#1

Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 16:00
von Kilber | 211 Beiträge

Hallo Leute bin auch mal wieder da und habe mal eine Frage.
Es wurden ja damals an der Grenze Fotos von DDR Grenzern gemacht bzw.Fotos richtung westen gemacht.Ich habe auch hier Fotos von Grenzern gesehen die sich selbst fotografiert haben .Wie seit ihr zu den Fotos gekommen.Es musste doch bestimmt nach Dienstende der Fotoapparat mit Film abgegeben werden??


nach oben springen

#2

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 16:24
von Icke | 95 Beiträge

Wir haben einfach den Film ausgetauscht. Die Photoausrüstung blieb auf dem BT.


nach oben springen

#3

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 16:44
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Hallo Icke, wo habt ihr denn den Film entwickeln lassen? Oder habt ihr das selber gemacht.
Peter


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 17.11.2012 16:49 | nach oben springen

#4

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 16:47
von jecki09 | 422 Beiträge

ich habe mal mein Handbuch für den Grendzdienst herausgesucht. Da heißt es:

"Foto, Film und Fernsehaufnahmen sowie andere bildliche Darstellungen .. im Schutzstreifen ....im Grenzgebiet sind erlaubnisspflichtig.

Damit ist klar, dass Fotos, die für privat und untereinander gemacht wurden, heimlich erstellt wurden. Ich selbst habe - mit Erlaubnis meines KC´s - Fotos von meinen Uffz. gemacht. Die kamen dann auch an die "Wandzeitung der FDJ" und an die "Straße der Besten".

Die GAK´s die mit Fotoausrüstung im Dienst Bilder gemacht haben, hätten wie vor genannt, für private Aufnahmen auch den Film wechseln wechseln müssen.


nach oben springen

#5

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 17:30
von Kilber | 211 Beiträge

Zitat von jecki09 im Beitrag #4
ich habe mal mein Handbuch für den Grendzdienst herausgesucht. Da heißt es:

"Foto, Film und Fernsehaufnahmen sowie andere bildliche Darstellungen .. im Schutzstreifen ....im Grenzgebiet sind erlaubnisspflichtig.

Damit ist klar, dass Fotos, die für privat und untereinander gemacht wurden, heimlich erstellt wurden. Ich selbst habe - mit Erlaubnis meines KC´s - Fotos von meinen Uffz. gemacht. Die kamen dann auch an die "Wandzeitung der FDJ" und an die "Straße der Besten".

Die GAK´s die mit Fotoausrüstung im Dienst Bilder gemacht haben, hätten wie vor genannt, für private Aufnahmen auch den Film wechseln wechseln müssen.



hat jemand noch solche Fotos?


nach oben springen

#6

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 20:55
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Kilber, die richtigen Erinnerungsfotos waren eben nicht die, auf denen der Zug in Ausgangsuniform in Reih und Glied steht, sondern die besonders martialisch wirkenden oder die das "lustige" Soldatenleben zeigten. Natürlich auch Fotos vom Einsatzgebiet. Und da wurden viele Fotos eben nicht mit registrierten Apparaten gemacht, sondern auch mit privaten Illegalen. In der Fotostrecken hatte ich da kürzlich ein paar eingestellt. Kannst sie ja mal ansehen, wenn nicht schon geschehen.



nach oben springen

#7

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 21:43
von S51 | 3.733 Beiträge

Jo, da war die private Knipskiste eben in der Kartentasche und das Objektiv unter dem Trinkbecher der Thermosflasche. Natürlich haben wir die Filme nicht im Fotoladen zur Entwicklung abgegeben sondern in der eigenen Dunkelkammer weiter bearbeitet. So eine Art Weiterbildungsmaßnahme im Wettbewerb.
Einige Bilder sind auch ganz offiziell entstanden. Etwa im Fotoklub der GK und man hat sich während der Entwicklung in der Kammer ein Exemplar behalten. Sonst wäre ja nicht viel an Erinnerungsstücken geblieben.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#8

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 17.11.2012 22:09
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Wir hatten in Hennigsdorf einen Drogisten, der unsere privaten Bilder entwickelt und Bilder angefertigt hatte. Es durften nur keine Waffen darauf abgebildet sein. Unter Waffen verstand er aber nur alles, was als Artillerie bezeichnet werden kann. Allerdings war auch ein Foto dabei, welches unsere Gruppe in der GAK mit einem Granatwerfer zeigt.



nach oben springen

#9

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 05:00
von Kilber | 211 Beiträge

Yepp alles klar.


nach oben springen

#10

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 10:12
von StabPL | 456 Beiträge

Gibs es eigentliche Fotos von der grenzsicherung in den früheren Jahren?
Ich meine vom GR-25 oder vom GR-22?
StabPl



nach oben springen

#11

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 11:59
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Ich hatte damals (64/65) mein Fotoapparat " Werra 2" immer dabei. Die Filme habe ich dann direkt zu einen Fotographen zur Entwicklung nach Hause geschickt, dieser hat mir dann die Bilder direkt zur GK Untersuhl geschickt.
Genauso lief es dann mit der Bestellung der Bilder für die ganze Kompanie einschließlich der Offiziere.
Diese Bilder sind natürlich heute echte und wertvolle Zeitdokumente.

Auf diese Art sind bestimmt über 1000 Bilder erstellt und verteilt wurden! Ich kann mir vorstellen, das so etwas später nicht mehr möglich war..........
Ihr könnt Euch aber vorstellen wie gut der bei dem 1. Untersuhler Grenzertreffen der von mir vorgeführte Lichtbildervortrag angekommen ist !

P.S: Ich suche immer noch Bilder vom Regiment in Eisenach.


MfG
Jawa350
nach oben springen

#12

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 12:36
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Mal ne Frage an die Gak,s.Waren die Fotoaperate eigendlich im ständigen Besitz? Oder wurden die vor Dienstbeginn ausgehändigt? Und waren sie verblomt,so das man keinen privaten Film einlegen konnte?


nach oben springen

#13

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 17:20
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zu meiner Zeit war eine private Knipse eines Soldaten im Grenzdienst eine Sache die ganz heiß werden konnte, eigentlich zu heiß.


nach oben springen

#14

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 17:26
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Das war ja auch so Grenzwolf,aber alles was Verboten war und ist macht doch am meisten Spass. Oder kennste das nicht mehr .
War doch zu Hause auch so,was Mutter oder Vater gesagt hat, ja ja ich mach das nicht. Und dann war die Neugier doch grösser.


nach oben springen

#15

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 17:32
von jecki09 | 422 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #13
Zu meiner Zeit war eine private Knipse eines Soldaten im Grenzdienst eine Sache die ganz heiß werden konnte, eigentlich zu heiß.



Mit "Sicherheit". Da war dein Postfach schnell 1330.


nach oben springen

#16

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 17:42
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von jecki09 im Beitrag #15
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #13
Zu meiner Zeit war eine private Knipse eines Soldaten im Grenzdienst eine Sache die ganz heiß werden konnte, eigentlich zu heiß.



Mit "Sicherheit". Da war dein Postfach schnell 1330.


Nun, meine private Knipse wurde bei einer routinemäßigen Spindkontrolle hochgezogen. Ich glaubte zumindest, daß es eine der routinemäßigen Spindkontrollen war, aber sicher bin ich mir da heute auch nicht mehr, nachdem ich überzeugt bin, daß mein KC nicht rein zufällig mich mit Westsender und illegalem Radio erwischte. Na, jedenfalls war die Kamera bis zur Entlassung erst mal weg, aber das war sowieso nur noch der letzte Monat. Ein Nachspiel gab es nicht. Die Kamera wurde zumindest nicht im Grenzdienst gefunden, sondern nur im Spind. Ich weiß aber heute nicht mehr, ob da noch ein angefangener Film drin war oder nicht. Das war so ein 6 x 6 cm-Rollfilm für die Pouva Start, allerdings mit super Objektiv eingebaut.



nach oben springen

#17

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 18:56
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #12
Mal ne Frage an die Gak,s.Waren die Fotoaperate eigendlich im ständigen Besitz? Oder wurden die vor Dienstbeginn ausgehändigt? Und waren sie verblomt,so das man keinen privaten Film einlegen konnte?


Die dienstlichen Fotoapparate befanden sich einmal (zwei Praktika MTL bei uns) in der Fototasche, die sich der jeweils eingeteilte Dokuposten vor Dienstbeginn entweder (zur normalen Dienstzeit) beim GAK-Zugführer gegen Unterschrift abholte oder beim Diensthabenden Offizier. Da war nichts verplombt, abgesehen mal von der Petschaft am ZF-Schrank und der Zimmertür. Eine Reservekamera befand sich für den Fall der Fälle im gleichen Schrank. Objektive waren extra dort gelagert.
Private Filme hätte man theoretisch einlegen können, dazu aber natürlich den Dienstfilm entnehmen müssen. Was vom Prinzip her mit einer Art "Dunkelkammersack" (ein lichtdichter Stoffsack mit Eingriffen für die Hände und Technik, meinen habe ich noch) problemlos möglich gewesen wäre. Wäre dann aber was los gewesen da draußen, hätte der betreffende GAK arge Erklärungsnöte bekommen. So etwas habe ich nie gemacht.
Zwei Kameras waren es, weil eine mit einem Schwarz-Weiß-Film bestückt wurde, die Zweite hatte je nach Auftrag entweder einen Farbfilm darinnen oder einen Infrarotfilm (ich glaube, NI-750 oder so ähnlich). Die zweite Kamera war nur für wirklich wichtige Sachen bestimmt. In der Regel waren die Kameras im Schrank ohne Film. Für jeden Einsatz gab es dann einen Neuen. Weshalb wir meist die kürzeren mit 24 Bildern benutzten. Gegen Ende der DDR war das wohl nicht mehr so. Chaymos müsste das wissen.
Die Filme waren in einem Heft erfasst mit Typ, Empfindlichkeit, Aufnahmezeitpunkt, Anzahl der Fotos, wohin abgegeben. Manche Filme (eher unwichtige Alltagsfotos) wurden in der Dunkelkammer der Kompanie oder (in Schierke gab es nur die Dunkelkammer im Bataillion) im Batailion entwickelt. Genauso galt dies für jene, die ganz offiziell in der Kompanie aufgenommen wurden. Wofür die GAK-Kameras ebenso benutzt wurden wie private Fotoapparate mit Genehmigung der Kompanieführung. Sowohl SW wie auch Farbe (den Geruch der fünf Bäder vergisst man nie). Filme mit Aufnahmen von Grenzverletzungen, besonderer Technik drüben, neue Gegenüber, Infrarotfilme wurden an den GAK-Offizier in das Regiment weitergeleitet. Manchmal kam dann ein Ergebnis zurück, dann jedoch meist so spät dass es schon wieder Schnee von Gestern war.
Private Kameras konnte man prinzipiell besitzen. Die wurden bei Rückkehr aus dem Urlaub an den Hauptfeld übergeben bzw. übernommen, wenn man in Urlaub oder Dienstfrei fuhr. Zwischendurch war es möglich, die eigene Kamera für genehmigte Aufnahmen in und um die Kompanie zu nutzen. Je nach Dienstalter des Spießes war dies dann mit Kommentaren wie "früher hätte man dich dafür..." verbunden. Das war jedoch umständlich. Wurde man mit ungenehmigten Sachen erwischt, hing das Ergebnis sicher von den Filmen ab. Deshalb sieht man auf den allermeisten privaten Fotos zwar Kollegen aber meist in nichtssagender Umgebung. Soll heißen, als "Wegweiser" oder "Spionage" bewußt fast unbrauchbar fotografiert. Eben nur als Erinnerungsbilder. Es wurden immer mal wieder Kameras bei Tiefenkontrollen hochgezogen. Ich auch mindestens zweimal. Folgen hatte dies nie. Zumindest habe ich keine bemerkt. Die Kamera habe ich dann eben zum Urlaub mit einem meist recht lauten "DuuuuDu!!!" wieder bekommen. Natürlich durfte man sich nicht im Dienst erwischen lassen. Das wäre wohl anders ausgegangen. Na gut, glaube, ist verjährt...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


jecki09 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 18.11.2012 19:43
von Icke | 95 Beiträge

Zitat von Zaunkönig im Beitrag #3
Hallo Icke, wo habt ihr denn den Film entwickeln lassen? Oder habt ihr das selber gemacht.
Peter



Die Photos wurden selber entwickelt. Es wurde auch nicht weiter nach Außen getragen. Irgendwann war es dann wohl doch zu viel und Wir wurden gebeten es zu unterlassen.


Zaunkönig hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 21.11.2012 23:00
von matti | 49 Beiträge

Also wir bei der SIK 25 haben unsere Fotoapparate vor der Schicht bekommen bei der Vergatterung. Wir haben sie dann mitgeschleppt und wenn es möglich war, haben wir dann schöne oder besser gesagt interessante Fotos gemacht. - Außer zur letzten Schicht, da hatte ich mit meinem Kumpel einen Privatfilm mit im Abschnitt gehabt. Dienstfilm voll geknipst, dann den privaten rein und unseren voll gemacht. Dann wurde noch der Reservefilm reingemacht und es ging zurück. Unsere Fotos (zu sehen in der Galerie Müssinger Höhe ) hat dann unser Foto-uffz. entwickelt.Also wir haben immer Dienst nach Vorschrift gemacht - außer einmal.Damals wäre es der sichere Weg nach Schwedt gewesen, heute eine tolle Erinnerung an die bewegende Zeit damals.


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Fotos von DDR Grenzern

in Grenztruppen der DDR 30.01.2013 22:21
von toseda | 9 Beiträge

War ab 9.11.1989 am Brandenburgertor bzw auf der Mauer als Grenzer wurden oft von Touris fotografiert.Dann hatte einer die Idee kleine Zettel mit Adresse runter werfen und die meisten wußten was wir wollten.Dauerte nicht lange und die ersten Bilder waren im Briefkasten.Mauer- Brandenburgertor und wir Grenzer.Top Erinnerung


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558348 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen