#1

Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 08.09.2012 20:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Guten Abend,

bringe mal wieder einen Programmtip,läuft morgen am 09.09.2012 ab 20:15 im MDR. Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e...sonUb5w&cad=rja

Edit: Sorry,hatte falschen Sendetermin notiert.

Jetzt stimmt er aber.


Gert, LO-Wahnsinn und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2012 20:25 | nach oben springen

#2

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 08.09.2012 20:26
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Hast Dich nicht im Datum getäuscht?
Morgen kommts,trotzdem danke für den Tip.


nach oben springen

#3

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 08.09.2012 20:28
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Haben uns wohl gerade überschnitten!


nach oben springen

#4

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 08.09.2012 22:52
von Gert | 12.356 Beiträge

schaue ich mir an, ist sicher eine interessante Figur der Zeitgeschichte. Ich hörte dass er aus Erfurt stammt, hat mich überrascht weil es auch meine Stadt ist, in der ich aufwuchs.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#5

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 08.09.2012 23:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Denke/hoffe auch,dass es ein interessanter Beitrag wird.
Ja,er stammt aus Erfurt,aber wirklich viel ist mir über diesen Mann noch nicht bekannt.

Hier noch ein Vorschau-Video.

http://www.mdr.de/geschichte-mitteldeuts...video75986.html


nach oben springen

#6

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 00:29
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Ich werd mir den Beitrag auch ansehn, sofern ich das nicht vergesse.
Ob es da viel neue Infos gibt, mal sehn, denke eher nicht.
Vorallem bin ich aber auch darauf gespannt, WAS man von ihm so "offenbahrt" und in welches Licht man ihn rückt.
Es gibt jedenfalls eine ganze Menge Stoff, mit dem man sich beschäftigen kann, wenn es um Gehlen geht.
Nicht nur seine Nazivergangenheit und den Vorläufer des BND.
Da gibts, möglicherweise, noch eine Menge anderer interessanter Dinge die sehr brisant sind.
Da dafür aber klare Beweise fehlen, bzw. sofern es welche gibt öffentlich nicht zugänglich sind, werde ich dazu öffentlich nichts sagen, dass kann sich jeder selber anlesen und ansehen.

Vom rein fachlichen her, als Nachrichtenoffizier im Dienste, war er sicher kein unbedeutendes Licht, rein moralisch kommt er bei mir aber garnicht gut weg.

Mich würden die Stasiunterlagen über Gehlen interessieren, aber weis weis ob die noch existieren.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#7

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 00:56
von frank | 1.753 Beiträge

wie wärs denn: R.G. quereinsteiger zum mord !!!



nach oben springen

#8

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 01:28
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #
wie wärs denn: R.G. quereinsteiger zum mord !!!


Das hast Du jetzt gesagt.
Ich werf noch Oktoberfest und Bologna hinzu.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#9

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 09:59
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Wie immer kann man sich trefflich amüsieren.
Der Filmbeitrag lief noch nicht,
ALLE Schreiber wissen was zu G. oder auch nicht
und die Verschwörungstheorien sind auch schon im Boot.

Na dann mal kräftig weiter rudern.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#10

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 10:19
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Ja die Spannung bis heute abend ist kaum auszuhalten, so dass man sich gar nicht mehr hinsetzen will. Aber viel Neues wird man wohl nicht erfahren.

http://igelhelfer.alexandermueller.info/Humor/Humorindex.htm
Theo


josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 11:08
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Um die Spannung bis heute Abend nicht ins unerträgliche steigen zu lassen empfehle ich folgende Lektüre:

Reinhard Gehlen: Der Dienst. Erinnerungen 1942–1971. von Hase & Köhler, Mainz u. a. 1971, ISBN 3-920324-01-3.

Wer das Buch gerade nicht zur Hand hat kann sich hier einen kleine Überblick verschaffen.......

Leider funktioniert ein zweiter Link zu "gavagai" nicht, deshalb kopier ich den Text mal hier her:

Die Erinnerungen des Gründer mindestens eines der großen deutschen Geheimdienstes sind auch über dreißig Jahre nach ihrem Erscheinen noch aktuell:

unfrisiert ist nachzulesen, wie die Geschichte des "Tausendjährigen Reiches" frisiert wurde,
die Geschichte nach dem 2. Weltkrieg wird von einem Zwitterstandpunkt beleuchtet,
die Übernahme der braunen Eliten in die Führerschaft der Bundesrepublik ist überall präsent,
die durchgängigen Methoden aller Geheimdienste wird klar, auch wenn es Gehlen bestreitet.

Gleichzeitig ist das Buch mit Vorsicht zur Hand zu nehmen:

ein Leben lang in Geheimdiensten prägt: man wird keine ehrliche Biografie erwarten dürfen,
das Biografische in Der Dienst beschränkt sich auf das Berufliche (was im Titel ausgesagt wird),
der oben genannte Punkt wird übertrieben: neunzig Seiten lang wird der Leser mit Einzelheiten und Tabellen zu "Fremde Heere Ost" = deutscher Überfall auf Osteuropa versorgt.

Dieses beachtend sollte man weite Teile des Buches überfliegen. Doch nicht zu rasch, sonst überliest man den bekannten Versuch der deutschen Sachliteratur zu den Nazis und zum 2. Weltkrieg einen Mythos aufzubauen:

Schuld war Adolf Hitler und sein Wunschdenken (z. B. S. 49, S. 95)
viele, wie Reinhard Gehlen und Wilhelm Canaris, waren gegen Hitler (wie kamen sie in so bedeutende Positionen?)
wenn schon nicht dagegen, so waren doch alle anderen Deutschen an einem fairen Krieg interessiert.

Da es im Buch kaum vorkommt, hier etwas zu Reinhard Gehlen (1902–1979)

* 3.4.1902 in Erfurt
1920 Eintritt in die Reichswehr
ab 1933 mit dabei: Generalstabsausbildung
April 1942 Chef der Abteilung "Fremde Heere Ost" = Chef der Ostspionage; blendende Zusammenarbeit mit der berüchtigten SS (Schutzstaffel).
1944 Generalmajor
1945 läuft Gehlen zu den Amerikanern über; er wird zum Prototyp des Wendehalses.
Juni 1945 Gehlen gibt den Amerikanern alle Informationen preis (das kann man so und anders sehen) und "bewirbt" sich damit um eine Stelle beim US Geheimdienst.
Juli 1946 die Organisation Gehlen entsteht; Gehlen ist amerikanischer Spion.
Ab 1949 Doppelfunktion: weiterhin "Betreuung" durch den CIA, aber auch Zusammenarbeit mit der deutschen Regierung unter Konrad Adenauer. Übernahme des braunen Gesindels durch die "Organisation Gehlen" ist gewährleistet: "Es wird eine deutsche nachrichtendienstliche Organisation unter Nutzung des vorhandenen Potentials geschaffen, die nach Osten aufklärt, bzw. die alte Arbeit im gleichen Sinne fortsetzt" (Quelle: Norbert Frei: Karrieren im Zwielicht. Hitlers Eliten nach 1945, S. 135)
1956 die Organisation Gehlen wird zum Bundesnachrichtendienst BND.
bis 1968 ist Gehlen Chef des BND
1968 Großes Bundesverdienstkreuz mit Stern und Schulterband
+ 8.6. 1979 Berg bei Starnberg
Nach Gehlens Tod veröffentlichte die Deutsche Nationalzeitung den freundschaftlichen Briefwechsel: Reinhard Gehlen schrieb Gerhard Frey, dem Führer der Deutschen Volksunion DVU: “Ihr Artikel über die gegen mich laufenden Angriffe hat gut getan.” Gehlen weiter: “Ich werde mich, sobald es geht, wieder melden.” Gehlen endete: “Mit herzlichen Grüßen und Empfehlungen an Ihre Frau, auch von der meinigen, Ihr Reinhard Gehlen.”
Quelle: Otto Köhler: "Alarm in Gehlens Klo. Wie der BND aus Wehrmacht und SS erstand, und was die ARD für uns daraus macht" Junge Welt 11.03.2006, S. 10

Gehlen versucht in Der Dienst den 2. Weltkrieg durch Bekämpfung des Kommunismus zu rechtfertigen. Er bedauert zwar, daß Hitler "das Primat der Politik vollkommen zugunsten der totalen militärischen Entscheidung aufgegeben hatte" (S. 80). Man beachte: Hitler, nur er ist verantwortlich. Doch: der Krieg war notwendig, "weil die Bevölkerung Rußlands vor 1939 schwer unter dem Terror des Stalinismus gelitten hatte" (S. 80). Wie geschickt Gehlen zwischen den Lagern (Großdeutsches Reich, CIA, Bundesregierung, BND) lavierte zeigt ein Abkommensbruch durch die USA in 1949. "Dieses Verbot stand nicht im Einklang mit unseren Abmachungen. Es wurde von mir stillschweigend nicht akzeptiert" (S. 141). Ja, ja, die ominöse schweigende Mehrheit, die schon immer dagegen war, es sich aber nicht zu sagen traute. Wie Gehlen die Begriffe immer zu seinen Gunsten auslegte, zeigt die Betonung der Überparteilichkeit des deutschen Geheimdienstes und seine Definition "Überparteilichkeit, d.h. einer sich auf alle Parteien – außer den Kommunisten ..." (S. 143). Alle anderen Staatssicherheitsdienste arbeiten oft illegal, unter Anwendung brutalster Methoden, Sabotage, Terror und Mord. Der BND hat sich – anscheinend als einziger Geheimdienst – davon distanziert (S. 223). Zeitgemäß (Der Dienst erschien 1971) und echt opportunistisch verteidigt Gehlen den Vietnamkrieg der USA und heroisiert gar deren Kampfführung (S. 235-236). Die Erinnerungen Gehlens bestätigen, daß die UdSSR bis 1955 die deutsche Wiedervereinigung anstrebte und anbot. Selbstverständlich diskreditiert Gehlen diese Politik sofort (S.311-314) und Adenauer lehnte bekanntlich die angebotene Chance ab; wir mußten über dreißig Jahre auf die nächste Chance warten.
Die Kapitel 10 bis 12 über die Sowjetunion und den Kommunismus sind veraltet und nur noch für Historiker interessant.
Selektiv und mit der oben genannten Vorsicht gelesen, kann Der Dienst auch heute noch politschen Einblick in die Geschichte Deutschlands geben. Reinhard Gehlen erweist sich in seiner Anpassungsfähigkeit als würdiger Nachfolger Joseph Fouchés.


Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

seaman und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 12:57
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #
Wie immer kann man sich trefflich amüsieren.
Der Filmbeitrag lief noch nicht,
ALLE Schreiber wissen was zu G. oder auch nicht
und die Verschwörungstheorien sind auch schon im Boot.

Na dann mal kräftig weiter rudern.


Ja lieber TH, irgendwie muss man doch die Einschaltquoten nach oben bringen.

Aber immerhin, ich nenne "sie" nur "Theorien", denn eine Verschwörungstheorie -Totschlagargument- wäre es nur, wenn keinerlei Hinweise vorhanden wären und man eine These aufstellt, die frei aus der Luft gegriffen ist.
Die Hinweise sind aber vorhanden nur sie sind nicht beweisbar, darum bleiben es nur Hinweise und somit Theorie.
Ich würde mich natürlich gern über jede Info jeglicher Richtung freuen, die mir irgendwie deutlich macht, diese Theorien wären Unsinn.
Diese Infos kann ich mit meinen bescheidenen Mitteln aber nicht finden, darum hat die Theorie für mich 50:50 Bestand.
Mit anderen Worten, ich halte die Theorie für möglich und werte sie auf der gleichen Ebene wie die Unschuld.
Immerhin, wer sich wie Gehlen prostituiert, dem traue ich jede Schweinerei zu.

Machen wir uns nichts vor, Politik ist ein schmutziges Geschäft.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#13

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 14:54
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Zeit genug hatte man ja, um die Archive zu bereinigen...
http://tagesschau.de/inland/bnd150.html
aber auch BND Archivare können ja mal ein Blackout haben..
Theo


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 17:37
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #
Zeit genug hatte man ja, um die Archive zu bereinigen...
http://tagesschau.de/inland/bnd150.html
aber auch BND Archivare können ja mal ein Blackout haben..
Theo


Tja, Archive von Behörden/Organisationen/Vereinen werden grundsätzlich regelmäßig bereinigt bzw. falls erforderlich Akten an Zentralarchive abgegeben.

Beispiel Land Thüringen.
http://www.thueringen.de/imperia/md/cont.../Richtlinie.pdf


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 09.09.2012 17:38 | nach oben springen

#15

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 20:15
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Nur die der Gauck-Behörde niemals


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#16

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 21:09
von LO-Wahnsinn | 3.495 Beiträge

Schön in Szene gesetzte Doku, aber wie erwartet gabs nicht wirklich neues.
Kein Wort über die Geheimstrukturen des CIA in Deutschland dessen Kind die Organisation Gehlen ja war.
Akten 1965 für 50+ Jahre unter Verschluss, und wenn sie göffnet werden, erfahren wir das Gehlen ein Nazi war und jede Menge Nazis beschäftigte.
Naja, die interessantesten Dinge dürften eh in CIA Akten stehn.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#17

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 21:14
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Hier ist eine kurze Vorschau auf die Sendung ueber Gehlen,

http://www.mdr.de/mediathek/suche/mediat...=Gehlen&x=5&y=3


nach oben springen

#18

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 21:16
von Gert | 12.356 Beiträge

habe den Film über Gehlen gesehen. War sehr informativ hat mich aber auch negativ beeindruckt. Besonders interessant in diesem Zusammenhang fand ich die Bemerkung des Kommentators, dass sich alle 4 Allierten der Kriegsverbrecher von SS , SD und Gestapo mit speziellem Wissen bedienten, ohen dabei Skrupel zu haben. Besonderes Beispiel Heinz Felfe, eh. SS Führer aus Dresden arbeitete als Topspion für den KGB. Dieses ganze Spionagegeschäft ist ein einziges Hu..engeschäft, als was anderes kann man es nicht bezeichnen, wenn man solche Dokus sieht. Ein Haufen gewissenloser Leute verkaufen sich meistbietend an ihre Auftraggeber, die Gewissen", wenn sie denn überhaupt eines haben, werden wie die Hemden gewechselt oder an der Garderobe abgegeben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#19

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 21:20
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #
Schön in Szene gesetzte Doku, aber wie erwartet gabs nicht wirklich neues.
Kein Wort über die Geheimstrukturen des CIA in Deutschland dessen Kind die Organisation Gehlen ja war.
Akten 1965 für 50+ Jahre unter Verschluss, und wenn sie göffnet werden, erfahren wir das Gehlen ein Nazi war und jede Menge Nazis beschäftigte.
Naja, die interessantesten Dinge dürften eh in CIA Akten stehn.



Na ja,die CIA-Akten über G. standen vor Jahren schon minimal geschwärzt im Internet.
Bücher über G. gibt es in aller Welt,in allen Sprachen.Es gab mal Leute,die haben nach 1945 vor Ort über diesen Typen und sein Nazi-Klüngel
filigran berichtet( z.b.Felfe).
Dann entstand im Osten Deutschlands mal ein Geheimdienst,der sich gegen solche Verbrecher wehrte....


passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Reinhard Gehlen-Der Meister-Spion und die Nazis

in Themen vom Tage 09.09.2012 21:23
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #
habe den Film über Gehlen gesehen. War sehr informativ hat mich aber auch negativ beeindruckt. Besonders interessant in diesem Zusammenhang fand ich die Bemerkung des Kommentators, dass sich alle 4 Allierten der Kriegsverbrecher von SS , SD und Gestapo mit speziellem Wissen bedienten, ohen dabei Skrupel zu haben. Besonderes Beispiel Heinz Felfe, eh. SS Führer aus Dresden arbeitete als Topspion für den KGB. Dieses ganze Spionagegeschäft ist ein einziges Hu..engeschäft, als was anderes kann man es nicht bezeichnen, wenn man solche Dokus sieht. Ein Haufen gewissenloser Leute verkaufen sich meistbietend an ihre Auftraggeber, die Gewissen", wenn sie denn überhaupt eines haben, werden wie die Hemden gewechselt oder an der Garderobe abgegeben.




...von Dir erwarte ich nichts ....was Wissen vermittelt...sei nicht sauer,Du bist Deutschland!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Konzert von Reinhard Fendrich an der Mauer?
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von berlin3321
1 25.10.2016 17:01goto
von pee • Zugriffe: 423
Ost-Spitzel und West-Spion
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von SFGA
0 09.08.2010 00:09goto
von SFGA • Zugriffe: 955
Spione Helden oder Verräter ?
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
15 19.06.2010 02:33goto
von 94 • Zugriffe: 1808
Spione der DDR und ihre Aufgaben
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
67 09.06.2010 19:36goto
von 94 • Zugriffe: 5442
Russischer Geheimdienst - Spione in Potsdam
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Sauerländer
20 21.03.2010 11:28goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2899
Benno Ohnesorg von Stasi-Spion erschossen worden
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
7 23.05.2009 06:54goto
von manudave • Zugriffe: 571

Besucher
23 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen