#541

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 25.05.2013 14:25
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Lebensläufer, dazu fällt mir ein anderes arabisches Sprichwort ein:

Alle Menschen sind klug,
die einen vorher, die anderen nachher;
nur wenn es darauf ankommt, ist jeder dumm.

LG von der grenzgaengerin

EDITLebensläufer


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.05.2013 14:29 | nach oben springen

#542

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 06:03
von Mike59 | 7.980 Beiträge
So, das Waffenembargo der EU gegen Syrien hat sich ja nun erledigt. Wie soll ich das nun verstehen? Nachdem die marodierenden Verbrecherbanden ja die ganze Zeit sowohl mit Waffen wie auch Instrukteuren unterstützt wurden, werden nun Waffen auch an Assad geliefert - oder was?
Was für ein Schmierentheater.

Offensichtlich wurden die Planvorgaben für den Export von "Kleinwaffen" noch nicht realisiert.

nach oben springen

#543

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 06:20
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #542
So, das Waffenembargo der EU gegen Syrien hat sich ja nun erledigt. Wie soll ich das nun verstehen? Nachdem die marodierenden Verbrecherbanden ja die ganze Zeit sowohl mit Waffen wie auch Instrukteuren unterstützt wurden, werden nun Waffen auch an Assad geliefert - oder was?



Nein, so ist es nicht zu verstehen sondern so dass nun völlig offen und ungeniert die "Freiheitskämpfer" und "Rebellen" mit Waffen aller Art und Munition beliefert werden.
Wahrscheinlich wird nun auch ganz offiziell ein Shuttleservice für ausländische Terroristen eingeführt um sie nach Syrien zu bringen! Bisher geschah das nur etwas verschämt im Verborgenen, diese Hemmungen scheinen die westlichen Regierungen, einschlieslich der Bundesregierung, nun abschaffen zu wollen!
Es ist kein Schmierentheater mehr sondern eine aussenpolitische Fehlleistung sonders gleichen und darüberhinaus auch noch dumm!

SCORN


seaman, Feliks D., EK82I und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.05.2013 06:21 | nach oben springen

#544

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 06:43
von seaman | 3.487 Beiträge
Zitat von SCORN im Beitrag #543
Zitat von Mike59 im Beitrag #542
So, das Waffenembargo der EU gegen Syrien hat sich ja nun erledigt. Wie soll ich das nun verstehen? Nachdem die marodierenden Verbrecherbanden ja die ganze Zeit sowohl mit Waffen wie auch Instrukteuren unterstützt wurden, werden nun Waffen auch an Assad geliefert - oder was?



Nein, so ist es nicht zu verstehen sondern so dass nun völlig offen und ungeniert die "Freiheitskämpfer" und "Rebellen" mit Waffen aller Art und Munition beliefert werden.
Wahrscheinlich wird nun auch ganz offiziell ein Shuttleservice für ausländische Terroristen eingeführt um sie nach Syrien zu bringen! Bisher geschah das nur etwas verschämt im Verborgenen, diese Hemmungen scheinen die westlichen Regierungen, einschlieslich der Bundesregierung, nun abschaffen zu wollen!
Es ist kein Schmierentheater mehr sondern eine aussenpolitische Fehlleistung sonders gleichen und darüberhinaus auch noch dumm!

SCORN



Gleichzeitig erweisen sich dadurch die angedachten Friedensverhandlungen als Makulatur....

seaman

nach oben springen

#545

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 08:03
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge
Zitat von seaman im Beitrag #544


Gleichzeitig erweisen sich dadurch die angedachten Friedensverhandlungen als Makulatur....

seaman



Im Gegenteil. Bis August werden noch keine Waffen geliefert, aber dann kann es losgehen. Auch Russand wird sich dann nicht lumpen lassen. Letztlich soll der Druck auf die Bürgerkriegsbeteiligten erhöht werden, an den Verhandlungstisch zu kommen. Mindestens bis Mitte Juli wird sich entscheiden, wer besser pokert, bevor man verhandeln wird... vielleicht..
http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2838.html
Theo

nach oben springen

#546

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 08:31
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #545
Zitat von seaman im Beitrag #544


Gleichzeitig erweisen sich dadurch die angedachten Friedensverhandlungen als Makulatur....

seaman



Im Gegenteil. Bis August werden noch keine Waffen geliefert, aber dann kann es losgehen. Auch Russand wird sich dann nicht lumpen lassen. Letztlich soll der Druck auf die Bürgerkriegsbeteiligten erhöht werden, an den Verhandlungstisch zu kommen. Mindestens bis Mitte Juli wird sich entscheiden, wer besser pokert, bevor man verhandeln wird... vielleicht..
http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2838.html
Theo



Klar,
laut tagesschau.de wird man diese Meinung verbreiten müssen.

Meiner Auffassung nach ist die Entscheidung der EU ein falsches Signal.
Wer Waffen an die Opposition in Syrien liefert,torpediert die die Suche nach einer politischen Lösung.
Die Krise im Land wird sich vertiefen und das Gemetzel verlängern.
Die Entscheidung der EU, die Lieferungen von Waffen(jetzt offiziell) an die Opposition in Syrien ermöglicht, wird die Suche nach einer politischen Lösung der Krise im Land erschweren.
Wer Terroristen mit Waffenlieferungen unterstützt handelt auch gegen das Völkerrecht und der UN-Charta.
Ursprünglich war doch zwischen USA und Russland jüngst angedacht,durch einen nationalen Dialog der verfeindeten Parteien,eine politische Lösung am Verhandlungstisch zu erzielen.
Wie soll durch zu erwartende Waffenlieferungen,einseitige Parteinahme für die Aufständischen durch die EU,Druck für Verhandlungen aufgebaut werden?
Sehe das eher als eine neue Eskalationsstufe des Konflikts mit der Gefahr eines Flächenbrandes......

seaman

Fand auf tagesschau.de folgende Aussage makaber:

"In Syrien wissen sowohl Regierung als auch die Opposition: Die Brüsseler Einigung bedeutet nicht, dass EU-Mitgliedsstaaten nun sofort Waffen und Munition an die Rebellen liefern - das dürfte frühestens im August passieren. Und genau das wurmt die Opposition. Louay Safi, Sprecher der Syrischen Nationalen Koalition, dem größten Dachverband der Assad-Gegner, sagt: "Die Angriffe eskalieren. Und weil das Embargo erst im August entfällt, wird es weiterhin dauern, bis die Kämpfer die Waffen haben,
die sie brauchen, um die Aggression zurückzuschlagen."


zuletzt bearbeitet 29.05.2013 08:40 | nach oben springen

#547

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 09:14
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge
Zitat von seaman im Beitrag #546
(...)
Wie soll durch zu erwartende Waffenlieferungen,einseitige Parteinahme für die Aufständischen durch die EU,Druck für Verhandlungen aufgebaut werden?
Sehe das eher als eine neue Eskalationsstufe des Konflikts mit der Gefahr eines Flächenbrandes......

seaman

(...)




Es gibt ganz viele aufständische Gruppen, die sich gegenseitig nicht mögen. Die einen werden jetzt schon stark durch islamische Geldgeber unterstützt. Die haben eine eigene Konferenz Und tagt derzeit in Teheran. Und wird noch mehr Waffenlieferungen für pro-"arabische" Rebellen beschliessen
http://www.presstv.ir/detail/2013/05/29/...tehran-shortly/
Die westlichen Staaten wollen eher prowestliche Rebellen unterstützen, die auch für Israel akzeptabel sind. Wenn die auch Waffen erhalten, wird Assad noch schneller gestürzt und die Rebellengruppen kommen in eine Pattsitution, in der sie zum Schluss kommen, dass sie die gegnerischen Rebellen nicht besiegen können und demzufolge bereit sind, einem Waffenstillstand zuzustimmen.
Nachdem man lange gezögert hat, ist man wohl zum Schlusse gekommen, dass es Assad nicht mehr in der eigenen Hand hat, den Bürgerkrieg selber zu lösen.
Theo

Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#548

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 09:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich persönlich ergreife für keine der beiden Seiten in Syrien Partei. Embargo und seine verschobene Aufhebung hin oder her. Da folge ich schon eher der Argumentation von @ eisenringtheo im Beitrag # 545. Es ist gegenwärtig ein Poker, wer die besseren Karten für eventuell stattfindende Friedensverhandlungen auf den Tisch legen kann. Die gegenwärtigen militärischen Erfolge der syrischen Armee sind vor allem auf die Tatsache zurück zu führen, dass die Waffen- und Munitionslieferungen aus Russland wieder stabil sind und termin- und zeitpunktgerecht vor Ort ankommen. Die verstärkte Militärpräsenz der USA und Russlands im Mittelmeer stärkt moralisch die eine, wie auch die andere Seite und führt nicht dazu, die beteiligten Parteien an den Verhandlungstisch zu führen oder gar zu zwingen.
Was haben die Menschen in Syrien vom diesem Poker ??? Nichts. Ihre Lage verschlimmert sich von Tag zu Tag zusehends. Das Elend nimmt zu und die Zahl der unbeteiligten Opfer erhöht sich zusehends. Das was noch an Infrastruktur besteht wird systematisch dem Erdboden gleichgemacht, denn keiner soll einen strategischen Vorteil erhalten. Taktik der verbrannten Erde. Die Menschen jedoch hungern weiter , die lebensnotwendige Wasserversorgung ist nur ein Tropfen auf dem heißem Stein. Angesichts dieser nicht überlebensfähigen Umstände, fliehen die Menschen aus ihrer angestammten Heimat. Diese Menschen sollen dann später wieder Vertrauen in die Politik haben, schwer vorstellbar.

Eine Medaille hat immer zwei Seiten. Eine Vorder- und eine Rückseite. Es nützt den Menschen in Syrien überhaupt nichts, wenn man nur die eine Seite poliert und sie im Glanz erscheinen läßt.

Vierkrug


Pitti53, Gert und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.05.2013 09:18 | nach oben springen

#549

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 09:41
von Gert | 12.356 Beiträge
Zitat von Vierkrug im Beitrag #548
Ich persönlich ergreife für keine der beiden Seiten in Syrien Partei. Embargo und seine verschobene Aufhebung hin oder her. Da folge ich schon eher der Argumentation von @ eisenringtheo im Beitrag # 545. Es ist gegenwärtig ein Poker, wer die besseren Karten für eventuell stattfindende Friedensverhandlungen auf den Tisch legen kann. Die gegenwärtigen militärischen Erfolge der syrischen Armee sind vor allem auf die Tatsache zurück zu führen, dass die Waffen- und Munitionslieferungen aus Russland wieder stabil sind und termin- und zeitpunktgerecht vor Ort ankommen. Die verstärkte Militärpräsenz der USA und Russlands im Mittelmeer stärkt moralisch die eine, wie auch die andere Seite und führt nicht dazu, die beteiligten Parteien an den Verhandlungstisch zu führen oder gar zu zwingen.
Was haben die Menschen in Syrien vom diesem Poker ??? Nichts. Ihre Lage verschlimmert sich von Tag zu Tag zusehends. Das Elend nimmt zu und die Zahl der unbeteiligten Opfer erhöht sich zusehends. Das was noch an Infrastruktur besteht wird systematisch dem Erdboden gleichgemacht, denn keiner soll einen strategischen Vorteil erhalten. Taktik der verbrannten Erde. Die Menschen jedoch hungern weiter , die lebensnotwendige Wasserversorgung ist nur ein Tropfen auf dem heißem Stein. Angesichts dieser nicht überlebensfähigen Umstände, fliehen die Menschen aus ihrer angestammten Heimat. Diese Menschen sollen dann später wieder Vertrauen in die Politik haben, schwer vorstellbar.

Eine Medaille hat immer zwei Seiten. Eine Vorder- und eine Rückseite. Es nützt den Menschen in Syrien überhaupt nichts, wenn man nur die eine Seite poliert und sie im Glanz erscheinen läßt.

Vierkrug




es gibt nach dem Krieg viel zu verdienen am Wiederaufbau


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#550

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 09:44
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Da grenzt folgendes schon an Zynismus:

"In dieser Situation klingt es wie ein schlechter Witz, wenn Westerwelle und de Maizière überlegen, ob es an der Zeit wäre, der syrischen Opposition einige schusssichere Westen zu liefern. Und unter Umständen ein wenig Verbandsmaterial."

http://www.taz.de/!117038/

LG von der grenzgaengerin


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.05.2013 09:59 | nach oben springen

#551

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 29.05.2013 11:10
von Kurt | 933 Beiträge

Hallo Grenzgängerin,

die verantwortlichen Stellen in der Bundesrepublik überlegen nicht, sie handeln. Das geschieht unter dem Tisch, während die gleichgeschalteten Medien die Begleitmusik liefern. Ruprecht P. hat gerade heute ausgesprochen, was viele Kriegstreiber wollen. Eine Flugverbotszone über Syrien, ohne UN-Mandat.

Viele Grüße, Kurt


zuletzt bearbeitet 29.05.2013 11:26 | nach oben springen

#552

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.06.2013 11:00
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Platzmangel in Genf? Unter der Annahme, dass die Konferenz stattfindet und dass alle Beteiligten kommen, dürfte es schwierig sein, ein geeignetes Gebäude oder Ort zu finden.(Das Genfer Fussballstadion hat nur 30'000 Plätze.) Die Anzahl der syrischen Oppositionsgruppen ist enorm, es sind wohl mehrere hundert, die eins nicht haben: eine gemeinsame Strategie (weder für kriegerisches Vorgehen noch für Diplomatie) und sich auf auf keine einigen können.
http://en.wikipedia.org/wiki/Syrian_opposition
Theo


nach oben springen

#553

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.06.2013 11:46
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #549
Zitat von Vierkrug im Beitrag #548
Ich persönlich ergreife für keine der beiden Seiten in Syrien Partei. Embargo und seine verschobene Aufhebung hin oder her. Da folge ich schon eher der Argumentation von @ eisenringtheo im Beitrag # 545. Es ist gegenwärtig ein Poker, wer die besseren Karten für eventuell stattfindende Friedensverhandlungen auf den Tisch legen kann. Die gegenwärtigen militärischen Erfolge der syrischen Armee sind vor allem auf die Tatsache zurück zu führen, dass die Waffen- und Munitionslieferungen aus Russland wieder stabil sind und termin- und zeitpunktgerecht vor Ort ankommen. Die verstärkte Militärpräsenz der USA und Russlands im Mittelmeer stärkt moralisch die eine, wie auch die andere Seite und führt nicht dazu, die beteiligten Parteien an den Verhandlungstisch zu führen oder gar zu zwingen.
Was haben die Menschen in Syrien vom diesem Poker ??? Nichts. Ihre Lage verschlimmert sich von Tag zu Tag zusehends. Das Elend nimmt zu und die Zahl der unbeteiligten Opfer erhöht sich zusehends. Das was noch an Infrastruktur besteht wird systematisch dem Erdboden gleichgemacht, denn keiner soll einen strategischen Vorteil erhalten. Taktik der verbrannten Erde. Die Menschen jedoch hungern weiter , die lebensnotwendige Wasserversorgung ist nur ein Tropfen auf dem heißem Stein. Angesichts dieser nicht überlebensfähigen Umstände, fliehen die Menschen aus ihrer angestammten Heimat. Diese Menschen sollen dann später wieder Vertrauen in die Politik haben, schwer vorstellbar.

Eine Medaille hat immer zwei Seiten. Eine Vorder- und eine Rückseite. Es nützt den Menschen in Syrien überhaupt nichts, wenn man nur die eine Seite poliert und sie im Glanz erscheinen läßt.

Vierkrug




es gibt nach dem Krieg viel zu verdienen am Wiederaufbau




Ja und da rechnen sich die USA Firmen die größten Verdienchancen aus . Der Zahlemann ist ja schon gefunden ,die EU und der Grossteil von Deutschland !


nach oben springen

#554

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.06.2013 12:32
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die Hisbollah-Kämpfer bringen doch nun Assad auf die Siegerstraße.
Vielleicht ist ja bald Ruhe.


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#555

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.06.2013 12:55
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #553




Ja und da rechnen sich die USA Firmen die größten Verdienchancen aus . Der Zahlemann ist ja schon gefunden ,die EU und der Grossteil von Deutschland !
[/quote]

Die USA hat so viele Schulden, dass die Gläubiger alle wollen, dass es den USA Firmen gutgeht. Dann wird der Dollar wieder stärker und die Gläubiger können Profit machen.
http://www.treasury.gov/resource-center/...cuments/mfh.txt
So lange die USA so viele Schulden hat, wird sie auch viele Freunde haben.
Theo


nach oben springen

#556

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 14.06.2013 06:43
von werner | 1.591 Beiträge

Da die bevorstehenden Wahlen im Iran einen unsicheren Ausgang haben werden, musste man in Syrien den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Armee feststellen . . .

http://www.n-tv.de/politik/Wohin-steuert...le10783616.html

http://www.n-tv.de/ticker/Assad-setzte-l...le10821486.html


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#557

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 14.06.2013 10:32
von damals wars | 12.213 Beiträge

Es ist wieder Zeit für WoM.
Mal sehen, wer die Lieferanten waren?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#558

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 14.06.2013 11:56
von buschgespenst | 625 Beiträge

Russischer Spitzenpolitiker bezichtigt Obama der Lüge

http://www.spiegel.de/politik/ausland/gi...r-a-905698.html

Das mit dem Giftgaseinsatz erinnert mich seltsam an den Irak?

bernd


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#559

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 14.06.2013 12:14
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #556
Da die bevorstehenden Wahlen im Iran einen unsicheren Ausgang haben werden, musste man in Syrien den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Armee feststellen . . .

http://www.n-tv.de/politik/Wohin-steuert...le10783616.html

http://www.n-tv.de/ticker/Assad-setzte-l...le10821486.html


Die alte Leier. Schön zu beobachten das wieder einmal ein "Verbündeter der USA" der Informationsgeber ist. Für den Iraq Krieg waren es wohl vorwiegend kanadische Informationen und nun kommen die Infos aus Frankreich. Ist abzuwarten welcher Politiker die Beweise der Weltöffentlichkeit vorlegt und danach durch die Falltür entsorgt wird.
Den Toten in Syrien wird es nicht mehr helfen - Wehe den noch lebenden!


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#560

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 14.06.2013 12:28
von werner | 1.591 Beiträge

Wenn die so genannten Rebellen Giftgas einsetzen, ist keine rote Linie überschritten, die ein Eingreifen erforderlich machen? Schöne Logik der freien Welt.

Das Zeitfenster für ein mögliches Eingreifen wird sich wohl langsam schließen:

Die syrische Armee verdrängt die "Rebellensöldner", die schon lange bestellte und nun gelieferten russischen Luftabwehrraketen werden bald voll einsatzbereit sein, damit wird die Einrichtung einer Flugverbotszone als Voraussetzung für ein ungestörtes Eingreifen am Boden schwierig.

Um im Iran frei hantieren zu können, bevor die Wahlen starten, muss man Syrien handlungsunfähig machen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen