#221

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:03
von DoreHolm | 7.682 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #218
Wozu sollten die Demonstranten den DDR-Rundfunk stürmen?
die meisten Leute haben sich sowieso aus den westdeutschen Funk-und Fernsehnachrichten
informiert
Lutze


Na Du stellst Fragen. Die Medien in die Hand bekommen, Rundfunkansprachen an die Bevölkerung, IHRE Wahrheit verbreiten und somit Massen zu Handlungen bringen, die sie bei halbwegs Kenntnis der tatsächlichen Situation nicht tun würden, Gegner verunsichern, zum Aufgeben oder Frontwechsel zu bringen.
Schau dir mal alle anderen Umstürze in der Welt an, welche strategisch wichtigen Objekte da vorrangig versucht werden unter Kontrolle zu bringen. Da zählen die Medienhäuser zur allersten Wahl.



nach oben springen

#222

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #220
Es ist ja nun ein Unterschied, ob sich eine Truppe in der Kaserne befindet oder ob diese einmarschiert / eingesetzt wird.


EXTRA für ALFRED, die Fallschirmjäger befanden sich im Stadtgebiet Leipzig und hätten die Olbrichtkaserne laut Zeitzeugenaussage nicht verlassen.
Jedenfalls nicht um in LE einzugreifen. (Verweigerung, geschlossen) ob das nun in Deine Welt passt oder nicht
Micha
(Hummitzsch, Adresse gefällig, vergiss es)


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.08.2015 19:19 | nach oben springen

#223

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:19
von Alfred | 6.841 Beiträge

Wenn Du meinst.


nach oben springen

#224

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:25
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #213
Zitat von exgakl im Beitrag #210


rot: um wieviele Hundertschaften es sich damals im Endeffekt gehandelt hat kann ich nicht sagen, jedoch bestanden diese nicht nur aus den o.g. Truppenteilen....

grün: das stimmt so nicht....!

VG exgakl


Wenn Du genaueres weisst, erzähle doch mal...


andy



hier noch ein alter Beitrag von mir aus dem Jahre 2010....

Befehlsgewalt zur Wendezeit


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #223
Wenn Du meinst.




@Alfred, das ist keine Meinung, sondern belegt.
Möchtest Du auch die Panzer in der Dübener Heide, das vorsoglich eingerichtete Lazarett auf dem Leipziger Messegelände und die "Verwahrstellen"
im AGRA- Park Leipzig/Dölitz wegdiskutieren?
Iss Alles nur gemeint. Micha


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#226

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:34
von Alfred | 6.841 Beiträge

Der ehem. BP Köhler hat auch so einiges als Wahrheit gesehen, was Leipzig betraf.


nach oben springen

#227

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:36
von exgakl | 7.223 Beiträge

Na Alfred, da hast du also auch eine Gemeinsamkeit mit dem Horst WER?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#228

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:40
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #225
Zitat von Alfred im Beitrag #223
Wenn Du meinst.




@Alfred, das ist keine Meinung, sondern belegt.
Möchtest Du auch die Panzer in der Dübener Heide, das vorsoglich eingerichtete Lazarett auf dem Leipziger Messegelände und die "Verwahrstellen"
im AGRA- Park Leipzig/Dölitz wegdiskutieren?
Iss Alles nur gemeint. Micha



Erinnert immer an den Herren:

http://www.n-tv.de/politik/Wirbel-um-Koe...icle541635.html


nach oben springen

#229

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 19:41
von Hanum83 | 4.691 Beiträge

Diese geschlossene Verweigerung der Fallis in LE bezog auf was, den eventuellen Einsatz überhaupt, oder schon auf einen konkreten Befehl?
Wie soll man diese "geschlossene Verweigerung" verstehen, hat der Kommandant der Truppe diese Verweigerung übergeordneten Dienststellen mitgeteilt?
Falls irgendwelche Berufsrevolutionäre doch noch die Chinesische Lösung gewählt hätten, wie hätten sich dann angesichts eines angenommen Blutbades an Zivilisten in Leipzig die Fallschirmjäger in der Stadt verhalten?
Eventuell ist ja jemand von der Truppe zur besagten Zeit unter uns, vielleicht so gar ein Offizier.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 17.08.2015 19:55 | nach oben springen

#230

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 20:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #229
Diese geschlossene Verweigerung der Fallis in LE bezog auf was, den eventuellen Einsatz überhaupt, oder schon auf einen konkreten Befehl?
Wie soll man diese "geschlossene Verweigerung" verstehen, hat der Kommandant der Truppe diese Verweigerung übergeordneten Dienststellen mitgeteilt?
Falls irgendwelche Berufsrevolutionäre doch noch die Chinesische Lösung gewählt hätten, wie hätten sich dann angesichts eines angenommen Blutbades an Zivilisten in Leipzig die Fallschirmjäger in der Stadt verhalten?
Eventuell ist ja jemand von der Truppe zur besagten Zeit unter uns, vielleicht so gar ein Offizier.



@Hanum, diese geschlossene Verweigerung entstand daraus, das die Fallis eine eingeschworene Truppe war. Mir wird gleich übel wenn ich an das Thema US VI denke. "Unteroffierschorbs" oder so.
Diese Leute haben eine Gemeinschaft gebildet, vom Offz.- Soldat und keiner hätte die Hand gegen einen DDR-Bürger erhoben.
Micha
(Schreibfehler sind Gratis)


Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#231

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.08.2015 23:03
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #12
Eine Besonderheit stellte der Aufbau von Einheiten zur Terrorabwehr an den Güsten der DDR ab ca. 1978 dar. Insbesondere die Grenzübergänge DDR/BRD und DDR/WB waren neuralgische Punkte der grenzüberschreitenden Kriminalität. Die MA dieser Einheiten kamen aus den Bestand der Dienstzüge der PKE. Gruppenstärke betrug, soweit ich mich erinnere, ca. 8 Personen pro Dienstzug. Diese MA arbeiteten in der Dienstzeit als Passkontrolleure. Im Alarmfall bzw. auf Befehl hatten sie sich sofort im Dienstgebäude einzufinden. Gesamtumfang der Ausbildung, Ausrüstung und Einsätze hat H-D. Behrendt in seinen Buch "Guten Tag, Passkontrolle der DDR" auf den Seiten 147- bis 183 ausführlich beschrieben.

passport



Ergänzung :

Die Gruppe "Sicherheit und Terrorabwehr" auf den Güsten (HA VI) hatte nichts mit der HA XXII zu tun. Obwohl Teile der Ausbildung / Gerätschaften und Waffen mit den Anti-Terrorexperten der HA XXII identisch waren. Es waren 2 unabhängige voneinander handelne Gruppen. Die Spezialisten der HA XXII konnten aber bei gefährlichen / extremen Situationen angefordert werden.


passport


sieben-seen hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.08.2015 23:15 | nach oben springen

#232

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 00:06
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von Beethoven im Beitrag #207

Diese Mähr über die rote Mütze in Dresden im Stellwerk ist einfach nur lachhaft.

Halt, langsam. Der Leiter des Stellwerks ist ein Zeitzeuge, einer der wenigen. Seine Aussage ist eine nicht weiter hinterfragte Zeitzeugenaussage: Leider hat kein Historiker die Zeit gefunden, das wirklich kritisch zu hinterfragen. Mir selbst fehlt die Zeit, zudem bin ich kein studierter Historiker.

Zitat von Beethoven im Beitrag #207

In diesem Zusammenhang. Durch die NVA wurden in dieser Zeit 34 Hundertschaften zusammen gestellt und in Bereitschaft gehalten um, wenn die VP nicht mehr Herr der Lage ist, einzugreifen. Eigentlich ein klarer Verstoß gegen die Verfassung der DDR.

Ich korrigiere auf 179 Einsatzhundertschaften der NVA.

Zitat von Beethoven im Beitrag #207

Ich schrieb es unten schon.
Mit Auflösung des MfS in der NVA wurde in der neu gegründeten Militärabwehr eine Abteilung Terrorabwehr / Personenschutz aus dem Boden gestampft. Hier griff man auf ehemalige Fallschirmjäger und andere Spezialisten der NVA zurück (sogar ein Marineleutnant war dabei). Diese Männer sollten den Stamm der neuen Abteilung bilden. Da alle Angehörigen dieser Truppe in ihrem jeweiligen Fach stark vorgebildet waren, übernahmen sie auch sofort Aufgaben vor allem im Personenschutz.
Die spezielle Ausbildung dazu fand in Kallinchen statt. Der Tarnname dieser Truppe war WE-22.

Mir war das durch unsere virtuellen Gespräche bekannt. Aber so deutlich und so offen wurde das meines Wissens öffentlich noch nie gesagt. Ich würde den Fakt gern neutral in gegeigneten Kontext stellen. Ich komme gelegentlich auf Dich zu.


nach oben springen

#233

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 00:09
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #210
Zitat von Beethoven im Beitrag #209
Die 34 Hundertschaften kamen aus den Offiziershochschulen der NVA, der Militärakademie, den Aufklärungsbataillonen der Divisionen und einigen Uffz.-Schulen.
Diese 34 Hundertschaften wurden gebildet, blieben jedoch in den Kasernen mit Ausnahme des LStR.
Auf Befehl des amtierenden Ministers wären sie ausgerückt.



rot: um wieviele Hundertschaften es sich damals im Endeffekt gehandelt hat kann ich nicht sagen, jedoch bestanden diese nicht nur aus den o.g. Truppenteilen....

Es waren 179 Einsatzhundertschaften.

Zitat von exgakl im Beitrag #210
grün: das stimmt so nicht....!


In Dresden sind Einsatzhundertschaften nachweislich zum Einsatz gekommen.


nach oben springen

#234

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 00:15
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #225

@Alfred, das ist keine Meinung, sondern belegt.

Die GESCHLOSSENE Verweigerung der vom LStR-40 gebildeten Einsatzhundertschaften ist belegt? Gut, dann zeige den Beleg. Oder schweige.

Belegt ist lediglich, dass es keinen Einsatzbefehl gab, die Truppe nach Lehnin zurückverlegt wurde. Dann kam der Weihnachtsurlaub - und danach zerlegte eine Kompanie die Einrichtung der Kompanieetage. Das ist gesichertes Wissen.

Du bist dran: Liefere den Beleg für die GESCHLOSSENE Verweigerung der Einsatzhundertschaften des LStR-40.


Falli hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#235

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 00:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mart im Beitrag #234
Zitat von G.Michael im Beitrag #225

@Alfred, das ist keine Meinung, sondern belegt.

Die GESCHLOSSENE Verweigerung der vom LStR-40 gebildeten Einsatzhundertschaften ist belegt? Gut, dann zeige den Beleg. Oder schweige.

Belegt ist lediglich, dass es keinen Einsatzbefehl gab, die Truppe nach Lehnin zurückverlegt wurde. Dann kam der Weihnachtsurlaub - und danach zerlegte eine Kompanie die Einrichtung der Kompanieetage. Das ist gesichertes Wissen.

Du bist dran: Liefere den Beleg für die GESCHLOSSENE Verweigerung der Einsatzhundertschaften des LStR-40.



@Mart, gratuliere zu Beitrag 500, iss ja mal was.
Mediathek MDR? iss wohl nicht Dein Ding?
Micha, mit angelesenem Halbwissen


nach oben springen

#236

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 00:39
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #235

Mediathek MDR? iss wohl nicht Dein Ding?

Du hast etwas behauptet - also belegst Du das jetzt auch. Und nein, ein obskurer Hinweis auf eine Mediathek ist KEIN Beleg.

Zitat von G.Michael im Beitrag #235

Micha, mit angelesenem Halbwissen


Dieser Eindruck besteht.

Sag' mal: Du bist nicht etwa der ehemalige Nachrichtenoffizier aus dem LStR-40, der heute von Glöwen aus die verschiedensten Foren mit NVA-Bezug bestaßt - und dafür in schöner Regelmäßigkeit bei anderen Foren gesperrt wird?


nach oben springen

#237

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 00:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Mart, eine Frage sei mir noch gestattet, LStR 40 Luftsturmregiment 40, richtig?
Prora, Lehnin.
Sch...... aber auch ich kennse noch als Fallschirmjägerbattaillon 40 "Willy Sänger" FJB40 ( na gut 76/77 war das)
Gruß aus LE
Micha


zuletzt bearbeitet 18.08.2015 02:45 | nach oben springen

#238

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 00:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mart im Beitrag #236
Zitat von G.Michael im Beitrag #235

Mediathek MDR? iss wohl nicht Dein Ding?

Du hast etwas behauptet - also belegst Du das jetzt auch. Und nein, ein obskurer Hinweis auf eine Mediathek ist KEIN Beleg.

Zitat von G.Michael im Beitrag #235

Micha, mit angelesenem Halbwissen


Dieser Eindruck besteht.

Sag' mal: Du bist nicht etwa der ehemalige Nachrichtenoffizier aus dem LStR-40, der heute von Glöwen aus die verschiedensten Foren mit NVA-Bezug bestaßt - und dafür in schöner Regelmäßigkeit bei anderen Foren gesperrt wird?



Knapp daneben ist auch vorbei, sprichst Du eventuell von Fxxx Fxxxxxx, wenn Du auch noch über Glöwener sprichst, ich weis es, 5 Seiten Klageschrift liegen vor. Bild? 0 Problem.
Anders überlegt, kein Bild. aber mir erklärt es sich nicht wie krank Du bist. Ich Nachrichtenoffizier, guckst Du Profil, ach ja auch nur ein Fake.
Ist Dir die Begrifflichkeit "WIR" eigendlich bekannt? Vom Bttr.- Chef, Leiter Artillierie bis hin zum K 5, eine Truppe.
Denk mal weiter in Deinem U.-Schulwissen
Micha


zuletzt bearbeitet 18.08.2015 10:47 | nach oben springen

#239

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 01:02
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #229
Diese geschlossene Verweigerung der Fallis in LE bezog auf was, den eventuellen Einsatz überhaupt, oder schon auf einen konkreten Befehl?
Wie soll man diese "geschlossene Verweigerung" verstehen, hat der Kommandant der Truppe diese Verweigerung übergeordneten Dienststellen mitgeteilt?
Falls irgendwelche Berufsrevolutionäre doch noch die Chinesische Lösung gewählt hätten, wie hätten sich dann angesichts eines angenommen Blutbades an Zivilisten in Leipzig die Fallschirmjäger in der Stadt verhalten?
Eventuell ist ja jemand von der Truppe zur besagten Zeit unter uns, vielleicht so gar ein Offizier.



ich würde deine frage, indirekt, als etwas "hinterfotzig" bezeichnen wollen.

dir dürfte jedoch nicht entgangen sein, dass diese truppe eher realer ausgebildet wurde.
schütze a.... war dort schlichtweg nicht gefragt.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#240

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 18.08.2015 01:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von vs1400 im Beitrag #239
Zitat von Hanum83 im Beitrag #229
Diese geschlossene Verweigerung der Fallis in LE bezog auf was, den eventuellen Einsatz überhaupt, oder schon auf einen konkreten Befehl?
Wie soll man diese "geschlossene Verweigerung" verstehen, hat der Kommandant der Truppe diese Verweigerung übergeordneten Dienststellen mitgeteilt?
Falls irgendwelche Berufsrevolutionäre doch noch die Chinesische Lösung gewählt hätten, wie hätten sich dann angesichts eines angenommen Blutbades an Zivilisten in Leipzig die Fallschirmjäger in der Stadt verhalten?
Eventuell ist ja jemand von der Truppe zur besagten Zeit unter uns, vielleicht so gar ein Offizier.



ich würde deine frage, indirekt, als etwas "hinterfotzig" bezeichnen wollen.

dir dürfte jedoch nicht entgangen sein, dass diese truppe eher realer ausgebildet wurde.
schütze a.... war dort schlichtweg nicht gefragt.

gruß vs





VS es war EINE TRUPPE, ein WIR
Micha


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ordnungsgruppen der FDJ
Erstellt im Forum Leben in der DDR von 94
118 09.06.2016 19:03goto
von katze • Zugriffe: 6283
Die lautlosen Kämpfer - Kampfsport beim MfS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 25.02.2016 17:39goto
von 1941ziger • Zugriffe: 9019

Besucher
32 Mitglieder und 87 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2352 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557245 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen