#61

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 20:05
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #59


Auch bei Wehner muss ich dich enttäuschen. Wehner war Altkommunist(KPD) und vor während des Krieges in Moskau. 1941 nach Schweden gegangen und dort wg. Spionage verurteilt, bis zum Kriegsende in schwedischer Haft. 1946 wieder in Hamburg trat er der SPD bei und machte Karriere in der Bundesrepublik. Kannste übrigens alles in WIKI ausführlich nachlesen.




Jedenfalls einer von den beiden versuchte nach dem Krieg in der SBZ politische Karriere zu machen, war aber in eine Ehebruchsituation verwickelt und musste darum gen Westen fliehen. Da bin ich mir ganz sicher. Das wird aber, wie so vieles ueber unsere Politiker, von den systemtreuen Medien verschwiegen und sogar verschleiert. Aber diese Sache ist Mitte der siebziger Jahre sogar mal in einem Buch erwaehnt worden. Kann mich an Titel und Author aber nicht mehr erinnern. Jedenfalls war ich damals 14 oder 15 und fing gerade an mich fuer die juengste deutsche Geschichte und auch Politik zu interessieren. War wohl eher der Wehner als der Brandt. Aber einer von diesen zwei war es. Da bin ich mir ganz sicher.


nach oben springen

#62

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 20:54
von Uleu | 528 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #61
Zitat von Gert im Beitrag #59


Auch bei Wehner muss ich dich enttäuschen. Wehner war Altkommunist(KPD) und vor während des Krieges in Moskau. 1941 nach Schweden gegangen und dort wg. Spionage verurteilt, bis zum Kriegsende in schwedischer Haft. 1946 wieder in Hamburg trat er der SPD bei und machte Karriere in der Bundesrepublik. Kannste übrigens alles in WIKI ausführlich nachlesen.




Jedenfalls einer von den beiden versuchte nach dem Krieg in der SBZ politische Karriere zu machen, war aber in eine Ehebruchsituation verwickelt und musste darum gen Westen fliehen. Da bin ich mir ganz sicher. Das wird aber, wie so vieles ueber unsere Politiker, von den systemtreuen Medien verschwiegen und sogar verschleiert. Aber diese Sache ist Mitte der siebziger Jahre sogar mal in einem Buch erwaehnt worden. Kann mich an Titel und Author aber nicht mehr erinnern. Jedenfalls war ich damals 14 oder 15 und fing gerade an mich fuer die juengste deutsche Geschichte und auch Politik zu interessieren. War wohl eher der Wehner als der Brandt. Aber einer von diesen zwei war es. Da bin ich mir ganz sicher.



OMG, als dieses passiert sein soll warst du noch nicht mal geboren ... aber ganz sicher weisst du es, ja ?
Also ehrlich gesagt lobe ich mir da die systemtreuen Medien welche solch unbewiesene Behauptungen nicht nachdrucken. Dann kann es nicht gelesen und von Leichtgläubigen nicht nachgeplappert werden. Okay, ich hätte dann aber auch weniger Spass in diesem Forum
Ich möchte in diesem Zusammenhang an Eberhard Cohrs erinnern, der einmal fragte, was wäre wenn nicht Kennedy sondern Walter Ulbricht erschossen worden wäre ... Antwort: Er wüsse es nicht, sei sich aber sicher dass Onassis nie die Lotte geheiratet hätte ...


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#63

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 21:26
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #62




OMG, als dieses passiert sein soll warst du noch nicht mal geboren ... aber ganz sicher weisst du es, ja ?[/quote]

Wo es raucht ist bestimmt auch ein Feuer. Ich habe das Buch einige Jahre spaeter, als ich schon mehr Erfahrung hatte, wieder gelesen und die ganzen Zusammenhaenge die der Author erwaehnte machten Sinn. Ehrlich gesagt, ich traue "unseren" Volksvertretern alles zu. Darum gehe ich davon aus das das auch der Wahrheit entspricht.
Als Abraham Lincoln ermordet wurde war ich auch noch nicht geboren, aber ich weiss ganz sicher das das Attentat stattgefunden hat. Einiges muss man halt als Tatsache akzeptieren, auch wenn man zu jung ist um den Ablauf als Zeitzeuge beobachtet haben zu koennen.


nach oben springen

#64

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 21:39
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #52
Fuer mich gibt es nur einen Tag der den Namen "deutsche Einheit" verdient hat. Das ist und bleibt der 17.Juni. Aber den wollen die Etablierten im alten Westen und die Nachfolger der Betonkoepfe im Osten schnell in Vergessenheit geraten lassen, da sie sich damals nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben als streikende deutsche Arbeiter von Sowjetpanzern ueberrollt wurden. Darum hat man zur Ablenkung vom eigenen Versagen am 17. Juni schnell den 3. Oktober zum Tag der Einheit gemacht.




BINGO!




josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#65

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 21:44
von erkoe | 301 Beiträge

Hallo zusammen,

ich stelle einfach mal eine These zu diesem Thema in den Raum: Ich bin Baujahr 67 und habe mit der Vergangenheit des WW2 und der Nazidiktatur nix am Hut. Wie lange wird mich das "deutsche Einknicktum" noch verfolgen? Bin ich denn gleich ein Nazi, wenn ich Nationalstolz zeige? Wie viele Jahre müssen noch vergehen, dass ein Deutscher seine Meinung sagen darf, ohne in die rechte Ecke gedrängt zu werden? Ehrlich gesagt, kotzt mich das Verhalten unserer Politiker maßlos an.

VG und feiert schön am 07.10.
Erik


Nicht alle Beulen im Helm eines Offiziers stammen vom Klassenfeind...


SEG15D, LO-Wahnsinn und haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 21:54
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von erkoe im Beitrag #65
Hallo zusammen,

ich stelle einfach mal eine These zu diesem Thema in den Raum: Ich bin Baujahr 67 und habe mit der Vergangenheit des WW2 und der Nazidiktatur nix am Hut. Wie lange wird mich das "deutsche Einknicktum" noch verfolgen? Bin ich denn gleich ein Nazi, wenn ich Nationalstolz zeige? Wie viele Jahre müssen noch vergehen, dass ein Deutscher seine Meinung sagen darf, ohne in die rechte Ecke gedrängt zu werden? Ehrlich gesagt, kotzt mich das Verhalten unserer Politiker maßlos an.

VG und feiert schön am 07.10.
Erik


Oder warum die staendige Furcht vor "dem in die rechte Ecke gedraengt zu werden"? Rechts ist noch lange nicht Einheitsbrei. Und nicht jeder der politisch rechts steht oder sogar national denkt ist auch gleich NationalSOZIALIST. Jeden der irgendwie eine deutsch-nationale Gesinnung hat auch gleich mit den Nazis in einen Topf zu schmeissen ist genau so vermessen wie jeden der irgendwie links steht fuer die Verbrechen Stalins verantwortlich zu machen.


erkoe hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 22:04
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Zitat von erkoe im Beitrag #65
Hallo zusammen,

ich stelle einfach mal eine These zu diesem Thema in den Raum: Ich bin Baujahr 67 und habe mit der Vergangenheit des WW2 und der Nazidiktatur nix am Hut. Wie lange wird mich das "deutsche Einknicktum" noch verfolgen? Bin ich denn gleich ein Nazi, wenn ich Nationalstolz zeige? Wie viele Jahre müssen noch vergehen, dass ein Deutscher seine Meinung sagen darf, ohne in die rechte Ecke gedrängt zu werden? Ehrlich gesagt, kotzt mich das Verhalten unserer Politiker maßlos an.

VG und feiert schön am 07.10.
Erik



In einem widerspreche ich Dir!
Es sind nicht nur die Politiker, sondern ein ganzes Volk was es erlaubt sein Licht unter den Scheffel zu stellen.
Man hat mit den Verbrechen des Nationalsozialismus immerwährende Täter geschaffen, unabhängig von der Zeitleiste.
Deswegen wirst Du heute als "Nazi" benannt, wenn Du nationale Belange hochhälst!

Schande über ein Volk von Duckmäusern! Wir haben es nicht besser verdient.
Und der Islam wird das Christentum um Jahrhunderte überdauern... Shalom...
SEG15D



erkoe hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 02:05
von metal.999 | 49 Beiträge

Hallo allerseits, ich habe den Tag der deutschen Einheit mit einigen Kumpels gefeiert Bis nach 0:00 Uhr war noch alles in Ordnung, bis wir in einem türkischen Imbiss eingekehrt sind. Dort wurden wir von einige Subiekte bedroht, nachdem wir einige unangenehme Fragen gestellt hatten.

Es ging um die Frage, ob wir ein Volk sind. Meiner meinung nach dauert es noch einige Zeit, ehe wir ein Volk sein können. Dazu waren wir zulange getrennt und wir müssen das beste aus der Sache machen. Die Mauer in den Köpfen der Menschen muss verschwinden und die gegenseitigen Vorurteile müssen auch ausgeräumt werden.
MfG
metal.999


zuletzt bearbeitet 04.10.2012 02:06 | nach oben springen

#69

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 08:59
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von metal.999 im Beitrag #68
Hallo allerseits, ich habe den Tag der deutschen Einheit mit einigen Kumpels gefeiert Bis nach 0:00 Uhr war noch alles in Ordnung, bis wir in einem türkischen Imbiss eingekehrt sind. Dort wurden wir von einige Subiekte bedroht, nachdem wir einige unangenehme Fragen gestellt hatten.

Es ging um die Frage, ob wir ein Volk sind. Meiner meinung nach dauert es noch einige Zeit, ehe wir ein Volk sein können. Dazu waren wir zulange getrennt und wir müssen das beste aus der Sache machen. Die Mauer in den Köpfen der Menschen muss verschwinden und die gegenseitigen Vorurteile müssen auch ausgeräumt werden.
MfG
metal.999

Ich stelle mir die Situation gerade vor.
Bis nach 00.00 Uhr habt ihr gefeiert.Ich nehme mal an,nicht mit Apfelschorle.
NACHDEM ihr ein paar unangenehme Fragen gestellt habt,wurdet ihr von einigen SUBJEKTEN bedroht.
Also mich würden die unangenehmen Fragen auch interessieren.Vieleicht habe ich ja auch ein paar Antworten darauf.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#70

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 10:43
von LO-Wahnsinn | 3.490 Beiträge

Eine schöne Geste...
...und auch ein tolles Foto



Quelle: http://www.n-tv.de/panorama/Rio-feiert-S...cle7382891.html


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#71

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 16:21
von glasi | 2.815 Beiträge

Deswegen war ich gestern nicht im Forum. Weil ich mich am Tag der Einheit mal nicht ärgern wollte.



nach oben springen

#72

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 16:48
von linamax | 2.021 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #70
Eine schöne Geste...
...und auch ein tolles Foto



Quelle: http://www.n-tv.de/panorama/Rio-feiert-S...cle7382891.html

Bist aber nicht vermißt wurden
linamax


nach oben springen

#73

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 18:14
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von metal.999 im Beitrag #68
Hallo allerseits, ich habe den Tag der deutschen Einheit mit einigen Kumpels gefeiert Bis nach 0:00 Uhr war noch alles in Ordnung, bis wir in einem türkischen Imbiss eingekehrt sind. Dort wurden wir von einige Subiekte bedroht, nachdem wir einige unangenehme Fragen gestellt hatten.

Es ging um die Frage, ob wir ein Volk sind. Meiner meinung nach dauert es noch einige Zeit, ehe wir ein Volk sein können. Dazu waren wir zulange getrennt und wir müssen das beste aus der Sache machen. Die Mauer in den Köpfen der Menschen muss verschwinden und die gegenseitigen Vorurteile müssen auch ausgeräumt werden.
MfG
metal.999


In diesem Thread haben wir gestern komischerweise auch ueber die NPD und Rechtsextremismus geredet. Gruppen von rechtsaussen wird es solange geben, solange solche Sachen wie oben in rot in Deutschland vorkommen. Wenn man die Rechten loswerden will muss man erst mal das Problem mit den kriminellen Zuwanderern loesen.


nach oben springen

#74

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 18:28
von 94 | 10.792 Beiträge

Na komm Wandersmann, Deine Recht(s)schreibung ist auch nicht immer dudengerecht. Und wie mit 'drei-acht aufm Kessel' geschrieben, sieht der Beitrag von metal.999 gewiß nicht aus. Da hast Du schon 'Besseres' um diese Uhrzeit abgeliefert ... *grins*

P.S. Vielleicht sollten wir erstmal auf metal.999 warten, mit wem nun seine Kumpels welche (schlagende ?) Argumente getauscht haben.

Der Jesus in Rio wurde gestern erstmalig in ausländischen Farben illuminiert, soooo schlecht scheint ja der Ruf Deutschlands dann doch noch nicht in der Welt zu sein. Vielleicht sollte man (als Deutscher !) mal versuchen, darauf einfach nur stolz zu sein *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 04.10.2012 18:51 | nach oben springen

#75

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 18:33
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #73
Zitat von metal.999 im Beitrag #68
Hallo allerseits, ich habe den Tag der deutschen Einheit mit einigen Kumpels gefeiert Bis nach 0:00 Uhr war noch alles in Ordnung, bis wir in einem türkischen Imbiss eingekehrt sind. Dort wurden wir von einige Subiekte bedroht, nachdem wir einige unangenehme Fragen gestellt hatten.

Es ging um die Frage, ob wir ein Volk sind. Meiner meinung nach dauert es noch einige Zeit, ehe wir ein Volk sein können. Dazu waren wir zulange getrennt und wir müssen das beste aus der Sache machen. Die Mauer in den Köpfen der Menschen muss verschwinden und die gegenseitigen Vorurteile müssen auch ausgeräumt werden.
MfG
metal.999


In diesem Thread haben wir gestern komischerweise auch ueber die NPD und Rechtsextremismus geredet. Gruppen von rechtsaussen wird es solange geben, solange solche Sachen wie oben in rot in Deutschland vorkommen. Wenn man die Rechten loswerden will muss man erst mal das Problem mit den kriminellen Zuwanderern loesen.


Also zumindest in dem Beitrag kann ich nichts zu kriminellen Zuwanderern erkennen.Die Betreiber dieses türkischen Imbisses verdienen doch wohl ihr Geld mit ehrlicher Arbeit und zahlen mit Sicherheit Steuern an den deutschen Staat.Oder habe ich da was nicht begriffen?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
dbeugue hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 04.10.2012 21:44
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von glasi im Beitrag #71
Deswegen war ich gestern nicht im Forum. Weil ich mich am Tag der Einheit mal nicht ärgern wollte.


Und ich halte es so ,daß ich an Feiertagen etwas schöneres vorziehe,selbst wenn es (nur)Essen und Trinken mit der Familie war.


nach oben springen

#77

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 06.10.2012 18:36
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #3
Hier in Bad Vilbel wollten heute am Tag der Einheit die NPD vor der Türkischen Moschee gegen den Islam in Deutschland demonstrieren, das wurde aber in der letzten Minute noch untersagt.....Gott sei Dank


Bin am 03.10. nachmittags mit meiner Loküberführung (Kreuztal- Siegen...Basel) zufällig über Bad Vilbel gefahren.
Ansonsten war es kein besonderer Tag für mich, der einzige Grund zur Freude waren die 37,50 Euro Feiertagszuschlag.



zuletzt bearbeitet 06.10.2012 18:56 | nach oben springen

#78

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 06.10.2012 18:56
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Die Stille mit der dieser Feiertag im politischen Berlin begangen wurde ist ein positiver Aspekt aus meiner Sicht.
Es ist kein Vergleich zu den straff organisierten Festumzügen des 7. Oktober, wenngleich diese Veranstaltungen angeordnet waren, solche Massen würde man im Einheitsdeutschland nicht annähernd moitivieren können, diesen Tag öffentlich und gemeinsam zu feiern.
Solange der Viertelfinaleinzug einer Fußball- Europameisterschaft mehr Volksendorphine produziert als dieser Nationalfeiertag, sind wir auch kein allzu politischer Staat und das muß ja nicht schlecht sein.



nach oben springen

#79

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 06.10.2012 19:06
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #78
Die Stille mit der dieser Feiertag im politischen Berlin begangen wurde ist ein positiver Aspekt aus meiner Sicht.



Ja schönen Dank auch, die ganze Bagxxxxx hat sich ja hier breit gemacht. BP, BM, MP alle trieben sich hier rum und feierten ihren damaligen Sieg. Eröffnet wurden diese Feierlichkeiten gar schon am 02.10 gegen 11 Uhr, sowas gab es früher nicht!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 06.10.2012 22:16 | nach oben springen

#80

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 06.10.2012 19:18
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #78

Solange der Viertelfinaleinzug einer Fußball- Europameisterschaft mehr Volksendorphine produziert als dieser Nationalfeiertag, sind wir auch kein allzu politischer Staat und das muß ja nicht schlecht sein.



Fussball = Brot & Spiele unserer Zeit. Wenn interessiert schon so was wie persoenliche Freiheiten oder die politische und militaerische Souveraenitaet Deutschlands solange Bayern, Schalke oder Dortmund mit ihren viel zu teuren auslaendischen Soeldnermannschaften irgend ein Spiel gewinnen?!?


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3287 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558524 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen