#1

Schwarze Pädagogik

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.09.2012 17:19
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Unter dem Titel "Schwarze Pädagogik" erschien heute in der Berliner Zeitung eine interessante Kolumne welche sich mit dem Umgang der Hinterlassenschaft des MfS und speziell deren Umgang durch Herrn Jahn, bzw. seine Ambitionen dazu betrifft.
Es geht, um genau zu sein, um die "Idee" von Jahn auf dem Gelände des MfS einen "Campus der Demokratie" einzurichten und dort zentral alles an Unterlagen zu horten
Wahrscheinlich gedenkt er damit den Fortbestand der BtSU über das Jahr 2019 zu sichern.

Der Historiker Götz Aly spricht sich in besagter Kolumne vehement gegen die Idee von Herrn Jahn aus, denn er ist der Meinung das die Akten endlich dahin kommen sollten wo sie hingehören, ins Bundesarchiv.
Denn nur Geheimdienstliche Akten allein erlauben stets nur einen Tunnelblick auf die einstigen, auch in der DDR sehr komplexen Realitäten und werden somit einer Aufarbeitung der DDR Geschichte nicht gerecht.

Er kommt zu dem Schluß, dass wer sein Geschichtsbild vorzugsweise auf Geheimdienstakten stützt, leidet an methodischen Defiziten.
(Na da kenne ich einige die sehr leiden.....)

Zur ganzen Kolumne geht es hier

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Feliks D., eisenringtheo und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Schwarze Pädagogik

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.09.2012 20:16
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Wenn die Akten erst mal im Bundesarchiv landen, dann wird es schwer, wenn nicht so gar unmoeglich, fuer Otto Normalverbraucher Akteneinsicht zu bekommen. Ich stehe in allen Faellen fuer Offenheit und Durchsichtigkeit, besonders bei historischen Dokumenten von solcher Wichtigkeit. Darum bin ich gegen ein Wegschliessen.


nach oben springen

#3

RE: Schwarze Pädagogik

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.09.2012 15:34
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Am besten mal die Verfassungsschützer zum Lehrgang hinschicken, damit die lernen, wie man IM's/V-Leute richtig und erfolgreich führt.



nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 53 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 3623 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558536 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen