#21

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 00:20
von Duck | 1.741 Beiträge

Mein lieber Passport keiner verlangt von euch das Ihr Euch und mit Euch meine ich die "Firma" für irgendwas rechtfertigen sollt aber bitte höre auf uns und damit meine ich die Forumsmitglieder die wie ich 25 Jahre oder noch viel länger in der DDR gelebt haben zu verar.....Wenn ich dein Kommentar über Hoheneck lese habe ich den Eindruck, dieser Knast war ein bessere Jugendherberge..genau das war er aber nicht. Das das MfS automatisch bei Grenzdelikten wie halt Republiksflucht mit eingeschaltet war das ist doch wohl auch klar oder willst du das bestreiten, also erzähl mir nicht ihr hattet mit diesen Strafvollzugseinrichtungen nichts zu tun. Da du dich ja auch auf ein bestimmtes Buch beziehst von einer ehemaligen Insassin, möchte ich gerne auch auf ein Buch verweisen und zwar von Ellen Thiemann "Stell dich mit den Schergen gut", das solltest du mal lesen, die hat ihre Haftzeit nicht so rosig beschrieben. Übrings woher willst Du eigentlich wissen das die sogenannte Nasszelle ein Nachbau war? Warst du in Hoheneck tätig gewesen? Jungs warum gesteht ihr euch eigentlich nicht mal ein, ihr ward kein Wohltätigkeitsverein, ihr ward beim MfS. Sicherlich wurdet ihr gerne als "Buhmänner" für alles negative was in der DDR passiert ist von den Medien benutzt aber das ihr die "netten Onkels" von nebenan ward, dass könnt ihr uns hier die wir selber in der DDR gelebt haben auch nicht verkaufen. Sorry aber das ist meine Meinung.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


furry, Zermatt, , Oss`n und ati79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2012 00:25 | nach oben springen

#22

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 00:49
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Hier ist eine interessante Videodokumentation zum Thema Hoheneck.


Duck und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 07:39
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Ich kannte dieses Video noch nicht. Für mich sind die Berichte der Frauen absolut Glaubwürdig und Erschütternd. Nicht für Alle :

Köstlich der Thread, ich lese da mal nur wieder weiter mit. @Feliks


Zermatt, Oss`n und haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2012 08:04 | nach oben springen

#24

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 13:16
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
und Erschütternd.


Erschütternd ist auch, wie der Arzt darüber berichtet, dass er Medikamente nur in geringen Mengen verschreiben durfte und dies nur eine Empfehlung war, dessen Erfüllung er nicht zu tätigen hatte...., dann wurde der Ton abgedreht und die Kommentatorin sagte, der Arzt wolle nichts zum Medikamentenmissbrauch sagen obwohl er ja grad davon Sprach.

Weiterhin erschütternd, wie der Junge Mann "Bert", der Sohn dieser Eltern, sagt, meine Eltern haben mich ins Heim gebracht um in den goldenen Westen zu reisen, wir hätten das alles garnicht machen brauchen, dann hätte ich vielleicht eine bessere Kindheit gehabt als wenn ich im Heim gewesen wäre.
Aber ich denke die Stasischergen haben ihn umgedreht und politisch beeinflusst so das er noch heute gegen seine Eltern spricht.

Faszinierend finde ich wie man den Film mit Szeneeinstellungen und Musik beinahe zum Thriller werden liess.
Die extra in Szene gesetzte Schimmelwand, hat mich ganz besonders berührt.
Die Requisiten gefielen mir allerdings nicht, Bundeswehrbetten (wenn ich das richtig gesehn habe) standen wohl nicht in DDR-Haftanstalten.

Den Heimleiter fand ich auch GANZ böse.
Da kommen bei Nacht und Nebel wildfremde Leute ins Heim und wollen ihr Kind sehn und der Heimleiter gibt -in Unkenntnis über dieses Ehepaar- das Kind nicht raus, ganz böse ist das.

Nicht das mich einer falsch versteht, ich möchte in Haftanstalten geschehenes Unrecht nicht abwerten, aber solche Dokus faszinieren mich immer wieder, die Dramaturgie ist beeindruckend.
Die Agitatoren in der DDR hätten sich davon noch eine Scheibe abschneiden können.

Allerdings kann ich auch eingestehn, dass diese Doku auf viel Effekthascherei verzichtet, wie man sie in unzähligen anderen Filmen erlebt.
Auch wirft sie, wenn man diese Geschichten mal nicht aus der Freiheitsbrille betrachtet, fragen über den Egoismus mancher beteiligter auf, die mit ihrem Egoismus ihre Familien und das Leben ihrer Kinder zerstörten.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#25

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 19:47
von passport | 2.633 Beiträge

von Gert
, willst du uns hier wirklich weismachen, dass das Mdi bzw. Strafvollzugsbeamte das Sagen in den Haftanstalten der DDR hatten ?
Nach allem was heute bekannt ist, waren die Strippenzieher einzig die Angehörigen des MfS, das MDI waren nur ihre Puppen, die an den Strippen hingen. Das gilt vor allem für alle sogenannten Straftaten, die sich gegen das politische System der DDR richteten. Siehe hierzu auch Threads über politische Strafanstalten wie HSH, wo sie sogar das alleinige Sagen hatten. Da brauchten sie die Puppen vom MdI nicht.
Beispiel : in meiner früheren Heimatstadt Erfurt war das Stasigebäude direkt neben dem Landgericht und dem Untersuchungsgefängnis. Ich war dankenswertersweise nie darin aber ich vermute mal die habe sich alle mittags in der Gemeinschaftskantine getroffen und den nächsten "Fischzug"
gegen die Staatsfeinde beim Schnitzel mit Bratkartoffeln ausgeheckt.
Die Reaktionen der meisten ehem. MfS Leute und ihrer ideologischen Freunde in diesem Thread auf diese Fakten zeigen ganz klar, wie sie verunsichert sind und wie ihnen die Argumente dagegen fehlen. Beweis: das Ganze wird argumentativ in den Bereich Lächerlichkeit gezogen, mehr kommt da nicht rum. Sie haben nichts daraus und nichts dazu gelernt. Das ist leider so.


Gert, habe hier einen Bericht von Generalmajor Winderlich reinkopiert. Er ist Zeitzeuge und weiß über was er schreibt.

Hier zum Nachdenken nochmals (wie oft eigentlich noch ? ) ein Auszug aus seinen Bericht :

Der Strafvollzug der DDR hatte Licht und Schatten und war nicht durch das MfS bestimmt. Er war eine Zwangsmaßnahme des Staates und griff tief in das persönliche Leben jedes Gefangenen ein. Er war nicht unmenschlich. Wer in der DDR im Strafvollzug war, denkt nicht mit Freude daran zurück. Wer heute im Knast sitzt auch nicht.

Hallo Duck

Wer mich im Forum kennt, weiß das ich gerne Buchempfehlungen reinkopiere. Man kann, muß aber diese Bücher nicht lesen. Ich zwinge ja keinen meine Meinung auf. Aber Information hat noch niemanden geschadet, auch wenn sie von MfS-Insider kommen.






passport


nach oben springen

#26

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 19:55
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Zitat : und Erschütternd. @Pit 59

Lo-Wahnsinn,kannst Ruhig alles Kopieren,Ich Schäme mich dafür nicht.


Zermatt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 20:33
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Man müsste hier mal eine Zeitzeugin hören die damals das "Vergnügen" hatte dort eine Zeit hinter Gitter zu verbringen.

Wird wohl leider nichts.



nach oben springen

#28

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 20:38
von Mike59 | 7.961 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #27
Man müsste hier mal eine Zeitzeugin hören die damals das "Vergnügen" hatte dort eine Zeit hinter Gitter zu verbringen.

Wird wohl leider nichts.



Glaubst du das würde was bringen? Ganz egal in welche Richtung die "Zeitzeugen Berichte" gehen würden - sie würden doch nur von denen akzeptiert wo es in die eigene vorgefertigte Meinung passt.


Mike59


nach oben springen

#29

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 20:54
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #26
Zitat : und Erschütternd. @Pit 59

Lo-Wahnsinn,kannst Ruhig alles Kopieren,Ich Schäme mich dafür nicht.


Nein, ich kopier nicht gern ganze Texte, oder anders gesagt, ich hab mir das durch Nutzung anderer Foren in den Jahren nicht angewöhnt.

Du brauchst Dich für Deine Ansichten über den Film auch nicht schämen, zumindest nicht vor mir.
Ich respektiere jeden mit seiner Geschichte und seinen Ansichten, selbst wenn ich völlig konträre Meinungen haben sollte und die auch zum besten gebe.
Letztendlich ist jeder seinem Gewissen verpflichtet und keinen fremden Menschen, schon garnicht Menschen auf einer Internetplattform.
Darum hab Du Deine und andere ihre, wär das nicht so, könnte Angelo hier ja zu machen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#30

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 06.10.2012 22:58
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #29
Zitat von Pit 59 im Beitrag #26
Zitat : und Erschütternd. @Pit 59

Lo-Wahnsinn,kannst Ruhig alles Kopieren,Ich Schäme mich dafür nicht.


Nein, ich kopier nicht gern ganze Texte, oder anders gesagt, ich hab mir das durch Nutzung anderer Foren in den Jahren nicht angewöhnt.

Du brauchst Dich für Deine Ansichten über den Film auch nicht schämen, zumindest nicht vor mir.
Ich respektiere jeden mit seiner Geschichte und seinen Ansichten, selbst wenn ich völlig konträre Meinungen haben sollte und die auch zum besten gebe.
Letztendlich ist jeder seinem Gewissen verpflichtet und keinen fremden Menschen, schon garnicht Menschen auf einer Internetplattform.
Darum hab Du Deine und andere ihre, wär das nicht so, könnte Angelo hier ja zu machen.



Also wenn wir hier im Forum, zumindest mal nach aussen hin, alle die gleiche Meinung haetten, dann waere es ja schon fast hier drinnen so wie in der DDR.


dbeugue hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 08.10.2012 20:44
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #30
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #29
Zitat von Pit 59 im Beitrag #26
Zitat : und Erschütternd. @Pit 59

Lo-Wahnsinn,kannst Ruhig alles Kopieren,Ich Schäme mich dafür nicht.


Nein, ich kopier nicht gern ganze Texte, oder anders gesagt, ich hab mir das durch Nutzung anderer Foren in den Jahren nicht angewöhnt.

Du brauchst Dich für Deine Ansichten über den Film auch nicht schämen, zumindest nicht vor mir.
Ich respektiere jeden mit seiner Geschichte und seinen Ansichten, selbst wenn ich völlig konträre Meinungen haben sollte und die auch zum besten gebe.
Letztendlich ist jeder seinem Gewissen verpflichtet und keinen fremden Menschen, schon garnicht Menschen auf einer Internetplattform.
Darum hab Du Deine und andere ihre, wär das nicht so, könnte Angelo hier ja zu machen.



Also wenn wir hier im Forum, zumindest mal nach aussen hin, alle die gleiche Meinung haetten, dann waere es ja schon fast hier drinnen so wie in der DDR.

Klingt komisch ,is aber so !


nach oben springen

#32

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 08.10.2012 20:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #30
Also wenn wir hier im Forum, zumindest mal nach aussen hin, alle die gleiche Meinung haetten, dann waere es ja schon fast hier drinnen so wie in der DDR.


Nicht so wie in der die ich kannte!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#33

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 16:04
von jacky (gelöscht)
avatar

Ich habe auch biel gelesen über hoheneck und ich glaube den frauen auch. was ich nicht verstehe, ist, warum man den opfern keinen glauben schenkt. warum soll alles übertrieben sein? fakt ist doch: bist du.mitgelaufen war alles schick. hast du einen schritt nach links oder rechs gewagt warst du im visier und dann wurde gehandelt. Weil das störte ja den sozialistischen gang


nach oben springen

#34

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 18:03
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #25
von Gert
, willst du uns hier wirklich weismachen, dass das Mdi bzw. Strafvollzugsbeamte das Sagen in den Haftanstalten der DDR hatten ?
Nach allem was heute bekannt ist, waren die Strippenzieher einzig die Angehörigen des MfS, das MDI waren nur ihre Puppen, die an den Strippen hingen. Das gilt vor allem für alle sogenannten Straftaten, die sich gegen das politische System der DDR richteten. Siehe hierzu auch Threads über politische Strafanstalten wie HSH, wo sie sogar das alleinige Sagen hatten. Da brauchten sie die Puppen vom MdI nicht.
Beispiel : in meiner früheren Heimatstadt Erfurt war das Stasigebäude direkt neben dem Landgericht und dem Untersuchungsgefängnis. Ich war dankenswertersweise nie darin aber ich vermute mal die habe sich alle mittags in der Gemeinschaftskantine getroffen und den nächsten "Fischzug"
gegen die Staatsfeinde beim Schnitzel mit Bratkartoffeln ausgeheckt.
Die Reaktionen der meisten ehem. MfS Leute und ihrer ideologischen Freunde in diesem Thread auf diese Fakten zeigen ganz klar, wie sie verunsichert sind und wie ihnen die Argumente dagegen fehlen. Beweis: das Ganze wird argumentativ in den Bereich Lächerlichkeit gezogen, mehr kommt da nicht rum. Sie haben nichts daraus und nichts dazu gelernt. Das ist leider so.


Gert, habe hier einen Bericht von Generalmajor Winderlich reinkopiert. Er ist Zeitzeuge und weiß über was er schreibt.

Hier zum Nachdenken nochmals (wie oft eigentlich noch ? ) ein Auszug aus seinen Bericht :

Der Strafvollzug der DDR hatte Licht und Schatten und war nicht durch das MfS bestimmt. Er war eine Zwangsmaßnahme des Staates und griff tief in das persönliche Leben jedes Gefangenen ein. Er war nicht unmenschlich. Wer in der DDR im Strafvollzug war, denkt nicht mit Freude daran zurück. Wer heute im Knast sitzt auch nicht.

Hallo Duck

Wer mich im Forum kennt, weiß das ich gerne Buchempfehlungen reinkopiere. Man kann, muß aber diese Bücher nicht lesen. Ich zwinge ja keinen meine Meinung auf. Aber Information hat noch niemanden geschadet, auch wenn sie von MfS-Insider kommen.






passport



Entschuldige passport, welchen Wert hat eine Aussage des Chefs dieser Gefängnisse ? Aus meiner Sicht gar keinen. Dem stehen aber viele Berichte gegenüber, wo die Macht und de rEinfluss der Stasi klar zu Tage kommt. Oder war die Stasi nur zur Unterhaltung der Gefangenen im Gefängnis, quasi als Chor , um Weihnachten den Gefangenenchor aus Nabucco für die Insassen zu singen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#35

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 18:17
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Gert, wenn ich Dich recht verstehe, streitest Du jeglichen Wahrheitsgehalt der Aussagen des Gefändnisschefes ab, während die Aussagen von Insassen, insbes. der mit politischem Hintergrund, natürlich alle glaubhaft sind. Ich glaube nicht, daß die Häftlinge die volle Wahrheit über die Gründe erzählen. Ich bin mir sicher, daß da auch gern mal Fakten weggelassen werden, die eine Inhaftierung, auch nach heutigen Maßstäben, zumindest als nachvollziehbar erscheinen lassen könnten. Und bei denen, die kriminell waren, sowieso.



nach oben springen

#36

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 18:23
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #35
Gert, wenn ich Dich recht verstehe, streitest Du jeglichen Wahrheitsgehalt der Aussagen des Gefändnisschefes ab, während die Aussagen von Insassen, insbes. der mit politischem Hintergrund, natürlich alle glaubhaft sind. Ich glaube nicht, daß die Häftlinge die volle Wahrheit über die Gründe erzählen. Ich bin mir sicher, daß da auch gern mal Fakten weggelassen werden, die eine Inhaftierung, auch nach heutigen Maßstäben, zumindest als nachvollziehbar erscheinen lassen könnten. Und bei denen, die kriminell waren, sowieso.



du verstehst mich richtig, andere Täter zu anderer Zeit haben auch jegliche Schuld abgestritten. In den Hirnen solcher Leute findet wohl ein Verdrängungsprozess statt, damit sie mit der Schuld weiter leben können, die sie auf sich geladen haben. Das scheint wohl ein normaler menschlicher Schutzmechanismus zu sein.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#37

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 18:28
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Gert, da scheine ich richtig gelegen zu haben mit meiner Vermutung. Nur die Täter lügen was das Zeug hält. Die "Guten", also die Opfer, erzählen natürlich die reine Wahrheit. Wer´s glaubt, wird seelig. Die Wahrheit wird, wie zumeist, irgendwo in der Mitte liegen, mal mehr in der, mal in der anderen Richtung, aber NIE an den Enden.



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 18:49
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #37
Gert, da scheine ich richtig gelegen zu haben mit meiner Vermutung. Nur die Täter lügen was das Zeug hält. Die "Guten", also die Opfer, erzählen natürlich die reine Wahrheit. Wer´s glaubt, wird seelig. Die Wahrheit wird, wie zumeist, irgendwo in der Mitte liegen, mal mehr in der, mal in der anderen Richtung, aber NIE an den Enden.


Warum sollen die Opfer Märchen erzählen...?



Schmiernippel und haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 18:56
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #38

Warum sollen die Opfer Märchen erzählen...?


ooooh jetzt tauchen wir ab in die abgründe der menschlichen seele.... hmmmmm, warum sind manche menschen beim erzählen plötzlich helden ?


p.s. natürlich sitzt jeder knacki in dieser welt unschuldig ein. wenn nicht heute, dann zumindest damals...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
Feliks D. und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Die Frauen von Hoheneck

in DDR Staat und Regime 22.10.2012 20:15
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zermatt 38#, warum sollten sie nicht ein bischen was dazutun und etwas andere diskret weglassen ? Sind auch nur Menschen. Ich würde nicht mal einem völlig unabhängigen Historiker der nächsten Generation, der also nie direkt davon betroffen war, eine völlig unabhängige und objektive Darstellung der Geschehnisse zutrauen, denn auch die haben eine private politische Einstellung und die läßt sich nie 100%ig ausblenden. Da bekommst Du doch auch mit, wenn Du was zu geschichtlichen Ereignissen liest und mit Verweis auf die Quellenangaben darauf hingewiesen wird, daß der und der Historiker dies und jenes so und so sieht, also etwas anders als der Autor selbst. Geh doch mal selbstkritisch in Dich. Hast Du noch nie bewußt einen Sachverhalt, der Deine Handlungen direkt betrifft etwas anders dargestellt ? Wenn Du in der Firma mal Mist gebaut hast und dein Vorgesetzter Dich befragt hat, bist Du doch auch nicht ehrlich bis auf die Knochen ?



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
die erfundene Frau
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Thüringer1970
2 08.10.2015 22:20goto
von Fritze • Zugriffe: 272
Frauen in der DDR und in der Bundesrepublik
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Grenzverletzerin
70 29.11.2014 22:10goto
von ratata • Zugriffe: 2638
Verein der in der DDR geschiedenen Frauen e.V.“
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
7 30.12.2010 09:58goto
von josy95 • Zugriffe: 2196
DDR-Scheidungen die vergessenen Frauen
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
8 19.10.2010 19:45goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 2164
DDR Mythos? „In der DDR waren Frauen gleichberechtigt“
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
64 25.02.2010 22:09goto
von Sonny • Zugriffe: 3550
Frauen hatten in der DDR wenig zu lachen
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
62 07.06.2010 21:44goto
von X-X-X • Zugriffe: 9304

Besucher
24 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen