#501

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 22.05.2013 11:32
von seaman | 3.487 Beiträge

Was ist daran Neu?
Spricht doch nur für die Qualität dieser Art Geheimdienste und ihrer Zielstellung.
Ist das nicht der gleiche BND,der uns vor wenigen Wochen noch den Untergang des Assad-Regimes prophezeite?
Schon vergessen,wer angeblich Massenvernichtungswaffen im Irak fand und das als Legitimation für einen Angriffskrieg durch Bush und Blair deckelte?
Seitdem man in Behörden überwiegend Iöslichen (Instant) Bohnenkaffee benutzt ist man nicht mal mehr zur Kaffeesatzleserei befähigt.

Diese Fehleinschätzung etwas fernerer Kulturen ist ein ständiger Begleiter westlicher Überheblichkeit.Schändlich wie sich dabei auch der Journalismus in D. prostituiert.

Es ist genau das eingetroffen, was ich in der geographischen, politischen-historischen und demographischen Situation der Region schon längst vorhergesehen habe. Eine Libanonisierung Syriens.

Gut zu wissen,dass es auch mal einen effektiven Auslandsnachrichtendienst gab.

seaman


werner, Kurt, passport, Feliks D., LO-Wahnsinn und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.05.2013 11:41 | nach oben springen

#502

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 22.05.2013 11:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #487
Zitat von Barbara im Beitrag #484
hat denn Putin das Standing dem Assad zu sagen: so mein Sohn, deine Zeit ist jetzt vorbei?
Der zeigt dem doch den Vogel!

Diktatoren, und für mich ist Assad einer, warten doch immer so lange, bis sie sich selber total zugrunde gerichtet haben oder ermodert werden. In einer merkwürdigen Todes-Sehnsucht eigentlich... Leider müssen sie dabei immer unendliches Leid ihrer Völker damit in Kauf nehmen...


Na nun kom mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Assad ist ein arabischer Staatspräsident dessen Stern im sinken sein soll. Wenn der aufgemischt ist - ist der König von Jordanien dran. Da sind wohl jetzt schon mehr Flüchtlinge aus Syrien und aus den palästinensischen Gebieten wie Jordanien Einwohner hat. Das gibt eine Lange Nacht der Messer.



Mike der Spruch geht umgekehrt ..... Nacht der langen Messer


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 22.05.2013 11:39 | nach oben springen

#503

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 22.05.2013 12:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Balkanisierung ----> Libanonisierung ----> mit der Sezession Loslösung einzelner Landesteile mittels Chaos, Gewalt, Rückständigkeit und Brutalität. Also nichts Neues.

Vierkrug


Kurt, Damals87, eisenringtheo, Gert und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#504

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 22.05.2013 22:11
von sektor | 54 Beiträge

Seaman, der Prophet! Oder anders ausgedrückt, die andere Art der Überheblichkeit des Westens.


nach oben springen

#505

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 22.05.2013 23:48
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

http://de.rian.ru/politics/20130522/266170455.html
Da träumen immer noch einige weiter


nach oben springen

#506

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 05:26
von KID | 234 Beiträge

Israel gab heute bekannt, dass Tel Aviv nach einem eventuellen Sturz der Assad-Regierung militaerisch eingriefen wuerde. Damit soll vermieden warden, dass die Rebellen im Besitz Waffen der syrischen Armee kommen.

In diesem Moment, sollten alle endlich begreifen, dass es in Syrien nicht um eine Rebellion der Bevoelkerung handelt. Beim Rueckzug der Terroristen gab die Fuehrung der sogenannten FSA bekannt, sie wuerde die shiitische Bevoelkerung von der Landkarte 'wegwischen'. Eine Kampagne des Genozids gegen die Alawiten wurde ebenfalls bekanntgegeben. Ob diese menschenrechtswidrige Bekanntmachungen die NATO-Drahtzieher dieses Konfliktes beunruhigen, ist daran zu zweifeln.

Die Terroristen kaempfen nun unter sich (genau wie in Tunesien, Lybien und Aegypten), um die kuenftige Herrschaft des 'Kaliphats Syrien'.Trotz Berichte der westlichen medien, sind die Terroristen fast euberall im Lande beim Rueckzug oder gar auf der Flucht. Der Kampf ist lange nicht zu Ende, aber die Lust dazu vergeht einigen schon.

Jens


nach oben springen

#507

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 05:47
von seaman | 3.487 Beiträge

seaman

Zitat von sektor im Beitrag #504
Seaman, der Prophet! Oder anders ausgedrückt, die andere Art der Überheblichkeit des Westens.


Ich wünsche dem syrischen Volk,dass es ohne Einmischung von aussen friedlich leben kann und über seine Geschicke als souveräner Staat selber entscheidet.
Das Töten muss aufhören.
Dafür ist nicht Assad alleine verantwortlich,sondern auch verbrecherische Regierungen die Banditen bewaffnen.

seaman


Feliks D., eisenringtheo, DoreHolm, Lebensläufer, Kurt und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#508

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 07:03
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Auf der einen Seite nach einer Beendigung des schrecklichen Blutvergiessens zu rufen, andererseits gleichzeitig eine bestimmte Kriegspartei mit Waffen zu beliefern weil das Ergebnis noch nicht stimmt spricht für sich selbst. Alles Friedens-Engel.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/st...n-a-901357.html


damals wars und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#509

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 08:29
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #502
Zitat von Mike59 im Beitrag #487
Zitat von Barbara im Beitrag #484
hat denn Putin das Standing dem Assad zu sagen: so mein Sohn, deine Zeit ist jetzt vorbei?
Der zeigt dem doch den Vogel!

Diktatoren, und für mich ist Assad einer, warten doch immer so lange, bis sie sich selber total zugrunde gerichtet haben oder ermodert werden. In einer merkwürdigen Todes-Sehnsucht eigentlich... Leider müssen sie dabei immer unendliches Leid ihrer Völker damit in Kauf nehmen...


Na nun kom mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Assad ist ein arabischer Staatspräsident dessen Stern im sinken sein soll. Wenn der aufgemischt ist - ist der König von Jordanien dran. Da sind wohl jetzt schon mehr Flüchtlinge aus Syrien und aus den palästinensischen Gebieten wie Jordanien Einwohner hat. Das gibt eine Lange Nacht der Messer.



Mike der Spruch geht umgekehrt ..... Nacht der langen Messer



Na wenn das alles ist was zu bemerken war @ Gert - ja ich kenne den Spruch im Original - meine Intention lag in der Betonung auf einer langen Nacht, welche ich für diese Länder erwarte. Ansonsten, weitermachen!


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#510

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 09:24
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Wenn man die Regierung beseitigt, hat man sicher das gleiche Problem wie jetzt in Libyen und Ägypten. Jeder Clanchef hat seine eigenen Milizen, tut dann, was er will und das Chaos herrscht weiter.
http://www.1815.ch/artikel_103979.html
http://www.tagesschau.de/ausland/libyen1772.html
Theo


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#511

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 09:29
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Irgendwo schrieb ich das schonmal sinngemäß:" Das ist wahrscheinlich ne andere Mentalität bei die Araber und sonstige Völkchen da unten. Ich denke mir so in meiner naiven Sachsendenke, diese Mentalität braucht ne wirklich harte Hand siehe den Assad und andere frühere Herrscherfamilien, dann ist auch Frieden für lange Zeit garantiert."

Zumal, es war ja Frieden, ein guter Frieden in Syrien, vorher, vor der ganzen Scheiße(entschuldigt) für den kleinen Mann, die Frau, die Kinder die jetzt dazu führt, das da unten gemordet wird, sich gegenseitig abmurkst, dem anderen Stamm von Menschen nicht die Luft zum Atmen gegönnt wird.

Nur das passte wohl Einigen nicht und so drehte man am Rad.Leidtragende ist die ganz normal Bevölkerung die vorher friedlich Tür an Tür gewohnt haben, völlig egal, von welchem Stamme sie abstammten.

Lebensläufer

Einen guten Tag ins Forum


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#512

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 10:53
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #510
Wenn man die Regierung beseitigt, hat man sicher das gleiche Problem wie jetzt in Libyen und Ägypten. Jeder Clanchef hat seine eigenen Milizen, tut dann, was er will und das Chaos herrscht weiter.
http://www.1815.ch/artikel_103979.html
http://www.tagesschau.de/ausland/libyen1772.html
Theo


Vielleicht ist das ja das Ziel? Ein innenpolitisch zersplittertes Land mit vielen "Fürsten" ist außenpolitisch kein ernstzunehmender Verhandlungspartner und wirtschaftlich sind diese Clanchefs doch leichter zu steuern und gegeneinander auszuspielen.
Die Menschen in Syrien, Libyen, Jemen, Ägypten spielen doch keine Rolle, deren Leid und Elend wird doch nur für die Medien aufbereitet, damit Lieschen Müller was zum Barmen hat und "Solidarität" üben kann.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#513

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 11:01
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Wer hat denn ein Interesse an einem zersplitterten, destabilisierten Syrien?
In dem sich Terroristen sammeln um mit Anschlägen Mord und Terror in die Welt zu tragen?


nach oben springen

#514

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 12:35
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #513
Wer hat denn ein Interesse an einem zersplitterten, destabilisierten Syrien?
In dem sich Terroristen sammeln um mit Anschlägen Mord und Terror in die Welt zu tragen?



Sie Beitrag von werner #512 eben. Diejenigen, die die Rebellen unterstützen, sehen lieber ein Land, welches im Chaos versinkt, wo sich Islamisten aller Coleur tummeln als eines, in dem ein Staatschef am Ruder ist, der nicht USA-hörig ist und in dem die Russen sogar einen Militärstützpunkt unterhalten.
Ordne die ganzen Aktivitäten der NATO nach 1989 in den Anrainerstaaten rund um Russland mal ein und Du wirst eine Antwort finden. Hatte es vor einiger Zeit hier schon mal geschrieben. Der geheuchelte Jammer über die Ermordung von Andersgläubigen zu tausenden, was durch die Rebellen schon angekündigt wurde und hunderttausende Flüchtlinge; alles für konservative europäische Politiker und die USA-Regierung allemal lieber als Assad. Tut mir leid, aber jetzt kann sich hier die Jacke anziehen, dem sie passt und wer sich angesprochen fühlt, scheint es auch hier unter uns einige zu geben, die alles, auch die größten Verbrechen tolerieren, entschuldigen, begründen und relativieren, wenn sie nur der außenpolitischen Stärkung der USA und ihrer Verbündeten dienen.



Kurt und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#515

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 12:43
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #513
Wer hat denn ein Interesse an einem zersplitterten, destabilisierten Syrien?
In dem sich Terroristen sammeln um mit Anschlägen Mord und Terror in die Welt zu tragen?


Die USA, Saudi Arabien, Quatar usw.


zuletzt bearbeitet 23.05.2013 12:48 | nach oben springen

#516

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 13:35
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #515
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #513
Wer hat denn ein Interesse an einem zersplitterten, destabilisierten Syrien?
In dem sich Terroristen sammeln um mit Anschlägen Mord und Terror in die Welt zu tragen?


Die USA, Saudi Arabien, Quatar usw.


Und die Begründung? Mord und Terror kosten doch das Leben vieler US Soldaten in den besetzten Gebieten. In Aghanistan über 2'000 Soldaten. Daneben 1'173 Tote von privaten Firmen ("Söldner"?) und fast 18'000 Verwundete.
http://en.wikipedia.org/wiki/United_Stat..._in_Afghanistan
Es kostet auch sehr viel Geld:
http://www.presstv.ir/detail/2013/05/21/...for-afghan-war/
74 Milliarden US-Dollar nur für Afghanistan und nur für das Jahr 2014!
Das sind 237 US Dollar pro Amerikaner für ein Jahr Afghanistan. Wenn ich jetzt einmal davon ausgehe, dass die Hälfte der Amerikaner arbeitet, sind das umgerechnet 40 US Dollar pro Monat zusätzlichen Lohnsteuerabzug nur für Afghanistan.
Theo


zuletzt bearbeitet 23.05.2013 13:36 | nach oben springen

#517

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 13:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich denke mal, dass alle Sympathien den Menschen in Syrien gelten. Sie sind letztendlich das "Bauernopfer" im weltpolitischem Poker bei der Umsetzung geopolitischer Ziele und im Kampf um die Sicherung von künftigen Energie- und Rohstoffressourcen. Ich habe keine Hoffnung, dass sich die gegenwärtige Lage in Syrien zum Besserem für die Menschen ändern wird. Das Land wird von beiden Seiten gründlich zerstört und damit den dort lebenden Menschen ihre Existenzgrundlagen beraubt. Nicht einmal die Ururahnen der Syrier sind in ihren Kriegen soweit gegangen. Etwas abgewandelt, "wir werden solange kämpfen, bis alles in Scherben liegt".
Die USA haben momentan überhaupt kein Interesse, dass dieser "Bürgerkrieg" ein Ende nimmt, ebensowenig ihre europäischen und arabischen Verbündeten. Warum auch. Eine Wiederholung dessen was zuvor in Tunesien, Ägypten, Libyen, Jemen nicht so gelaufen ist, wie man es sich ursprünglich erhofft hatte. Ein weiterer islamisch geprägter Staat liegt nicht im ihrem Interesse.
Russland und China. Russland hat ein starkes Interesse daran, dass das bisherige Gebilde Syrien erhalten und am Leben bleibt. Es geht um den Erhalt der Marinebasis in Tartus und somit um die Sicherung des Zuganges und der Präsenz der Russischen Seekriegsflotte in Gestalt der Schwarzmeerflotte im Mittelmeer. Zugleich ist Syrien der drittgrößte Abnehmer russischer Waffentechnik. Auch russische Energiekonzerne, wie Tatneft, Sojusneftgas, Strojtransgas u.a. haben andere, als humanitäre Interessen in Syrien. Tatneft wollte u.a. 13 Mrd. Dollar in die Erschließung des syrischen Ölfeldes "Süd-Kischma" investieren - hat aber dieses Engagement auf Grund der Auseinandersetzungen vorerst eingestellt.
Und China, der neue Globalplayer möchte auch ein Stück vom Kuchen Syrien abhaben, wenn der aufgeschnitten und verteilt wird.
Israel ist ein Syrien ohne islamistische Prägung lieber, da berrechenbarer. Die Wunde Golan-Höhen ist, so wie es aussieht bei einigen "Rebellenführen" in Syrien auch bis heute noch nicht verheilt.
Noch eine Bemerkung zu Assad. Das er und die Baath-Partei um ihr Übereleben kämpfen, ist irgendwie verständlich und auch nachvollziehbar. Haben sie doch nicht nur das Schicksal der Baath-Partei und Saddam Husseins im benachbartem Irak vor Augen - sondern auch die sich vollzogenen Umstürze in Libyen, Tunesien und Ägypten. Wer stellt sich schon freiwillig dem Henker und läßt sich dann noch zu seiner eigenen Hinrichtung zum Schafott führen.
Bei den Betrachtungen und Bewertungen zur gegenwärtigen Lage in Syrien sollte man auch die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen im Iran nicht aus den Augen lassen.

Vierkrug


werner, seaman, damals wars, Pitti53, DoreHolm, eisenringtheo und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.05.2013 13:43 | nach oben springen

#518

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 15:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Wir sollten in diesem Zusammenhang nie vergessen,aus dieser Region drohte vor 40 Jahren der Menschheit sogar schon mal ein Atomkrieg....

seaman


nach oben springen

#519

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 16:59
von damals wars | 12.145 Beiträge

Und wer springt als Käufer ein, wenn Syrien ausfällt?
Ich denke, es wird der Iran sein!
Weder die USA noch Israel können daran ein Interesse haben.
Was wieder beweist, das beide nicht mehr strategisch denken können.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#520

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 23.05.2013 17:16
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #516
Zitat von Kurt im Beitrag #515
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #513
Wer hat denn ein Interesse an einem zersplitterten, destabilisierten Syrien?
In dem sich Terroristen sammeln um mit Anschlägen Mord und Terror in die Welt zu tragen?


Die USA, Saudi Arabien, Quatar usw.


Und die Begründung? Mord und Terror kosten doch das Leben vieler US Soldaten in den besetzten Gebieten. In Aghanistan über 2'000 Soldaten. Daneben 1'173 Tote von privaten Firmen ("Söldner"?) und fast 18'000 Verwundete.
http://en.wikipedia.org/wiki/United_Stat..._in_Afghanistan
Es kostet auch sehr viel Geld:
http://www.presstv.ir/detail/2013/05/21/...for-afghan-war/
74 Milliarden US-Dollar nur für Afghanistan und nur für das Jahr 2014!
Das sind 237 US Dollar pro Amerikaner für ein Jahr Afghanistan. Wenn ich jetzt einmal davon ausgehe, dass die Hälfte der Amerikaner arbeitet, sind das umgerechnet 40 US Dollar pro Monat zusätzlichen Lohnsteuerabzug nur für Afghanistan.
Theo


Na und ? Das ist wie bei der Planung eines großen Bauprojektes. Da werden die Kosten auch erst mal niedrig gerechnet, um den "Genehmiger" bzw. "Zustimmer", hier die Parlamente, zur Einwilligung zu bewegen. Und dann explodieren die Kosten. Hat sich so mancher sich militärisch überlegen fühlende in seiner Überheblichkeit verrechnet. Wie wäre es denn gewesen, wenn vorher die Kosten für den Waffengang geschätz und vom Kongress genehmigt wären und dann, wenn diese Summe ausgeschöpft ist, zum geordneten Rückzug geblasen wäre ?
Der US-Administration ist das erst mal von zweitrangiger Bedeutung, ob und wieviel Menschleben das kostet, wenn es nicht ausufert und zu erheblichen Protestaktionen der eigenen Bevölkerung führt. Die Hauptsache, das eigentliche Ziel wird erreicht und dieses ist, wie in der ganzen Zeit der Menschheit, vorwiegend von wirtschaftlichen Interessen bestimmt. Der Vietnamkrieg war teurer und hat ungleich mehr GI´s das Leben gekostet, dazugezählt noch die Versehrten und seelischen Krüppel und das Ziel wurde nicht im Mindesten erreicht. Die Kosten, nun, eine Regierung kann sich auch dafür verschulden. Nach mir die Sintflut. Wenn es gut geht, wird es wieder reingeholt, wenn nicht, ist man sowieso weg vom Fenster und kann nicht mehr belangt werden.



Damals87, eisenringtheo, werner und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen