#41

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 19:51
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #40
Na ,weil es dann schneller geht mit dem Untergang der USA !


Das ist aber doch weit her geholt - die haben schon anderes überstanden.

Mike59


nach oben springen

#42

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 19:51
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ist ja auch mit nem Zwinkern versehen .


nach oben springen

#43

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 19:52
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #42
Ist ja auch mit nem Zwinkern versehen .



Sorry - ja jetzt.

Mike59


nach oben springen

#44

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 19:53
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Wie das, Feliks ? Romney, das wenn auch nur geringfügig, aber das Größere beider Übel ? Wäre interessant, Deine Beweggründe für die Sympathie zum größeren Scharfmacher. Weil er vielleicht berechenbarer ist als Obama oder etwa, weil die Politik Romneys mehr Bürger Europas gegen die US-Regierung aufbringt als wenn Obama regieren würde ?



nach oben springen

#45

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 20:21
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Ich muß ganz ehrlich sagen, das mir diese Wahl am A.... vorbeigeht. Ich selbst hab nichts davon, es betrifft mich nicht. Ob der eine oder andere es wird sich nichts ändern. Zumindest für mich. Und wahrscheinlich auch für die meisten hier.

Andreas


http://kaube-blog.de/


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 20:26
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Ameisenferdinand im Beitrag #45
Ich muß ganz ehrlich sagen, das mir diese Wahl am A.... vorbeigeht. Ich selbst hab nichts davon, es betrifft mich nicht. Ob der eine oder andere es wird sich nichts ändern. Zumindest für mich. Und wahrscheinlich auch für die meisten hier.

Andreas


geld wird es wieder kosten,da ja "unsere" Angie sicher mal ganz schnell rüberfliegen muß zum gratulieren und falls der andere gewinnt muß man ja checken ob man dem auch so reinkriechen kann wie seiner zeit G.W.B.


nach oben springen

#47

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 20:27
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #40
Na ,weil es dann schneller geht mit dem Untergang der USA !


Richtig, das ist der Grund. Der Typ ist so dämlich der schafft es das System endlich mal endgültig an die Wand zu fahren. Einen besseren Kandidaten kann man sich gar nicht wünschen wenn man es nicht mag.

Die Chancen stehen doch nicht schlecht... http://www.n-tv.de/leute/buecher/Die-Dol...cle7653631.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 06.11.2012 20:28 | nach oben springen

#48

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 20:29
von Fritze (gelöscht)
avatar


nach oben springen

#49

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 20:32
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Also mir ist das vollkommend schnuppe---wer der nächste Kriegshäuptling wird in den USA.Gibt es überhaupt einen US-Präsidenten,nach den 2.Weltkrieg--der nicht auf Kriegspfad war und ist? Das ist nähmlich wie in einer Bäckerei,packe einen Amerikaner zu zwei friedliebenden Schnecken und man wird ihn nicht mehr los. Man brauch ja nur auf den Globus schauen--da findet man viele Bäckereien.


nach oben springen

#50

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 20:38
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #47
Zitat von Fritze im Beitrag #40
Na ,weil es dann schneller geht mit dem Untergang der USA !


Richtig, das ist der Grund. Der Typ ist so dämlich der schafft es das System endlich mal endgültig an die Wand zu fahren. Einen besseren Kandidaten kann man sich gar nicht wünschen wenn man es nicht mag.

Die Chancen stehen doch nicht schlecht... http://www.n-tv.de/leute/buecher/Die-Dol...cle7653631.html




Ich dachte da eher an das Finanzielle bei uns daheim. Nachdem R von der deutschen Wirtschaft auch seine Wahlspenden erhalten hat wird es wohl der Euro nicht mehr lange bringen. Die USA überleben, aber der Euroraum nicht.

Mike59


nach oben springen

#51

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 21:28
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #47
Zitat von Fritze im Beitrag #40
Na ,weil es dann schneller geht mit dem Untergang der USA !


Richtig, das ist der Grund. Der Typ ist so dämlich der schafft es das System endlich mal endgültig an die Wand zu fahren. Einen besseren Kandidaten kann man sich gar nicht wünschen wenn man es nicht mag.

Die Chancen stehen doch nicht schlecht... http://www.n-tv.de/leute/buecher/Die-Dol...cle7653631.html



Das wird nicht geschehen. Ein Staat kann nicht pleite gehen. Werden die Schulden zu hoch, erhöht man die Steuern (macht Romney nicht) oder greift zum Mittel der finanziellen Repression: Man druckt Geld, die Sparzinsen bleiben tief, die Inflation zieht an und die Schulden schwinden real wie der Schnee in der Sonne.
http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/fin...ropa-1.16951315
Leidtragende wären die Arbeiter, Pensionäre und die Sparer, in erster Linie aber die Chinesen und Japaner (je gut 1'100 Milliarden), die Brasilianer, Taiwaner, Schweizer, Engländer, Russen (alle so um 200 Milliarden).
http://www.treasury.gov/resource-center/...cuments/mfh.txt
Diese Länder werden alles erdenkliche tun, um ihr Geld nicht zu verlieren. Die grossen chinesischen, japanischen und russischen Unternehmen werden dann die wirtschaftliche Macht noch stärker übernehmen, aber die USA wird weiterhin bestehen.
http://www.treasury.gov/resource-center/...cuments/mfh.txt
Theo


nach oben springen

#52

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 21:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[/quote]

Das wird nicht geschehen. Ein Staat kann nicht pleite gehen. Werden die Schulden zu hoch, erhöht man die Steuern (macht Romney nicht) oder greift zum Mittel der finanziellen Repression: Man druckt Geld, die Sparzinsen bleiben tief, die Inflation zieht an und die Schulden schwinden real wie der Schnee in der Sonne.
http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/fin...ropa-1.16951315
Leidtragende wären die Arbeiter, Pensionäre und die Sparer, in erster Linie aber die Chinesen und Japaner (je gut 1'100 Milliarden), die Brasilianer, Taiwaner, Schweizer, Engländer, Russen (alle so um 200 Milliarden).
http://www.treasury.gov/resource-center/...cuments/mfh.txt
Diese Länder werden alles erdenkliche tun, um ihr Geld nicht zu verlieren. Die grossen chinesischen, japanischen und russischen Unternehmen werden dann die wirtschaftliche Macht noch stärker übernehmen, aber die USA wird weiterhin bestehen.
http://www.treasury.gov/resource-center/...cuments/mfh.txt
Theo[/quote]

Ja Eisenringtheo, alles richtig, aber die Spirale ist nicht mehr aufzuhalten, auch fuer die Glaeubiger, und abgesehen davon, dass die US Kommunen bis in die Puppen hochverschuldet sind, es kaum noch Geld fuer wichtiges wie Education allgemein, Schulen, Polizei und andere wichtige Instutionen gibt, dazu gehoert auch die Social Welfare, von der kein Deutscher ueberleben wuerde, und das Arbeitslosengelder und von der Verschuldung und den Problemen in der Krankenversicherung ganz zu schweigen; von der Kluft zwischen arme und reiche sprechen wir erst gar nicht - also, auch wenn ein Land wie die USA nicht ganz pleite gehen kann, wie Du sagst (es sind ganz andere Imperien kaputtgegangen) glaubst Du das es so weiter gehen kann fuer die Glaubiger und die Schuldner gleichermassen? Genau wie in Europa, ich glaube nicht.
Gruss, Larissa


nach oben springen

#53

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 21:54
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #35
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #13
Nirgendwo in der US Verfassung steht etwas darueber das ein Praesident Christ sein muss. Da die US aber immer noch ein ueberwiegend christliches Land ist, haette ein Nichtchrist keine Chancen als Praesident gewaehlt zu werden. Darum verstecken sich auch Romney der Mormone und Obama der maoistische Atheist der auch mit dem Islam liebaeugelt hinter christlichen Fassaden.

In der Vergangenheit stand Obama der Trinity United Church of Christ des Reverend Jeremiah Wright nah. Diese "Kirche" hat aber mit Christentum wenig zu tun und gleicht eher einem Tempel Satans. In dieser Kirche war es auch wo der bisexuelle Obama seine homosexuellen Partner getroffen hat. Mindestens zwei seiner Partner starben unter mysterioesen Umstaenden und ein weiterer schrieb ein Buch darueber wie Obama ihm Drogen fuer sexuelle Handlungen als Bezahlung gab. Und so ein Mann sitzt im Weissen Haus.........
Im Vergleich zu Obama hat Romney wirklich noch eine weisse Weste an der aber der eine oder andere Knopf fehlt.



WzW ich habe auf mehreren Reisen durch die USA so manchen Blödsinn von US Bürgern gehört, aber mit der Bemerkung, die ich dir markierte, übertriffst du alles bisher Gehörte. Was muss man denn einnehmen, wenn man so etwas in die Tasten haut. Bitte entschuldige meine direkte und etwas despektierliche Fragetechnik, ein anderer hier würde schreiben *blödfrag*




Mach die Augen auf, Gert. Befasse ich doch mal genauer mit den Vorwuerfen gegen Obama und Du wirst zu der gleichen Erkenntnis kommen wie ich. Der Mann ist alles andere als das was er vorgibt und jedenfalls NOT BORN IN USA.


nach oben springen

#54

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 21:58
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #47
Zitat von Fritze im Beitrag #40
Na ,weil es dann schneller geht mit dem Untergang der USA !


Richtig, das ist der Grund. Der Typ ist so dämlich der schafft es das System endlich mal endgültig an die Wand zu fahren. Einen besseren Kandidaten kann man sich gar nicht wünschen wenn man es nicht mag.

Die Chancen stehen doch nicht schlecht... http://www.n-tv.de/leute/buecher/Die-Dol...cle7653631.html



Ehrlich gesagt, Feliks, ich bin der Meinung das Obama das System noch eher an die Wand faehrt. Bei Romney verlaengert sich die Agony nur. Jedenfalls beide dienen nicht den amerikanischen Interessen, sondern den Banken.


nach oben springen

#55

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 22:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #47
Zitat von Fritze im Beitrag #40
Na ,weil es dann schneller geht mit dem Untergang der USA !


Richtig, das ist der Grund. Der Typ ist so dämlich der schafft es das System endlich mal endgültig an die Wand zu fahren. Einen besseren Kandidaten kann man sich gar nicht wünschen wenn man es nicht mag.

Die Chancen stehen doch nicht schlecht... http://www.n-tv.de/leute/buecher/Die-Dol...cle7653631.html



FeliksD Du kannst einem einen sehr grossen Schrecken einjagen, ich dachte Du bist bekehrt....... dann haette ich das Forum sofort verlassen


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.11.2012 22:03 | nach oben springen

#56

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 22:06
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Es wird noch einen ganze Weile so weitergehen, ob unter Republikanern oder Demokraten. So lange den US-Bürgern immer noch die hehren Werte der Gründungsväter quasi ein Dogma sind, an das nicht gerührt wird, so lange staatliche Krankenversicherung als Kommunismus verteufelt wird, so lange militante "Christenmenschen" ihren Einfluss vergrößern können und die Volksbildung für mitteleuropäische Verhältnisse eine einzige Katastrophe ist, Darwin ein Ketzer ist und der Kreationismus bzw. Intelligend Design ein Massenphänomen ist, schluckt der Ami alles. Und wenn es tatsächlich mal einen wirklich ernst zu nehmenden Kanditaten gibt und dessen Wahl nicht vom Wahlbudget abhängt, gibt es noch unzählige Möglichkeiten, ihn zu Fall zu bringen. JFK passte auch einigen nicht in den Kram und wenn das nicht reicht, wird ein Krieg vom Zaun gebrochen und alle Amerikaner sind wieder Patrioten.



damals wars und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 22:07
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #52

glaubst Du das es so weiter gehen kann fuer die Glaubiger und die Schuldner gleichermassen? Genau wie in Europa, ich glaube nicht.
Gruss, Larissa


Wenn die Unzufriedenheit in der Bevölkerung zu gross wird, kommen Demos, Unruhe, Aufstände. Dann bekommen die Reichen Angst um ihre Reichtümer und es wird mehr Geld für die Armen fliessen. Denn die Politiker wollen wiedergewählt werden. Wie in der Vergangenheit ist das ein ständiges Auf und Ab. Allerdings ist seit etwa 20 Jahren in den USA und in der EU eine Umverteilung von unten nach oben festzustellen (und statistisch belegt) Offenbar hat die grosse Mehrheit nicht dagegen.. Das ist mir ein Rätsel.
Theo


nach oben springen

#58

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 22:16
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Ja, eisenringtheo, da kannst Du mal sehen, wie leidensfähig die Bevölkerung ist. Der Deutsche wird nicht ohne Grund als Michel mit der Schlafmütze dargestellt. Hatte schon H. Heine im "Wintermärchen" erkannt. Die Sandmännchenpropaganda der Politiker rechts vom linken Flügel der SPD tut ihre Wirkung. Der großen Masse gehts immer noch zu gut, scheint es. Und die, denen es wirklich schlecht geht, haben es auch vom Geist her meist nicht drauf, das System zu durchschauen bzw. begnügen sich mit dem Fernseher und Computer, ihrem Glimmstengel und der Pulle Bier und dem Stammtisch (Ausnahmen bestätigen die Regel natürlich).



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 22:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es geht auch um die Legalisierung von Marijuana in drei Staaten: Massachusetts, Arkansas und Montana............ desweiteren in anderen Staaten um same sex marriage, Obamacare (Krankenversicherung) unter anderem.....
Virginia scheint ein wichtiger Swing State zu werden.........
Der Obama Trupp fuehlt sich seit den letzten Nachrichten gut. Aber auch die Romney Gang ist zuversichtlich. Der Staat Ohio hat 1,3 Millionen Briefwahler, absentee ballots, diese, so heisst es werden erst am 17. November eingereiht. Der neue President kann trotzdem heute Nacht bestaetigt werden.
In Florida muessen die Menschen vor den Wahllokalen Wartezeiten von ca. 4 Stunden in Kauf nehmen.


nach oben springen

#60

RE: US Wahlen 06. November 2012

in Themen vom Tage 06.11.2012 22:27
von Gert | 12.354 Beiträge

WzW ich habe auf mehreren Reisen durch die USA so manchen Blödsinn von US Bürgern gehört, aber mit der Bemerkung, die ich dir markierte, übertriffst du alles bisher Gehörte. Was muss man denn einnehmen, wenn man so etwas in die Tasten haut. Bitte entschuldige meine direkte und etwas despektierliche Fragetechnik, ein anderer hier würde schreiben *blödfrag*

[/quote]

Mach die Augen auf, Gert. Befasse ich doch mal genauer mit den Vorwuerfen gegen Obama und Du wirst zu der gleichen Erkenntnis kommen wie ich. Der Mann ist alles andere als das was er vorgibt und jedenfalls NOT BORN IN USA.
[/quote]


rot mark.
selbst wenn es so wäre, was ja voraussichtlich nicht stimmen kann, denn das ist ja geprüft, also selbst wenn es so wäre was wäre daran schlimm wenn er gute Politik für die Amerikaner macht ? Was hat ein Geburtsort mit der Arbeitsleistung eines Präsidenten zu tun ? Was hat eine Krankenversicherung mit Kommunismus zu tun, so wie man es von dort hört ?
Ich war auch in Salt Lake City. Das ist die Hauptstadt der Mormonen. Ich habe eine Führung durch den Tempelbezirk gemacht und mir angehört, was sie machen und denken. Also die sind ähnlich radikale, christliche, Fundamentalisten wie die Salafisten im Islam. Da können wir einiges erwarten falls Romney gewählt wird, das wird aber voraussichtlich nichts Gutes sein.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen