#21

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 09:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #20
Zitat von KARNAK im Beitrag #6
Wenn die Geschichte nämlich platzt hat das Auswirkungen auf die ganze Welt und auf ihre Wirtschaft.Und dann gute Nacht Marie,für die Exportnation Deutschland.Dann ist es vorbei mit dem schönen Aufschwung,wenn uns die halbe Welt unseren Kram nicht mehr abkaufen kann,weil halt pleite.


Ist doch eine schöne Vorstellung! Eventuell wacht das Volk dann mal auf und mit ganz viel Glück ist genau das...
Zitat von KARNAK im Beitrag #6
Ich möchte übrigens uns Deutsche mal erleben,wenn es bei uns zu derartigen Einschnitten bei den Löhnen und bei den Sozialleistungen kommen würde.Leipzig wäre dann wahrscheinlich eine Spielerei gewesen.
dann eine der sich daraus ergebenden Folgen.




Felix darauf kannst Du noch lange hoffen und warten ;) Die Herren da oben werden schon dafür sorgen, dass es noch viele Jahre so geht. Da lieber andere Länder in sozialen Abgrund stürzen und so lange wie möglich das eigene System halten.


Grüße


nach oben springen

#22

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 09:58
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Tobeck im Beitrag #13
[quote=KARNAK| Man kann als Staat auf Dauer nur soviel Geld ausgeben, wie man einnimmt. Wenn man Jahrzehnte lang über seine Verhältnisse lebt, ist man finanziell irgendwann am Ende, weil überschuldet.

Ich kann DeinerArgumentation durchaus AUCH folgen.Aber machen wir das eigentlich die letzten,ich sage mal, 40 Jahre?
Jetzt soll sich das wohl irgendwann ändern.Bezahlen soll es das deutsche Volk,wer auch sonst.
Dann beten wir mal, zu wem auch immer ,das es klappt.Wenn nicht,was wird dann irgendwann passieren?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 10.10.2012 09:58 | nach oben springen

#23

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 10:02
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #20
Zitat von KARNAK im Beitrag #6
Wenn die Geschichte nämlich platzt hat das Auswirkungen auf die ganze Welt und auf ihre Wirtschaft.Und dann gute Nacht Marie,für die Exportnation Deutschland.Dann ist es vorbei mit dem schönen Aufschwung,wenn uns die halbe Welt unseren Kram nicht mehr abkaufen kann,weil halt pleite.
Ist doch eine schöne Vorstellung! Eventuell wacht das Volk dann mal auf und mit ganz viel Glück ist genau das...
Zitat von KARNAK im Beitrag #6
Ich möchte übrigens uns Deutsche mal erleben,wenn es bei uns zu derartigen Einschnitten bei den Löhnen und bei den Sozialleistungen kommen würde.Leipzig wäre dann wahrscheinlich eine Spielerei gewesen.
dann eine der sich daraus ergebenden Folgen.



Na Na,Felix,Du hoffst doch nicht klammheimlich auf die Konterrevolution.Wenn es in die richtige Richtung geht bin ich dabei.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#24

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 10:02
von utkieker | 2.922 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #3
Wie Geld funktioniert , gibt es hier im Grundlehrgang

http://www.veoh.com/watch/v6256905TTG3K3...nktioniert+Geld



Im Grunde genommen nichts Neues, aber simpel und anschaulich erklärt. VWL in 16 Minuten - wer mehr wissen will, wälze sich durch Marx/ Engels "Das Kapital" (Kritik der politischen Ökonomie)

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Schmiernippel hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.10.2012 10:03 | nach oben springen

#25

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 10:40
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von maxel22 im Beitrag #21


Felix darauf kannst Du noch lange hoffen und warten ;) Die Herren da oben werden schon dafür sorgen, dass es noch viele Jahre so geht. Da lieber andere Länder in sozialen Abgrund stürzen und so lange wie möglich das eigene System halten.


Grüße




Wenn ein so armes Land wie Griechenland mehr als eine Milliarde für Waffen ausgibt, dann ist etwas "im Busch". Revolution oder Militärdiktatur. Die Schweizer Armee übt schon mal den Ernstfall..
http://www.news.admin.ch/message/index.h...de&msg-id=45918
http://www.sonntagonline.ch/ressort/aktuell/2550/
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/D...stfall-15754025
Theo


nach oben springen

#26

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 12:32
von turtle | 6.961 Beiträge

In allen Beiträgen zum Thema fand ich etwas Wahres. Ob es nun passt oder nicht noch von mir mit dazu ,über seine Verhältnisse zu leben ist die eine Sache, den Staat um Steuern zu besscheißen als allgemeines Hobby zu machen eine Andere.Die Deutschen nun zum Sündenbock zu machen ist allerdings weit daneben. Man sollte den Griechen jeden Tag einmal groß zeigen was von unseren Steuern bereits in ihr marodes System geflossen ist. Und ich habe oft den Eindruck das immer noch mit Taschenspielertricks versucht wird zu täuschen.Das nun unschuldige die Suppe auslöffeln müssen ist bedauerlich,rechtfertigt aber nicht Nazivergleiche offen darzustellen. Passend noch die erneute Diskussion über Wiedergutmachung wegen der Besatzung im 2. Weltkrieg. Mich macht da einiges Wütend! Leider wird das Rausschmeißen aus der Euro Zone noch teurer. So müssen wir wohl in den sauren Apfel beißen und weiter brav zahlen. Ein Ende der Fahnenstange sollte jedoch auch zu erkennen sein.Die Drachme zurück ist auch eine Option,sollte aber die Letzte sein.


zuletzt bearbeitet 10.10.2012 12:37 | nach oben springen

#27

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 12:32
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Ich weis nicht, warum man sich so sehr vorm Zerfall des Euro fürchtet.
Meine Mutter sagte immer, lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.
Und Schrecken ohne Ende werden wir in Deutschland haben, wenn wir einfachen Bürger uns weiterhin dahingehend verdummen lassen, dass die Auflösung des Euro, der Austritt von Ländern, Teilung Europas in Nord und Süd, oder was auch immer, unser Untergang ist.
Das hinauszögern dessen was sowieso kommt, ist viel brisanter, als jetzt ein Strich zu ziehn, da das Schrecken ohne Ende unweigerlich auf einen europäischen Krieg hinaus laufen muss.
Und wer glaubt, dass sich die wirtschaftliche Lage Europas verbessert, und somit die Lage der Schuldenländer, solange die Superreichen, die Spekulanten sowie die Verbrecher am Volk, weiterhin das Geld aus dem Markt ziehn und auf ihren Konten bunkern, der ist ein Narr.
Der Sprengstoff, der sich ergibt, wenn Länder unter Zwang in einer Gemeinschaft gehalten werden die keine ist, der ist sehr gefährlich.
Diese Länder werden mehr und mehr stranguliert und der Tag kommt, wo das Volk ausbrechen wird, ausbrechen muss, und dann sprechen die Waffen.
Alle reden nur vom Geld und vom Wohlstand, doch ohne Frieden gibts das nicht.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#28

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 14:21
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #27
Ich weis nicht, warum man sich so sehr vorm Zerfall des Euro fürchtet.
Meine Mutter sagte immer, lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.
Und Schrecken ohne Ende werden wir in Deutschland haben, wenn wir einfachen Bürger uns weiterhin dahingehend verdummen lassen, dass die Auflösung des Euro, der Austritt von Ländern, Teilung Europas in Nord und Süd, oder was auch immer, unser Untergang ist.
Das hinauszögern dessen was sowieso kommt, ist viel brisanter, als jetzt ein Strich zu ziehn, da das Schrecken ohne Ende unweigerlich auf einen europäischen Krieg hinaus laufen muss.
Und wer glaubt, dass sich die wirtschaftliche Lage Europas verbessert, und somit die Lage der Schuldenländer, solange die Superreichen, die Spekulanten sowie die Verbrecher am Volk, weiterhin das Geld aus dem Markt ziehn und auf ihren Konten bunkern, der ist ein Narr.
Der Sprengstoff, der sich ergibt, wenn Länder unter Zwang in einer Gemeinschaft gehalten werden die keine ist, der ist sehr gefährlich.
Diese Länder werden mehr und mehr stranguliert und der Tag kommt, wo das Volk ausbrechen wird, ausbrechen muss, und dann sprechen die Waffen.
Alle reden nur vom Geld und vom Wohlstand, doch ohne Frieden gibts das nicht.



Also ich fürchte mich nun nicht direkt vor dem Zerfall des Euro.Die Welt wird deswegen nicht untergehen.Aber das weltweit herrschende Wirtschaftssystem wird zumindest erheblich ins schlingern kommen.Und davor fürchten sich in jedem Fall die konservativen Kräfte auf dieser Welt.Nur deswegen ist unsere Bundeskanzlerin so emsig,weil sie natürlich weiß was dann ihrer Klientel eventuell blühen könnte.
Und über eines sollten wir uns auch im Klaren sein.Wenn diese Suppe wirklich gekocht sein sollte,einen großen Teil werden wiedermal die auslöffeln müssen,die nicht zu dieser Klientel gehören.Und schmecken wird die Suppe keinem von uns,da bin ich mir zumindest sicher.Also lassen wir der Angela,daß eventuell schier unmögliche wenigstens erstmal versuchen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#29

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 15:15
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

»Alles, was wir brauchen, ist eine große Krise…«
Wie hatte doch Kissinger-Kumpel David Rockefeller bei einem Treffen des Wirtschaftsausschusses der Vereinten Nationen am 14. September 1994 so schön gesagt: »Alles, was wir brauchen, ist die richtige große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Wobei daraus auch zu entnehmen ist, dass es nicht nur um Europa geht (das ist nur ein Zwischenschritt), sondern um die ganze Welt.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende...sse-krise-.html

Alles nur Verschwörungstheorien? oder kann da auch was daran sein?

FDJ-Sekretärin Engel bekommt ihre Weisungen von der Atlantik-Brücke e.V.
Berlin Mitte Am Kupfergraben 7 behaupten die bösen, bösen V-Theoretiker. Wer hat diese Dame, aus welchem Grund in diese Position gebracht?
Griechenland hat gerade mal einen Anteil von 3% am BSP der EU. Also unter: ferner liefen.
Wenn man den Griechen in der Anfangsphase die Schulden erlassen hätte, gebe es kein Problem. Heute steht ganz Europa am finanziellen Abgrund.
Meiner Einschätzung nach, wird diese Krise gezielt am Laufen gehalten, mit dem Ziel der gesamten Privatisierung aller Staatsvermögen .

Gib mir die Kontrolle über das Geld , und mir ist egal wer die Gesetze macht, soll mal ein Vertreter einer kleinen Religionsgruppe gesagt haben.


nach oben springen

#30

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 16:27
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #29
»Alles, was wir brauchen, ist eine große Krise…«
Wie hatte doch Kissinger-Kumpel David Rockefeller bei einem Treffen des Wirtschaftsausschusses der Vereinten Nationen am 14. September 1994 so schön gesagt: »Alles, was wir brauchen, ist die richtige große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.« Wobei daraus auch zu entnehmen ist, dass es nicht nur um Europa geht (das ist nur ein Zwischenschritt), sondern um die ganze Welt.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende...sse-krise-.html

Alles nur Verschwörungstheorien? oder kann da auch was daran sein?

FDJ-Sekretärin Engel bekommt ihre Weisungen von der Atlantik-Brücke e.V.
Berlin Mitte Am Kupfergraben 7 behaupten die bösen, bösen V-Theoretiker. Wer hat diese Dame, aus welchem Grund in diese Position gebracht?
Griechenland hat gerade mal einen Anteil von 3% am BSP der EU. Also unter: ferner liefen.
Wenn man den Griechen in der Anfangsphase die Schulden erlassen hätte, gebe es kein Problem. Heute steht ganz Europa am finanziellen Abgrund.
Meiner Einschätzung nach, wird diese Krise gezielt am Laufen gehalten, mit dem Ziel der gesamten Privatisierung aller Staatsvermögen .

Gib mir die Kontrolle über das Geld , und mir ist egal wer die Gesetze macht, soll mal ein Vertreter einer kleinen Religionsgruppe gesagt haben.



Cool der "Kopp Verlag". Der ist ja für Verschwörung immer gut. Da hab ich auch noch was - ist nicht neu, aber gut. :)

Angefügte Bilder:
Trojaner.jpg

nach oben springen

#31

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 16:35
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #1
Da kann einem nur noch der Kragen platzen ! Die Merkel kommt nach Griechenland, wird als Hitlers Tochter beschimpft und was weiß ich nicht noch alles und bringt auch noch 30. Millionen Euro von unseren Steuergeldern mit ! Hauptsache den anderen Ländern geht es gut, was mit uns hier passiert ist doch Scheiss egal ! Da kann ich echt nur noch kotzen sorry


Ehrlich gesagt, den Empfang den sie von den Buergern in Griechenland erhielt hat sie verdient. Mit den 30 Millionen Euro Bestechungsgelder fuer die griechische Regierung damit die wegschauen wenn ihr eigenes Land von BRD und Frankreich vergewaltigt wird, soll die Merkel benutzen um sich den Allerwertesten abzuputzen.


nach oben springen

#32

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 16:51
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #24

Im Grunde genommen nichts Neues, aber simpel und anschaulich erklärt. VWL in 16 Minuten - wer mehr wissen will, wälze sich durch Marx/ Engels "Das Kapital" (Kritik der politischen Ökonomie)

Gruß Hartmut!



Wie funktioniert Geld? Besser noch als Marx und Engels ist Russo und Paul. Wer Englisch versteht sollte sich dieses Gespraech zwischen Aaoron Russo und Ron Paul einmal anhoeren. (Auszug aus From Freedom to Fascism).


nach oben springen

#33

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 17:18
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Freimaurer F.D. Roosevelt zum Thema:

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“

PS: In welchem Verlag etwas veröffentlicht wird , spielt keine Rolle. Die Glaubwürdigkeit des Inhalts ist wichtig und da ist es mir egal wo und von wem ein Verlag eingeordnet wird. Ich lese alle Quellen , die mir zugänglich sind, um mir ein Gesamtbild zu erarbeiten. Um die Spreu vom Weizen zu trennen, hat man den Menschen das Hirn gegeben.


zuletzt bearbeitet 10.10.2012 17:19 | nach oben springen

#34

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 19:33
von kassberg | 91 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #1
Da kann einem nur noch der Kragen platzen ! Die Merkel kommt nach Griechenland, wird als Hitlers Tochter beschimpft und was weiß ich nicht noch alles und bringt auch noch 30. Millionen Euro von unseren Steuergeldern mit ! Hauptsache den anderen Ländern geht es gut, was mit uns hier passiert ist doch Scheiss egal ! Da kann ich echt nur noch kotzen sorry


Schau mal , @Angelo :
Ich hatte ne Milliarde über (kleiner Witz), für die ich "Schatzbriefe" Griechenlands mit einer Laufzeit von ein paar Jahren bei meiner Bank gekauft habe. Das Geld wollte ich als Gläubiger später wieder, aber der Schuldner Griechenland kann nicht zahlen (Daran ist Deutschland nicht unschuldig , aber das ist ein anderer Punkt).

Beim Tee mit Angie (Milliardäre machen das so) haben wir beschlossen , dass Steuerzahler Angelo Kohle nach Griechenland überweisen muss und Griechenland kann dann an mich Zins und Tilgung zahlen. Angelo könnte auch direkt an mich überweisen, aber dann hätte er ja Wut auf mich. So aber denkt Angelo , Kostas verprasst das Geld beim Ouzo in der Taverne. Ist mir viel lieber , ehrlich gesagt



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 10.10.2012 20:39
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von kassberg im Beitrag #34
Zitat von Angelo im Beitrag #1
Da kann einem nur noch der Kragen platzen ! Die Merkel kommt nach Griechenland, wird als Hitlers Tochter beschimpft und was weiß ich nicht noch alles und bringt auch noch 30. Millionen Euro von unseren Steuergeldern mit ! Hauptsache den anderen Ländern geht es gut, was mit uns hier passiert ist doch Scheiss egal ! Da kann ich echt nur noch kotzen sorry


Schau mal , @Angelo :
Ich hatte ne Milliarde über (kleiner Witz), für die ich "Schatzbriefe" Griechenlands mit einer Laufzeit von ein paar Jahren bei meiner Bank gekauft habe. Das Geld wollte ich als Gläubiger später wieder, aber der Schuldner Griechenland kann nicht zahlen (Daran ist Deutschland nicht unschuldig , aber das ist ein anderer Punkt).

Beim Tee mit Angie (Milliardäre machen das so) haben wir beschlossen , dass Steuerzahler Angelo Kohle nach Griechenland überweisen muss und Griechenland kann dann an mich Zins und Tilgung zahlen. Angelo könnte auch direkt an mich überweisen, aber dann hätte er ja Wut auf mich. So aber denkt Angelo , Kostas verprasst das Geld beim Ouzo in der Taverne. Ist mir viel lieber , ehrlich gesagt



Da hat einer die Geldpolitik verstanden.
Und auch warum es für "uns" so unsagbar schädigend ist Griechenland aufzugeben, und das "ganz Europa" schwer schaden würde, schliesslich geht da ja soviel von "unserem" Geld verloren, dass wir in ein Loch fallen aus dem wir NIE wieder raus kommen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#36

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 11.10.2012 08:50
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von kassberg im Beitrag #34
Zitat von Angelo im Beitrag #1
Da kann einem nur noch der Kragen platzen ! Die Merkel kommt nach Griechenland, wird als Hitlers Tochter beschimpft und was weiß ich nicht noch alles und bringt auch noch 30. Millionen Euro von unseren Steuergeldern mit ! Hauptsache den anderen Ländern geht es gut, was mit uns hier passiert ist doch Scheiss egal ! Da kann ich echt nur noch kotzen sorry


Schau mal , @Angelo :
Ich hatte ne Milliarde über (kleiner Witz), für die ich "Schatzbriefe" Griechenlands mit einer Laufzeit von ein paar Jahren bei meiner Bank gekauft habe. Das Geld wollte ich als Gläubiger später wieder, aber der Schuldner Griechenland kann nicht zahlen (Daran ist Deutschland nicht unschuldig , aber das ist ein anderer Punkt).

Beim Tee mit Angie (Milliardäre machen das so) haben wir beschlossen , dass Steuerzahler Angelo Kohle nach Griechenland überweisen muss und Griechenland kann dann an mich Zins und Tilgung zahlen. Angelo könnte auch direkt an mich überweisen, aber dann hätte er ja Wut auf mich. So aber denkt Angelo , Kostas verprasst das Geld beim Ouzo in der Taverne. Ist mir viel lieber , ehrlich gesagt



prima auf den Punkt gebracht, danke.
Und wenn man dieses Spiel erst mal durchschaut hat, kann man sich (auch als "Kleiner") seine Gegenstrategie schmieden.
Kleiner Buchtip hierzu:
http://www.amazon.de/B%C3%B6rsenkrach-We...g/dp/3930219344
@Angelo: Den "Kleinen" in den Sorgenländern wie Griechenland geht es nicht gut - dehalb haben sie Wut im Bauch.
Auf die bösen Deutschen, ganz einfache Erklärung...
Die Milliardäre Griechenlands dürfen ihre Vermögen ungehindert in Ausland bringen und sich vor Steuerpflichten drücken - das ist das Problem.
Aber, lassen wir "Milliardär kassberg" ruhig noch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern...


Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 11.10.2012 08:59 | nach oben springen

#37

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 11.10.2012 22:17
von Fritze (gelöscht)
avatar

na da gibts noch Leute ,die in Philosphie nicht nur geschlafen haben .Respekt Männer ! Vlt. besteht ja doch noch Hoffnung für Deutschland oder wie es danach heisst !


nach oben springen

#38

RE: Gastgeschenk an die Griechen

in Themen vom Tage 13.10.2012 00:02
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Die Monopolkapitalisten verlassen das sinkende Schiff... Nichs mehr zu holen
http://www.nzz.ch/finanzen/uebersicht/bo...sitz-1.17677294
Theo


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wo waren die Soldaten bei der Öffnung der Grenze?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von icke-ek71
91 20.11.2014 18:18goto
von ratata • Zugriffe: 4412
Kommt jetzt der Kupon Euro?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
18 17.05.2012 21:35goto
von Fritze • Zugriffe: 748
Griechen vermieten ihre Polizisten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von SFGA
5 11.04.2012 02:24goto
von S51 • Zugriffe: 372
Warum braucht Griechenland so viele Panzer??
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
21 30.04.2012 07:02goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 1204
Bombenalarm im Kanzleramt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von PF75
2 02.11.2010 18:30goto
von PF75 • Zugriffe: 293

Besucher
14 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 676 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen