#21

RE: Grenzdienst nach dem 9.11.89

in Grenztruppen der DDR 16.10.2012 21:55
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von GR33 im Beitrag #19
In der Nacht der Grenzöffnung durften wir nicht auf Spätschicht fahren, die Kollegen draußen mußten länger ran. Früh fuhren wir dann von Treptow aus nach Rudow. Die Straßen alle voll, am VP Revier Treptow Schlange bis zum Horizont wegens Visastempeln, die eigentlich keiner mehr brauchte. Am äußersten Rand unseres GR Abschnittes hab ich den Strom der Neugierigen über die Waltersorfer Chaussee spazieren sehen. Nur Zaun zwischen der Straße und dem Abschnitt. Der Übergang war bis dahin nur Transit Übergang für den Flughafen, ich stand am 10.11. das erste Mal dort. Aber in der Wendeschleife durfte ich trotzdem nicht anhalten, nur langsam rumfahren mit der ETZ.
In der Zeit danach hat sich vieles am Grenzdienst geändert, wir führen nur noch mit Makarov statt mit Kaschi, führten japanische TV Teams durch den Abschnitt, kamen besoffen aus Neuköllner Kneipen, tauschten mit Touristen Uniformteile gege bares, wir sollten den Abschnitt eigentlich nur noch gegen Schmuggler schützen und dass keienr was abbaut (Original Aussage zur Vergatterung!), die Dienstzeit wurde verkürzt. Ende April 1990 war ich zu Hause, nach einem knappen Jahr Wehrdienst.


Die Wendeschleife kenne ich. Kurz nach Beginn meiner Dienstzeit im GR 42 Anfang Mai 1986 gehört dieser Abschnitt noch zu uns. Ende Mai 1986 haben wir den Bereich rechts von der Güst ans GR 33 abgegeben. Ich bin dann nur noch auf der linken Seite der Güst am Zaun gucken gewesen. Ich habe da öfters mal angehalten und mit dem DF Richtung Westen geschaut, aber nur immer kurz, damit der Typ von der PKE in der Bude nicht unruhig wurde. ;-) Im GR 42 durften die Offiziere und Unteroffiziere schon ab Ende 1988 mit Makarov in den Grenzdienst. Leider habe ich das vor der Entlassung nur noch dreimal erlebt.


nach oben springen

#22

RE: Grenzdienst nach dem 9.11.89

in Grenztruppen der DDR 17.10.2012 10:55
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von terraformer1 im Beitrag #21
.... Ende Mai 1986 haben wir den Bereich rechts von der Güst ans GR 33 abgegeben....


In meiner Erinnerung war die Übergabe im Winter Nov./ Dez 1986.

Bis dahin ging der Abschnitt 3 des GR-33 bis zum Teltowkanal (Wredebrücke).


zuletzt bearbeitet 19.10.2012 08:18 | nach oben springen

#23

RE: Grenzdienst nach dem 9.11.89

in Grenztruppen der DDR 17.10.2012 12:03
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #22
Zitat von terraformer1 im Beitrag #21
.... Ende Mai 1986 haben wir den Bereich rechts von der Güst ans GR 33 abgegeben....


In meiner Erinnerung war die Übergabe im Winter Nov./ Dez 1986.

Bis dahin ging der Abschnitt 3 des GR-33 bis zum Teltowkanal.



Echt? Da spielen wohl meine Erinnerungen verrückt. Ich war leider nur drei oder viermal auf der rechten Seite der Güst. Als junger Uffz. war ich meist als Gruppenführer auf der ETZ unterwegs und der Gruppenführerabschnitt war ja links.


nach oben springen

#24

RE: Grenzdienst nach dem 9.11.89

in Grenztruppen der DDR 25.01.2013 18:18
von ingolf41266 | 37 Beiträge

Ja das war schon ein flaues Gefühl. Dienst am dreieckigen pfahl, zusammen mit dem BGS.


nach oben springen

#25

RE: Grenzdienst nach dem 9.11.89

in Grenztruppen der DDR 25.01.2013 18:24
von jecki09 | 422 Beiträge

Nach dem 9.11.1989 wurden wir vom GAR-40 nicht mehr (freundwärts) in Berlin eingesetzt.

Vielmer erfolgte hier sehr sehr schnell die Auflösung. Kaum waren die neuen Soldaten zur Ausbildung(3 Monate) da, kamen die Soldaten mit einem Schreiben ihres alten Betriebes an, dass sie unbedingt in der Produktion benötigt werden.

Am nächsten, spätestens übernächsten Tag waren sie schon entlassen.


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2013 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558645 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen