#721

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 00:30
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #706
Mal ganz ehrlich, wer sieht denn da zu 100% noch durch?
Alles nur noch Spekulation und Vermutungen.
Assad soll Giftgas eingesetzt haben, er hat ja auch die entsprechenden Waffen, nein, die Rebellen waren es, obwohl die technisch dazu gar nicht in der Lage sein sollen, ach, wisst ihr was?
Die sollen mal machen da unten und das Ausland soll sich tunlichst raushalten.
Mittlerweile glaube ich die eine Partei ist da einen Fünfziger wert und die andere 50 Pfennig.


ja , lass sie mal alle machen da 'unten' !! wieviel ist den ein menschenleben wert ??
hauptsache in meiner kleinen welt ist alles in ordnung , obwohl jeder deutsche beim stichwort 'giftgas' sensibilisiert sein sollte .
da sterben menschen durch nervengas in unserer heutigen zeit !!!
solche massenmörder müssen sofort gestoppt werden und das ohne lange diplomatische verhandlungen !!!



sektor hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#722

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 00:41
von Marienborn89 | 899 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #721

ja , lass sie mal alle machen da 'unten' !! wieviel ist den ein menschenleben wert ??
hauptsache in meiner kleinen welt ist alles in ordnung , obwohl jeder deutsche beim stichwort 'giftgas' sensibilisiert sein sollte .
da sterben menschen durch nervengas in unserer heutigen zeit !!!
solche massenmörder müssen sofort gestoppt werden und das ohne lange diplomatische verhandlungen !!!


Also jetzt mal ehrlich frank, weißt Du genau wer - wie - was - wo in Syrien tut?? Traust Du den Medien etwa?

Wahrscheinlich herrscht an hunderten Orten der Welt gerade Krieg, ohne dass wir es wissen (Afrika, Lateinamerika). Da sterben Menschen wahrscheinlich täglich durch Waffen und vielleicht auch durch Giftgas - wer bin ich denn, mir da die "gute" und "böse" Seite rauszusuchen und von hier aus zu beurteilen???!!!

Edit: Ach ja, wenn der Westen in Syrien eingreift - dann wahrscheinlich aus reiner Menschenfreundlichkeit. So wie in Bahrein, wo Panzer (vielleicht sogar aus deutscher Produktion?) von unseren Freunden aus Saudi-Arabien aufgefahren wurden, um die Demonstrationen dort zu beenden.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
zuletzt bearbeitet 27.08.2013 00:51 | nach oben springen

#723

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 08:55
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #721
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #706
Mal ganz ehrlich, wer sieht denn da zu 100% noch durch?
Alles nur noch Spekulation und Vermutungen.
Assad soll Giftgas eingesetzt haben, er hat ja auch die entsprechenden Waffen, nein, die Rebellen waren es, obwohl die technisch dazu gar nicht in der Lage sein sollen, ach, wisst ihr was?
Die sollen mal machen da unten und das Ausland soll sich tunlichst raushalten.
Mittlerweile glaube ich die eine Partei ist da einen Fünfziger wert und die andere 50 Pfennig.


ja , lass sie mal alle machen da 'unten' !! wieviel ist den ein menschenleben wert ??
hauptsache in meiner kleinen welt ist alles in ordnung , obwohl jeder deutsche beim stichwort 'giftgas' sensibilisiert sein sollte .
da sterben menschen durch nervengas in unserer heutigen zeit !!!
solche massenmörder müssen sofort gestoppt werden und das ohne lange diplomatische verhandlungen !!!


Ja Frank-zum Teil stimme ich Dir zu.Wer zerbricht sich noch groß den Kopf über Krieg.Vor allen in der heutigen freien Welt,wenn man es so ausdrücken darf,er ist zum Alltag geworden.Als Beispiel--nehmen wir doch Afganistan.Wer weiß hier in Deutschland überhaupt groß darüber was,wie viele deutsche Soldaten dort gefallen sind.Heute beginnt man mit den Rückzug dort (kein Abzug) und man muß sich fragen,war es das Wert mit den vielen Toten dort.
Zurück zum Giftgaseinsatz in Syrien.Sind nicht schon die, Massenmörder,die das Zeug verbreiten oder die Technologie zu Herstellung von Giftgas verkaufen oder selbst im Besitz dieser Waffen sind?Genauso schaut es heute aus,wenn ich die Nachrichten höre.Da erweckt sich mir der Eindruck,man will garnicht abwarten-wer der Verantwortliche für den Giftgaseinsatz ist.Man will von westlicher Seite aus,allen voran mal wieder die USA.Wieder mal einen Krieg beginnen,nach dem Stil-Irak.Ich kann zwar nicht sagen,wer verantwotlich ist für den Giftgasanschlag.Aber als in Lybien mit Hilfe des Kriegseinsatzes mit der Nato-- Gadaffi gestürzt wurde.Soll ja auch so manches aus den Waffenarsenalen verschwunden sein.
Fakt ist und bleibt--wer auch immer das Zeug eingesetzt hat,sollte dafür zu Verantwortung gezogen werden.


Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#724

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 09:08
von DoreHolm | 7.708 Beiträge

Ich vermisse immer noch, unabhängig von welcher Seite Gifte eingesetzt wurden, eindeutige Nachweise, daß überhaupt ein Giftgas zum Einsatz kam. Es werden Bilder von zappelnden Menschen gezeigt. Was beweist das ? Jedem ist bekannt, was heute alles in Darstellungen manipuliert werden kann. Es werden (angebliche) Aussagen von angeblichen Fachleuten zitiert. Haben sie das wirklich gesagt oder wurde es ihnen nur untergeschoben ? Es wird immer nur von Vermutungen geschrieben. Und Beweise vernichten ? Wenn ich so einen Schmarrn höre. Bei viel Feuchtigkeit werden die bekannten Giftgase nach einiger Zeit abgebaut, in Trockengebieten halten sie sich länger. Das sind Arsen- bzw. Phosphororganische Verbindungen. Die verschwinden, auch wenn sie sich zersetzt haben könnten, trotzdem nicht spurlos und diese Spuren lassen sich mit den heutigen Analysemöglichkeiten mit Sicherheit nachweisen. Überlegt mal, was heute alles in der Umwelt oder den Nahrungsmittel in winzigsten Anteilen nachgewiesen werden kann. Und beim Giftgassoll das nicht möglich sein ? Für wie doof halten uns denn die interessierten Politiker ?
Die USA wollen die Giftgaslager, wenn es sie denn geben sollte, vernichten ? Also müssen sie doch genau wissen, wo es welche gibt ? Wenn es die USA wissen, wissen es auch die Rebellen.



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#725

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 09:20
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #724
IDie USA wollen die Giftgaslager, wenn es sie denn geben sollte, vernichten ? Also müssen sie doch genau wissen, wo es welche gibt ? Wenn es die USA wissen, wissen es auch die Rebellen.


Ich bin jetzt wirklich doof. Wenn es wirklich diese Giftgaslager geben sollte, die Amerikaner die Standorte kennen - WIE sollen die dann vernichtet werden? Durch Raketenbeschuss mit nicht kalkulierbaren Begleitschaden - äh, Kollateralschaden?

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#726

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 09:20
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Interessant ist ja, das interessiert keinen "Anwender, Kriegsbeginner und ihre Bombenlagerhalter" wer oder wo dagegen gar noch irgendwelche Einwände haben könnte? Diese Seite der Weltmoral ist schon sowas von verkommen, das ist unterste Völkerrecht-Verhaltensschublade. Ob da ein Völkchen protestierte und dort, oder gar woanders oder UNO oderein anderer Verein der Völker, es ist dieser skrupellosen Spezies von Kriegstreibern sowas von Schnuppe, das kann mal garnicht in Worte fassen.

Sie beginnen einfach...loszubomben, Wann, wo und wenn Sie es denn für richtig halten Wahnsinn sowas, eine verkommene Welt ist das eigentlich geworden,(war sie wohl schon immer) es graust einem richtig dabei wenn man denn dazu noch sehr sensibel veranlagt wäre.?Aber das war schon beim Alten Krupp im Ersten Weltkrieg so, das Granatenzeugs musste raus, im Lager hatte das nichts zu suchen, auf Halde wurde nicht produziert, der KPZ(Krupp-Patent-Zeitzünder) gleich mit an die Engländer verkauft so das mit den Dingern der deutsche Soldat sich dann von britischen Granaten.
zerfetzen lassen konnte.

Lebensläufer


nach oben springen

#727

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 09:23
von eisenringtheo | 9.187 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #724
Ich vermisse immer noch, unabhängig von welcher Seite Gifte eingesetzt wurden, eindeutige Nachweise, daß überhaupt ein Giftgas zum Einsatz kam. (...)

Wenn plötzlich ganz viele wegen neurotoxischer Symptome ins Spital müssen, ist das schon starkes Indiz
http://www.msf.ch/de/news/medienmitteilu...lern-behandelt/
Theo


sektor hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#728

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 09:36
von DoreHolm | 7.708 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #727
Zitat von DoreHolm im Beitrag #724
Ich vermisse immer noch, unabhängig von welcher Seite Gifte eingesetzt wurden, eindeutige Nachweise, daß überhaupt ein Giftgas zum Einsatz kam. (...)

Wenn plötzlich ganz viele wegen neurotoxischer Symptome ins Spital müssen, ist das schon starkes Indiz
http://www.msf.ch/de/news/medienmitteilu...lern-behandelt/
Theo


Bei der in diesem "Spiel" praktizierten Verdummung der Weltöffentlichkeit ist auch das kein Beweis für mich. Ein Indiz ? Gut. Wir haben es nur von den Mediensprechern gehört, daß es neurotoxische Symptome sind. Haben das schon die hoffentlich unabhängigen UN-Experten bestätigt ? Und dann immer noch die Frage des Nachweises. Ich sage es noch mal. Bei den vermeintlichen Opfern von Giftgas läßt sich heute m.E. eindeutig feststellen, was die Vergiftungsursachen sind. Sollte es dann sich doch als nachgewiesen herausstellen, wer waren die Verursacher ? Aber das ist den USA und ihren NATO-Verbündeten inzwischen nach eigenem Bekunden sowieso schon sowas von Schnuppe. Sie wollen den Assad weg haben, alles Andere ist ihnen wurscht. Sie haben aus dem Debakel mit Irak gelernt, als dann zugegeben werden mußte, daß sie Fehlinformationen (m.E. absichtliche) aufgesessen waren und diese dann als Einmarschgrund ausgaben. Hinterher dann der Erklärungsnotstand. Sowas durfte im Fall Syrien nicht wieder passieren. Da wurde nach meiner Überzeugung die Sache besser, d.h. glaubwürdiger, vorbereitet. Und da wohl die Amis wissen, daß die UN-Inspekteure wahrscheinlich keinen Beweis für einen Giftgaseinsatz Assads finden werden, baut man vor und sagt unumwunden, daß man auf jeden Fall Syrisches Territorium beschießen und bombardieren wird. Vielleicht treffen da "versehentlich" ein paar Bomben auch russische, iranische oder chinesische Einrichtungen. Soll ja ab und zu vorkommen, bei diesen "chirurgischen" Schnitten.



zuletzt bearbeitet 27.08.2013 09:37 | nach oben springen

#729

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 09:39
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #724
Ich vermisse immer noch, unabhängig von welcher Seite Gifte eingesetzt wurden, eindeutige Nachweise, daß überhaupt ein Giftgas zum Einsatz kam. Es werden Bilder von zappelnden Menschen gezeigt. Was beweist das ? Jedem ist bekannt, was heute alles in Darstellungen manipuliert werden kann. Es werden (angebliche) Aussagen von angeblichen Fachleuten zitiert. Haben sie das wirklich gesagt oder wurde es ihnen nur untergeschoben ? Es wird immer nur von Vermutungen geschrieben. Und Beweise vernichten ? Wenn ich so einen Schmarrn höre. Bei viel Feuchtigkeit werden die bekannten Giftgase nach einiger Zeit abgebaut, in Trockengebieten halten sie sich länger. Das sind Arsen- bzw. Phosphororganische Verbindungen. Die verschwinden, auch wenn sie sich zersetzt haben könnten, trotzdem nicht spurlos und diese Spuren lassen sich mit den heutigen Analysemöglichkeiten mit Sicherheit nachweisen. Überlegt mal, was heute alles in der Umwelt oder den Nahrungsmittel in winzigsten Anteilen nachgewiesen werden kann. Und beim Giftgassoll das nicht möglich sein ? Für wie doof halten uns denn die interessierten Politiker ?
Die USA wollen die Giftgaslager, wenn es sie denn geben sollte, vernichten ? Also müssen sie doch genau wissen, wo es welche gibt ? Wenn es die USA wissen, wissen es auch die Rebellen.


In den Medien steht heute, dass bei dem geplanten zweitägigen "Militärschlag" (frühestens nach dem nächsten Sonntag, da solange die UN-Inspekteure vor Ort sind) die Giftgaslager nicht angegriffen werden sollen, da dies zu gefährlich sei. Vielleicht geht es in Wirklichkeit gar nicht um das möglicherweise eingesetzte Giftgas - das ist vielleicht nur ein Vorwand, eine moralische Rechtfertigung vor der US-Bevölkerung. Als der Irak gegen den Iran im Irak-Iran-Krieg in den achtziger Jahren Giftgas eingesetzt hat, hat das die USA überhaupt nicht interessiert, die USA sollen dem Irak dabei sogar geholfen haben. Auch der Giftgas-Einsatz gegen die Kurden war für die USA uninteressant. Und jetzt soll ein Giftgaseinsatz auf einmal ein Kriegsgrund sein? Vielleicht ist das wahre Motiv eine Schwächung des syrischen Militärs, weil es mittlerweile zu erfolgreich im Krieg gegen die Rebellen ist. Es geht möglicherweise auch um Israel. Der Iran ist wohl das Hauptziel, Syrien ein Verbündeter des Irans, soll zuerst geschwächt werden. Erstaunlich, dass Russland seinen Verbündeten wieder einmal fallen lässt, wie schon Serbien im Kosovo-Krieg.


zuletzt bearbeitet 27.08.2013 10:22 | nach oben springen

#730

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 11:11
von eisenringtheo | 9.187 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #728
(...)
Bei der in diesem "Spiel" praktizierten Verdummung der Weltöffentlichkeit ist auch das kein Beweis für mich. Ein Indiz ? Gut. Wir haben es nur von den Mediensprechern gehört, daß es neurotoxische Symptome sind. (...)


Ich denke schon, dass die Angaben von "Medecins sans Frontieres" stimmen. Die Frage ist natürlich, wer Giftgas einsetzt und das werden auch die Inspekteure nicht klären können. Fest steht nur, dass die verfeindeten Rebellen zuerst mal Assad weg haben wollen, Dazu ist jedes Mittel recht, um eine Intervention des Auslandes zu bewirken. Falls dann Assad weg ist, werden die "ungläubigen" laikalen Invasoren wieder die Erzfeinde sein. So ist es in Afghanistan, Irak, Libyen. Die Russen wollen sich diesen Schuh nicht anziehen, das Afghanistan Trauma der ausgehenden SU wirkt immer noch nach. Fernbleiben oder Nichtstun löst allerdings die Probleme nicht. Wichtig wäre schon, dass das Blutvergiessen rasch aufhört.
Theo


Diskus303, Grstungen386 und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.08.2013 11:12 | nach oben springen

#731

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 11:20
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #730
Zitat von DoreHolm im Beitrag #728
(...)
Bei der in diesem "Spiel" praktizierten Verdummung der Weltöffentlichkeit ist auch das kein Beweis für mich. Ein Indiz ? Gut. Wir haben es nur von den Mediensprechern gehört, daß es neurotoxische Symptome sind. (...)


Ich denke schon, dass die Angaben von "Medecins sans Frontieres" stimmen. Die Frage ist natürlich, wer Giftgas einsetzt und das werden auch die Inspekteure nicht klären können. Fest steht nur, dass die verfeindeten Rebellen zuerst mal Assad weg haben wollen, Dazu ist jedes Mittel recht, um eine Intervention des Auslandes zu bewirken. Falls dann Assad weg ist, werden die "ungläubigen" laikalen Invasoren wieder die Erzfeinde sein. So ist es in Afghanistan, Irak, Libyen. Die Russen wollen sich diesen Schuh nicht anziehen, das Afghanistan Trauma der ausgehenden SU wirkt immer noch nach. Fernbleiben oder Nichtstun löst allerdings die Probleme nicht. Wichtig wäre schon, dass das Blutvergiessen rasch aufhört.
Theo


Eine Option ist - das bei dem Angriff durch die Armee vorhandene Giftgasbestände getroffen wurden. Das scheint aber nicht weiter gefährlich zu sein, denn die USA wollen das wohl nach letzten Meldungen in den Medien auch mal versuchen. Allerdings, nach der ersten Salve der Navy interessiert das alles keinen Menschen mehr - dann läuft das und keiner weiß wirklich wo es endet.
Gibt es einen Plan für danach - ich meine nach dem Militäreinsatz? Davon habe ich noch nichts gehört und gelesen - somit wird die libysche Variante wohl billigend in kauf genommen.


nach oben springen

#732

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 11:33
von Diskus303 | 485 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #731
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #730
Zitat von DoreHolm im Beitrag #728
(...)
Bei der in diesem "Spiel" praktizierten Verdummung der Weltöffentlichkeit ist auch das kein Beweis für mich. Ein Indiz ? Gut. Wir haben es nur von den Mediensprechern gehört, daß es neurotoxische Symptome sind. (...)


Ich denke schon, dass die Angaben von "Medecins sans Frontieres" stimmen. Die Frage ist natürlich, wer Giftgas einsetzt und das werden auch die Inspekteure nicht klären können. Fest steht nur, dass die verfeindeten Rebellen zuerst mal Assad weg haben wollen, Dazu ist jedes Mittel recht, um eine Intervention des Auslandes zu bewirken. Falls dann Assad weg ist, werden die "ungläubigen" laikalen Invasoren wieder die Erzfeinde sein. So ist es in Afghanistan, Irak, Libyen. Die Russen wollen sich diesen Schuh nicht anziehen, das Afghanistan Trauma der ausgehenden SU wirkt immer noch nach. Fernbleiben oder Nichtstun löst allerdings die Probleme nicht. Wichtig wäre schon, dass das Blutvergiessen rasch aufhört.
Theo


Eine Option ist - das bei dem Angriff durch die Armee vorhandene Giftgasbestände getroffen wurden. Das scheint aber nicht weiter gefährlich zu sein, denn die USA wollen das wohl nach letzten Meldungen in den Medien auch mal versuchen. Allerdings, nach der ersten Salve der Navy interessiert das alles keinen Menschen mehr - dann läuft das und keiner weiß wirklich wo es endet.
Gibt es einen Plan für danach - ich meine nach dem Militäreinsatz? Davon habe ich noch nichts gehört und gelesen - somit wird die libysche Variante wohl billigend in kauf genommen.


Naja,
ich könnte mir den "Klassiker" schlechthin erneut vorstellen:
Die USA erprobt (wieder mal) den präventiven "Aufräumerstschlag", und wenn dann alles in Schutt und Asche liegt darf´s der Rest der Welt dann richten: UN, Rotes Kreuz, Roter Halbmond...


Gruß Axel
nach oben springen

#733

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 11:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

MOSKAU, 26. August (RIA Novosti).

Vor dem Hintergrund der Spekulationen über ein US-Eingreifen macht sich die Regierung Syriens laut einem Agenturbericht auf jedes Szenario gefasst.

„Die Angriffs-Drohungen des Westens sind Teil des psychologischen und politischen Drucks“, sagte ein nicht näher bezeichneter Vertreter der syrischen Militärkreise zur Agentur AFP. „Jedenfalls sind wir auf jede Entwicklung gefasst.“
__________________________________________________________________________________________________________________

Wenn es zu einem Angriff auf Syrien kommt, so wird es wieder nach selbigen Szenarien ablaufen, die schon woanders praktziert wurden. Erst einmal Luftangriffe mit Kampfjets und der Einsatz von Marschflugkörper, um alles dem Boden gleich zu machen. Dann noch schauen, wo sich etwas regt und bewegt, um noch einen drauf zu setzen. Die massenhafte Tötung von unbeteiligten Zivilisten wird dabei billigend in Kauf genommen, als wenn das syrische Volk nicht schon genug Opfer erleiden mußte. Perversität im höchstem Maße und Grade.

Auch in Irak sollte es Giftgaslager geben, die aber nie gefunden wurden - aber da hatte man schon die Weltöffentlichkeit getäuscht und zugegeschlagen.

Vierkrug


Kurt, Marienborn89, grenzgänger81, passport, DoreHolm und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.08.2013 11:35 | nach oben springen

#734

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 11:42
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #733
MOSKAU, 26. August (RIA Novosti).

Vor dem Hintergrund der Spekulationen über ein US-Eingreifen macht sich die Regierung Syriens laut einem Agenturbericht auf jedes Szenario gefasst.

„Die Angriffs-Drohungen des Westens sind Teil des psychologischen und politischen Drucks“, sagte ein nicht näher bezeichneter Vertreter der syrischen Militärkreise zur Agentur AFP. „Jedenfalls sind wir auf jede Entwicklung gefasst.“
__________________________________________________________________________________________________________________

Wenn es zu einem Angriff auf Syrien kommt, so wird es wieder nach selbigen Szenarien ablaufen, die schon woanders praktziert wurden. Erst einmal Luftangriffe mit Kampfjets und der Einsatz von Marschflugkörper, um alles dem Boden gleich zu machen. Dann noch schauen, wo sich etwas regt und bewegt, um noch einen drauf zu setzen. Die massenhafte Tötung von unbeteiligten Zivilisten wird dabei billigend in Kauf genommen, als wenn das syrische Volk nicht schon genug Opfer erleiden mußte. Perversität im höchstem Maße und Grade.

Auch in Irak sollte es Giftgaslager geben, die aber nie gefunden wurden - aber da hatte man schon die Weltöffentlichkeit getäuscht und zugegeschlagen.

Vierkrug



Altes "Drehbuch" neue "Kulisse", alles so offfensichtlich, doch es geht immer wieder.....

Man sollte meinen die Menschen sind nicht lernfähig, ein Buchtitel von R. Merle "Ein vernunftbegabtes Tier", das geht nur mit "Fragezeichen"....


nach oben springen

#735

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 11:45
von seaman | 3.487 Beiträge

Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Mahatma Gandhi


Feliks D., Diskus303, Marienborn89, grenzgänger81, Damals87 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#736

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 12:03
von Hansteiner | 1.421 Beiträge

Da fällt mir ein Sprichwort ein:

"Seit dem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere ! "

H.



grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#737

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:14
von VNRut | 1.486 Beiträge

Das droht dem Westen bei einem Angriff auf Syrien

http://www.20min.ch/ausland/dossier/syri...Syrien-26145893

Westen treibt Planungen für Syrien-Militärschlag voran

http://de.reuters.com/article/worldNews/...E97Q03720130827

VNRut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#738

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:23
von damals wars | 12.210 Beiträge

Im Schatten des Krieges gegen Syrien wird Israel ganz demokratisch,den Iran überfallen ,ein Abwasch.

In Abwandlung eines berühmten Gedichtes:
glaubt Ihr die Amis wollen Krieg?
Jaaaaaaaaaaaaaaa!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#739

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sehr passender Kommentar...

Zitat
Immer das gleiche Muster
Andre am 27.08.2013 10:45via
Es ist doch unglaublich! Egal was Assad für ein Monster ist. Man kann jetzt machen was man will und es ist falsch. Siehe Lybien, Tunesien etc. Zuerst Predigen die Hasdprediger in diesen Staaten bis das Volk auf die Strasse geht und den Diktator verjagt. Dan haben die ach so toleranten Islamisten das Sagen und wss passiert? Alle die nicht so fanatisch sind werden unterdrückt. Und wem hilft der Westen immer den sogennanten Rebellen. Was am Anfang ja sein Mag, aber am Schluss sind trotzdem die Islamisten an der Macht. Dies in einem Land nach dem anderen. Kluge lang geplannte Strategie der Islamisten. Und der Westen hilft ihnen noch und tappt immer wieder in die gleiche Falle. So hart es auch sein mag für die unschuldigen sollte man nicht eingreifen und die Islamisten Ihren agezettelten Krieg selber führen lassen. Oder eingreifen aber gegen beide Seiten bis sie sich an einen Tisch setzten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.08.2013 17:26 | nach oben springen

#740

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:01
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #739
Sehr passender Kommentar...

Zitat
Immer das gleiche Muster
Andre am 27.08.2013 10:45via
Es ist doch unglaublich! Egal was Assad für ein Monster ist. Man kann jetzt machen was man will und es ist falsch. Siehe Lybien, Tunesien etc. Zuerst Predigen die Hasdprediger in diesen Staaten bis das Volk auf die Strasse geht und den Diktator verjagt. Dan haben die ach so toleranten Islamisten das Sagen und wss passiert? Alle die nicht so fanatisch sind werden unterdrückt. Und wem hilft der Westen immer den sogennanten Rebellen. Was am Anfang ja sein Mag, aber am Schluss sind trotzdem die Islamisten an der Macht. Dies in einem Land nach dem anderen. Kluge lang geplannte Strategie der Islamisten. Und der Westen hilft ihnen noch und tappt immer wieder in die gleiche Falle. So hart es auch sein mag für die unschuldigen sollte man nicht eingreifen und die Islamisten Ihren agezettelten Krieg selber führen lassen. Oder eingreifen aber gegen beide Seiten bis sie sich an einen Tisch setzten.



Islamisten denken nicht an die Wirtschaft,für sie zählt nur der Glaube und ewig koennen die Saudis keine Waffenlieferungen machen,so denken die Westmächte.
Eine Rechnung,die wohl nicht aufgehen wird.


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2021 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558646 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen