#1

Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.09.2012 18:00
von Galliner | 20 Beiträge

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu Kennzeichnung der Tore im GSSZ im GR 20.
Wurden die Tore im Grenzsignal- und Sperrzaun im Harz ebenfalls nummeriert
oder wurden sie nur nach der Lage benannt wie beispielsweise Tor "Kleines
Sandtal" bzw. Gasse "Toter Weg"? Bei uns im GR 6 hatten die Tore alle Nummern,
wenngleich es einige Zahlenlücken gab. Beispielsweise hatte die GSSZ-Gasse
links neben der A24 der GÜST Zarrentin die Nummer 116. Es folgte 117 dann
aber schon Tor 119.

Gruß Galliner



nach oben springen

#2

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.09.2012 18:43
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

Die offizielle und dienstliche Bezeichnung war die Nummer. Die inoffiziellen Namen, wie bei uns z.B. " Straße Lochtum", "alte Abbenröder" oder "Bahndamm 1" wurden aber auch genutzt.


nach oben springen

#3

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.09.2012 21:49
von Oberfeld | 2 Beiträge

Alte Abbenröder --- kann ich mich auch gerade daran erinnern --- wurde ANTON ANTON genannt und war, glaube ich noch zu wissen: Tor 45

VG


nach oben springen

#4

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2012 12:49
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

Zitat von Oberfeld im Beitrag #3
Alte Abbenröder --- kann ich mich auch gerade daran erinnern --- wurde ANTON ANTON genannt und war, glaube ich noch zu wissen: Tor 45

VG


Tor 45 weiß ich nicht mehr so genau, aber Anton-Anton stimmt.


nach oben springen

#5

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.09.2012 09:10
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo zusammen,

natürlich hatten auch bei uns in Schierke alle Tore eine Nummer,die wurden aber wenn ich mich recht erinnere nie genommen.Wenn man z.B. zum Tor am "Toten Weg" rein ist,dann hat man auch gemeldet - G T W, L E oder F E.Also: Gasse toter Weg,laufe ein oder Fahre ein, je nachdem ob man zu Fuß war oder mit einen Fahrzeug.

04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen

#6

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2012 17:06
von Galliner | 20 Beiträge

Hallo,

kann sich noch jemand an Gassennummern im Harz erinnern? Mich würde es außerdem interessieren, ob diese fortlaufend waren
oder ob es ebenfalls Lücken gab.
Des Weiteren würde ich gern wissen,ob es von der Kompanie Scharfenstein bis zum Beginn der Mauer zum Brocken hoch eben-
falls Tore im einfachen Grenzzaun gab.

MfG Galliner



nach oben springen

#7

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.09.2012 11:00
von Rotti | 83 Beiträge

Hallo Galliner,

ich war im Februar , März und April 1985 mehrmals in der Kompanie Scharfenstein stationiert - ausgeborgt.
Ich kann mich nicht erinnern, daß dort oben überhaupt ein Grenzzaun war. Meines Wissens wurde dieser damals gerade erst gebaut.

Gruß
Rotti


nach oben springen

#8

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.09.2012 11:53
von Harzwald | 92 Beiträge

Grenzverlauf Scharfenstein Brocken ein paar Bilder. Ein Tor war an der Herrmannchausee.






Gruß von ganz oben aus dem Harzwald.
maenne31 und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.09.2012 11:54
von Harzwald | 92 Beiträge

Teil 2



Und hier noch ein Bild einer Sinnvollen friedlichen Beschäftigung an der Grenze.


Gruß von ganz oben aus dem Harzwald.
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.09.2012 13:20
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Galliner im Beitrag #6
Hallo,

kann sich noch jemand an Gassennummern im Harz erinnern? Mich würde es außerdem interessieren, ob diese fortlaufend waren
oder ob es ebenfalls Lücken gab.
Des Weiteren würde ich gern wissen,ob es von der Kompanie Scharfenstein bis zum Beginn der Mauer zum Brocken hoch eben-
falls Tore im einfachen Grenzzaun gab.

MfG Galliner



...ich melde Dich mal an die Herren vom MfS weiter! Deine Neugier ist ja bezeichnend...für einen geplanten Grenzdurchbruch...!

Nach mir vorliegenden Berichten von ehem. Grenzern waren die Tore im Harz auch nummeriert, hatten aber zusätzlich noch Namen, meißt nach den Örtlichkeiten benannt. Z. Bsp. Tuchfeldstal, Trompeterkopf, Toter Weg, Jungborn....usw. . Ob es in der Nummernliste Lücken gab, wie hier schon bestätigt, weiß ch nicht. Vorstellbar wäre es für eventuell geplante Erweiterungen der Anzahl der Torwege.

Zwischen GK Scharfenstein und Brocken gab es ein Tor ca. 1,5 km oberhalb der GK Scharfenstein, dort wo die Herrmannchausee den Kollonenweg kreuzt und im weiteren Verlauf als ausgebauter und mit Kfz passierbarer Forstweg endet. Weiter führt ja bekanntlich ein Wanderweg/ Trampelpfad der an der Kaffeeklappe unterhalb des Goethebahnhofs rauskommt. Dieses Tor müßte unter der Bezeichnung "Herrmannchaussee" benannt gewesen sein. Dann kam erst wieder das Tor (schon in dem Brockenmauerausläufer Richtung Scharfenstein) über die Gleisanlage der Brockenbahn. Reste von Torwegfundamenten, Pfeilern sind heute noch neben dem Bahnübergang am Kolonnenweg deutlich zu sehen. Bezeichnung des Torweges unbekannt. Das zweite Torweg über das Gleis befand sich direkt in der Brockenmauer vor dem Gipfel, etwa 100 m vor der Einfahrweiche des Bf Brocken. Auch hier sind für den Insider noch deutlich Reste von Betonfundamenten für Torwegpfosten und Lampenmasten zu sehen. Ebenso oberhalb des Goethebahnhofs vor der Stützmauer bergwärts gesehen. Das obere Torweg des Kollonenweges zur Durchfahrt durch die Brockenmauer/ Einfahrt auf den Brockengipfel hieß "Nordtor".

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 21.09.2012 14:51 | nach oben springen

#11

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.09.2012 13:25
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Harzwald im Beitrag #9
Teil 2



Und hier noch ein Bild einer Sinnvollen friedlichen Beschäftigung an der Grenze.






...Super!

Hast Du noch mehr davon???

Das Foto der "Ausgabe der Marschverpflegung", ist das an der ehem. GK Scharfenstein entstanden, dort wo heute in etwa die Bungalows der NP- Rangerstation stehen?

Übrings. Kennt sich einer von den freundlichen Bedienpersonal- Herren vielleicht wieder?

Warst Du am 03.12.1989 bei der Brockenöffnung dabei?

Wäre nett, wenn Du vielleicht mal per PM mit mir kontaktieren würdest!

Danke schon mal im Voraus!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 21.09.2012 13:25 | nach oben springen

#12

RE: Bezeichnung Grenzsignalzauntore im GR 20 / Harz

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.09.2012 14:14
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #11
Zitat von Harzwald im Beitrag #9
Teil 2



Und hier noch ein Bild einer Sinnvollen friedlichen Beschäftigung an der Grenze.






...Super!

Hast Du noch mehr davon???

Das Foto der "Ausgabe der Marschverpflegung", ist das an der ehem. GK Scharfenstein entstanden, dort wo heute in etwa die Bungalows der NP- Rangerstation stehen?

Übrings. Kennt sich einer von den freundlichen Bedienpersonal- Herren vielleicht wieder?

Warst Du am 03.12.1989 bei der Brockenöffnung dabei?

Wäre nett, wenn Du vielleicht mal per PM mit mir kontaktieren würdest!

Danke schon mal im Voraus!

josy95


War am 3.12.89 bei der Brockenöffnung mit dabei.Nur die Tour führte von Schierke auf der Brockenstraße dort hoch.Auch dort gab es Sonderverpflegung von den GT--Erbseneintopf mit Bockwurst--1 Ost-Mark


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen