#21

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 10:21
von RalphT | 878 Beiträge

Ja heute feiern wir den Tag der deutschen Einheit. Die, die hier lesen, wissen wohl warum sie heute nicht zur Arbeit müssen.
Ob unsere Nachkommen auch wissen, warum sie heute nicht zur Schule müssen?

Aber hört selbst:


Dateianlage:
EK 82/2 und Angelo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 10:25
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von RalphT im Beitrag #21
Ja heute feiern wir den Tag der deutschen Einheit. Die, die hier lesen, wissen wohl warum sie heute nicht zur Arbeit müssen.
Ob unsere Nachkommen auch wissen, warum sie heute nicht zur Schule müssen?

Aber hört selbst:


naja normale bildungsumfrage in westdeutschland. aber die fragestellung war auch falsch. man hätte eher fragen sollen was man bei einem nachbarschaftsstreit macht, dann kämen die antworten prompt: das regel ich mit MEINEM anwalt.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#23

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 10:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich wüsste auch nicht was ich heute zu feiern hätte. Es wird noch Generationen dauern bis Deutschland zusammengewachsen ist. Aber mal aus anderer Sicht: Alle sehen nur die persönlichen Vorteile, für den einen war die DDR besser für den anderen ist heute alles besser. Aber habt Ihr alle einmal darüber nachgedacht wenn es die deutsche Einheit nicht gegeben hätte? Das wir alle vielleicht nicht mehr da wären? Wie oft war die Welt kurz vor dem Abgrund der atomaren Vernichtung? Wer weiß, 22 Jahre ist eine lange Zeit und ob das alles weiter so gut gegangen wäre wie bis 89? Insofern kann jeder ob in Ost oder West sich freuen, dass wir alle noch leben und vor diesem Schicksal bewahrt wurden.


Grüße


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 10:31
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von maxel22 im Beitrag #23
Ich wüsste auch nicht was ich heute zu feiern hätte. Es wird noch Generationen dauern bis Deutschland zusammengewachsen ist. Aber mal aus anderer Sicht: Alle sehen nur die persönlichen Vorteile, für den einen war die DDR besser für den anderen ist heute alles besser. Aber habt Ihr alle einmal darüber nachgedacht wenn es die deutsche Einheit nicht gegeben hätte? Das wir alle vielleicht nicht mehr da wären? Wie oft war die Welt kurz vor dem Abgrund der atomaren Vernichtung? Wer weiß, 22 Jahre ist eine lange Zeit und ob das alles weiter so gut gegangen wäre wie bis 89? Insofern kann jeder ob in Ost oder West sich freuen, dass wir alle noch leben und vor diesem Schicksal bewahrt wurden.


Grüße

sage ich doch in etwa so.ich konnte damals leben und kann heute leben. soziales tauschte ich nur gegen egoismus. aber vor einem atomaren krieg standen wir bis 1989 oft.beiderseits versagten instrumente und es stand kurz vor dem knall. da stehen wir heute übrigens wieder weil usa ihr machtspiel nun voll auslebt aber ob es sich alle länder gefallen lassen? die welt wurde nicht sicherer nur die machtverteilung änderte sich.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 03.10.2012 10:32 | nach oben springen

#25

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 10:41
von RalphT | 878 Beiträge

Zitat
naja normale bildungsumfrage in westdeutschland. aber die fragestellung war auch falsch. man hätte eher fragen sollen was man bei einem nachbarschaftsstreit macht, dann kämen die antworten prompt: das regel ich mit MEINEM anwalt.



Ich frage mich gerade, ob diese Frage im Osten besser beantwortet wäre. Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Was meint Ihr?
Mit dem Nachbarschaftsstreit geben ich Dir zu 100% Recht. Ich glaube, solche Dinge lernt man jeden Nachmittag im Hartz-4-Fernsehen.

Zitat
Es wird noch Generationen dauern bis Deutschland zusammengewachsen ist



Hm, da denke ich nicht so. Ich schätze, wenn der letzte aus diesem Forum hier unter der Erde ist, dann wird es kaum noch Diskussionen geben, wo das Wort Wessi oder Ossi vorkommt. Die meisten Leute, die nach der Einheit geboren sind, haben hier dann andere Sorgen.
Die wären z.B.: Wie bekommen ich den neuesten Klingelton aufs Handy oder wie bekomme ich mehr Geld vom Amt oder wie komme ich als Arbeiter noch einigermaßen finanziell über die Runden?
Aber wie gesagt, feststellen können wir das leider nicht, da wir das nicht mehr erleben.


nach oben springen

#26

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 10:47
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von RalphT im Beitrag #25

Zitat
naja normale bildungsumfrage in westdeutschland. aber die fragestellung war auch falsch. man hätte eher fragen sollen was man bei einem nachbarschaftsstreit macht, dann kämen die antworten prompt: das regel ich mit MEINEM anwalt.


Ich frage mich gerade, ob diese Frage im Osten besser beantwortet wäre. Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Was meint Ihr?
Mit dem Nachbarschaftsstreit geben ich Dir zu 100% Recht. Ich glaube, solche Dinge lernt man jeden Nachmittag im Hartz-4-Fernsehen.

Zitat
Es wird noch Generationen dauern bis Deutschland zusammengewachsen ist



Hm, da denke ich nicht so. Ich schätze, wenn der letzte aus diesem Forum hier unter der Erde ist, dann wird es kaum noch Diskussionen geben, wo das Wort Wessi oder Ossi vorkommt. Die meisten Leute, die nach der Einheit geboren sind, haben hier dann andere Sorgen.
Die wären z.B.: Wie bekommen ich den neuesten Klingelton aufs Handy oder wie bekomme ich mehr Geld vom Amt oder wie komme ich als Arbeiter noch einigermaßen finanziell über die Runden?
Aber wie gesagt, feststellen können wir das leider nicht, da wir das nicht mehr erleben.



ich werde es noch erleben, die neue zeit. dagegen ist es heute nur ein monopolispiel. aber ich kann heute nicht wissen was geschehen wird wenn in 10 jahre etliche millionen auf grund der heutigen ausbeuterlöhne in altersarmut fallen. alles wird irgendwann auch der staat nicht mehr decken können.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#27

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 10:59
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Teilweise muss man den Beiträgen entnehmen das einige immer noch nicht in der Bundesrepublik Deutschland angekommen sind. Wünsche aber uns allen die diesen Tag würdigen einen schönen „Feiertag“ und allen anderen einen schönen“ freien Tag“.
MfG Harra318


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 11:03
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #27
Teilweise muss man den Beiträgen entnehmen das einige immer noch nicht in der Bundesrepublik Deutschland angekommen sind. Wünsche aber uns allen die diesen Tag würdigen einen schönen „Feiertag“ und allen anderen einen schönen“ freien Tag“.
MfG Harra318


nee harra318, da haste recht. alle die immer noch für selbe arbeit weniger verdienen als im westen und alle die immer noch weniger rente bekommen als im westen und und und alle die stehen nur vor der tür in einer langen warteschlange um so behandelt zu werden wie westler.dann sind sie ein volk. berlin macht es vor wie sklaverei geht. auf vielen strassen ist die mauer mit pflastersteinen gekennzeichnet, heute ist es die lohnmauer. gründe eine firma hinter der mauer im osten und man spart ca.1 euro je arbeitnehmer und arbeitsstunde, kannst das produkt aber zum selben preis in ost wie west verkaufen. so einfach geht moderne sklaverei.und dann sprichst du von feiertag?an diesem tag fing die unterdrückung des ostdeutschen volkes an sage ich mal pauschal.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 03.10.2012 11:22 | nach oben springen

#29

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 11:33
von josy95 | 4.915 Beiträge

...ich weiß nicht so recht...


Wetter ist schön, brauch nicht zur Arbeit, Rückblick auf vor 22 Jahren...

Trotzdem bin ich in einer Stimmung zwischen Feierlaune und vorgezogener Volkstrauertagsstimmung...

Was soll man, was soll ich selbst davon halten?

Bin ich vielleicht zu melanchonisch?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 03.10.2012 11:41 | nach oben springen

#30

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 11:46
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #29
...ich weiß nicht so recht...


Wetter ist schön, brauch nicht zur Arbeit, Rückblick auf vor 22 Jahren...

Trotzdem bin ich in einer Stimmung zwischen Feierlaune und vorgezogener Volkstrauertagsstimmung...

Was soll man, was soll ich selbst davon halten?

Bin ich vielleicht zu melanchonisch?

josy95

josy bist nicht zu melanchonisch,die einheit war schon ok nur was daraus wurde und das es noch keine richtige ist schmerzt innerlich.aus diesem sinne enstehen vielen 2 gefühle zum tag.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.10.2012 11:47 | nach oben springen

#31

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 11:53
von exgakl | 7.237 Beiträge

ok... EK82/2 erklärt also hier heute die deutsche Einheit.... wat issn los, Taxe kaputt?

keen Problem Andi.... immer ran an die Tasten!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#32

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 11:55
von backstein (gelöscht)
avatar

Moin, moin,

hier vor dem Haus wimmelt es nur so vor Polizei ! ... und Fahrzeugen. Das rechte Geschrei ist unüberhörbar. Zwei Fronten in der Querstraße:
Die Rechten / Die Linken, einschl. der linken Stadtprominenz und weiter oben der große, osmanische Reaktor, der zum Tag d.offenen Tür einlädt.
Ein nicht schöner Auftakt zur Deutschen Einheit, ich empfinde dies als offene Provokation.
Ob die Lage eskaliert ist unklar, Autonome kann ich derzeit von meinem "Ausguck" nicht erkennen.(mit original Ostglas....)
Dass man gerade heute in der Moschee einen Tag der offenen Tür "anbietet" ist wohl schon ein abgekartetes Spiel, um die Rechten zu mobilisieren,
was wiederum schnell die Presse bundesweit aktiviert.
Bislang eher ein Trauerspiel, was aber ernste Folgen für die "Staatsgesundheit" haben kann wenn die Politik weiter zusieht ?!
Ich gehöre weder zu Links, noch zu Rechts und habe mich intensiv mit Themen wie Holocaust und Völkermord beschäftigt.
Unsere einigermaßen vorhandene Demokratie ist in der Welt nicht so oft zu finden. Diese zu erhalten erfordert jeden Tag harte, politische Arbeit.
Wird diese in Berlin wirklich getätigt ?

Soweit mein Beitrag zur Deutschen Einheit wie ich sie hier erlebe und ich denke auch an die Polizisten, die heute hier Dienst schieben müssen
(wegen der Kaoten und auf Kosten von uns Allen)
während viele Andere mit dem Krad unterwegs sind oder am Grill stehen und die letzte Herbstsonne genießen.

Gruß


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:08
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #31
ok... EK82/2 erklärt also hier heute die deutsche Einheit.... wat issn los, Taxe kaputt?

keen Problem Andi.... immer ran an die Tasten!

exgakl so etwa haste es getroffen, nee im ernst weist ja wenn ich schreibe dann richtig oder gar nicht. hatte ja lange genug entzug. aber lebe heute noch mal mit meinen ansichten und dann haste ab morgen wieder ruhe. taxe ist übrigens fast vorbei,aber mal abwarten was geschieht.gehört nicht hier rein aber frei darf ich heute doch haben oder?


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#34

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:11
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von backstein im Beitrag #32
Moin, moin,

hier vor dem Haus wimmelt es nur so vor Polizei ! ... und Fahrzeugen. Das rechte Geschrei ist unüberhörbar. Zwei Fronten in der Querstraße:
Die Rechten / Die Linken, einschl. der linken Stadtprominenz und weiter oben der große, osmanische Reaktor, der zum Tag d.offenen Tür einlädt.
Ein nicht schöner Auftakt zur Deutschen Einheit, ich empfinde dies als offene Provokation.
Ob die Lage eskaliert ist unklar, Autonome kann ich derzeit von meinem "Ausguck" nicht erkennen.(mit original Ostglas....)
Dass man gerade heute in der Moschee einen Tag der offenen Tür "anbietet" ist wohl schon ein abgekartetes Spiel, um die Rechten zu mobilisieren,
was wiederum schnell die Presse bundesweit aktiviert.
Bislang eher ein Trauerspiel, was aber ernste Folgen für die "Staatsgesundheit" haben kann wenn die Politik weiter zusieht ?!
Ich gehöre weder zu Links, noch zu Rechts und habe mich intensiv mit Themen wie Holocaust und Völkermord beschäftigt.
Unsere einigermaßen vorhandene Demokratie ist in der Welt nicht so oft zu finden. Diese zu erhalten erfordert jeden Tag harte, politische Arbeit.
Wird diese in Berlin wirklich getätigt ?

Soweit mein Beitrag zur Deutschen Einheit wie ich sie hier erlebe und ich denke auch an die Polizisten, die heute hier Dienst schieben müssen
(wegen der Kaoten und auf Kosten von uns Allen)
während viele Andere mit dem Krad unterwegs sind oder am Grill stehen und die letzte Herbstsonne genießen.

Gruß




ich denke auch das die polizisten am meisten zu tragen haben bei solch radikalem gesindel egal ob rechts oder links. und sie bekommen dann noch feuer von der presse weil jemand beim abführen seinen schuh verloren hat.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:12
von Angelo | 12.396 Beiträge

Ja heute feiern wir den Tag der deutschen Einheit. Die, die hier lesen, wissen wohl warum sie heute nicht zur Arbeit müssen.Ob unsere Nachkommen auch wissen, warum sie heute nicht zur Schule müssen?

Dieser Beitrag von RalphT hat mich wirklich berührt, denn genau so ist es !


nach oben springen

#36

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:17
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Ja wir haben nun die deutsche Einheit seit mehr als zwei Jahrzehnten wieder.Ob Gut oder Schlecht--das muss jeder für sich entscheiden.Wichtig ist doch,was machen wir drauß.Und zu Zeit sieht es wohl nicht ganz so rosig im geeinten Deutschland aus.Tausende die von Hartz4 leben,von der Tafel,zu Kleiderkammer gehen müssen,die Kinderarmut und die steigende Armutsgrenze bis hin zu drohenden Altersarmut.Hatten wir das schon in diesen Maßen schon vor zwei Jahrzehnten? Wenn nicht,ist das ein gewaltiger Rückweg in dieser sozialen Demokratie.Aber heute feiern wir den Tag der Deutschen Einheit und niemand ist dran interessiert das es tausenden Deutschen heute schlechter geht--wie zu Beginn der Einheit Deutschlands.Und das in Ost wie West.Auch das sollte mal erwähnt werden. Ich wünsche hiermit allen,einen schönen Feiertag unter den Motto--Jedem das Seine


Angelo und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:20
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #36
Ja wir haben nun die deutsche Einheit seit mehr als zwei Jahrzehnten wieder.Ob Gut oder Schlecht--das muss jeder für sich entscheiden.Wichtig ist doch,was machen wir drauß.Und zu Zeit sieht es wohl nicht ganz so rosig im geeinten Deutschland aus.Tausende die von Hartz4 leben,von der Tafel,zu Kleiderkammer gehen müssen,die Kinderarmut und die steigende Armutsgrenze bis hin zu drohenden Altersarmut.Hatten wir das schon in diesen Maßen schon vor zwei Jahrzehnten? Wenn nicht,ist das ein gewaltiger Rückweg in dieser sozialen Demokratie.Aber heute feiern wir den Tag der Deutschen Einheit und niemand ist dran interessiert das es tausenden Deutschen heute schlechter geht--wie zu Beginn der Einheit Deutschlands.Und das in Ost wie West.Auch das sollte mal erwähnt werden. Ich wünsche hiermit allen,einen schönen Feiertag unter den Motto--Jedem das Seine

naja ist ja wie weihnachten in einigen familien und firmen.364 tage im jahr kafft man sich an aber an einem tag macht man heile welt.schönscheißerei sage ich dazu.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#38

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:42
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Also wir halten es so wie schon in alten Zeiten: Man genießt den freien Tag und läßt das ganze politische
Gedöhns dort, wo es hingehört....in den Parteizentralen.
Besonderen Anlaß zur "Feierlaune" gab und gibt es dabei für uns nicht.

Angelos Eingangsfrage beantworte ich mit nein.

allen im Forum einen schönen freien Tag im Kreise Eurer Familien!

SEG15D



nach oben springen

#39

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:56
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Ich für mich muss sagen, jawohl, ich freue mich auf die Einheit unseres Landes.
Und für mich feiere ich auch heute. Und dies lass ich mir durch nichts und niemanden madig machen,
nicht durch Banden von Glatzköpfen, die im kopf eben so wenig haben, wie darauf und auch nicht durch
jene, die gerne die Zeit zurück drehen würden, auch nicht durch falsche Politik und unfähige Politiker.
Ob wir nun ein Volk sind? Bei uns Deutschen ist das die Gretchenfrage seit Jahrhunderten.
Eigentlich waren wir das immer, wenn auch zeitweilig getrennt, auch wenn es einige nicht wussten bzw. bis
heute nicht wissen.
Aber es wird noch ein weiter Weg sein bis dahin, wo wir hin wollen.
Einen Beitrag können wir alle leisten. Es fängt schon mit solch fürchterlichem Vokabular an wie "Ossi/Wessi",
"hier/drüben", welches endlich auf den Müllhaufen der Sprache gehört. An uns liegt es, dass Begriffe wie
"Osten/Westen" nur noch auf einem Kompass zu finden sind. An uns und jenen, die diese uns ständig
vorkauen, ob bewusst oder unbewusst.
Die politische Teilung unseres Landes war unnatürlich, es gilt, vebliebene Unnatürlichkeiten zu beseitigen.
Es ist nicht hinnehmbar, dass im Jahr 2012 die Leistung von Menschen nicht nach deren Leistung sondern
nach deren Herkunft bezahlt wird. Es kann nicht sein, dass ein Müllfahrer in Berlin-Treptow weniger Lohn für
seine Arbeit erhält, als sein Kollege in Kreuzberg, dass ein Arbeiter in Thüringen schlechter bezahlt wird, als sein
Kollege in Hessen.
Wie Einheit gehen kann, zeigen wir doch hier. Wir kommen aus allen teilen unseres Landes, haben verschiedene
Meinungen (und hier sind oft die Fetzen geflogen, die "Alten Hasen" wissen, wovon ich rede.), aber wir respektieren uns!
Vielleicht können andere von diesen unseren Mikrokosmos lernen?
Wie gesagt, bei allen objektiven Problemen freu ich mich über unser vereinigtes Land, und ich habe das auch schon gesagt, als es mir sozial dreckiger ging.

Also dann feiert schön, oder faulenzt an eueren freien Tag
TOMMI


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


LO-Wahnsinn, GKUS64, furry und Duck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Tag der deutschen Einheit

in DDR Politik Presse 03.10.2012 12:57
von KARNAK | 1.695 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #5
@ Pit59

Feliks meinte wohl die braune Zelle Zwickau damit, ganz unrecht hat er damit ja nicht. Es waren Neonazis und sie haben gemordet und das auf eine sehr üble weise. Ob das jetzt unbedingt was mit der Wiedervereinigung zu tun hat lasse ich mal dahin gestellt. Neonazis gab es schon immer und das auch schon kurz nach dem Krieg. Das war auch ein Grund warum Hitlers Berghof in den 50er Jahren komplett gesprengt worden ist. Aber ich denke wir sollten jetzt nicht die Deutsche Einheit mit "Neonazis in Verbindung bringen, denn das ist nicht der Sinn in meinem Thread. Es geht mir mehr darum, wie man die Vereinigung der beiden Deutschen Staaten heute sieht, sind wir wirklich ein Volk geworden ? Oder wird es noch Jahre dauern bis wir an diesem Punkt angekommen sind ?

Da müsste ma erstmal klären was das ein soll,Ein Volk.Und so wie es wahrscheinlich gemeint ist,kann man das eigentlich erwarten nach 22 Jahren Wiedergesammtdeutschland und 40 Jahren DDR und BRD?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558439 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen