#41

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 23:05
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Um 00.01 Uhr steigt erstmal 3 Stern Rot auf und die Flagge wird im Vorgarten gehisst


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#42

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 23:12
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #39


PS: zumindest nicht mit lügenmärchen !! man sollte dann auch schon an die verantwortung gegenüber 'unbedarften' denken , die dann dieses , wie du es so schön erklärst 'humoristisch verpackt' , vielleicht auch richtig einorden können !!! wenn ich schon in hundert jahren erwähnt werde dann bitte immer noch als Stasi - scherge und nicht Nazisch...!!!


Wann eigentlich lebte Robin Hood? Laut Geschichtsexperten irgendwann zwischen 980 und 1150. Dazwischen liegen fast 200 Jahre in denen es viele politischen Aenderungen in England gab. Also mit grosser Wahrscheinlichkeit hat dieser Robin Hood in einer ganz anderen Zeitspanne gelebt als Koenig Richard Lowenherz (Lionheart). Im Gegesatz zu allen Legenden ueber diesen Mann ist es darum moeglich das Robin Hood Koenig R ichard nie treffen konnte.
Und so wird es auch mal in hunderten von Jahren mit der deutschen Geschichte kommen. Alles wird durcheinander geworfen, Zeitspannen, Ereignisse, Personen - einfach alles.


nach oben springen

#43

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 23:51
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #41
Um 00.01 Uhr steigt erstmal 3 Stern Rot auf und die Flagge wird im Vorgarten gehisst


Dafür ist es mir dann doch zu kalt und dunkel. In 9 Minuten gibt's, ob der vergebenen Chancen, ein Gläschen Sekt. Am Nachmittag dann im Kreise Gleichgesinnter das eine oder andere Bier zu Ehren der bereits verblichenen Genossen und Gefährten, sowie auf die vergangenen Tage.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
sektor hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 00:02
von Backe | 480 Beiträge

"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#45

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 00:09
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Na dann mal Prost, Leute. Und so ging es damals zu vor genau 63 Jahren.


Backe hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 00:13
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #43
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #41
Um 00.01 Uhr steigt erstmal 3 Stern Rot auf und die Flagge wird im Vorgarten gehisst


Dafür ist es mir dann doch zu kalt und dunkel. In 9 Minuten gibt's, ob der vergebenen Chancen, ein Gläschen Sekt. Am Nachmittag dann im Kreise Gleichgesinnter das eine oder andere Bier zu Ehren der bereits verblichenen Genossen und Gefährten, sowie auf die vergangenen Tage.


Feliks, wenn es vor 63 Jahren den Gruendungsvaetern draussen auch zu kalt und dunkel gewesen waere, haette es Eure DDR nie gegeben.


nach oben springen

#47

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 00:25
von Duck | 1.741 Beiträge

Wenn ich an den 7.Oktober denke, fällt mir immer ein wie in der Nacht die Panzer Richtung Stadtmitte gefahren sind um für die Parade zu üben, für mich als kleiner Junge damals war das immer interessant. Strandbad Rahnsdorf war dann schon eine Woche vorher zum Feldlager umgebaut und fast jede Nacht fuhren dann die Panzer zur Probe. Später in den Achtzigern waren dann die Panzer direkt schon in der Innenstadt stationiert. Ein Grund für die Innenstadtstationierung war wohl auch, das die Panzer jedes Jahr die Straßen kaputt gefahren haben. Unsere russischen Freunde dagegen hat das wenig interessiert, wenn die an unseren Haus vorbeigefahren sind sah das so aus. Wenn ich am Montag früh zur Arbeit gegangen bin habe ich schon an der Kreuzung einen russischen Soldaten mit Verkehrsstab gesehen zur Regulierung des Verkehrs wenn die Panzer kommen. Wenn ich dann von Arbeit kam stand der arme Russe immer noch da und erst in der Nacht sind sie dann endlich vorbeigerattert.
Ich kann nur sagen Soldat bei den Russen zu sein ist nix für Weicheier.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


zuletzt bearbeitet 07.10.2012 01:03 | nach oben springen

#48

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 01:18
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #45
Na dann mal Prost, Leute. Und so ging es damals zu vor genau 63 Jahren.




Irrtum!
Bewußter Fackelzug fand erst am 11.Oktober 1949 statt. Grund war einerseits die Gründung der DDR vier Tage davor und die am gleichen Tag, dem 11.10., erfolgte Wahl/Ernennung von Wilhelm Pieck zum Staatspräsidenten.
Erich Honecker. Der damalige Vorsitzender der FDJ, Erich Honecker spricht das "Gelöbnis der deutschen Jugend" vor den auf dem August-Bebel-Platz aufmarschierten FDJlern mit Fackeln und den Deutschlandfahnen (DDR Wappen auf der Fahne gab es erst ab Oktober 1959)

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#49

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 01:37
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #43
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #41
Um 00.01 Uhr steigt erstmal 3 Stern Rot auf und die Flagge wird im Vorgarten gehisst


Dafür ist es mir dann doch zu kalt und dunkel. In 9 Minuten gibt's, ob der vergebenen Chancen, ein Gläschen Sekt. Am Nachmittag dann im Kreise Gleichgesinnter das eine oder andere Bier zu Ehren der bereits verblichenen Genossen und Gefährten, sowie auf die vergangenen Tage.


Das ist vernünftig @Felix D.
Mein Einwurf war auch eher symbolisch, ich bin auch eher für die leisen Töne und solch Kasperltheater wär mir auch zu übertrieben.

Zumal um 00.00 Uhr bei mir drüber ein Polizeihubschrauber kreiste, die V-Männer haben mich wohl verpetzt wegen den 3 Stern Rot.
Nein, ich würde meine Nachbarn mit sowas nie belästigen, aber auf die vergebenen Chancen, beim Versuch eine bessere Gesellschaft zu schaffen, darf man mit gutem Gewissen anstossen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#50

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 08:33
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #37
Zitat von Gert im Beitrag #12
na dann feiert mal schön eure deutsch demkratisch replik, ich persönlich habe an diesem Tag nichts zu feiern, es war nie meine Republik. Es war ein Staat von Russen Gnaden, errichtet von ihren deutschen Vasallen, die alle Interessen vertraten nur nicht die deutschen Interessen. Als deutscher Patriot kann ich so etwas nicht gut heissen. Es freut mich aber, dass der Lauf der Geschichte diese Episode bereinigt hat. Es freut mich nicht, dass vielen Menschen ihr Leben oder ihre gewünschte Biografie mehr oder weniger versaut wurde. Das ist leider nicht rückgängig zu machen oder mit Geld auszugleichen.




Ach Gert,

ob es deine Republik war ist für mich irgendwie uninteressant, ich selbst hege keine privaten Eigentumsrechte an die DDR. In der DDR haben Millionen Bürgerinnen und Bürger freiwillig (ich möchte dies ausdrücklich hervorheben) fleißig und ehrlich ihr Tagwerk vollbracht. Haben sich den Arsch aufgerissen, die Füße platt gestanden und sich Gedanken gemacht. Für wen? Für die Russen? Für Ulbricht oder Honecker? Sie haben es getan für ein kleines bisschen Lebensglück!
Dein Patriotismus in allen Ehren, ich habe die Erfahrung gemacht, daß Patriotismus immer wieder mißbraucht wurde und wird. Ich bin Niemanden zur Dankbarkeit verpflichtet, warum auch? Wenn Jemand gesucht wird, der jung und dynamisch ist, mit 25 Jahren über 30 Jahre Berufserfahrung verfügt, 20 Fremdsprachen fließend spricht und auch noch weiß wo von er spricht, der mag seine Vita im deutschen Untertanengeist verreißen und verbiegen. Mein Lebenslauf ist ehrlich ich bin kein Akrobat. Meine DDR- Vergangenheit gehört zu meinem Leben und da zu stehe ich!

Gruß Hartmut!


rot mark. =Das ist richtig und findet auch meine Anerkennung. Ich möchte dir und niemandem anderen das Gefühl und die Bindung zu diesem kommunistischen Staat absprechen. Was ich schrieb war mein Standpunkt, meine Aufgabe ist nicht zu missionieren.Einen schönen Sonntag wünsche ich


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#51

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 08:57
von elster427 | 789 Beiträge

hallo gert ,mal so als tipp - die ddr war kein kommunistischer staat ,sondern der versuch eine sozialistische gesellschaft aufzubauen. den unterschied sollte man kennen. trotzdem auch dir nen schönen 7.10.


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#52

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 09:02
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #51
hallo gert ,mal so als tipp - die ddr war kein kommunistischer staat ,sondern der versuch eine sozialistische gesellschaft aufzubauen. den unterschied sollte man kennen. trotzdem auch dir nen schönen 7.10.


Na ja elster, das sehe ich aber etwas anders. Zur Geschichte die SED ist eine kommunistische Kaderpartei, entstanden aus der Zwangsvereinigung KPD und SPD in der SBZ. Die Sozialdemokraten, die nicht mitspielten, landeten im Knast oder sowj. Lagern. Der Kern der übrig blieb, war also streng kommunistisch. Und diese Partei gründete die DDR, daraus leite ich das ab. Also SED kommunistisch- ihr Staat ebenfalls.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 07.10.2012 09:03 | nach oben springen

#53

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 09:10
von elster427 | 789 Beiträge

also sed = kommunistisch , was sind wir dann heute für ein staat? cdu = christlisch spd = sozial grüne = ökö? oder doch einfach nur kapitalistisch, weil dies die definition für diese gesellschaft ist? vieleicht mal nachlesen, was kommunismus bedeutet.


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#54

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 09:25
von elster427 | 789 Beiträge

ach gert ,da fällt mir noch was ein - sed = fdj = kommunistisch , also fdj-sekretär = kommunist , nadann warte mal ab was passiert wenn die merkel ihre maske fallen läßt


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#55

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 09:25
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Na dann werde ich mir heute mal ein Gläschen Sekt auf die nicht stattfindenden Feierlichkeitszeremonien gönnen und dabei auch an die Arbeiter und Bauern denken denen "ihr" Staat das Gegenteil von Glück gebracht hat.
Prosit.


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.10.2012 09:26 | nach oben springen

#56

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 09:37
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Bei mir gibts heute zur Feier des Tages richtiges Fleisch, den ganzen Monat hab ich drauf gespart.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#57

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 09:53
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Kommunistisch ?, kapitalistisch ? Das dürfte alles eine unzulässige Verallgemeinerung sein. Gert, egal, ob das für Dich alles kommunistisch war, Historiker sehen das sehr viel differenzierter. Wahr ist, daß in der DDR (u.a.Staaten östl.d. Oder) der Kommunismus als fernes Endziel angestrebt wurde. Nach den wissenschaftlichen Definitionen hatten wir noch nicht einmal richtig den Sozialismus erreicht. Der Kommunismus wäre, so mal die Ausführungen eines Neurobiologen, mit den Ur-ur-menschen-Genen der Jetzt-Menschen gar nicht machbar gewesen. Machtstreben, Raffgier, Völlerei und was es sonst noch so an heute negativ bewerteten menschlichen Eigenschaften gibt, wären auch in hunderten von Jahren unvermindert vorhanden. Die Frage wäre nur, wie die Menschen dann diese Eigenschaften ausleben können. Hat man ja nach der Wende gesehen: Von wegen "Neuer sozialistischer Mensch", der uneigennützig für die Gemeinschaft schafft, den einige Parteioberen schon gesehen haben wollen, hat sich als sehr materiell eingestellt erwiesen. Du fühlst Dich an einem Feuer wohl ? In der Kneipe sitzt Du nur ungern mit dem Rücken zur Tür ? Warum wohl ? Hast Du Angst, daß ein feind plötzlich reinkommt ? Das sind im Laufe der Evolution herausgebildete Verhaltensweisen, die zum Überleben des Individuums notwendig waren.
Aber noch mal zum Begriff "kommunistisch". Als einzigen Grund, warum offensichtliche Kritiker oder auch Gegener einer antikapitalistischen Gesellschaft diese Eigenschaftszuweisung so gern gebrauchen ist, daß damit mehr Angst und Widerwille erzeugt werden kann als mit dem Wort "sozialistisch". Letzteres klingt schon wieder mehr nach "sozial" und "sozialdemokratisch", und das war allenfalls mal zur Kaiserzeit ein Schimpfwort.
Nach der Definition der Republikaner in den USA werden die durch Obama angestrebten Verbesserungen im Gesundheitswesen schon als "kommunistisch" bezeichnet. Warum wohl ? Bei diesem Wort streuben sich jedem aufrechten US-Amerikaner die Haare und er zittert vor Angst, also dann lieber Republikaner wählen. Nur keinen solchen "Kommunismus".
Und was den Kapitalismus betrifft, ist diese Definition ebenso alles andere als einheitlich. Sie besagt nur, daß sich die Produktionsmittel fast alle in privatem Besitz befinden. Das war im Mittelalter so, beim Kaiser, in der Weimarer Republik, bei den Nazis und auch heute. Gert, wie würdest Du reagieren, wenn einer Kapitalismus mit Nazismus gleichsetzt ?



EK82I und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 09:57
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #53
also sed = kommunistisch , was sind wir dann heute für ein staat? cdu = christlisch spd = sozial grüne = ökö? oder doch einfach nur kapitalistisch, weil dies die definition für diese gesellschaft ist? vieleicht mal nachlesen, was kommunismus bedeutet.



das weisst du doch, eine parlamentarische Demokratie mit all ihren Unzulänglichkeiten. Und die"deine"FDJ Sekretärin kann jederzeit zurücktreten oder abgewählt werden. Das ist der ganz entscheidende Unterschied zur kommunistischen Diktatur.
Im übrigen finde ich es sehr bemerkenswert, das die Bundeskanzlerin, um sie abzuwerten ( so war doch deine Formulierung gemeint?) als FDJ Sekretärin bezeichnet wird. In deiner geliebten DDR war das doch ein Ehrentitel oder irre ich mich da ?
Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#59

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 10:07
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #57
Kommunistisch ?, kapitalistisch ? Das dürfte alles eine unzulässige Verallgemeinerung sein. Gert, egal, ob das für Dich alles kommunistisch war, Historiker sehen das sehr viel differenzierter. Wahr ist, daß in der DDR (u.a.Staaten östl.d. Oder) der Kommunismus als fernes Endziel angestrebt wurde. Nach den wissenschaftlichen Definitionen hatten wir noch nicht einmal richtig den Sozialismus erreicht. Der Kommunismus wäre, so mal die Ausführungen eines Neurobiologen, mit den Ur-ur-menschen-Genen der Jetzt-Menschen gar nicht machbar gewesen. Machtstreben, Raffgier, Völlerei und was es sonst noch so an heute negativ bewerteten menschlichen Eigenschaften gibt, wären auch in hunderten von Jahren unvermindert vorhanden. Die Frage wäre nur, wie die Menschen dann diese Eigenschaften ausleben können. Hat man ja nach der Wende gesehen: Von wegen "Neuer sozialistischer Mensch", der uneigennützig für die Gemeinschaft schafft, den einige Parteioberen schon gesehen haben wollen, hat sich als sehr materiell eingestellt erwiesen. Du fühlst Dich an einem Feuer wohl ? In der Kneipe sitzt Du nur ungern mit dem Rücken zur Tür ? Warum wohl ? Hast Du Angst, daß ein feind plötzlich reinkommt ? Das sind im Laufe der Evolution herausgebildete Verhaltensweisen, die zum Überleben des Individuums notwendig waren.
Aber noch mal zum Begriff "kommunistisch". Als einzigen Grund, warum offensichtliche Kritiker oder auch Gegener einer antikapitalistischen Gesellschaft diese Eigenschaftszuweisung so gern gebrauchen ist, daß damit mehr Angst und Widerwille erzeugt werden kann als mit dem Wort "sozialistisch". Letzteres klingt schon wieder mehr nach "sozial" und "sozialdemokratisch", und das war allenfalls mal zur Kaiserzeit ein Schimpfwort.
Nach der Definition der Republikaner in den USA werden die durch Obama angestrebten Verbesserungen im Gesundheitswesen schon als "kommunistisch" bezeichnet. Warum wohl ? Bei diesem Wort streuben sich jedem aufrechten US-Amerikaner die Haare und er zittert vor Angst, also dann lieber Republikaner wählen. Nur keinen solchen "Kommunismus".
Und was den Kapitalismus betrifft, ist diese Definition ebenso alles andere als einheitlich. Sie besagt nur, daß sich die Produktionsmittel fast alle in privatem Besitz befinden. Das war im Mittelalter so, beim Kaiser, in der Weimarer Republik, bei den Nazis und auch heute. Gert, wie würdest Du reagieren, wenn einer Kapitalismus mit Nazismus gleichsetzt ?



DoreHolm, mir sagt der Kapitalismus Begriff gar nichts, Dieser ist eine Erfindung der Kommunisten. Und unter Kommunismus subsummiere ich alle Spielarten des sog. Sozialismus ( oder die Volksdemokratien mit ihrer menschenverachtenden(für alle die nicht mitspielen wollen ) Fratze.
So sehe ich das und so bleibt das in meinem Weltbild. Meinetwegen können marxistisch geschulte Leute da Nuancen oder Feinunterteilungen machen, ändert aber nichts am Endergebnis.
Deinen Vergleich im letzten Absatz finde einfach nur absurd.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#60

RE: Zum 63. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik

in DDR Staat und Regime 07.10.2012 10:08
von elster427 | 789 Beiträge

also fdj sekretär war irgfendwie kein ehrentitel,da sich viele drum gedrückt haben. und frau merkel abzuwerten ,das schaft sie schon selber! ich habe sie nicht als fdj sekretär bezeichnet sondern nur gesagt ,das sie es war.


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2977 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen