#21

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 15.10.2012 15:41
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Gert, sag mal ehrlich, ab welchem Zeitpunkt Dir die Genossen Bildung verweigerten. Wenn Du sagst, Du durftest nicht auf´s Gymnasium, nehme ich das Dir sofort ab. Wenn Du aber sagst, Du durftest nicht bis zur 10.Klasse an einer POS zur Schule gehen, kann ich das nicht nachvollziehen. Was ich aber annehme, daß Du in der Zeit, als Du hier zur Schule gingst, ein Grundwissen vermittelt bekommen hast, auf dem Du dann im Westen gut aufbauen konntest.



nach oben springen

#22

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 15.10.2012 16:18
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ja auch die ostdeutschen waren Tüftler mit Potential, wenn man das genutzt hätte und nicht dumpf mit politischen Scheuklappen alles in die Kiste gekloppt hätte, wir hätten denen Drüben manches Augenreiben beschehrt und im Export ab und an ein Ohr abgesegelt.
Tja, was wäre gewesen wenn.
So wurden aber zum Subotnik die Schaufeln ausgeteilt und mit Hurra ordentlich das wirtschaftliche Grab der DDR geschaufelt.


nach oben springen

#23

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 15.10.2012 17:14
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #18
Wo sind denn die E Autos ....die auch Alltagstauglich sind und einen vernüftigen Preiss haben ?
Da können wir noch lange warten.

Kommt drauf an, wie man 'lange' definiert. Ich gehe mal davon aus, Einige von uns werden's noch erleben, dass das Öl zur Neige geht. Sprich mehr Energie für die Gewinnung dieser Resource benötigt wird, als wie sie selbst beinhaltet. Solange fossile Rohstoffe noch mit (energetischen) Gewinn gefördert werden, ist der Hubkolbenmotor 'unschlagbar' und außer einigen Feigenblatt-/Alibi-Entwicklungen der Allianzen von Fahrzeughersteller und Energiekonzerne wird sich bisdahin nix in Großserie tun.
Tüftler und Bastler gabs ja nun Einige in der DDR, ich möchte an dieser Stelle besonders an Dr. Schulze aus Dresden erinnern ...
Er erwähnt auf seiner Subsite http://www.solarmobil.net/vereine/dresden/Trabi.htm Elektroautos der Post für den Zustellerdienst bis ins 60iger Jahr.
Kann sich jemand noch erinnern?


Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/Catego...public_vehicles


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 15.10.2012 17:22 | nach oben springen

#24

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 15.10.2012 17:31
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo zusammen,

um mal wieder zum Eingangsfred zurückzukommen, hier noch ein schönes Teil.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KU...ikel8045522.php

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#25

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 15.10.2012 20:11
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #10
Zitat von PF75 im Beitrag #5
Zitat von Gert im Beitrag #3
was nützt das heute ? Die DDR hatte gute Entwürfe neuer Autos auch mit Verbrennungsmotoren, aber sie wurden letztendlich alle nur fürs Museum gebaut. Stattdessen mutete man dem Volk etwas aufgeblasene Matchboxautos( z.B.Trabbi) für den realen Verkehr zu. "Das imperialistische Finanzkapital" hatte nun wirklich keinen Einfluss auf die Industrie der DDR. Was also hinderte den Staat, solche guten Entwürfe umzusetzen ?





vieleicht die embargopolitik der "freien westlichen welt"

Blödsinn!



Habe diese Antwort schon erwartet


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 15.10.2012 23:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #21
Gert, sag mal ehrlich, ab welchem Zeitpunkt Dir die Genossen Bildung verweigerten. Wenn Du sagst, Du durftest nicht auf´s Gymnasium, nehme ich das Dir sofort ab. Wenn Du aber sagst, Du durftest nicht bis zur 10.Klasse an einer POS zur Schule gehen, kann ich das nicht nachvollziehen. Was ich aber annehme, daß Du in der Zeit, als Du hier zur Schule gingst, ein Grundwissen vermittelt bekommen hast, auf dem Du dann im Westen gut aufbauen konntest.


Ich besuchte die Grundschule von 1950 - 1958- als ich den Abschluss 1958 machte ( mit einem Notendurchschnitt gut = 2) wurde mir der Besuch des Gymnasiums verweigert, deine Annahme ist richtig, und weiterhin der Besuch der Mittelschule (10.Klasse) oder wie das hier im Westen hiess Realschule, ebenfalls. Die Polytechnische Oberschule gab es 1958 noch nicht. der letzte Nebensatz deiner Ausführung trifft zu.Das war aber nur das Basiswissen, für mich eine Selbstverständlichkeit, die ein Staat seinen Kindern schuldig ist. Dafür muss man dem Staat noch nicht mal dankeschön sagen, weil es seine Pflicht ist. Ich kann nur vermuten, der Grund war, dass mein Vater selbst. Handwerksmeister war, eine Berufsgruppe die für den Schwachkopf Ulbricht gleich nach dem Teufel kam. So hat er sie jedenfalls behandelt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#27

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 15.10.2012 23:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #23
Zitat von Zermatt im Beitrag #18
Wo sind denn die E Autos ....die auch Alltagstauglich sind und einen vernüftigen Preiss haben ?
Da können wir noch lange warten.

Kommt drauf an, wie man 'lange' definiert. Ich gehe mal davon aus, Einige von uns werden's noch erleben, dass das Öl zur Neige geht. Sprich mehr Energie für die Gewinnung dieser Resource benötigt wird, als wie sie selbst beinhaltet. Solange fossile Rohstoffe noch mit (energetischen) Gewinn gefördert werden, ist der Hubkolbenmotor 'unschlagbar' und außer einigen Feigenblatt-/Alibi-Entwicklungen der Allianzen von Fahrzeughersteller und Energiekonzerne wird sich bisdahin nix in Großserie tun.
Tüftler und Bastler gabs ja nun Einige in der DDR, ich möchte an dieser Stelle besonders an Dr. Schulze aus Dresden erinnern ...
Er erwähnt auf seiner Subsite http://www.solarmobil.net/vereine/dresden/Trabi.htm Elektroautos der Post für den Zustellerdienst bis ins 60iger Jahr.
Kann sich jemand noch erinnern?


Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/Catego...public_vehicles



Ich kann mich gut an die Elektroautos der Post erinnern. In Erfurt fuhren sie in den 50 er und 60er Jahren Pakete aus. Wenn ich mich recht erinnere hatten sie einen von aussen sichtbaren Kettenantrieb auf die Hinterräder. Sie hatten so ein schnurrendes Fahrgeräusch. Später als ich in den 70ern wieder in die DDR reisen durfte, habe ich sie nie wieder gesehen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#28

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 07:35
von S51 | 3.733 Beiträge

Und dann gab es noch diese Elektrotransporter in den Werkstätten. Leider habe ich kein Foto. Merkmal war, dass der Fahrer nicht saß sondern stand und die Steuerung von Fahrtrichtung und Motor mit senkrecht stehenden Steuerrädern erfolgte. Bei einigen war die Vorderfront offen, bei den Neueren war in der Seite so ein schmaler Einstieg.
Die Bleiakku befanden sich unter der Ladefläche. Anhänger gab es auch.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#29

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 07:54
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@S51,

Du meinst bestimmt solch einen Transporter:



Ist zwar "bloß" ein Modell aber zur Illustration reicht es allemal.

Ich kenne das Teil unter dem Namen "Eidechse"

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#30

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 07:57
von S51 | 3.733 Beiträge

Genau, stimmt!


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#31

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 08:08
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Ich kenne das Teil unter dem Namen "Eidechse"

Gruß
Nostalgiker

Stimmt Nostolgiker,die gab es in meinem Betrieb auch.Rechts war ein Rad für Strom (Gas),mehrere Gänge,und die Lenkung über die Füsse.Die machten bei voller Ladung ganz schön Speed.Rückwärtsgang hatten die auch. Ich weiss es nicht,aber die muss es schon in den 60er Jahren gegeben haben,oder noch eher.Wir haben auch E-Karren gesagt.


zuletzt bearbeitet 16.10.2012 08:12 | nach oben springen

#32

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 08:26
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #16
[quote=utkieker|p212326]Mit dem Bollerwagen zum Lidl, wird dann wieder ein richtiges Einkaufserlebnis für die ganze Familie. Elektroautos werden sich nicht auf dem Markt durchsetzen, solange das Problem der Energiespeicherung nicht gelöst ist.




Hallo,
1. die werden sich nicht durchsetzen da das Batterieprolbem physikalisch unabwendbar ist.
2. Eine Siedlungstruktur der kurzen Wege.
3. Fahrräder.



nach oben springen

#33

RE: Einzigartig: Elektroauto aus der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 08:31
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

[quote=Gert|]

Ich kann mich gut an die Elektroautos der Post erinnern. In Erfurt fuhren sie in den 50 er und 60er Jahren Pakete aus. Wenn ich mich recht erinnere hatten sie einen von aussen sichtbaren Kettenantrieb auf die Hinterräder. Sie hatten so ein schnurrendes Fahrgeräusch. Später als ich in den 70ern wieder in die DDR reisen durfte, habe ich sie nie wieder gesehen.

[/quote]

Gert, ich erinnere mich auch noch:
Ende 50er / Anfang 60er Jahre fuhren in Görlitz noch welche herum.
Ob sie aus der DDR-Produktion stammten - ich bin mir nicht sicher.
So ähnlich sahen sie aus:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...=20100317230702

Der Text im Wikipedia-Artikel hierzu lautet:

"Bergmann Paketzustellwagen BEM 2500 mit Elektromotor, gebaut zwischen 1922 und 1927, Leistung 20 PS, Geschwindigkeit 20 km/h, Nutzlast 2,5 t, im Museum für Kommunikation in Nürnberg"

Und möglicherweise waren es auch noch diese, kann ich mir gut vorstellen, dass sie in einigen Städten die Kriegswirren überdauert haben.
Görlitz war zB. nicht durch Bombenangriffe im 2.WK zerstört worden.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

Elektroauto in der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 12:28
von 94 | 10.792 Beiträge

Tach Nosti, sollte man sich über Dein Wohlbefinden echt Sorgen machen?

Doch zurück zu dem E-Karren, der stammt von Bleichert aus Gohlis. Später bediente diese Sparte im RGW die Bulgaren und bei denen enthielt Alles, was nur irgendwie im Ausland wahrgenommen werden konnte, die Silben балкан, mit Betonung auf dem zweiten a, oder doch auf dem ersten? Ach ich schweife ab ... so was aber och.
Na egal, gibts eigentlich Leuchtreklame in der Stalin-, ähm Karl-Marx-Allee noch immer?


Quelle: everytrail.com


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 16.10.2012 12:35 | nach oben springen

#35

RE: Elektroauto in der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 18:00
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #34
Tach Nosti, sollte man sich über Dein Wohlbefinden echt Sorgen machen?


Ich sage es ungern aber soviel Zeit bleibt mir noch im Leben das ich meinen Usernamen ausgeschrieben lesen kann und es auch möchte........

Nix für ungut.

Weitermachen mit dem Elektroauto.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#36

RE: Elektroauto in der DDR

in DDR Zeiten 16.10.2012 18:25
von 94 | 10.792 Beiträge

Geht klar Nosti, ähm Nostalgiker', sollte das kleinste Übel sein und ich setzt mal sogar noch einen Apostrofen dahinter, damit's auch so seine vollständige Richtigkeit hat und Hauptsache, Dir gehts (zumindest einigermaßen?) gut. Hmm, aber weiter mit Elektroauto bedeutet jetzt nicht, das Dein Smart seit Neuestem von der Firma Meyra hergestellt wird *blöd_fragend_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 16.10.2012 18:26 | nach oben springen

#37

RE: Elektroauto in der DDR

in DDR Zeiten 19.10.2012 06:03
von furry | 3.576 Beiträge

Zwar kein E-Auto aus der DDR, aber ein balkancar (2.Bild)
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?30,6112591


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen