#1

Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 12:07
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

...wenn sie nicht untergegangen wäre, mit der beginnenden virtuellen Öffnung zur Welt in den 90ern durch das Internet umgegangen?
Wäre das Problem durch das Nichtvorhandensein von privaten Telefonanschlüssen oder das Verbot von privaten Computern gelöst worden?
Ein elektronisches Tor zur Welt muss doch für einen auf strikter Abgrenzung bedachten Staat die Horrorvorstellung ansich sein.
Habe mir das als Gedankenspiel mal vorgestellt.
Was meint ihr?


sektor hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.10.2012 12:08 | nach oben springen

#2

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 12:16
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Diese Frage habe ich mir auch oft gestellt.
Schwer zu beantworten.
Wegen des Mangels an Anschlüssen, wär das ganz sicher fürs System wohlwollend schleppend gegangen, jedoch gänzlich verschliessen wäre wohl nicht gegangen, schon rein wirtschaftlich nicht.
Ich denke wäre die DDR nicht 1989 gefallen, dann spätestens im Internetzeitalter, sowohl mit als auch ohne verfügbares Internet.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#3

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 12:28
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #1
...wenn sie nicht untergegangen wäre, mit der beginnenden virtuellen Öffnung zur Welt in den 90ern durch das Internet umgegangen?
Wäre das Problem durch das Nichtvorhandensein von privaten Telefonanschlüssen oder das Verbot von privaten Computern gelöst worden?
Ein elektronisches Tor zur Welt muss doch für einen auf strikter Abgrenzung bedachten Staat die Horrorvorstellung ansich sein.
Habe mir das als Gedankenspiel mal vorgestellt.
Was meint ihr?


Ich hätte meine Kontakte vor Ort beibehalten können, meine Freunde, Angel- und Arbeitskollegen oder wen auch immer spontan getroffen, um mit ihnen über das zu reden, was heute wegen meiner Aussperrung vom Heimatort ersatzweise per Internetforen oder Email abläuft.
Schätzungsweise zehn Stunden Schreiberei hätte man in 30 min Kneipengespräch komprimiert und so viel mehr Zeit für alles andere übrig gehabt.
Sollte ich jemals eine Wiederauferstehung der DDR erleben, so würde hier im Mansfelder Land eine Stunde später ein Fenster aufgehen, ein Handy rausfliegen und ein Laptop hinterher.
Was wirklich wichtig war ist weg, und ich bin mir sicher, daß die Anschaffung solcher Technik, der ich mich bis 2003/2005 mangels beruflicher Zwänge verweigern konnte eine absolut nachrangige Priorität gehabt hätte.
Dein zitiertes elektronisches Tor zur Welt wäre mir wohl schon damals nicht besonders geheimnisvoll vorgekommen und etwas suchen muß man erst, wenn einem etwas fehlt und das war in der DDR meinerseits nicht gegeben.



nach oben springen

#4

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 12:30
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #1
...wenn sie nicht untergegangen wäre, mit der beginnenden virtuellen Öffnung zur Welt in den 90ern durch das Internet umgegangen?
Wäre das Problem durch das Nichtvorhandensein von privaten Telefonanschlüssen oder das Verbot von privaten Computern gelöst worden?
Ein elektronisches Tor zur Welt muss doch für einen auf strikter Abgrenzung bedachten Staat die Horrorvorstellung ansich sein.
Habe mir das als Gedankenspiel mal vorgestellt.
Was meint ihr?



Verbot privater Computer? Halt ich für Blödsinn, schließlich wurde die Mikroelektronik sowie CAD/CAM unter Einsatz von
Rechentechnik schon Anfang der 80er Jahre mehr als forciert. Für den privaten Bereich gab es ja bereits eine Palette von
Heimcomputern, man erinnere sich an HC900, KC85 mit seinen Nachfolgern, den Rechnerbausatz Z1013 sowie den AC1.
Es war meiner Meinung nach schon allen daran gelegen, den Anschluß an die Welt in dieser Richtung nicht zu verpassen.
Was ich mir vorstellen kann: nicht jeder Haushalt hätte einen Anschluß via TK gehabt, das Fernmeldenetz gab das schon
vom Ausbau und der alten Vermittlungstechnik nicht her. Ist aber auch wieder spekulativ, die Entwicklung wäre ja nicht stehen-
geblieben....
Und was die "Abgrenzung gegen den Rest der Welt" betrifft, das versucht China heute auch, klappt jedoch nur mit geringem Erfolg.
Man kann eben durch Filterung nicht den Zugriff auf gewünschte Informationen verhindern, schon aufgrund der Tatsache der
Informationsredundanzen im Netz....also reine Illusion...

viele Grüße vom SEG15D



Arnstädter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 12:32
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Die Kontrolle des Internets und des digitalen Telefonverkehr ist nicht einfach, aber durchaus machbar. Es ist eine Frage des Aufwandes, wie weit man gehen will. Es gibt zahllose Unternehmen, die entsprechende "IT-Lösungen" anbieten; die meisten aus den USA, da sie dort sehr nachgefragt wird, sowohl vom Staat wie von Privaten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zensur_im_Internet
Theo


zuletzt bearbeitet 13.10.2012 12:33 | nach oben springen

#6

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 14:17
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Es gab den bescheuerten Straftatbestand der illegalen Verbindungsaufnahme, via Internet wäre das ja dann relativ einfach zu bewerkstelligen zu wesen und in diversen Foren hätten DDR-Bürger auch schnell den Straftatbestand der Herabwürdigung erfüllen können.
Eigentlich alles kindisches Zeug, aber die Untersuchungsführer wären ja aus dem Untersuchen gar nicht mehr herausgekommen.
Vermutlich hätte es eine eigene Unteruchungsabteilung Internet gegeben und somit noch paar tausend mehr MfSler.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 14:41
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Genau so ist es.Man hätte eine neue Abteilung gegründet.Und man hätte die Praxis angewendet wie es China tut,was das Internet angeht.Der Kauf von entsprechender Technik wäre noch zusätzlich zum zu erwartenden Mangel erschwert worden.Man hätte diese Dinge auf einen Index gesetzt wie schon in der DDR Bücher über Ballonflugtechnik,Tauchtechnik und ähnliches.Jeder der sich darum bemüht oder solches gekauft hätte wäre in eine mehr oder wenig intensive Bearbeitung gegangen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#8

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 16:36
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #7
Genau so ist es.Man hätte eine neue Abteilung gegründet.Und man hätte die Praxis angewendet wie es China tut,was das Internet angeht.Der Kauf von entsprechender Technik wäre noch zusätzlich zum zu erwartenden Mangel erschwert worden.Man hätte diese Dinge auf einen Index gesetzt wie schon in der DDR Bücher über Ballonflugtechnik,Tauchtechnik und ähnliches.Jeder der sich darum bemüht oder solches gekauft hätte wäre in eine mehr oder wenig intensive Bearbeitung gegangen.


Ach Karnak, das dieser Kelch an uns vorübergengen ist, ist ja ansich das Beste


nach oben springen

#9

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 16:46
von utkieker | 2.922 Beiträge

Die Politbürokratie ist wohl zu jeder Schandtat fähig! Statt World wide Web, hätte es sicherlich das RGW- Internetz gegeben, mit der einen oder anderen Überraschung. Auch wenn die Technik in der DDR in vielerlei Hinsicht hinterherhinkte, auf die Dauer kann man sich dem Fortschritt nicht verbauen. Möglicherweise wäre auf Russisch im RGW- Bereich komuniziert worden und private Anschlüsse ähnlich wie früher das Telefon streng reglementiert worden. Und das "Internetz" wäre auch nur an private Haushalte weitergegeben worden, wenn gewisse Sicherheitsfirmen auch die Möglichkeit haben das Netz auszuspähen aber das tun sie ja so wie so!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 17:06
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #8
Zitat von KARNAK im Beitrag #7
Genau so ist es.Man hätte eine neue Abteilung gegründet.Und man hätte die Praxis angewendet wie es China tut,was das Internet angeht.Der Kauf von entsprechender Technik wäre noch zusätzlich zum zu erwartenden Mangel erschwert worden.Man hätte diese Dinge auf einen Index gesetzt wie schon in der DDR Bücher über Ballonflugtechnik,Tauchtechnik und ähnliches.Jeder der sich darum bemüht oder solches gekauft hätte wäre in eine mehr oder wenig intensive Bearbeitung gegangen.


Ach Karnak, das dieser Kelch an uns vorübergengen ist, ist ja ansich das Beste


Du wolltest wissen wie es geworden wäre und ich habe Dir gesagt wie ich denke das es gewesen wäre,nicht mehr.
Aber eine Ergänzung muß natürlich noch sein.Immer vorausgesetzt,die Führung wäre die Gleiche geblieben,daß ist natürlich aus biologischen Gründen unwahrscheinlich und die NEUEN hätten die ALTE Doktrin kritiklos übernehmen.Wenn nicht,man weiß es nicht und wird es erst bei einem nochmaligen Versuch erfahren,sollte so einer irgendwann stattfinden.Alles Spekulation,AUCH ob wir Beide den erleben werden.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#11

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 17:25
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #5
Die Kontrolle des Internets und des digitalen Telefonverkehr ist nicht einfach, aber durchaus machbar.


dass das internet und der digitale telefonverkehr überwacht wird ist ein fakt! das problem ist dabei nicht die technische möglichkeit, sondern die anfallende datenmenge und deren auswertung!


nach oben springen

#12

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 17:41
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #11
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #5
Die Kontrolle des Internets und des digitalen Telefonverkehr ist nicht einfach, aber durchaus machbar.


dass das internet und der digitale telefonverkehr überwacht wird ist ein fakt! das problem ist dabei nicht die technische möglichkeit, sondern die anfallende datenmenge und deren auswertung!




Ja, ist eigentlich gang und gäbe -

Wiki:http://de.wikipedia.org/wiki/Foreign_Intelligence_Surveillance_Act

Das mit den Datenmengen würde mich auch mal interessieren.
Es war vor dem 11. Sept. eines der Probleme - die Informationen zur Verhinderung der Anschläge lagen wohl vor, sie konnten nur nicht zusammen gelegt und erkannt werden. (Angeblich!)

Mike59


nach oben springen

#13

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 18:17
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #10
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #8
Zitat von KARNAK im Beitrag #7
Genau so ist es.Man hätte eine neue Abteilung gegründet.Und man hätte die Praxis angewendet wie es China tut,was das Internet angeht.Der Kauf von entsprechender Technik wäre noch zusätzlich zum zu erwartenden Mangel erschwert worden.Man hätte diese Dinge auf einen Index gesetzt wie schon in der DDR Bücher über Ballonflugtechnik,Tauchtechnik und ähnliches.Jeder der sich darum bemüht oder solches gekauft hätte wäre in eine mehr oder wenig intensive Bearbeitung gegangen.


Ach Karnak, das dieser Kelch an uns vorübergengen ist, ist ja ansich das Beste


Du wolltest wissen wie es geworden wäre und ich habe Dir gesagt wie ich denke das es gewesen wäre,nicht mehr.
Aber eine Ergänzung muß natürlich noch sein.Immer vorausgesetzt,die Führung wäre die Gleiche geblieben,daß ist natürlich aus biologischen Gründen unwahrscheinlich und die NEUEN hätten die ALTE Doktrin kritiklos übernehmen.Wenn nicht,man weiß es nicht und wird es erst bei einem nochmaligen Versuch erfahren,sollte so einer irgendwann stattfinden.Alles Spekulation,AUCH ob wir Beide den erleben werden.


Wie soll ich meine Genugtuum umschreiben das meine Kinder frei leben dürfen, auch wenn dieses freie Leben nicht bar jedweder Härte ist.
Ich bin einfach ein glücklicher Mann und bedauere die unglücklichen denen mit dem Untergang der DDR ihre Ideale genommen wurden.


nach oben springen

#14

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 18:35
von damals wars | 12.179 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #2
Diese Frage habe ich mir auch oft gestellt.
Schwer zu beantworten.
Wegen des Mangels an Anschlüssen, wär das ganz sicher fürs System wohlwollend schleppend gegangen, jedoch gänzlich verschliessen wäre wohl nicht gegangen, schon rein wirtschaftlich nicht.
Ich denke wäre die DDR nicht 1989 gefallen, dann spätestens im Internetzeitalter, sowohl mit als auch ohne verfügbares Internet.


Ich glaube, das Handyzeitalter hätte die Grenze zum offenen Tor gemacht.
Gerade in Westberlin.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#15

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 18:39
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hackel39 im Beitrag #3
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #1
...wenn sie nicht untergegangen wäre, mit der beginnenden virtuellen Öffnung zur Welt in den 90ern durch das Internet umgegangen?
Wäre das Problem durch das Nichtvorhandensein von privaten Telefonanschlüssen oder das Verbot von privaten Computern gelöst worden?
Ein elektronisches Tor zur Welt muss doch für einen auf strikter Abgrenzung bedachten Staat die Horrorvorstellung ansich sein.
Habe mir das als Gedankenspiel mal vorgestellt.
Was meint ihr?


Ich hätte meine Kontakte vor Ort beibehalten können, meine Freunde, Angel- und Arbeitskollegen oder wen auch immer spontan getroffen, um mit ihnen über das zu reden, was heute wegen meiner Aussperrung vom Heimatort ersatzweise per Internetforen oder Email abläuft.
Schätzungsweise zehn Stunden Schreiberei hätte man in 30 min Kneipengespräch komprimiert und so viel mehr Zeit für alles andere übrig gehabt.
Sollte ich jemals eine Wiederauferstehung der DDR erleben, so würde hier im Mansfelder Land eine Stunde später ein Fenster aufgehen, ein Handy rausfliegen und ein Laptop hinterher.
Was wirklich wichtig war ist weg, und ich bin mir sicher, daß die Anschaffung solcher Technik, der ich mich bis 2003/2005 mangels beruflicher Zwänge verweigern konnte eine absolut nachrangige Priorität gehabt hätte.
Dein zitiertes elektronisches Tor zur Welt wäre mir wohl schon damals nicht besonders geheimnisvoll vorgekommen und etwas suchen muß man erst, wenn einem etwas fehlt und das war in der DDR meinerseits nicht gegeben.


Warum schreibst du dann hier so eifrig und arbeitest die anstehenden Themen nicht in deiner Stammkneipe ab?


nach oben springen

#16

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 19:18
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #15
Zitat von Hackel39 im Beitrag #3
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #1
...wenn sie nicht untergegangen wäre, mit der beginnenden virtuellen Öffnung zur Welt in den 90ern durch das Internet umgegangen?
Wäre das Problem durch das Nichtvorhandensein von privaten Telefonanschlüssen oder das Verbot von privaten Computern gelöst worden?
Ein elektronisches Tor zur Welt muss doch für einen auf strikter Abgrenzung bedachten Staat die Horrorvorstellung ansich sein.
Habe mir das als Gedankenspiel mal vorgestellt.
Was meint ihr?


Ich hätte meine Kontakte vor Ort beibehalten können, meine Freunde, Angel- und Arbeitskollegen oder wen auch immer spontan getroffen, um mit ihnen über das zu reden, was heute wegen meiner Aussperrung vom Heimatort ersatzweise per Internetforen oder Email abläuft.
Schätzungsweise zehn Stunden Schreiberei hätte man in 30 min Kneipengespräch komprimiert und so viel mehr Zeit für alles andere übrig gehabt.
Sollte ich jemals eine Wiederauferstehung der DDR erleben, so würde hier im Mansfelder Land eine Stunde später ein Fenster aufgehen, ein Handy rausfliegen und ein Laptop hinterher.
Was wirklich wichtig war ist weg, und ich bin mir sicher, daß die Anschaffung solcher Technik, der ich mich bis 2003/2005 mangels beruflicher Zwänge verweigern konnte eine absolut nachrangige Priorität gehabt hätte.
Dein zitiertes elektronisches Tor zur Welt wäre mir wohl schon damals nicht besonders geheimnisvoll vorgekommen und etwas suchen muß man erst, wenn einem etwas fehlt und das war in der DDR meinerseits nicht gegeben.


Warum schreibst du dann hier so eifrig und arbeitest die anstehenden Themen nicht in deiner Stammkneipe ab?



Weil ich im Gegensatz zu Kneipen 700 verschiedene Dienstanfangs- und genauso viele Dienstendezeiten habe, da hält nicht mal die Gastronomie mit.
Wenn ich mal schreiben kann warte ich oft in 600 km Entfernung vom Wohnort wieder mal wieder auf einen dieser Containerzüge, die nie ankommen wie es im Plan steht und habe zudem einen PC im Hotel verfügbar.
In der Regel reist meine Kneipe nicht mit diesen Zügen mit, so daß eine Kommunikation per Internet oft als einzige Möglichkeit bleibt, Gedanken auszutauschen.
Oft schreibe ich auch an freien Tagen als Kontrastprogramm zur körperlich schweren Gartenarbeit oder sonstigen Zeiten zwischen Baum und Borke.
Fakt ist, daß die Qualität jeglicher außervirtuellen sozialen Netzwerke mit der Wende stetig den Bach herunter gegangen ist, das werden andere voll berufstätige Niedriglohnflüchtlinge dieser Republik bestätigen können.
Ach so, mal ganz davon abgesehen, daß es mein geliebtes Bahnhofsbistro gar nicht mehr gibt, müßten weitere ...zig Faktoren zusammen treffen, um dort noch das alte Publikum wieder zu treffen, mit dem man früher über Gott und die Welt reden konnte.
Die haben genug mit sich zu tun, was sie nicht genug haben ist Geld, um sich regelmäßig in der Gaststätte zu treffen, alle die das Geld haben sind viel zu kaputt, um abends noch zu Verabredungen zu erscheinen, am häufigsten aber sind sie schlichtweg gar nicht mehr vor Ort, so wie Hackel, der verhinderte Kneipengänger.



Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 21:03
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #6
Es gab den bescheuerten Straftatbestand der illegalen Verbindungsaufnahme, via Internet wäre das ja dann relativ einfach zu bewerkstelligen zu wesen und in diversen Foren hätten DDR-Bürger auch schnell den Straftatbestand der Herabwürdigung erfüllen können.
Eigentlich alles kindisches Zeug, aber die Untersuchungsführer wären ja aus dem Untersuchen gar nicht mehr herausgekommen.
Vermutlich hätte es eine eigene Unteruchungsabteilung Internet gegeben und somit noch paar tausend mehr MfSler.


JA , KLAR . deine 'eigene fantasie' in allen ehren , kann man auch (inklusive Mfs - hetze) für sich behalten !!die gesammte fragestellung ist absurt weil die geschichte anderst gelaufen ist !! wessen verdienst die friedliche revolution nun wirklich zu verdanken ist wird das leben noch zeigen !! aber du hast ja viel fantasie !!!



nach oben springen

#18

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 21:05
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #1
...wenn sie nicht untergegangen wäre, mit der beginnenden virtuellen Öffnung zur Welt in den 90ern durch das Internet umgegangen?
Wäre das Problem durch das Nichtvorhandensein von privaten Telefonanschlüssen oder das Verbot von privaten Computern gelöst worden?
Ein elektronisches Tor zur Welt muss doch für einen auf strikter Abgrenzung bedachten Staat die Horrorvorstellung ansich sein.
Habe mir das als Gedankenspiel mal vorgestellt.
Was meint ihr?


Die DDR haette es wahrscheinlich aehnlich gemacht wie China. Internet zulassen aber unerwuenschte websites blockieren. Aber diese Regulierung von freier Meinungsaeusserung findet man auch in westlichen Laendern immer haeufiger.


nach oben springen

#19

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 22:07
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #13
Zitat von KARNAK im Beitrag #10
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #8
Zitat von KARNAK im Beitrag #7
Genau so ist es.Man hätte eine neue Abteilung gegründet.Und man hätte die Praxis angewendet wie es China tut,was das Internet angeht.Der Kauf von entsprechender Technik wäre noch zusätzlich zum zu erwartenden Mangel erschwert worden.Man hätte diese Dinge auf einen Index gesetzt wie schon in der DDR Bücher über Ballonflugtechnik,Tauchtechnik und ähnliches.Jeder der sich darum bemüht oder solches gekauft hätte wäre in eine mehr oder wenig intensive Bearbeitung gegangen.


Ach Karnak, das dieser Kelch an uns vorübergengen ist, ist ja ansich das Beste


Du wolltest wissen wie es geworden wäre und ich habe Dir gesagt wie ich denke das es gewesen wäre,nicht mehr.
Aber eine Ergänzung muß natürlich noch sein.Immer vorausgesetzt,die Führung wäre die Gleiche geblieben,daß ist natürlich aus biologischen Gründen unwahrscheinlich und die NEUEN hätten die ALTE Doktrin kritiklos übernehmen.Wenn nicht,man weiß es nicht und wird es erst bei einem nochmaligen Versuch erfahren,sollte so einer irgendwann stattfinden.Alles Spekulation,AUCH ob wir Beide den erleben werden.


Wie soll ich meine Genugtuum umschreiben das meine Kinder frei leben dürfen, auch wenn dieses freie Leben nicht bar jedweder Härte ist.
Ich bin einfach ein glücklicher Mann und bedauere die unglücklichen denen mit dem Untergang der DDR ihre Ideale genommen wurden.


Die DDR ist zwar untergegangen,aber die Ideale kann mir keiner nehmen!!


frank, LO-Wahnsinn und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 13.10.2012 22:15
von Fritze (gelöscht)
avatar

Die Gedanken sind frei !


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9744
Umweltbewegungen in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
20 14.07.2013 00:19goto
von Hackel39 • Zugriffe: 1981
Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von wosch
95 28.10.2010 23:12goto
von matloh • Zugriffe: 12605
Vor 25 Jahren: DDR-Ausreisebewegung 1984
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von CaptnDelta
1 01.07.2009 10:52goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 3285
...geflüchteter DDR- Offizier-(objektive Fortsetzung)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Augenzeuge
58 08.12.2015 14:42goto
von Johnny • Zugriffe: 17622
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6695
Auszeichnungen der DDR für gute Bürger im Arbeiter und Bauernstaat
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
20 12.11.2010 07:34goto
von Pit 59 • Zugriffe: 4643
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
346 22.11.2015 18:07goto
von Schubi • Zugriffe: 36928
DISCOVERY GESCHICHTE zeigt Filmreihe über die dunklen Seiten der DDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
2 30.09.2008 18:51goto
von Zermatt • Zugriffe: 720

Besucher
26 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen