorher hat er noch sein Haus verkauft.Also er hatte schon mehr wie nur den Durchschnitt.Müssen ja nun nicht alle nur 50 Mark der DDR und ne zerissene Hose gehabt haben.Gert nicht wieder alle mit Deiner Situation vergleichen.Sonst kommt noch Mitleid auf.



Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen. Ich brauche weder das eine noch das andere.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#311

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 20:01
von Gert | 12.355 Beiträge

[quote=ddr-bürger|p219833]Ist das jetzt ein neues Thema- StartkapitaL?[/quote]


entschuldige bitte, lieber ddr-bürger, dass ich dich nicht vorher gefragt habe. wird nicht wieder vorkommen, parteiehrenwort.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#312

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 20:16
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Nun kommt doch wieder zum Thema zurück !


MfG
Jawa350
nach oben springen

#313

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 22:44
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Wie waren eigentlich Eure Erfahrungen mit den Tonbandkassetten von "Orwo", ich gestehe für meine Stones Aufnahmen habe ich da eher westl. Markenprodukte genommen.
DDR Tonbandgeräte gab es ja nicht mehr DDR Bandgeräte kenne ich nur noch "Smaragd" und das "BG 26", später gab es ja nur noch Import Spulengeräte "Tesla", "Unitra" und ungarische.


nach oben springen

#314

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 03.12.2012 22:50
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zu der oben genannten Phototechnik, mir fällt da ganz spontan noch die BX 20 ein. War ein Spizengerät, leider aber auch sehr teuer.

Habe eben noch gelesen, die wurden noch bis 2001 gebaut, das Nachfolgemodell.


nach oben springen

#315

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 04.12.2012 03:40
von schulzi | 1.761 Beiträge

ich kan nur sagen mit den orwo kasseten war ich sehr zufrieden man konnte sie zur not reparieren was bei den sowjetichen nicht der fall war haben gehalten bis ich auf cd umstieg


nach oben springen

#316

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 04.12.2012 09:23
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Mein erstes Tonbandgerät ZK 120. Voll Funktionstüchtig 650.- Alu. War aber kein DDR Produkt,ich glaube CSSR.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 04.12.2012 09:29 | nach oben springen

#317

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 04.12.2012 09:27
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Meine Schmalfilmkamera Pentaka 8B,musste aufgezogen werden.Und der Dazugehörige Schmalfilmprojektor Weimar 3. Die gemachten Filme mussten ja nach Berlin geschickt werden zum Entwickeln,da werden die Jungs schon einen Blick drauf geworfen haben
Alles voll Funktionstüchtig,war ebend Made in GDR

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 04.12.2012 09:30 | nach oben springen

#318

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 04.12.2012 11:20
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

@pit59

das "ZK 120" war ein polnisches Gerät. Es war damals eine "Grundig" Lizenzproduktion. Später gab es das "ZK 120 T" mit Transistoren. Eine noch spätere Version war das "ZK 240", ein Vierspurgerät.

Ich selber hatte auch ein "ZK 120 T", damit habe ich viele "Hitparaden" vom "Hess. Rundfunk" aufgenommen. Später als ich im Auto Kassette hatte habe ich die wichtigsten Titel auf Kassette überspielt und das teil Verkauft.


nach oben springen

#319

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 04.12.2012 16:50
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #313
Wie waren eigentlich Eure Erfahrungen mit den Tonbandkassetten von "Orwo", ich gestehe für meine Stones Aufnahmen habe ich da eher westl. Markenprodukte genommen.
DDR Tonbandgeräte gab es ja nicht mehr DDR Bandgeräte kenne ich nur noch "Smaragd" und das "BG 26", später gab es ja nur noch Import Spulengeräte "Tesla", "Unitra" und ungarische.


Gehe ich recht in der Annahme das du diese Musikkassetten meinst? Ich von meiner Seite kann mich nur begrenzt positiv äußern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stand in keiner Relation. Man konnte damit Glück haben das sie einwandfrei liefen. Öfters hatte man auch“ Bandsalat“, andere verfügten über „eigene Töne“. Ich hab da lieber nochmal zehn Mark draufgelegt und habe sie mir bei den Vietnamesen geholt.

Harra318


nach oben springen

#320

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 04.12.2012 17:04
von 94 | 10.792 Beiträge

15 Mark? Das aber kurz vor Ultimo. Mir sind noch 20 Märker in Erinnerung. Oder gar 30 für die Chromdioxid. Hat jemand eigentlich mit den Fe_I-Kasetten für 17,00 M Erfahrungen sammeln dürfen? Die Cover waren jedenfalls 'stylisch', garnicht so ostmäßig ...


Quelle: madeinddr.de

P.S. Bandsalat und Gejaule gabs besonders gern bei den 2x45'-Longplay, das Trägerband war etwas dünner. Im RFT-Laden gabs das Band auch als Konfektionsware. So konnte man sich seine Kasetten mit dem normalen Band mit bis zu 40' Spielzeit pro Seite selbst basteln und das war mit Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 04.12.2012 17:14 | nach oben springen



Besucher
34 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558270 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen