#21

RE: Buchkritik "Die Sprache der NVA Soldaten"

in DDR Grenze Literatur 30.03.2013 15:56
von 80er | 561 Beiträge

Bei uns wurde man lediglich zum "Vize" ernannt und das fand ganz unspektakulär beim Ausgang in der Kneipe statt. Die ehemaligen "Keime" bezahlten den "Gängern" (EK), die aus dem eigenen Zug waren, lediglich die Getränke.


nach oben springen

#22

RE: Buchkritik "Die Sprache der NVA Soldaten"

in DDR Grenze Literatur 30.03.2013 18:03
von furry | 3.568 Beiträge

Verstehe ich das richtig, dass ihr Grenzer quasi zum Bergfest Vize wurdet?
Während meiner BePo-Zeit war man im 1. DHJ Rotarsch, im 2. Vize und im 3. dann EK. Ab Bergfest wurden die Schulterstücke geknickt.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#23

RE: Buchkritik "Die Sprache der NVA Soldaten"

in DDR Grenze Literatur 30.03.2013 18:22
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #22
Verstehe ich das richtig, dass ihr Grenzer quasi zum Bergfest Vize wurdet?
Während meiner BePo-Zeit war man im 1. DHJ Rotarsch, im 2. Vize und im 3. dann EK. Ab Bergfest wurden die Schulterstücke geknickt.


Genauso war es auch bei uns. Die Rotärsche wurden auch Pisser oder Pissi genannt. Und ebenso war die "Rangordnung". Rotärsche gab es demzufolge in unseren GK nicht, da sie mit Versetzung in die GK ihr 2. Hj. begannen.



furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Buchkritik "Die Sprache der NVA Soldaten"

in DDR Grenze Literatur 30.03.2013 18:42
von 80er | 561 Beiträge

@furry
@DH


Natürlich hat sich das 2.DHJ als "Vize" gefühlt, durfte dies aber in Anwesenheit der "Gänger" weder mit, noch ohne geschwellter Brust aussprechen, was bei letzteren aber ausser einem müden Lächeln keine weiteren Konsequenzen hatte! Das wurde bei uns nicht so "bierernst" gehandhabt.
Knick der Schulterstücke und "Ernennung" der "80ger" erfolgte erst mit dem "Bergfest". "80ger" sind die Soldaten des 2. DH aber bis zum Heimgang der EK geblieben, quasi als Schimpfwort! Die Steigerung war "Keim", was verständlicher Weise zu "Protesten" führte, weil unberechtigt.


furry und 82zwo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Buchkritik "Die Sprache der NVA Soldaten"

in DDR Grenze Literatur 30.03.2013 23:07
von 82zwo | 123 Beiträge

Ja die ersten 3 Monate(nach 6 Monate Ausbildung) war man Glatter ! Ein riesen Spaß für die anderen wenn
durch Tragegestell oder MPI ein Knick in das Schulterstück kam natürlich war ein neues glattes
Schulterstück fällig.Aber was alle im Zimmer begeisterte war die Kanne Kaffee die das kostete. Auch für die anderen
glatten und nur dein Zimmer und da das jeden mal passierte wars eigenlich lustig auf den nächsten zu warten.
War nur ein Gag zwischendurch da wir sowieso immer alle und schön nacheinander Kaffee ausgegeben haben .



nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen