#1

Erinnerung an den alten Böller

in Grenztruppen der DDR 18.09.2012 13:39
von Duck | 1.741 Beiträge

Wer kennt ihn nicht den Böllerberg, jeder der in Eisenach seine Ausbildung gemacht hat und auch später auf den Grenzkompanien, musste man ihn mindestens zweimal bis dreimal besuchen kommen um seine Schießfähigkeiten zu prüfen. Als ich meiner Mutter das erstemal was vom Böller erzählte, sagte sie nur eine bessere Bezeichnung für einen Schießplatz gibt es nicht.
Ich kann mich noch erinnern wo wir unser dreitägiges Feldlager im Rahmen unserer Grundausbildung aufgeschlagen haben. Es war schon Oktober und der Böller zeigte sich in den schönsten Herbstimpressionen. In der Nacht wurde es dann schon empfindlich kalt und bei unseren kleinen Kanonenofen den jedes Zelt als Ausstattung hatte, kam nicht allzuviel Wärme rüber. Auch waren ein paar "Spezialisten" aus unseren Zelt der Meinung sie müssen auch ihre öhligen Waffentücher verbrennen, dass Ende der Aktion war dann, das wir geräuchert wurden wie Aale.
Früh der Frühsport war auch lustig, genau neben unser Laufstrecke war eine Kuhkoppel, jedesmal wenn wir da vorbeikamen sind die Viecher auch mitgerannt. Wir hatten auch großes Glück gehabt mit unseren Zugführer,wo andere Kompanien die"Schlacht um Berlin" noch mal nachgestellt haben, was die Schießerei betrifft, hat unser Zugführer uns ausschwärmen lassen, um führ ihn Pilze zu suchen, was natürlich eine wesentlich ruhige Beschäftigung war.
Ich denke was das Feldlager insgesamt betrifft hätte uns jeder "Mucker" ausgelacht wir aber waren trotzdem froh, dass wir nach 3 Tagen wieder nach Eisenach fahren durften.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


zuletzt bearbeitet 20.09.2012 14:28 | nach oben springen

#2

RE: Erinnerung an den alten Böller

in Grenztruppen der DDR 21.03.2015 11:20
von ClubDJ | 25 Beiträge

Ich bin neu hier und der Beitrag ist schon ein paar Tage alt. Ja ich erinnere mich, das Schöne war, wenn wir in die Pilze gingen und einer war noch nicht soweit konnten wir ihn wachsen lassen - jemand anders konnte ihn ja nicht abschneiden. 85 sollte da eine Brandmittelbahn gebaut werden. Da mußte ich eine Woche mal mit arbeiten. Wir haben das Ding "Grenzergrillanlage" genannt. Ob sie je fertig geworden ist weiß ich nicht.


"Glück Auf" dr Tino
hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2015 11:22 | nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen