#21

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 09:41
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von utkieker im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #3

was regst du dich so künstlich auf ? Diese Asylanten sind Gäste und als solche haben sie sich zu verhalten. Dazu gehört auch, dass sie bestimmte Gebiete nicht verlassen dürfen, bis ihr Anliegen geklärt ist. Weisst du wie das in den USA ist ? Wenn du dort landest als Tourist, so musst du bei der Einreisekontrolle ein Rückflugticket vorweisen und einen Geldbetrag oder Kreditkarte, der für die vorgesehene Aufenthaltsdauer ausreichend ist. Selbst erlebt. Wenn du das nicht kannst, wirst du gleich zum nächsten Rückflug eskortiert. Da ist nix mit Hartz IV kassieren oder ähnlichen Späßen, die den Lebensunterhalt auf Kosten der Allgemeinheit finanzieren können. Bei den Amis heisst es nur kurz, go home.
Ich glaube ich brauche nicht daran erinnern, dass die Fluchthelfer Landsleuten, also Deutschen, geholfen haben. Das ist ja wohl eine ander Liga und nicht vergleichbar. Ihr selbst habt doch 89 gerufen "Deutschland einig Vaterland", habs doch im TV gesehen. Alles schon vergessen ???



So, so Gert,

Asylanten sind Gäste. Ich weiß nicht was du für ein Gastgeber bist, ich müßte wohl Angst haben zuvor in die Besenkammer abgestellt zu werden, wo dann abgeklärt wird, ob ich mein Taxi für die Rückfahrt schon gebucht habe. Tja Asylanten sind liebe Gäste, wenn sie noch etwas Geld abwerfen. Je nach Kassenlage werden Asylsuchende bewertet. Wieviel Entbehrungen sie auf sich genommen um Hunger, Krieg und Katastrophen zu entkommen zählt nicht, auch wenn sie das gleiche Recht für sich in Anspruch nehmen ihren in Wohnsitz in der Welt frei zu wählen, ihnen wird die Tür vor der Nase zugeknallt. Ja hier in Deutschland kommt in den Knast nicht weil man gegen Recht verstossen hat, sondern weil man ein Recht für sich in Anspruch nehmen möchte. ASYLRECHT IST MENSCHENRECHT!


Gruß Hartmut!


Hartmut was du hier schreibst ist zum teil polemisch. Asylanten aus Bürgerkriegsregionen sind in D stets aufgenommen worden, zuletzt im Jugoslawienkrieg, wo Tausende Schutz in unserem Land erhalten haben. Anderseits sehe ich nicht ein, sogenannte Asylanten aus zB. Ländern des Balkans hier aufzunehmen und mit allen Hartz IV Weihen auszustatten. Das sollen bitte deren Heimatländer machen, denn dort ist Frieden und es gibt keinen Grund bei uns um Asyl zu bitten. Alle Menschen sind gleich das sehe ich auch so, ich sehe aber auch, dass wir nicht verpflichtet sind, ausländische Bürger am deutschen Sozialtopf zu beteiligen ( siehe Beispiel USA ). Der ist in erster Linie für unsere Mitbürger gedacht. Warum ist denn vor einigen Monaten die Asylantenzahl sprunghaft gestiegen ? Weil das BVG die finanzielle Ausstattung von Asylanten als zu niedrig bewertet hat und die Regierung angewiesen hat diese zu erhöhen. So etwas spricht sich in unserer kommunikativen Welt bis in die letzte Bambushütte rum.



So und nun fehlen noch die Worte----Deutschland erw?????? und Jedem das Seine


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 09:44
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Und dafür müssen nun Romane Kopiert werden,um die paar Wörter zu Schreiben. Warum ?


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 10:01
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #21
Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von utkieker im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #3

was regst du dich so künstlich auf ? Diese Asylanten sind Gäste und als solche haben sie sich zu verhalten. Dazu gehört auch, dass sie bestimmte Gebiete nicht verlassen dürfen, bis ihr Anliegen geklärt ist. Weisst du wie das in den USA ist ? Wenn du dort landest als Tourist, so musst du bei der Einreisekontrolle ein Rückflugticket vorweisen und einen Geldbetrag oder Kreditkarte, der für die vorgesehene Aufenthaltsdauer ausreichend ist. Selbst erlebt. Wenn du das nicht kannst, wirst du gleich zum nächsten Rückflug eskortiert. Da ist nix mit Hartz IV kassieren oder ähnlichen Späßen, die den Lebensunterhalt auf Kosten der Allgemeinheit finanzieren können. Bei den Amis heisst es nur kurz, go home.
Ich glaube ich brauche nicht daran erinnern, dass die Fluchthelfer Landsleuten, also Deutschen, geholfen haben. Das ist ja wohl eine ander Liga und nicht vergleichbar. Ihr selbst habt doch 89 gerufen "Deutschland einig Vaterland", habs doch im TV gesehen. Alles schon vergessen ???



So, so Gert,

Asylanten sind Gäste. Ich weiß nicht was du für ein Gastgeber bist, ich müßte wohl Angst haben zuvor in die Besenkammer abgestellt zu werden, wo dann abgeklärt wird, ob ich mein Taxi für die Rückfahrt schon gebucht habe. Tja Asylanten sind liebe Gäste, wenn sie noch etwas Geld abwerfen. Je nach Kassenlage werden Asylsuchende bewertet. Wieviel Entbehrungen sie auf sich genommen um Hunger, Krieg und Katastrophen zu entkommen zählt nicht, auch wenn sie das gleiche Recht für sich in Anspruch nehmen ihren in Wohnsitz in der Welt frei zu wählen, ihnen wird die Tür vor der Nase zugeknallt. Ja hier in Deutschland kommt in den Knast nicht weil man gegen Recht verstossen hat, sondern weil man ein Recht für sich in Anspruch nehmen möchte. ASYLRECHT IST MENSCHENRECHT!


Gruß Hartmut!


Hartmut was du hier schreibst ist zum teil polemisch. Asylanten aus Bürgerkriegsregionen sind in D stets aufgenommen worden, zuletzt im Jugoslawienkrieg, wo Tausende Schutz in unserem Land erhalten haben. Anderseits sehe ich nicht ein, sogenannte Asylanten aus zB. Ländern des Balkans hier aufzunehmen und mit allen Hartz IV Weihen auszustatten. Das sollen bitte deren Heimatländer machen, denn dort ist Frieden und es gibt keinen Grund bei uns um Asyl zu bitten. Alle Menschen sind gleich das sehe ich auch so, ich sehe aber auch, dass wir nicht verpflichtet sind, ausländische Bürger am deutschen Sozialtopf zu beteiligen ( siehe Beispiel USA ). Der ist in erster Linie für unsere Mitbürger gedacht. Warum ist denn vor einigen Monaten die Asylantenzahl sprunghaft gestiegen ? Weil das BVG die finanzielle Ausstattung von Asylanten als zu niedrig bewertet hat und die Regierung angewiesen hat diese zu erhöhen. So etwas spricht sich in unserer kommunikativen Welt bis in die letzte Bambushütte rum.



So und nun fehlen noch die Worte----Deutschland erw?????? und Jedem das Seine




Rostocker, mit deinem Post dokumentierst du das geistige Niveau auf dem du dich befindest, einfach unterirdisch.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#24

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 10:20
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #23
Zitat von Rostocker im Beitrag #21
Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von utkieker im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #3

was regst du dich so künstlich auf ? Diese Asylanten sind Gäste und als solche haben sie sich zu verhalten. Dazu gehört auch, dass sie bestimmte Gebiete nicht verlassen dürfen, bis ihr Anliegen geklärt ist. Weisst du wie das in den USA ist ? Wenn du dort landest als Tourist, so musst du bei der Einreisekontrolle ein Rückflugticket vorweisen und einen Geldbetrag oder Kreditkarte, der für die vorgesehene Aufenthaltsdauer ausreichend ist. Selbst erlebt. Wenn du das nicht kannst, wirst du gleich zum nächsten Rückflug eskortiert. Da ist nix mit Hartz IV kassieren oder ähnlichen Späßen, die den Lebensunterhalt auf Kosten der Allgemeinheit finanzieren können. Bei den Amis heisst es nur kurz, go home.
Ich glaube ich brauche nicht daran erinnern, dass die Fluchthelfer Landsleuten, also Deutschen, geholfen haben. Das ist ja wohl eine ander Liga und nicht vergleichbar. Ihr selbst habt doch 89 gerufen "Deutschland einig Vaterland", habs doch im TV gesehen. Alles schon vergessen ???



So, so Gert,

Asylanten sind Gäste. Ich weiß nicht was du für ein Gastgeber bist, ich müßte wohl Angst haben zuvor in die Besenkammer abgestellt zu werden, wo dann abgeklärt wird, ob ich mein Taxi für die Rückfahrt schon gebucht habe. Tja Asylanten sind liebe Gäste, wenn sie noch etwas Geld abwerfen. Je nach Kassenlage werden Asylsuchende bewertet. Wieviel Entbehrungen sie auf sich genommen um Hunger, Krieg und Katastrophen zu entkommen zählt nicht, auch wenn sie das gleiche Recht für sich in Anspruch nehmen ihren in Wohnsitz in der Welt frei zu wählen, ihnen wird die Tür vor der Nase zugeknallt. Ja hier in Deutschland kommt in den Knast nicht weil man gegen Recht verstossen hat, sondern weil man ein Recht für sich in Anspruch nehmen möchte. ASYLRECHT IST MENSCHENRECHT!


Gruß Hartmut!


Hartmut was du hier schreibst ist zum teil polemisch. Asylanten aus Bürgerkriegsregionen sind in D stets aufgenommen worden, zuletzt im Jugoslawienkrieg, wo Tausende Schutz in unserem Land erhalten haben. Anderseits sehe ich nicht ein, sogenannte Asylanten aus zB. Ländern des Balkans hier aufzunehmen und mit allen Hartz IV Weihen auszustatten. Das sollen bitte deren Heimatländer machen, denn dort ist Frieden und es gibt keinen Grund bei uns um Asyl zu bitten. Alle Menschen sind gleich das sehe ich auch so, ich sehe aber auch, dass wir nicht verpflichtet sind, ausländische Bürger am deutschen Sozialtopf zu beteiligen ( siehe Beispiel USA ). Der ist in erster Linie für unsere Mitbürger gedacht. Warum ist denn vor einigen Monaten die Asylantenzahl sprunghaft gestiegen ? Weil das BVG die finanzielle Ausstattung von Asylanten als zu niedrig bewertet hat und die Regierung angewiesen hat diese zu erhöhen. So etwas spricht sich in unserer kommunikativen Welt bis in die letzte Bambushütte rum.



So und nun fehlen noch die Worte----Deutschland erw?????? und Jedem das Seine




Rostocker, mit deinem Post dokumentierst du das geistige Niveau auf dem du dich befindest, einfach unterirdisch.


Na Gert,bei Deinen Müll den Du hier wieder gibst--da reicht wohl ein geistiges Niveau nicht mehr aus


nach oben springen

#25

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 10:25
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #23


Rostocker, mit deinem Post dokumentierst du das geistige Niveau auf dem du dich befindest, einfach unterirdisch.


Na Gert,bei Deinen Müll den Du hier wieder gibst--da reicht wohl ein geistiges Niveau nicht mehr aus[/quote]

Könnt ihr das nicht im Chat ausmachen?



josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 10:36
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge

Meine Meinung ist die, Leute die in ihrem Heimatland politisch verfolgt, gequält, diskriminiert und gefoltert werden, sollten bei uns auch Asyl finden, ganz klar. Leute, die in ihrem Heimatland nicht politisch verfolgt, gequält, diskriminiert oder gefoltert werden, sondern bei uns um Asyl betteln, weil sie mit ihrem wirtschaftlichen Status ihres Heimatlandes unzufrieden sind, und sich hier ggf. einen sozialen Aufstieg für sie selbst erhoffen, und nur aus diesem Grunde um Asyl betteln, warum sollte man dann solchen Leuten Asyl gewähren? Gibt ja gar keinen Grund dafür. Allenfalls "Hilfe zur Selbsthilfe" ist dort angemessen, evtl. durch Spenden beim Roten Kreuz dort in deren Heimatland die wirtschaftliche Lage verbessern, mehr aber nicht! Sonst müssten wir ja jedes Jahr alle Länder der Welt aufnehmen, in denen gerade mal ne Naturkatastrophe, wie Erdbeben, oder so, war....., ich finde, da reicht monitäre Hilfe durch Spenden bei caritativen Organisationen aus, die sich vor Ort um die Notlage kümmern.


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
josy95, LO-Wahnsinn und haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 11:12
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Vorwendezeittouri im Beitrag #26
Meine Meinung ist die, Leute die in ihrem Heimatland politisch verfolgt, gequält, diskriminiert und gefoltert werden, sollten bei uns auch Asyl finden, ganz klar. Leute, die in ihrem Heimatland nicht politisch verfolgt, gequält, diskriminiert oder gefoltert werden, sondern bei uns um Asyl betteln, weil sie mit ihrem wirtschaftlichen Status ihres Heimatlandes unzufrieden sind, und sich hier ggf. einen sozialen Aufstieg für sie selbst erhoffen, und nur aus diesem Grunde um Asyl betteln, warum sollte man dann solchen Leuten Asyl gewähren? Gibt ja gar keinen Grund dafür. Allenfalls "Hilfe zur Selbsthilfe" ist dort angemessen, evtl. durch Spenden beim Roten Kreuz dort in deren Heimatland die wirtschaftliche Lage verbessern, mehr aber nicht! Sonst müssten wir ja jedes Jahr alle Länder der Welt aufnehmen, in denen gerade mal ne Naturkatastrophe, wie Erdbeben, oder so, war....., ich finde, da reicht monitäre Hilfe durch Spenden bei caritativen Organisationen aus, die sich vor Ort um die Notlage kümmern.



So traurig manches Einzelschicksal auch sein mag - ich sehe es genau so auch!

Helfen ja, abgeben an den, der gar nichts hat, in Not ist - immer!
Aber so etwas darf nicht in eine Art unkontrollierbares, falsches Mitleid ausarten. Dies wird unweigerlich ausgenutzt, mißbraucht.
Dies führt wiederum zu neuen und richtig argen Problemen. Im Endeffekt zu gewaltsamen Konflikten.
Bestes Beispiel: Bildung von (gewaltbereiten) Parallelgesellschaften mitten hier in Deutschland. Auch die jüngsten Ereignisse des sinnlosen Todes von Jonny K. am Alexanderplatz, ein junger Mensch mit eigenen Migrationswuzeln sprechen da eine deutliche Sprache.

Wer es denn immer noch nicht begreift, Tilo Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab" nicht mag, als rassistisch einstuft, dem sei Helmut Buschkowskys Buch "Neukölln ist überall" empfohlen..., oder besser noch ein Besuch dort oder in anderen von Parallelgesellschaften vereinnahmten Städten, Stadtteilen...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert, Vorwendezeittouri, Tobeck, LO-Wahnsinn und haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 11:13
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von Vorwendezeittouri im Beitrag #26
Meine Meinung ist die, Leute die in ihrem Heimatland politisch verfolgt, gequält, diskriminiert und gefoltert werden, sollten bei uns auch Asyl finden, ganz klar. Leute, die in ihrem Heimatland nicht politisch verfolgt, gequält, diskriminiert oder gefoltert werden, sondern bei uns um Asyl betteln, weil sie mit ihrem wirtschaftlichen Status ihres Heimatlandes unzufrieden sind, und sich hier ggf. einen sozialen Aufstieg für sie selbst erhoffen, und nur aus diesem Grunde um Asyl betteln, warum sollte man dann solchen Leuten Asyl gewähren? Gibt ja gar keinen Grund dafür. Allenfalls "Hilfe zur Selbsthilfe" ist dort angemessen, evtl. durch Spenden beim Roten Kreuz dort in deren Heimatland die wirtschaftliche Lage verbessern, mehr aber nicht! Sonst müssten wir ja jedes Jahr alle Länder der Welt aufnehmen, in denen gerade mal ne Naturkatastrophe, wie Erdbeben, oder so, war....., ich finde, da reicht monitäre Hilfe durch Spenden bei caritativen Organisationen aus, die sich vor Ort um die Notlage kümmern.


Und wer definiert politische Verfolgung oder Diskriminierung? Westliches Rechtsverständnis? Islamisches? Jüdisches? Wird jemand mit nur einer Ehefrau in Ländern mit "Vielweiberei" diskriminiert und erfüllt die Voraussetzungen dauerhaften Asyls in D.?



nach oben springen

#29

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 11:23
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #4
"Deutschland einig Vaterland" da gibts heute nicht mehr viele von die das gerufen haben wollen

Und DAS kam so im TV Gert?

Wohl eher der Ruf nach der DM ohne über die Folgen nachzudenken



@Pitti53, der Ruf nach der D- Mark ohne Folgedenken. O. k. .

Aber auch der Abschwur auf die jahrzehntelange Intoleranz gegenüber Menschenrechten durch eine Partei mit Alleinherschaftsanspruch, Namens SED!

Und was hätte man in der ehem. DDR mit solchen Menschen gemacht, die sich am Rande einer propagandistischen Veranstaltung mit Schlafsäcken dort niedergelassen hätten, egal, ob eigene Bürger oder Ausländer?

Die wären gar nicht bis dort hin gekommen, wetten!

Und selbst in der DDR zeigte man, wenn auch oft mit viel Augen zudrücken gegenüber "unseren" ausländischen Bürgern (Gästen), das es im Ländle einige Grundregeln gibt, an die man sich nun halten muß...

Nun bringt doch bitte nicht alles und jeden in den Zusammenhang mit der Unzufriedenheit über bestimmte Auswüchse dieser Form des Kapitalismus...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert und haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.10.2012 11:26 | nach oben springen

#30

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 12:15
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Jeder tut, was er kann, damit er nicht weg muss. Ich schwanke da immer zwischen "Mitleid" und "Rechtsempfinden".
http://www.blick.ch/news/schweiz/wir-sin...-id2071389.html
Theo


nach oben springen

#31

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 13:08
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge

Zitat von uffz_nachrichten im Beitrag #28
Zitat von Vorwendezeittouri im Beitrag #26
Meine Meinung ist die, Leute die in ihrem Heimatland politisch verfolgt, gequält, diskriminiert und gefoltert werden, sollten bei uns auch Asyl finden, ganz klar. Leute, die in ihrem Heimatland nicht politisch verfolgt, gequält, diskriminiert oder gefoltert werden, sondern bei uns um Asyl betteln, weil sie mit ihrem wirtschaftlichen Status ihres Heimatlandes unzufrieden sind, und sich hier ggf. einen sozialen Aufstieg für sie selbst erhoffen, und nur aus diesem Grunde um Asyl betteln, warum sollte man dann solchen Leuten Asyl gewähren? Gibt ja gar keinen Grund dafür. Allenfalls "Hilfe zur Selbsthilfe" ist dort angemessen, evtl. durch Spenden beim Roten Kreuz dort in deren Heimatland die wirtschaftliche Lage verbessern, mehr aber nicht! Sonst müssten wir ja jedes Jahr alle Länder der Welt aufnehmen, in denen gerade mal ne Naturkatastrophe, wie Erdbeben, oder so, war....., ich finde, da reicht monitäre Hilfe durch Spenden bei caritativen Organisationen aus, die sich vor Ort um die Notlage kümmern.


Und wer definiert politische Verfolgung oder Diskriminierung? Westliches Rechtsverständnis? Islamisches? Jüdisches? Wird jemand mit nur einer Ehefrau in Ländern mit "Vielweiberei" diskriminiert und erfüllt die Voraussetzungen dauerhaften Asyls in D.?


In der Tat oftmals nicht einfach, Verfolgung und Diskriminierung politisch-gesetzlich klar einzugrenzen...., bin froh, dass ich kein Politiker bin!


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
zuletzt bearbeitet 30.10.2012 13:09 | nach oben springen

#32

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 13:48
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ich glaube schon das Deutschland in der Vergangenheit und auch noch heute viele politisch verfolgte aufgenommen hat.
Da ist nun wieder ein konkretes, schlechtes Beispiel hergenommen worden um davon auf umfassende Vörgänge zu schließen, wenn jemand z.B. in Paris mit Schlafsäcken im Zentrum kampiert, wird er das auch nicht lange machen.
Wirtschaftsflüchtlinge sind ja nun auch ein anderes Thema, da ist eigentlich auch verständlich das ein Staat nicht jeden zuziehen lassen kann, das machen andere Staaten auch.
Hier findet man oft Beiträge mit dem Grundtenor Deutschland ist schlecht oder auch Deutschland muß unbedingt schlecht sein.
Besser vielleicht da etwas differenzierter zu sein, eine Medallie hat immer zwei Seiten.


nach oben springen

#33

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 14:39
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

vielleicht ist es weniger Deutschland, das manchen, mich eingeschlossen, stört, sondern vielmehr die Doppelmoral, die mittlerweile Staatsdoktrin ist:

Einerseits heuchelt man Entrüstung über das unmenschliche Grenzregime des Unrechtsstaats und feiert Schleuser dieser Grenze als Freiheitskämpfer, andererseits dürfen andere Wirtschaftsflüchtlinge, weil sie nicht "deutsch" sind (was ist überhaupt "deutsch"? Ich bin Hunsrücker!) als vogelfrei behandelt werden.
Daß Bootsflüchtlinge im Mittelmeer versaufen nimmt man billigend in Kauf. O.K., die haben ja auch die falsche Hautfarbe!

Da läuft mir der Eiter aus dem A****!


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


Freundschaft, utkieker und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 15:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Damals87 im Beitrag #33
Hallo,

vielleicht ist es weniger Deutschland, das manchen, mich eingeschlossen, stört, sondern vielmehr die Doppelmoral, die mittlerweile Staatsdoktrin ist:

Einerseits heuchelt man Entrüstung über das unmenschliche Grenzregime des Unrechtsstaats und feiert Schleuser dieser Grenze als Freiheitskämpfer, andererseits dürfen andere Wirtschaftsflüchtlinge, weil sie nicht "deutsch" sind (was ist überhaupt "deutsch"? Ich bin Hunsrücker!) als vogelfrei behandelt werden.
Daß Bootsflüchtlinge im Mittelmeer versaufen nimmt man billigend in Kauf. O.K., die haben ja auch die falsche Hautfarbe!

Da läuft mir der Eiter aus dem A****!


Damals gab es halt Bürger der BRD und welche der DDR, sie hatten unterschiedliche Staatsangehörigkeiten aber halt die Deutsche Nationalität gemeinsam, somit war man Deutscher, ob nun West- oder Ostdeutscher war gleich.
Ich glaube alle Menschen Deutscher Nationalität in der Welt und das sind viele, haben einen Rechtsanspruch darauf in Deutschland ihren Wohnsitz zu nehmen, wie es sich verhält wenn man Staatsangehöriger eines anderen Landes ist und die Deutsche Staatsangehörigkeit wiederhaben möchte bin ich mir nicht sicher, Wanderer weiß bestimmt mehr.


zuletzt bearbeitet 30.10.2012 15:16 | nach oben springen

#35

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 15:38
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

@Grenzwolf62, mit unserem Staatsbürgerrecht ist es ein sehr eigen Ding...

Jeder, dessen direkte Vorfahren sich zu einem bestimmten Stichtag als Bürger des Deutschen Reichs ausweisen konnten, haben Anspruch auf die Staatsbürgerschaft der BRD. (Details von juristisch besser bewanderten Foristen)
Diese Regelung war im Kalten Krieg sehr willkommen, bewirkte sie doch einen Ausreisedruck nicht nur auf die DDR, sondern auch auf die übrigen RGW-Staaten.

Nach 1990 stellte sich dadurch allerdings der interessante Effekt ein, daß auch die Gebiete östlich der Oder von unzähligen Deutschen bewohnt sind, die nun erst recht die Liebe zur Heimat entdecken, nur konnte sich noch nicht jeder die Fahrkarte leisten...

Gruß aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#36

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 15:39
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #27


So traurig manches Einzelschicksal auch sein mag - ich sehe es genau so auch!

Helfen ja, abgeben an den, der gar nichts hat, in Not ist - immer!
Aber so etwas darf nicht in eine Art unkontrollierbares, falsches Mitleid ausarten. Dies wird unweigerlich ausgenutzt, mißbraucht.
Dies führt wiederum zu neuen und richtig argen Problemen. Im Endeffekt zu gewaltsamen Konflikten.
Bestes Beispiel: Bildung von (gewaltbereiten) Parallelgesellschaften mitten hier in Deutschland. Auch die jüngsten Ereignisse des sinnlosen Todes von Jonny K. am Alexanderplatz, ein junger Mensch mit eigenen Migrationswuzeln sprechen da eine deutliche Sprache.

Wer es denn immer noch nicht begreift, Tilo Sarrazins Buch "Deutschland schafft sich ab" nicht mag, als rassistisch einstuft, dem sei Helmut Buschkowskys Buch "Neukölln ist überall" empfohlen..., oder besser noch ein Besuch dort oder in anderen von Parallelgesellschaften vereinnahmten Städten, Stadtteilen...


josy95


Das es das Asylrecht für wirklich politisch Verfolgte gibt, ist in Ordnung. Es ist aber so, dass in den letzten Jahren 90 % der Asylbewerber die Kriterien nicht erfüllt haben, weil wirtschaftliche Motive der Grund waren und nicht politische. Und wer es mit seiner Kritik am deutschen Asylrecht wirklich ernst meint, kann bei sich zu Hause persönlich einen Flüchtling aufnehmen und eine Bürgschaft unterschreiben, dass er für sämtliche Kosten und Folgekosten bürgt bzw. für den Lebensunterhalt aufkommt. Es gibt Menschen, die in Deutschland so etwas machen, und der Flüchtling darf bleiben. Denen nehme ich die Ernsthaftigkeit ihrer Überzeugung eher ab, als denen die immer nur anprangern aber nicht mit gutem Beispiel vorangehen. Das man nicht genug Platz hat einen Flüchtling aufzunehmen, halte ich für eine Ausrede, denn nach dem Krieg waren die Wohnverhältnisse durch die Zerstörungen und Vertriebenen noch viel problematischer.

Deutschland kann nicht alle Probleme der Welt lösen, indem es in großer Zahl Flüchtlinge aufnimmt. Die dadurch entstehenden Probleme durch Parallelgesellschaften werden nicht gerade geringer. Ich empfehle allen, die meinen, dass sei nicht so schlimm, einmal in einen betroffenen Stadtteil zu ziehen, dort zur Schule zu gehen oder seine Kinder dort zur Schule zu schicken und alle Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen. Dann kann man sich über die "Vorzüge" von Parallelgesellschaften unterhalten. Oft wohnen die Befürworter multikultureller Gesellschaften nicht in solchen Stadtteilen.


Gert, josy95 und haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 16:38
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #24
Zitat von Gert im Beitrag #23
Zitat von Rostocker im Beitrag #21
Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von utkieker im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #3

was regst du dich so künstlich auf ? Diese Asylanten sind Gäste und als solche haben sie sich zu verhalten. Dazu gehört auch, dass sie bestimmte Gebiete nicht verlassen dürfen, bis ihr Anliegen geklärt ist. Weisst du wie das in den USA ist ? Wenn du dort landest als Tourist, so musst du bei der Einreisekontrolle ein Rückflugticket vorweisen und einen Geldbetrag oder Kreditkarte, der für die vorgesehene Aufenthaltsdauer ausreichend ist. Selbst erlebt. Wenn du das nicht kannst, wirst du gleich zum nächsten Rückflug eskortiert. Da ist nix mit Hartz IV kassieren oder ähnlichen Späßen, die den Lebensunterhalt auf Kosten der Allgemeinheit finanzieren können. Bei den Amis heisst es nur kurz, go home.
Ich glaube ich brauche nicht daran erinnern, dass die Fluchthelfer Landsleuten, also Deutschen, geholfen haben. Das ist ja wohl eine ander Liga und nicht vergleichbar. Ihr selbst habt doch 89 gerufen "Deutschland einig Vaterland", habs doch im TV gesehen. Alles schon vergessen ???



So, so Gert,

Asylanten sind Gäste. Ich weiß nicht was du für ein Gastgeber bist, ich müßte wohl Angst haben zuvor in die Besenkammer abgestellt zu werden, wo dann abgeklärt wird, ob ich mein Taxi für die Rückfahrt schon gebucht habe. Tja Asylanten sind liebe Gäste, wenn sie noch etwas Geld abwerfen. Je nach Kassenlage werden Asylsuchende bewertet. Wieviel Entbehrungen sie auf sich genommen um Hunger, Krieg und Katastrophen zu entkommen zählt nicht, auch wenn sie das gleiche Recht für sich in Anspruch nehmen ihren in Wohnsitz in der Welt frei zu wählen, ihnen wird die Tür vor der Nase zugeknallt. Ja hier in Deutschland kommt in den Knast nicht weil man gegen Recht verstossen hat, sondern weil man ein Recht für sich in Anspruch nehmen möchte. ASYLRECHT IST MENSCHENRECHT!


Gruß Hartmut!


Hartmut was du hier schreibst ist zum teil polemisch. Asylanten aus Bürgerkriegsregionen sind in D stets aufgenommen worden, zuletzt im Jugoslawienkrieg, wo Tausende Schutz in unserem Land erhalten haben. Anderseits sehe ich nicht ein, sogenannte Asylanten aus zB. Ländern des Balkans hier aufzunehmen und mit allen Hartz IV Weihen auszustatten. Das sollen bitte deren Heimatländer machen, denn dort ist Frieden und es gibt keinen Grund bei uns um Asyl zu bitten. Alle Menschen sind gleich das sehe ich auch so, ich sehe aber auch, dass wir nicht verpflichtet sind, ausländische Bürger am deutschen Sozialtopf zu beteiligen ( siehe Beispiel USA ). Der ist in erster Linie für unsere Mitbürger gedacht. Warum ist denn vor einigen Monaten die Asylantenzahl sprunghaft gestiegen ? Weil das BVG die finanzielle Ausstattung von Asylanten als zu niedrig bewertet hat und die Regierung angewiesen hat diese zu erhöhen. So etwas spricht sich in unserer kommunikativen Welt bis in die letzte Bambushütte rum.



So und nun fehlen noch die Worte----Deutschland erw?????? und Jedem das Seine




Rostocker, mit deinem Post dokumentierst du das geistige Niveau auf dem du dich befindest, einfach unterirdisch.


Na Gert,bei Deinen Müll den Du hier wieder gibst--da reicht wohl ein geistiges Niveau nicht mehr aus

Hallo Rostocker
Du hast ja wieder Schaum vor dem Mund wenn nicht einer deiner Meinung ist .
linamax


nach oben springen

#38

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 17:50
von utkieker | 2.922 Beiträge

Zitat von Damals87 im Beitrag #33
Hallo,

vielleicht ist es weniger Deutschland, das manchen, mich eingeschlossen, stört, sondern vielmehr die Doppelmoral, die mittlerweile Staatsdoktrin ist:

Einerseits heuchelt man Entrüstung über das unmenschliche Grenzregime des Unrechtsstaats und feiert Schleuser dieser Grenze als Freiheitskämpfer, andererseits dürfen andere Wirtschaftsflüchtlinge, weil sie nicht "deutsch" sind (was ist überhaupt "deutsch"? Ich bin Hunsrücker!) als vogelfrei behandelt werden.
Daß Bootsflüchtlinge im Mittelmeer versaufen nimmt man billigend in Kauf. O.K., die haben ja auch die falsche Hautfarbe!

Da läuft mir der Eiter aus dem A****!

Ich sehe es ähnlich Damals,

Der größte der Teil Flüchtlinge schafft es gerade bis zum nächsten Flüchtlingscamp von den ausgemergelten Gestalten und Kindern mit Hungerödemen mal ganz zu schweigen für diese Menschen muß das Leben die reinste Hölle sein. Und schon zeigt man mit Fingern verächtlich auf sogenannte "Wirtschaftsflüchtlinge". Man tut ja gerade so als sei das Ziel der Migrationsbewegung Hartz IV. Hungerödeme sind sichtliche Zeichen der Barbarei in den Herkunftsländern sie sind wie Spuren von Folter. Armut ist das größte Politikum, was sich denken läßt!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#39

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 18:06
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #14
auch wenn sie das gleiche Recht für sich in Anspruch nehmen ihren in Wohnsitz in der Welt frei zu wählen,


Gruß Hartmut!


So ein "Recht" gibt es nirgendwo auf der Welt. Freie Wohnsitzwahl gilt fuer das eigene Land, oder innerhalb der EU, sofern man selbst Buerger eines EU Landes ist.


nach oben springen

#40

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 18:10
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #38


Der größte der Teil Flüchtlinge schafft es gerade bis zum nächsten Flüchtlingscamp von den ausgemergelten Gestalten und Kindern mit Hungerödemen mal ganz zu schweigen für diese Menschen muß das Leben die reinste Hölle sein. Und schon zeigt man mit Fingern verächtlich auf sogenannte "Wirtschaftsflüchtlinge". Man tut ja gerade so als sei das Ziel der Migrationsbewegung Hartz IV. Hungerödeme sind sichtliche Zeichen der Barbarei in den Herkunftsländern sie sind wie Spuren von Folter. Armut ist das größte Politikum, was sich denken läßt!

Gruß Hartmut!



Aber wir Deutsche (oder andere westliche Laender) koennen doch nicht Verantwortung uebernehmen fuer jeden Buerger aus einem sogenannten "3. Welt" Land der in seinem eigenen Land irgendwie nicht zurecht kommt. Diese Leute muessen halt mal lernen die Probleme in ihren eigenen Laendern selbst zu loesen.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 122 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen