#61

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 29.10.2012 22:10
von DoreHolm | 7.714 Beiträge

Die naturwissenschaftliche und mathematische Ausbildung, das Allgemeinwissen, waren besser als in der BRD. Das wurde auch von Experten so eingeschätzt. Wenn PISA kurz nach der Wende stattgefunden hätte, dann würden sich eine Menge konservative Politiker ganz schön was aus den Fingern saugen müssen, um die Rückständigkeit der DDR zu beweisen.
Leider ist dieses Potential motivierter Forscher und Ingenieure aus den verschiedensten subjektiven, aber auch objektiven Gründen nicht genutzt worden.



Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 29.10.2012 22:17
von Vorwendezeittouri | 142 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #61
Die naturwissenschaftliche und mathematische Ausbildung, das Allgemeinwissen, waren besser als in der BRD. Das wurde auch von Experten so eingeschätzt. Wenn PISA kurz nach der Wende stattgefunden hätte, dann würden sich eine Menge konservative Politiker ganz schön was aus den Fingern saugen müssen, um die Rückständigkeit der DDR zu beweisen.
Leider ist dieses Potential motivierter Forscher und Ingenieure aus den verschiedensten subjektiven, aber auch objektiven Gründen nicht genutzt worden.


Stimmt, DoreHolm! Nicht umsonst haben viele BRD-ler ihr Umtausch-Pflicht-Geld von 20,-M beim Besuch in Berlin (Ost) in Fachbücher umgesetzt (Physik, Mathe, Chemie). Da ist was Wahres dran, denn die Fachbücher waren auch bei uns im Westen gefragt. In der Medizin war die DDR auch recht weit vorne...


"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!" (Fehlfarben, 1980)
nach oben springen

#63

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 19:09
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #58
Zitat von DoreHolm im Beitrag #54
Stimmt, Tobeck. Würde ich aus heutiger Sicht auch als gute Alternative für die Zeit nach 45 betrachten. Von welcher Seite aber vehement gegen eine Neutralität Deutschlands gearbeitet wurde, dazu gibt es auch genug Untersuchungen durch Historiker. Das wollten die Amis nicht und das wollte Adenauer nicht. Deutschland neutral, als dicker Puffer zwischen den beiden Blöcken, was wäre uns da alles an Unbill erspart geblieben, abgesehen von den riesigen Militärausgaben, die nur wegen den Mitgliedschaften in den Militärblöcken aufgewandt wurden und wohl auch heute keine Diskussion über einen Afghanistaneinsatz.


Meine Meinung : Das Beispiel Österreich ist auf Deutschland nicht zu adaptieren. Österreich hat die Besatzer 1955 abschütteln können, weil es politisch zu unbedeutend war. Deutschland hingegen ist der Schlüssel zu Europa und wer Deutschland "besitzt", besitzt Europa. Das wusste Stalin und das wusste auch Truman und folgende. Deswegen wurde so hart um D gerungen. Letztendlich hat die ökonomisch stärkere Partei gesiegt.



komisch früher hieß es doch immer die Freiheit ,Demokratie u.ä. hat sich durchgesetzt und nun doch mit mal nur die Ökonomie


nach oben springen

#64

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 20:37
von DoreHolm | 7.714 Beiträge

Das ist m.E.auch nicht falsch. Stimmt die Ökonomie, d.h. hat die Bevölkerung ordentlich genug um nicht neidisch zu sein auf die Nachbarn, denen es augenscheinlich besser geht, dann besteht auch wenig Anlaß, das bestehende System zu kritisieren und zu verlassen. Daß die entscheidende Schlacht um die Köpfe auf dem Gebiet der Ökonomie geschlagen wird, haben schon eine Menge schlaue Köpfe der Vergangenheit erkannt, ich glaube Lenin zählte auch dazu. Haben wir mal gelernt: Das Sein bestimmt das Bewustsein. Warum hatten es denn in der alten BRD linke Kräfte so schwer, Einfluss zu gewinnen im Gegensatz zu Italien und Frankreis z.B? Das hat nicht nur was damit zu tun, daß die Nazis einen Großteil der führenden linken Köpfe vernichtet oder ins Exil getrieben haben und die, die überlebten, hatten sich zumeist in der DDR niedergelassen. Das wäre mal ein Gedankenspiel, wenn sich die Krisen in Westeuropa und USA ausgeweitet hätten und bei einem sinnvolleren Witschaften im gesamten RGW sich die Flüchtlingsströem umgekehrt hätten



nach oben springen

#65

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 20:50
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #64
Das ist m.E.auch nicht falsch. Stimmt die Ökonomie, d.h. hat die Bevölkerung ordentlich genug um nicht neidisch zu sein auf die Nachbarn, denen es augenscheinlich besser geht, dann besteht auch wenig Anlaß, das bestehende System zu kritisieren und zu verlassen. Daß die entscheidende Schlacht um die Köpfe auf dem Gebiet der Ökonomie geschlagen wird, haben schon eine Menge schlaue Köpfe der Vergangenheit erkannt, ich glaube Lenin zählte auch dazu. Haben wir mal gelernt: Das Sein bestimmt das Bewustsein. Warum hatten es denn in der alten BRD linke Kräfte so schwer, Einfluss zu gewinnen im Gegensatz zu Italien und Frankreis z.B? Das hat nicht nur was damit zu tun, daß die Nazis einen Großteil der führenden linken Köpfe vernichtet oder ins Exil getrieben haben und die, die überlebten, hatten sich zumeist in der DDR niedergelassen. Das wäre mal ein Gedankenspiel, wenn sich die Krisen in Westeuropa und USA ausgeweitet hätten und bei einem sinnvolleren Witschaften im gesamten RGW sich die Flüchtlingsströem umgekehrt hätten


Einspruch!

Bezugnehmend auf die Anspielung von Sein und Bewußtsein war das Leben in der damaligen BRD offenbar flächendeckend angenehmer, als in der damaligen DDR. Für alle BRD-Bürger.
Demgegenüber bestand der propagandistisch schreihaft verbreitete Fortschritt in der damaligen DDR in erzwungenen oder im vorauseilenden Gehorsam verfassten Wirtschaftsergebnisse durch SED-Funktionäre, deren eigene politische Existenz dem Wohlwollen der Führungs-Clique ausgesetzt war.
Ein Fluchtstrom von West nach Ost nach 23 Jahren Realität und zwar stückweiser Wahrheitsfindung damaliger Zustände, sorry, was meinst Du wirklich?

In aller Freundschaft!

Huf


nach oben springen

#66

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:04
von DoreHolm | 7.714 Beiträge

Exhuf, na das meinte ich doch damit. In der BRD ging es den Leuten unter dem Strich deutlich besser als denen in der DDR. Die Ursachen dafür stehen auf einem anderen Blatt, aber da jedem das Hemd näher als die Hose ist, zählt erst mal das vordergründig. Die DDR-Bevölkerung schielte da eben in großen Teilen mehr nach der ökonomisch stärkeren Seite. Ich blende da mal diejenigen aus, denen es auch in der BRD unverschuldet sehr schlecht ging und denen, die in der DDR besser gelebt haben als sie es in der BRD je erreicht hätten. Ich spreche vom Durchschnitt.
Den zweiten Teil meinte ich nur als Gedankenspiel, wenn die Wirtschaft der RGW-Staaten erfolgreicher gewesen wäre als die der kapitalistischen Industriestaaten und hat mit den letzten 23 Jahren nichts zu tun. Übrigens, nachdem ich lange genug in die Firmen in Westdeutschland einschl. der meinigen reingerochen habe, habe ich mich manchmal gefragt, warum wir den Bach runtergegangen sind und nicht die. So viel Geld, was da in den Sand gesetzt wurde und noch wird. Schau Dir doch mal die ganzen Investruinen an oder wennn eine Straße innerhalb kurzer zeit dreimal aufgebuddelt wird u.s.w.



LO-Wahnsinn und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:08
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@DoreHolm,
diesen Gedanken; "...nachdem ich lange genug in die Firmen in Westdeutschland einschl. der meinigen reingerochen habe, habe ich mich manchmal gefragt, warum wir den Bach runtergegangen sind und nicht die." hatte ich auch öfters in den vergangenen Jahren.
Nur habe ich die Frage anders gestellt; wieso haben die gewonnen und nicht wir?
So wie da in einigen Firmen gearbeitet, geleitet wurde, ein einziger Graus.........

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#68

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:09
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #66
Exhuf, na das meinte ich doch damit. In der BRD ging es den Leuten unter dem Strich deutlich besser als denen in der DDR. Die Ursachen dafür stehen auf einem anderen Blatt, aber da jedem das Hemd näher als die Hose ist, zählt erst mal das vordergründig. Die DDR-Bevölkerung schielte da eben in großen Teilen mehr nach der ökonomisch stärkeren Seite. Ich blende da mal diejenigen aus, denen es auch in der BRD unverschuldet sehr schlecht ging und denen, die in der DDR besser gelebt haben als sie es in der BRD je erreicht hätten. Ich spreche vom Durchschnitt.
Den zweiten Teil meinte ich nur als Gedankenspiel, wenn die Wirtschaft der RGW-Staaten erfolgreicher gewesen wäre als die der kapitalistischen Industriestaaten und hat mit den letzten 23 Jahren nichts zu tun. Übrigens, nachdem ich lange genug in die Firmen in Westdeutschland einschl. der meinigen reingerochen habe, habe ich mich manchmal gefragt, warum wir den Bach runtergegangen sind und nicht die. So viel Geld, was da in den Sand gesetzt wurde und noch wird. Schau Dir doch mal die ganzen Investruinen an oder wennn eine Straße innerhalb kurzer zeit dreimal aufgebuddelt wird u.s.w.


Das ist alles traurig aber wahr!

Das Scheitern des soz. Systems lag wohl zuvorderst nicht an den nach Westen schielenden Menschen, eher daran, dass die Führungen der Staaten nicht demokratisch auswechselbar waren und die Propaganda Vorrecht vor der Ökonomie hatte, später war die Propaganda schlichtweg Massenbetrug, wie wir alle erfahren mussten, besonders die Eifrigsten, denen ich noch heute das Gefühl der Scham und des Mißbrauchs nachempfinde!

In aller Freundschaft!

Ex-Huf


nach oben springen

#69

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:22
von DoreHolm | 7.714 Beiträge

Den Slogan von "Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik" hatte ich schon beizeiten, etliche Jahre vor der Wende als nicht realistisch durchschaut, auch wenn immer wieder betont wurde, daß das ökonomisch abgesichert wäre. Auf meine Jahresendprämie habe ich natürlich auch nicht verzichtet Es ging im Zweifelsfall immer zugunsten der Sozialpolitik, erst dann kam die Ökonomie. Klar, ist ja heute zumeist auch so. Wenn Wohltaten verteilt werden, fragt der Beschenke in den wenigsten Fällen danach, ob das auch bezahlt werden kann. So etwa wie "Nach mir die Sintflut, die Hauptsache ich habe erst mal was". Weiterdenken tut nur eine Minderheit. Siehe die Erfolge der FDP bei den letzten Bundestagswahlen.



nach oben springen

#70

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:31
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Die Perversion jener Zeit besteht m.E. darin, dass man schon damals die Menschen in der DDR ob ihres gelobten, aber tatsächlichen Fleißes betrogen hatte, im Zuge des Umsturzes die Wahrheiten ans Licht für Jedermann traten, die Betriebe trickreich abgewickelt wurden und die ehemaligen Bonzen schnell wieder fest im Sattel saßen, denn sie hatten die Ökonomie des Kapitalismus auf den Bezirksparteischulen erlernt.

In aller Freundschaft!

Ex-Huf


nach oben springen

#71

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:32
von Gert | 12.367 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #66
Exhuf, na das meinte ich doch damit. In der BRD ging es den Leuten unter dem Strich deutlich besser als denen in der DDR. Die Ursachen dafür stehen auf einem anderen Blatt, aber da jedem das Hemd näher als die Hose ist, zählt erst mal das vordergründig. Die DDR-Bevölkerung schielte da eben in großen Teilen mehr nach der ökonomisch stärkeren Seite. Ich blende da mal diejenigen aus, denen es auch in der BRD unverschuldet sehr schlecht ging und denen, die in der DDR besser gelebt haben als sie es in der BRD je erreicht hätten. Ich spreche vom Durchschnitt.
Den zweiten Teil meinte ich nur als Gedankenspiel, wenn die Wirtschaft der RGW-Staaten erfolgreicher gewesen wäre als die der kapitalistischen Industriestaaten und hat mit den letzten 23 Jahren nichts zu tun. Übrigens, nachdem ich lange genug in die Firmen in Westdeutschland einschl. der meinigen reingerochen habe, habe ich mich manchmal gefragt, warum wir den Bach runtergegangen sind und nicht die. So viel Geld, was da in den Sand gesetzt wurde und noch wird. Schau Dir doch mal die ganzen Investruinen an oder wennn eine Straße innerhalb kurzer zeit dreimal aufgebuddelt wird u.s.w.


Also DoreHolm das ist aber jetzt dick aufgetragen. Ich habe 41 Jahre Berufsleben in der Bundesrepublik hinter mir, davon ein großer Teil in einem international agierenden Chemiekonzern. Dabei war ich an vorderster Verkaufsfront tätig, mit allem was da an Arbeit anfällt von Absatzplänen erstellen, Angebote , Akquise neuer Kunden, Erfolgskontrolle, Preisfindung und und und. Und wir haben uns nicht in die Tasche gelogen sondern sind sehr realistisch mit großer Flexibilität bei der Arbeit vorgegangen udn unsere Pläne umgesetzt. Dass da auch mal Fehler passierten, ist klar. Das war aber nichts, was besonders gravierend war. Wenn Investruinen in der Landschaft rumstehen, so gehen die meist auf Kosten der öffentlichen Hand.Die Industrie kann sich so etwas nicht leisten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#72

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:34
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #70
Die Perversion jener Zeit besteht m.E. darin, dass man schon damals die Menschen in der DDR ob ihres gelobten, aber tatsächlichen Fleißes betrogen hatte, im Zuge des Umsturzes die Wahrheiten ans Licht für Jedermann traten, die Betriebe trickreich abgewickelt wurden und die ehemaligen Bonzen schnell wieder fest im Sattel saßen, denn sie hatten die Ökonomie des Kapitalismus auf den Bezirksparteischulen erlernt.

In aller Freundschaft!

Ex-Huf


Welcher "Genosse" hat Dir denn das erzählt?

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#73

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:37
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Das hat mir kein Genosse erzählt, Nosti, so haben die Genossen gehandelt, flächendeckend in der ehem. DDR und "infiltrierend" im Alt-Bundesgebiet!

Frage mal die Belegschaften, ehemalige Genossen wurden die schärfsten Kapitalisten, Beispiele nur per PN.

In aller Freundschaft!

Ex-Huf


nach oben springen

#74

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:38
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

... und es darf auch erraten werden, woher ihr Startkapital in DM gekommen war...


nach oben springen

#75

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:45
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Bei aller Liebe @Huf, hängst Du jetzt auch den ganz speziellen Verschwörungstheorien nach?

Was den Wandel vom reinen Genossen zum scharfen Kapitalisten betrifft, wollen wir uns jetzt Namenslisten per PN zusenden?
Ich kenne da diverse Leutchen und ganz besonders gerne kenne ich die Leute die grandios scheiterten.....
Soweit keine oder sehr wenige Arbeitsplätze dranhingen könne ich ihnen ihr scheitern aus vollem Herzen......

Andererseits kenne ich auch welche die waren zu DDR Zeiten einfach gut und sie sind es immer noch.
Klasse und fachliche Kompetenz setzt sich einfach durch.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#76

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:47
von Gert | 12.367 Beiträge

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #74
... und es darf auch erraten werden, woher ihr Startkapital in DM gekommen war...




aus Österreich ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#77

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:50
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #75
Bei aller Liebe @Huf, hängst Du jetzt auch den ganz speziellen Verschwörungstheorien nach?

Was den Wandel vom reinen Genossen zum scharfen Kapitalisten betrifft, wollen wir uns jetzt Namenslisten per PN zusenden?
Ich kenne da diverse Leutchen und ganz besonders gerne kenne ich die Leute die grandios scheiterten.....
Soweit keine oder sehr wenige Arbeitsplätze dranhingen könne ich ihnen ihr scheitern aus vollem Herzen......

Andererseits kenne ich auch welche die waren zu DDR Zeiten einfach gut und sie sind es immer noch.
Klasse und fachliche Kompetenz setzt sich einfach durch.

Gruß
Nostalgiker



Gern bestätige ich Deine Aussage in beiden Richtungen. Damals in den Anfangsjahren lagen Erfolg und Scheitern dicht beeinander, heute haben sich oftmals Kompetenz und Fleiß durchgesetzt, das wiederum betrifft aber alle ehem. DDR-Bürger.
Mein Statemant bezog sich jedoch auf eine durchaus praktizierte funktionärsbedingte Vorteilsnahme in der Startphase der NBL!

In aller Freundschaft!

Ex-Huf


nach oben springen

#78

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 21:51
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #76
Zitat von Ex-Huf im Beitrag #74
... und es darf auch erraten werden, woher ihr Startkapital in DM gekommen war...




aus Österreich ?





Gert, mein Freund, wer weiß das heute so genau?

In aller Freundschaft!

Ex-Huf


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 30.10.2012 22:27
von DoreHolm | 7.714 Beiträge

Meine Frau und ich haben solche und solche kennengelernt. Manche haben es mit besonders harten Bandagen gegenüber ihren Mitarbeitern probiert, wo dann die Mitarbeiter innerlich gekündigt haben oder, wenn sie ihren Wert kannten, sich über kurz oder lang einen anderen Brötchengeber gesucht haben. Andere sind auf dem Teppich geblieben. Diejenigen, die meinten, den Superkapitalisten heraushängen lassen zu müssen ohne daß Substanz im Gehirn war, haben nach meiner Erfahrung bis auf Ausnahmen die Jahrtausenwende nicht mehr als Unternehmer mit Angestellten erreicht.
Gert, was die "Mißwirtschaft" auch in Privatbetrieben betrifft, kennst Du nur die eine Seite. Wenn in der DDR was in den Sand gesetzt wurde, waren es z.B. 1.000,-Mark, in der BRD ging es dann gleich um eine Null mehr. Warum der Eindruck entsteht, es wäre nicht so ? Weil es überall so war. Manchmal dachte ich, Oh Gott, da scheitern wir doch grandios im Wettbewerb. Aber nein, hat man sich mal mit Kollegen vom WB unterhalten, z.B. auf Messen, kochten die auch nur mit Wasser und es war dort mitunter nicht weniger chaotisch als in der eigenen Firma. Das war dann natürlich wieder etwas beruhigend für uns.



nach oben springen

#80

RE: Wie wäre die DDR...

in DDR Staat und Regime 31.10.2012 06:41
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Der ideologische Denkfehler der DDR-Genossen, war der Glaube an die Planwirtschaft. Nur eine Marktwirtschaft ist in der Lage, Waren gemäß Bedarf zu produzieren. Das habe ich schon in der 6.Klasse versucht meinem Staatsbürgerkundelehrer zu erklären.
Selbst Lenin wollte, Privatbetriebe bis zu 50Beschäftigte in Privathand lassen. Dagegen wurden in der DDR in den 70er Jahren auch noch die restlichen Privatfirmen verstaatlicht. Jegliche Private Wirtschaftsinitiative wurde konsequent behindert. Durch den Zusammenschluß zu Kombinaten wurden auch wirtschaftlich autark und gewinnorientierte Betriebe ruiniert , in dem wirtschaftliche Kompetenzen an inkompentente Parteifunktionäre übertragen wurden. Da mußte dieses System zwangsläufig den Bach hinunter gehen.


LO-Wahnsinn und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9752
Umweltbewegungen in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
20 14.07.2013 00:19goto
von Hackel39 • Zugriffe: 1981
Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von wosch
95 28.10.2010 23:12goto
von matloh • Zugriffe: 12613
Vor 25 Jahren: DDR-Ausreisebewegung 1984
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von CaptnDelta
1 01.07.2009 10:52goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 3309
...geflüchteter DDR- Offizier-(objektive Fortsetzung)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Augenzeuge
58 08.12.2015 14:42goto
von Johnny • Zugriffe: 17650
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6707
Auszeichnungen der DDR für gute Bürger im Arbeiter und Bauernstaat
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
20 12.11.2010 07:34goto
von Pit 59 • Zugriffe: 4647
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
346 22.11.2015 18:07goto
von Schubi • Zugriffe: 36992
DISCOVERY GESCHICHTE zeigt Filmreihe über die dunklen Seiten der DDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
2 30.09.2008 18:51goto
von Zermatt • Zugriffe: 720

Besucher
26 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1066 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558786 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen