#1

Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 07:14
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Hallo miteinander!
Wer hat gestern auch den Beitrag in Panorama über Egon Krenz gesehen?
Möchte gern mal wissen, was Ihr über diesen Bericht denkt.

Für alle, die es nicht gesehen haben, hier der Link:
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2...onkrenz100.html


nach oben springen

#2

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 07:29
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Schade das man so Sachen in diesem Teil der Welt nicht sehen kann. Vielleicht kann man da ja mal was uebers Forum koordinieren das relevante Beitraege (zumindest teilweise) aufgezeichnet und bei youtube oder aehnlich 'reingestellt werden...

-Th


nach oben springen

#3

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 08:01
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar
Hi CaptnDelta!
Kannst Du Dir den Beitrag nicht auf der HP von Panorama ansehen? Dafür habe ich doch den Link gesetzt.

zuletzt bearbeitet 05.06.2009 08:01 | nach oben springen

#4

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 08:15
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hi, CaptnDelta, der Link befindet sich rechts auf der Seite. Du solltest das dann sehen können....

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#5

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 08:17
von karl143 (gelöscht)
avatar

Also, einfacher als über die ARD Mediathek kann es wohl nicht sein. Dann bei Suchen "Panorama" eingeben. Es erscheinen alle Beiträge. Unter diesen "Alle Clips anzeigen" klicken, dann auf Aktualität klicken und schon erscheint oben u. a. der Beitrag über Egon Krenz. Übrigens sind über die ZDF Mediathek auch dort alle Magazinsendungen 1:1 später anzuschauen. Und das auch in den USA.
Viel Spaß dabei


nach oben springen

#6

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 08:40
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Nachdem die technischen Probleme gelöst sind, möchte ich gern Reaktionen von Euch auf den Beitrag lesen.


nach oben springen

#7

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 08:53
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Ok, Asche auf's Haupt, wer Lesen kann ist schwer im Vorteil.
-Th

PS: Gibt's das auch fuer Tatort, Polizeiruf oder Wetten Das?


nach oben springen

#8

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 08:57
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Heldrasteiner

Möchte gern mal wissen, was Ihr über diesen Bericht denkt.



Danke Heldrasteiner für deine Mühe, den Beitrag einzustellen.
Er ist typisch für die DDR-Nostalgiker. "Für mich war die DDR der bessere deutsche Staat." Krenz befürwortete die militärische Niederschlagung des Aufstandes in China. Aber er ist angeblich einer der kleinsten und humansten im Politbüro gewesen. Ach ja, sagte immer der Maulwurf. (Nur das Gebiss war das Größte...ich sehe noch das Plakat der Demo im November '89: Großmutter (Krenz als Wolf), warum hast du so große Zähne...) Wer's glaubt hat damals in einer anderen Welt gelebt und lebt darin wahrscheinlich noch heute.
Er war zu feige sich für die Interessen des Volkes einzusetzen. Hätte er nicht Anstrengungen unternehmen können, vom Schiessbefehl abzurücken, warum tat er das erst im April '89? Was wäre denn der DDR schlimmes passiert, wenn man nicht geschossen hätte? Die Sicherungsmaßnahmen waren doch gut genug. Möglichkeiten dazu hätte er 2 Jahrzehnte gehabt. Seine Welt war eine andere als die des Volkes. Aber das sieht er bis heute anders. Dieses Mal sagt Schabowski was tolles: Reue reicht nicht aus, man muss begreifen warum das System versagt hat. Diese Frage hat sich Krenz niemals gestellt. Er hat nicht verstanden, das sein Volk rechtmäßig über ihn geurteilt hat, human geurteilt hat, wie er es nie kannte und praktizierte, wie er es nicht verdiente. Wir wissen, was das Volk in Rumänien mit seinem Diktator gemacht hat, wie sogar noch Honecker 1981 das Todesurteil gegen Teske vollstrecken lies. So sind Diktaturen eben!
Zu Erschiessungen an der Mauer äussert sich Krenz nicht mehr. Er weiß schon warum. "Das kann man nicht in 2 Sätzen erklären", meint er. Muß er auch nicht, wir hier im Forum geben jedem die Möglichkeit, sich zu erklären, meine ich.
Aber das war doch der angeblich bessere Staat....

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#9

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 08:59
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar



Zitat von CaptnDelta
Ok, Asche auf's Haupt, wer Lesen kann ist schwer im Vorteil.
-Th
PS: Gibt's das auch fuer Tatort, Polizeiruf oder Wetten Das?





Hallo mein Freund,

hier klick dich mal durch:

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/9602?inPopup=true

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#10

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 09:35
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Danke, jetzt habe ich schon mal eine Antwort.
Ich habe sowohl Krenz' als auch Schabowskis Bücher gelesen. Und ich weiß nicht, was für mich mehr zählt: Einer, der sich heute reuig zeigt (ob er's wirklich ist, weiß er nur selbst) oder einer, der immer noch zu seinen "Idealen" steht.
Was mir an der ganzen juristischen Aufarbeitung nicht gefällt, ist, daß man die Hintermannschaft verurteilte und die Frontmänner hat laufen lassen. Damit will ich jetzt nicht Krenz & Co in Schutz nehmen. Ich glaube auch, es hätte jeden anderen getroffen, der zum Ende der DDR auf dem Sessel des Staatsratsvorsitzenden gesessen hätte.

Und der Bericht an sich erinnerte mich an Journalismus aus dem Kalten Krieg.


nach oben springen

#11

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 10:29
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar
Krenz war schon immer ein komplett humorloser Buerokrat ohne irgendwelches Talent, und der Prototyp des Wendehalses (und das schon vor der Wende). Honecker war ja im unteren Grenzbereich der Mittelmaessigkeit, Krenz hat das dann doch noch deutlich unterboten. Wie solche absolut dilletantischen und mittelmaessigen Leute sich in diesen Positionen behaupten konnten - und das ueber Jahrzehnte - wird das ewige Raetsel des Sozialismus bleiben.
Edit: Im uebrigen interessant zu beobachten, wie die 'junge Garde der SED' ihre DDR-Zeit zu ueberwinden versucht: Einer tippelt von Talkshow zu Talkshow, um sich da in Buesse zu ueben und nach Absolution zu suchen, der andere schliesst sich mit einem Trueppchen von Fans ein um da die Absolution mittels ziemlich gestreckter Vergleiche zu bekommen...

Ich geb' Dir recht, Heldrasteiner: die Sendung war mittelmaessig, hat keine neuen Erkenntnisse geliefert, war schwach moderiert und geschnitten und von daher ueberfluessig. Das einzige was es gebracht hat war Werbung fuer Krenz' neues Buch. Von daher ist er der einzige der einen Nutzen aus der Sendung hat...

Uebrigens, der letzte Staatsratsvorsitzende war Manfred Gerlach, der ist anscheinend komplett ungeschoren davon gekommen...

-Th

zuletzt bearbeitet 05.06.2009 10:37 | nach oben springen

#12

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 10:47
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar
Uuups, den hatte ich glatt vergessen, den Manfred Gerlach...

Was liefert Wikipedia über Herrn Gerlach?
Ermittlungen der Staatsanwaltschaft beim Berliner Kammergericht gegen ihn wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung mit Todesfolge wurden eingestellt. Das Gleiche galt für einen Prozess wegen Denunziation von LDPD-Mitgliedern 2000 und der Gruppe um Werner Ihmels [1]. Er konnte in letzterem Fall nachweisen, dass er verhandlungsunfähig ist.

Aber Gerlach war kein SED-Mitglied und nicht im Nationalen Verteidigungsrat.

Ich empfand die Sendung nicht als Buchwerbung, denn darauf wurde - außer mit der Signierstunde - mit keinem Wort eingegangen. Leider. Denn das Buch ist spannend und zeigt, daß auch in der bundesdeutschen Justiz mit unterschiedlichem Maß gemessen wird.


Zu Deiner Frage, warum Mittelmäßige in der DDR die große Politkarriere machen konnten, fällt mir der Spruch eines guten Freundes ein: "An der Spitze sitzen nicht immer die Besten. Die Menschen haben einen Hang zur Mittelmäßigkeit"

zuletzt bearbeitet 05.06.2009 10:50 | nach oben springen

#13

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 10:59
von josy95 | 4.915 Beiträge

Hallole,
kann mich der Auffassung von "Heldrasteiner" nur anschließen, obwohl ich beide Bücher nicht gelesen hab - es aber irgendwann mal tun werde. Mir geht die Galle hoch, wenn es um die juristische Aufarbeitung speziell auch von DDR- Grenze, Schießbefehl, Zwangsumsiedliungen, Enteignungen & Co geht! Es wiederholt sich in der deutschen Geschichte immer und immer wieder wieder, das man die Kleinen hängt und die Großen laufen läßt, jüngstes Beispiel ist die wohl allgegenwärtige Finanzkriese...! Aber es hat auch im Rückblick der ca. letzten 100 Jahre mit fast regelmäßigem Zeitablauf von 20 Jahren einen "knall" von Unten, vom s. g. "Mob der Straße" gegeben. Fangen wir 1914 an - Beginn 1. Weltkrieg. 19 Jahre später 1933: Hitler kommt an die Macht. 20 Jahre drauf 1953: 17. Juni in Berlin und DDR. 15 Jahre später ab 1968: Studentenunruhen in der damaligen BRD (Benno- Ohnesorg- Mord ect.. 21 Jahre später 1989: Wende in der DDR. Für meine Begriffe tickt wieder die Zeitbombe für den Ruf: "Wir sind das Volk!". ... und viele Grüße an die Herren vom bundesdeutschen Verfassungsschutz und ähnlichen Spitzelzentralen! Ich bin kein moderner Robin Hood, kein Putschist oder gar noch was anderes!Ich bin nur ein Otto- Normalverbraucher den diese Lug- und Trug Gesellschafft wahnsinnig ankotzt. Und ich habe keine Angst, die hatte ich vor der Stasi nicht und die hab ich auch heute nicht- vor NIEMANDEN! Man ist nur Älter, erfahrener und nachdenklicher geworden...!!!

Für die nun mal endliche Aufarbeitung von Verbrechen am Volk, Verfilzungen in Macht und Politik, Machtmißbrauch und skrupelloser Bereicherung!
Bin bestimmt der Letzte mit, der die DDR verherrlicht oder zurückhaben will, aber auch einer derjenigen, die dazu stehen, das es auch gute Erfahrungen gab - z. Bsp. mit Kinderbetreung, Schulsystem abzüglich des politischen Mißbrauchs dieser Systeme durch die DDR- Ideologen. Und da war Mister Grinseegon einer der Größten... und besten Hardliner als jahrelanger FDJ- Sekretär und Honeckers Kronprinz!
Schabowski.. ? Naja, ist mir auf alle Fälle wesentlich symphatischer als Krenz, aber wie soll man ehem. Politikern wie auch den derzeitigen denn noch Glauben schenken können...?

M. f. G. josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#14

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 12:02
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Die Deutschen leiden halten heimlich vor sich hin. Sie sind keine Franzosen.

Meiner Meinung nach holt uns nun nach 20 Jahren die Abwicklung eines Staates samt seiner Bevölkerung ein.
In einem kommunistischen System konnte doch nichts gut sein (so die Denkweise), also weg damit.
Manche haben sich die damals geforderte Freiheit teuer erkauft: mit Arbeitslosigkeit, Verlust sozialer Bindungen. Ist doch klar, daß die sich zurücksehnen nach ihrer DDR, in der alles vertraut war. Und Egon Krenz, der seine Überzeugungen authentisch vertritt, befriedigt diese Sehnsucht (die er ja wahrscheinlich auch selbst hat).
Mir ist in der Sendung auch aufgefallen, daß er für einen ehemaligen Staatsmann ganz schön bescheiden lebt (insbesondere die Kleidung fiel mir auf - stammt wohl auch noch aus besseren Tagen). Ich hatte auch den Eindruck, daß er vielleicht doch gern ein Interview gegeben hätte. Aber er hat wohl zu viele schlechte Erfahrungen mit der Presse gemacht und Angst, daß - egal, was er sagt - doch alles gegen ihn verwandt wird.

Kronprinz? - Den hätte der Erich doch nur durch Tod rangelassen.


nach oben springen

#15

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 05.06.2009 23:51
von trafo (gelöscht)
avatar


WO IST DEINE HEIMAT; HAB ICH IHN GEFRAGT; ER HAT NUR GELACHT UND HAT "IN DER HEIMAT" GESAGT !
Nach nun 20. Jahren ist es als wäre es noch Gestern gewesen. Was bringt diese Art von Journalismus ( es ist nicht mal ansatzweise welcher)!
DDR ist = Unrecht, DDR ist = Mauertote, DDR ist = Diktatur !!
Sicherlich war der Schießbefehl überflüssig !! Doch auch der, welcher über die Grüne Grenze ging, wussté auf was er sich einlässt !!
Harnäckig einen Ausreiseantrag stellen und noch Jahre unter Represallien zu leiden war unbequem !
Aber all die Berichterstattung beschränkt sich eben nur darauf ! Als gab es keinen Zusammenhalt unter Arbeitskollegen, Nachbarn, Vereinssportlern und all den Bürgern der DDR. Mir dreht sich der Hals , wenn ich höre es gab ja nichts!, wir mussten Hungern! Diese Berichterstattung der westlichen (unserer Journalisten) ist Märchenerzählerei, weitab der Realität !
Warum gehen überhaupt Bürger der BRD zu Krenz ? Sind das alle ewige Kommunisten ?
Ich glaube die suchen etwas, ihre Heimat!, Sicherheit, Zukunft, Geborgenheit !
Dieser unsererer Rechtsstaat hat schon nach der Aera Erhard aufgehört eine Demokratie zu sein, es ist die Diktatur des Kapitals, CDU Wahlspruch "liebe deinen Nächsten denn jeder ist sich selbst der Nächste", wieviele Tote sind es wohl seit dieser Zeit die sich in völliger Hilflosigkeit selbst ein Ende bereiteten, wieviele Tote gehen wohl auf das Konto der Armut, wieviele unserer Jugendlichen vergammelt im System ! Ich glaube es sind weit mehr als "Tote an der Mauer" ! Doch hier gibt es nur wenige die darüber Berichten!
Ein Buch zeigt ansatzweise was heute in unserem Deutschland so abgeht, der Titel ist "Der Deutschlandclan"
Krenz und all die Politbüro Kommunisten sind sicherlich nicht die Vertreter des Sozialismus, sie waren nur der ´Schmarotzer am System !!
Aber wer glaubt es gebe eine Wertungsfreie Aufarbeitung der Geschichte, Irrt, wessen Brot ich esse, dessen Lied ich sing !Bei Honecker,Adenauer,Brandt,Obama und all den anderen neuen Königen war es so und es wird so bleiben! Also wer sind wir um zu Verurteilen ?
Wir sind wieder auf dem besten Weg ins Reich, Hartz Überprüfung, Polizei nur für die Politiker und deren Feste (Rostock), Gesundheit nur für Geld und Arbeit für einen Hungerlohn (1 Euro Jobs)
Denk ich an Deutschland in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht !!!!!!!!!!!!
Vor zwanzig Jahren waren wir mal ein Volk !!!!!!!!!!!!
Gruß Trafo


nach oben springen

#16

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 06.06.2009 19:00
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

ja trafo irgendwie hast du recht.bei uns im norden werden grade die werften dichtgemacht.ob das einen neuen großen knall gibt?die werftarbeiter sind ja nicht gerade zart beseitet


nach oben springen

#17

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 06.06.2009 19:27
von Pirx (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
ja trafo irgendwie hast du recht.bei uns im norden werden grade die werften dichtgemacht.ob das einen neuen großen knall gibt?die werftarbeiter sind ja nicht gerade zart beseitet


Ich glaube, dass jetzige System ist auch im kippen. Die Ossis haben da eher ein Gespür dafür.
Die ganzen Gesetzesänderungen im Schlepptau der Anti-Terrorbekämpfung sowie die HARTZ IV-Gesetze führen zu einer zunehmenden Freiheitsbeschränkung.
Zitat von Benjamin Franklin
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“


Hinzu kommt die Finanzkrise, welche ein verherrende Wirtschaftskrise ausgelöst hat. Die Massenentlassungen kommen doch
alle noch; spätestens mit auslaufen der Kurzarbeiterregelungen. Jetzt trifft es auch die gut bezahlten Jobs in der Mittelklasse vor allem im Westen, z.B. in Baden Württenberg Teile der Autoindustrie und deren Zulieferer. Das System lebt
vom Schulden machen. Fallen Schuldner bzw. Gläubiger in diesem System aus, ist das Kettenspiel zu Ende.

Gruß Pirx


nach oben springen

#18

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 06.06.2009 21:51
von Thomas1 (gelöscht)
avatar

Ja ich habe die Sendung gesehen.Aber bei solchen uneinsichtigen Leuten ist jedes wort zuviel.
Einsichtig hat er sich aufjedenfall nicht gezeigt.


nach oben springen

#19

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 07.06.2009 11:04
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Erstaunlich geschäftstüchtig zeigt sich Egon Krenz indem er die Gelegenheit nutzt, seinen Buchverkauf anzukurbeln.
Aber ich kann noch so tief in mich hineinhorchen, da ist nichts von Haß oder Verachtung dieser Person gegenüber.
Wir im Osten haben die einmalige Chance unter den Bedingungen der Zivilisation einen seriösen Sozialismus aufzubauen nicht genutzt.
Das Politbüro kann nichts dafür, wenn es salonfähig ist, den Betrieb zu beklauen so wie es massenhaft in der DDR geschehen ist, zudem jeder eigentlich ein Einkommen hatte, das so etwas in keinster Weise rechtfertigte.
Und wenn jemand nur 20 % an der Werkbank abliefert, muß er sich nicht darüber wundern, daß nur 20 % im Regal liegen.
Ein kleines Beispiel dafür.
In meinem damaligen Betrieb gab es eine Kantine deren Abfälle eine Köchin und ihr Mann Tag für Tag mit nach Hause nahmen, 7-8 Schweine groß fütterten und sie bis auf den Eigenbedarf im Gegenwert eines Jahreslohns der Köchin privat verkauften.
Die Reste hätte eigentlich die LPG bekommen müssen, damit es später beim Fleischer auch mal Lenden gab oder nach um 5 noch Schnitzel, statt dessen bekam die Betriebsleitung nach dem Schlachtefest immer reichlich Hausgeschlachtetes und keiner hat sich darüber aufgeregt, weil auch der Schlosser Bleche mit nach Hause nahm, der Lokdisponent die Reste der Maurerarbeiten vom neuen Lokschuppen und der Heizer Tag für Tag 10 kg Kohlen .....
Wo warst Du Egon ???
Damit will ich nur sagen, daß das Politbüro nicht allein den Sozialismus vor die Wand gefahren hat, das wird jeder der heute über 40 ist aus eigener Erfahrung mit solchen Geschichten belegen können und selbst wenn nicht jeder geklaut hat, im Prinzip hat der Einkauf während der Arbeitszeit, das Schwätzchen im Lager, während die Kollegen auf das Material warteten, die Organisation des nachmittäglichen Arbeitseinsatzes auf der Baustelle des orstansässigen Allgemeinmediziners während der Arbeitszeit den gleichen Effekt.
Und auch heute verkommt die einst ethisch vertretbare Marktwirtschaft a la Erhardt zu einem Geschwür, das ohne Kultivierung zu einer Rückentwicklung in den Feudalismus führen wird.
Und für die Kultivierung der Marktwirtschaft gehen wir heute alle schön zur Wahl, nachdem wir die Kandidaten hoffentlich richtig eingeschätzt haben und unser Kreuz nachher nicht bereuen.






nach oben springen

#20

RE: Sendung Panorama am 04.06.09

in Das Ende der DDR 07.06.2009 12:45
von josy95 | 4.915 Beiträge

Gestern Abend (06.06.09) kam von ZDF- Doku war es glaub ich, auch eine ganz hochinteressante Sendung zu Thema Atomwaffen von Nato und Warschauer Pakt und wie oft und wie nah die Welt am Atomkrieg vorbeigeschrammt ist...!
Letztmalig im Herbst 1983 - war mir bis dato so nicht bekannt. Hat wohl ein russischer Offizier im letzten Augenblick durch besonnenes Handeln (entgegen seinen Dienstvorschriften) verhindert. Dafür ist er wie nicht nur bei den Russen üblich in Ungnade gefallen. Andersrum hat diese brenzliche Situation, die wohl auch durch Fehlermeldungen von Satteliten und im Zusammenhang mit einem gerade stattfindenden Großmanöver der NATO in Westeuropa (BRD)entstanden war, das beginnende Tauwetter zwischen SU und USA eingeläutert, woraus sich wieder Perestroika und Mauerfall entwickelt haben...!

Ich glaube auch fest daran, denn alles Andere ist doch nur Geschichtsverfälschung bis hin zur Klugscheißerei und Besserwisserei, um sich Wichtig und Interessant zu machen!
Der Gedanke daran hält einem auch ganz deutlich vor Augen, was die DDR- Grenze war. Nicht eine stink normale Grenze wie anderswo auf der Welt, es war schon eine brisante Schnittstelle zwischen zwei bis aufs Blut verfeindeten Systemen, in den es genug VOLLIDEOTEN auf beiden Seiten gab die dachten, ein atomarer Erstschlag bzw. Krieg wär zu gewinnen...!
Und an die Adresse der alles besser Wissenden: Ich möchte nicht wissen, wie (ihr) gehandelt hättet, wenn ihr in der DDR geboren wurden wärt und u. a. auch im wehrpflichtigen Alter hätte man euch zu den Grenztruppen einberufen...!!!???
Also, immer Ball schön flach halten und noch besser die Klappe, wenn man von Sachen nicht`s versteht, es nicht miterlebt hat...!

In diesem Sinne Euch allen einen schönen Sonntag!

M. f. G. josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20747

Besucher
8 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558374 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen